1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Druckerkaufberatung für Anwälte und Notare

Druckerkaufberatung für Anwälte und Notare: Tipp 1: Dokumentenechtheit


Die für eine Kanzlei wichtige Dokumentenechtheit stellen im Regelfall nur Laserdrucker sicher. Tintendrucker sind in der Regel nicht dokumentenecht. Eine Ausnahme bilden die Edgeline-Drucker von HP, die von der PTS eine positive Bescheinigung erhalten haben. Die PTS (Papiertechnische Stiftung) prüft Drucker auf Urkundensicherheit.

Wichtig: Die Zertifizierung berücksichtigt nur die Kombination aus Drucker, Originaltoner und Papier. Wer in der Kanzlei also beispielsweise Fremdtoner verwendet, hat keine zugesicherte Dokumentenechtheit mehr.

Grundlage dafür ist die Dienstordnung für Notare (DONot) für den Bereich Urkundenwesen. Dort ist in §29 vorgeschrieben, dass Urschriften, Ausfertigungen und beglaubigte Abschriften notarieller Urkunden so herzustellen sind, dass sie

  • gut lesbar,
  • dauerhaft und
  • fälschungssicher

sind.

In der Spezifikation der Geräte und Verbrauchsmaterialien, die diese Bedingungen erfüllen, findet man dann Vermerke wie

  • BAM/PTS-Prüfungszeugnis
  • Originaltoner gemäß §29 DONot
  • Für die Herstellung von Urschriften notarieller Urkunden (§29 DONot) sowie zur Herstellung von Schriftstücken in verschiedenen anderen Bereichen des Urkundenwesens (zum Beispiel Ausfertigung und beglaubigte Abschriften im Notariat - §29 DONot) zertifiziert.

BAM/PTS steht für "Papiertechnischen Stiftung", PTS, in Heidenau (ehemals BAM). Sie führt unter anderem urkundentechnische Prüfungen und Zertifizierungen durch, zum Nachweis, dass das geprüfte Druck-, Kopier- oder Schreibsystem für die Verwendung im Urkundenwesen geeignet ist. Das geschieht zum Beispiel bei der Herstellung von Urschriften notarieller Urkunden oder gleichgestellter Dokumente.

Erst mit der Zertifizierung ist gewährleistet, dass die Ausdrucke tatsächlich als "dokumentenecht" gelten. Das Papier muss Eigenschaften haben, die Verfälschungen praktisch unmöglich macht. Dazu gehört zum Beispiel das Verhalten bei Radierversuchen. Schriftzeichen dürfen sich nicht enfernen lassen, ohne mit bloßem Auge erkennbare Spuren zu hinterlassen. Außerdem muss es in gewissen Grenzen lichtecht und alterungsbeständig sein.

Ein Beispiel eines Prüfungszeugnisses befindet sich hier.

Das Zertifikat der PTS zum Druck von Urkunden oder beglaubigten Abschriften, die als dokumentenecht oder fälschungssicher gelten, bezieht sich ausdrücklich auf die Nutzung der Komponenten Drucker, Toner und Papier. Wird auch nur eine der drei verändert, verliert das Zertifikat seine Gültigkeit.

Manche Papiere, wie zum Beispiel das "Neusiedler-Kopierpapier HP'E weiß 80 g/m²", sind für mehrere Drucker verschiedener Hersteller zertifiziert.

Die DONot erfuhr 2001 eine Überarbeitung, bei der die Inhalte der §§26 und 27 im §29 zusammengefasst wurden.

19.04.11 11:49 (letzte Änderung)
1Die richtigen Drucker für eine Kanzlei
2Tipp 1: Dokumentenechtheit
3Tipp 2: "Blauer Engel" und "Energy Star"
4Tipp 3: Das sollte der Drucker können
5Tipp 4: Drucker oder Multifunktionsgerät
6Tipp 5: Anschluss mit Kabel oder drahtlos
7Tipp 6: Nachrüstbarkeit
8Tipp 7: Das richtige Papier
9Tipp 8: Druckkosten senken
10Tipp 9: Gewährleistung, Garantie, Service
11Tipp 10: Sensible Druckdaten

26 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:27
12:24
11:12
10:10
08:04
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen