1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Paperworld 2007

Paperworld 2007: Neues von der Frankfurter Papierwarenmesse


Auch in diesem Jahr machte Druckerchannel einen Messerundgang (24. - 28.1.2007) über die Paperworld in Frankfurt. Interessante Neuheiten stellen wir in diesem Bericht vor.


Armor/ Geha: Kompatible Patronen für Canon-Drucker mit Tintenstandsanzeige

Artech stellt unter dem Markennamen "Armor" das im November 2006 gezeigte Tuning-Kit für die aktuellen Fünffarb-Canon-Drucker vor. Dabei verwendet der Hersteller eigene Patronen, die wiederum einen Chip mit verschlüsselter Kommunikation haben.

Während die Armor-Patronen vor allem auf dem französischen Markt stark vertreten sind (man findet sie in Deutschland nur bei wenigen Händlern im Internet), hat der Hersteller Artech das Tuning Kit auch für die deutsche German Hardcopy (Geha) lizensiert.


Zusätzlich will Geha das Kit und die dazu passenden Einzelpatronen auch unter der Marke "Boeder" vermarkten. Die Einzelpatronen der verschiedenen Label sind dabei untereinander kompatibel. Eine Armor-Cyan Patronen beispielsweise passt daher auch in das Tuning-Kit von Geha und umgekehrt.

Das Tuning-Kit erfordert als erstes das Entfernen aller Original-Patronen. Es ist nicht möglich, gleichzeitig Originalpatronen zu verwenden. Der Adapter wird dann auf den Druckkopf gesteckt und steht damit in direkter Verbindung mit den elektrischen Kontakten der Originalpatronen. Auf diese werden dann anschließend die Armor-Patronen mit eigenem Chip gesetzt.

Entwickelt wurde der Aufsatz von einem 14-Mann-Team in Dortmund. Die Produktion findet derzeit in Polen statt. Nach Aussagen des Entwicklungsleiters Ulf Reinhardt hat die Entwicklung 300.000 Euro verschlungen. Ein wesentlicher Zeit- und Kostenfaktor war dabei das Umgehen von Canon-Patenten.

Neben dem eigentlichen Chip sind auch die roten LEDs in den Einzelpatronen wichtig für die Erkennung der Kartuschen. Sie blinken nach dem Einsetzen in den Drucker in einer bestimmten Folge, die durch einen Sensor im Gehäuse erkannt wird.


Epson: Stylus Photo 1400

Epson zeigte auf der Messe auch den neuen A3-Fotodrucker Epson Stylus Photo 1400 (wir berichteten) auf Basis des gerade mit "Gut" getesteten Einsteigerdruckers R265.

HP: Tintenpatronen und Color-Lok

Am Stand von HP ging es hauptsächlich um die Präsentation der verwirrenden Vielfalt an Tintenpatronen und Tonerkartuschen. HP will es Käufern einfacher machen und in den Regalen zwischen "Vieldruckern" und "Gelegenheitsdruckern" unterscheiden. So soll deutlicher werden, dass man beim Kauf der stark beworbenen "2er-Packs" bis zu 20 Prozent an Druckkosten einsparen kann. Wer nur hin und wieder druckt, der ist mit nur einer einzelnen Tintenpatrone besser bedient.

Ein weiteres Thema war die HP Color Lok-Technologie: Eine spezielle Behandlung von herkömmlichem Kopierpapier soll es möglich machen, dass Tinte sehr schnell trocknet, damit sich auf Business-Tintendruckern hohe Druckgeschwindigkeiten erreichen lassen. Laut Ralf Groh, Direktor Vertrieb Supplies bei HP, gibt es Gespräche mit den großen Papierherstellern, die die Color-Lok-Technologie eventuell ebenfalls mit ihren Standardpapieren anbieten wollen.


Jettec: Epson Chip für neue Epson-Patronen

Mit den neuen kompatiblen Tintenpatronen für die aktuellen Tintengeräte mit Durabrite-Ultra-Tinte (D78, DX4050, DX5000, DX6000, DX7000F) ist Jettec der erste Hersteller, der eine Lösung für die neuartigen Patronen einschließlich des neuen Ink-Out-Sensors liefert. Im Gegensatz zum Original wird dabei jedoch nicht gemessen, ob sich tatsächlich genügend Tinte in der Patrone befindet, sondern einfach nur ein Dauersignal angelegt, das nach einem klar definierten Tintenstand abgestellt wird. Somit lassen sich nach Angaben des Herstellers bis zu 90% mehr Tinte aus den Farbpatronen und bis zu 30% mehr aus der Schwarzpatrone entlocken.


KMP: Canon Patronen mit Wechselchip

KMP zeigte auf der Messe die neuen CLI-8 Nachbaupatronen. Sie sind jedoch nicht mit einem eigenem Chip ausgestattet. Wie bei den Patronen von Jettec muss der Originalchip entfernt und in die KMP-Patrone eingesteckt werden. Die Tintenstandsanzeige ist danach deaktiviert.

Pelikan: Powerpad zum vereinfachten Befüllen der Canon-CLI-8-Patronen

Während Armor und Geha eine Komplett-Lösung für die aktuellen Canon-Drucker mit Chip anbieten kann, stellt Pelikan lediglich eine neue Methode zur Wiederbefüllung der Patronen vor. Wie bei allen bisherigen Lösungen bleibt die Anzeige des Tintenstandes ausgeschaltet.

Dabei wird eine leere CLI-8 oder PGI-5-Patrone auf ein Pad gesteckt und durch Kapillarkraft binnen 3-5 Minuten befüllt. Bei angetrockneten Patronen kann dieser Vorgang bis zu 10 Minuten dauern.

Ein großer Nachteil dieses Verfahrens ist, dass sich lediglich der Schwamm vollsaugt, die Hohlkammer bleibt leer, so dass sich die Patronen höchstens zu einem Drittel auffüllen lassen.

In der Praxis führt das zu noch häufigeren Patronenwechseln, ohne dass man den Zeitpunkt kennt, wann die Patrone tatsächlich leer ist. Man ist entweder gezwungen, in kurzen Abständen den Tintenstand zu überprüfen, oder wird plötzlich von blassen und unvollständig gedruckten Dokumenten oder Fotos überrascht.

Die Powerpads sollen bis zu Mai 2007 im Handel erhältlich sein. Ein Dreierpack je Farbe (entspricht einer Komplettfüllung) soll rund 8 Euro kosten.

09.02.07 11:48 (letzte Änderung)

36 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:34
21:53
19:18
18:52
17:20
13:41
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 179,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 360,60 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 108,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 131,46 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 608,99 €1 Epson Ecotank ET-7750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen