1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test S/W Laserdrucker: Epson Aculaser M2000D

Test S/W Laserdrucker: Epson Aculaser M2000D: Papierhandling, Anschlüsse und Bedienung

Den M2000-Laser gibt es in vier Varianten. Alle sind mit einer Duplexeinheit für den automatischen beidseitigen Druck ausgerüstet. Weitere Details stehen in der nachfolgenden Tabelle.

Ausstattung / Technische Daten (Herstellerangaben)
Im Test:
Aculaser M2000D
Aculaser M2000DNAculaser M2000DTAculaser M2000DTN
Preis (ca.)335 Euro435 Euro480 Euro580 Euro
Druckgeschwindigkeit28 Seiten pro Minute
Arbeitsspeicher mitgeliefert / maximal32 / 288 MByte64 / 320 MByte32 / 288 MByte64 / 320 MByte
DruckersprachenESP2, PCL6, PCL5e, Adobe PostScript 3, PDF 1.3
Papierkassetten / Fassungsvermögen2 / 250 Papierkassette, 50 Blatt Multifunktionskassette
Zweite Papierkassette 250 BlattoptionalStandard
Dritte Papierkassette 250 Blattoptional
Papierausgabe250 Blatt
BetriebssystemeWindows 95, 98, XP, Server 2000, Vista, Vista x 64 / Mac OS ab Version 10.2.8 / Linux / Unix
SchnittstellenUSB, ParallelportUSB, NetzwerkUSB, ParallelportUSB, Netzwerk
Druck von Transparentfolienja
GarantieDrei Jahre Carry-In-Service
© Druckerchannel (DC)

Papierkassetten

Das Testgerät M2000D hat eine Papierkassette mit 250 Blatt Fassungsvermögen (Bild rechts), dazu ein Mehrzweckfach für 50 Blatt. Optional gibt es bei den Modellen ohne das T (Tray, Papierkassette) im Namen zwei weitere Kassetten mit jeweils 250 Blatt. Die Modelle mit dem T im Namen haben bereits eine zusätzliche Kassette. Der Preis einer optionalen Kassette liegt bei etwa 200 Euro.

Insgesamt kann man die Papierkapazität auf diese Weise auf bis zu 800 Blatt erweitern.


Mehrzweckfach

In das Mehrzweckfach passen bis zu 50 Medien (Bild rechts). Das Zentrieren ist einfach, das unbeabsichtigte Verschieben des eingelegten Blattstapels aber ebenso.

Papierausgabe

Die Papierablage nimmt bis zu 250 Blätter auf. Damit lässt sich der gesamte Inhalt einer Papierkassette in einem Rutsch ausdrucken. Eine löbliche Eigenschaft, denn bei anderen Druckern ärgert man sich immer wieder darüber, dass die Papierablage weniger Fassungsvermögen als eine Papierkassette hat.


Anschlüsse

Alle Geräte der M2000er-Serie kann man über USB anschließen. Die Versionen mit dem N im Namen haben zusätzlich einen Netzwerkanschluss, die Versionen ohne N statt dessen einen Parallelport (Bild rechts).

Schwer verständlich

Das Bedienfeld besteht aus sechs LEDs und drei Buttons. Zwei davon sind mit klaren Symbolen für "Information" und "Papierkorb" gekennzeichnet. Ganz klar allerdings nicht, denn mit der Taste "Information" kann man auch die angezeigten Warnungen löschen.


Was der grünliche Button (Bild rechts) bedeutet, muss man raten oder nachlesen (Start-/Stop-Taste: Schaltet den Drucker um zwischen "Offline" und "Bereit"). Die LEDs können jede bis zu fünf Zustände haben (leuchtet, leuchtet nicht, blinkt schnell, langsam, sehr langsam), für die Erläuterung der Kombinationen braucht das Handbuch sieben Seiten. Nicht sehr hilfreich.

Insgesamt macht das Bedienfeld keinen gut durchdachten Eindruck.

04.09.08 11:16 (letzte Änderung)
1Epson-Laser auf Kyocera-Basis
2Papierhandling, Anschlüsse und Bedienung
3Die Ausstattung: Treiber und Statusmonitor
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Fotodruckqualität und -tempo
7Grafikdruckqualität und -tempo
8Textdruckqualität und -tempo
Technische Daten & Testergebnisse

42 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:48
16:36
16:25
15:29
15:00
13:38
07:34
19.9.
19.9.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 215,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,01 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 153,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 418,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 128,49 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,99 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 142,84 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen