1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test S/W Laserdrucker: Epson Aculaser M2000D

Test S/W Laserdrucker: Epson Aculaser M2000D: Papierhandling, Anschlüsse und Bedienung

Den M2000-Laser gibt es in vier Varianten. Alle sind mit einer Duplexeinheit für den automatischen beidseitigen Druck ausgerüstet. Weitere Details stehen in der nachfolgenden Tabelle.

Ausstattung / Technische Daten (Herstellerangaben)
Im Test:
Aculaser M2000D
Aculaser M2000DNAculaser M2000DTAculaser M2000DTN
Preis (ca.)335 Euro435 Euro480 Euro580 Euro
Druckgeschwindigkeit28 Seiten pro Minute
Arbeitsspeicher mitgeliefert / maximal32 / 288 MByte64 / 320 MByte32 / 288 MByte64 / 320 MByte
DruckersprachenESP2, PCL6, PCL5e, Adobe PostScript 3, PDF 1.3
Papierkassetten / Fassungsvermögen2 / 250 Papierkassette, 50 Blatt Multifunktionskassette
Zweite Papierkassette 250 BlattoptionalStandard
Dritte Papierkassette 250 Blattoptional
Papierausgabe250 Blatt
BetriebssystemeWindows 95, 98, XP, Server 2000, Vista, Vista x 64 / Mac OS ab Version 10.2.8 / Linux / Unix
SchnittstellenUSB, ParallelportUSB, NetzwerkUSB, ParallelportUSB, Netzwerk
Druck von Transparentfolienja
GarantieDrei Jahre Carry-In-Service
© Druckerchannel (DC)

Papierkassetten

Das Testgerät M2000D hat eine Papierkassette mit 250 Blatt Fassungsvermögen (Bild rechts), dazu ein Mehrzweckfach für 50 Blatt. Optional gibt es bei den Modellen ohne das T (Tray, Papierkassette) im Namen zwei weitere Kassetten mit jeweils 250 Blatt. Die Modelle mit dem T im Namen haben bereits eine zusätzliche Kassette. Der Preis einer optionalen Kassette liegt bei etwa 200 Euro.

Insgesamt kann man die Papierkapazität auf diese Weise auf bis zu 800 Blatt erweitern.


Mehrzweckfach

In das Mehrzweckfach passen bis zu 50 Medien (Bild rechts). Das Zentrieren ist einfach, das unbeabsichtigte Verschieben des eingelegten Blattstapels aber ebenso.

Papierausgabe

Die Papierablage nimmt bis zu 250 Blätter auf. Damit lässt sich der gesamte Inhalt einer Papierkassette in einem Rutsch ausdrucken. Eine löbliche Eigenschaft, denn bei anderen Druckern ärgert man sich immer wieder darüber, dass die Papierablage weniger Fassungsvermögen als eine Papierkassette hat.


Anschlüsse

Alle Geräte der M2000er-Serie kann man über USB anschließen. Die Versionen mit dem N im Namen haben zusätzlich einen Netzwerkanschluss, die Versionen ohne N statt dessen einen Parallelport (Bild rechts).

Schwer verständlich

Das Bedienfeld besteht aus sechs LEDs und drei Buttons. Zwei davon sind mit klaren Symbolen für "Information" und "Papierkorb" gekennzeichnet. Ganz klar allerdings nicht, denn mit der Taste "Information" kann man auch die angezeigten Warnungen löschen.


Was der grünliche Button (Bild rechts) bedeutet, muss man raten oder nachlesen (Start-/Stop-Taste: Schaltet den Drucker um zwischen "Offline" und "Bereit"). Die LEDs können jede bis zu fünf Zustände haben (leuchtet, leuchtet nicht, blinkt schnell, langsam, sehr langsam), für die Erläuterung der Kombinationen braucht das Handbuch sieben Seiten. Nicht sehr hilfreich.

Insgesamt macht das Bedienfeld keinen gut durchdachten Eindruck.

04.09.08 11:16 (letzte Änderung)
1Epson-Laser auf Kyocera-Basis
2Papierhandling, Anschlüsse und Bedienung
3Die Ausstattung: Treiber und Statusmonitor
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Fotodruckqualität und -tempo
7Grafikdruckqualität und -tempo
8Textdruckqualität und -tempo
Technische Daten & Testergebnisse

42 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:00
10:55
10:46
10:10
09:22
19.8.
19.8.
Punkte auf Farbausdruck Gast_52388
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
29.07. Samsung-​Laser unter HP-​Label: Samsung-​Drucker verschwinden vom Markt
26.07. Epson Workforce WF-​2810DWF, WF-​2830DWF, WF-​2835DWF und WF-​2850DWF: Günstige Kleinstbüro-​Tintendrucker mit Rekord-​Folgekosten
25.07. HP Color Laser 150, MFP 178 und 179: Einführung der neuen "HP Color Laser"
22.07. HP Laser 107, MFP 135 und 137: S/W-​Drucker der neuen "HP Laser"-​Serie
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Smart Tank Plus 655

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Expression Photo XP-8600

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Smart Tank Plus 555

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Smart Tank Plus 570

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 184,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,96 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 109,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 375,50 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 347,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro X576dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen