1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. News: Epson Surecolor SC-P600 und SC-P800

News: Epson Surecolor SC-P600 und SC-P800

von
Nach dem Stylus Photo R3000-Nachfolger Surecolor SC-P600 hat Epson nun auch den SC-P800 als A2-Version vorgestellt und gerade im Markt eingeführt. Beide Profigeräte arbeiten mit neuer Pigmentinte, die auf Hochglanzpapier eine deutlich höhere optische Dichte bieten soll.

News: Epson Surecolor SC-P600 und SC-P800 von Ronny Budzinske
Seite 2 von 4‹‹1234››
von
bei einem nordamerikanischen Anbieter sehe ich, daß die Geräte mit 64 ml Starterpatronen ausgeliefert werden, während die normalen Patronen 80 ml haben, ich habe keinerlei Hinweis bisher gesehen, ob das auch so in Europa/Deutschland so gehandhabt wird, oder auch anders ?

www.vistek.ca/...
von
Leider hält sich Epson sehr bedeckt was den Inhalt der Startertinte angeht (nicht nur bei diesem Modell), daher ist das schwer zu sagen.
von
der Surecolor P800 wird worldwide mit "Starter Patronen" ausgeliefert
diese sind entsprechend codiert sodass man einen "einmalig" initalisierten Drucker nicht abermals mit den selben Patronen füttern kann
dient dazu, das die mitgelieferten OEM Patronen nicht aus OVP boxen entfernt und seperat verkauft werden.

Ich kann nicht 100% sagen ob man einen werkfrischen drucker zwingend mit starter patronen intitalsieren muss, ich denke man kann stattdessen direkt auch auf "normale" Retail patronen zurückgreifen.

jedenfalls haben P600 und P800 die selben "kopierschutz"-generation die den chinesen einiges an schwierigkeiten bereiten hier systemkomaptible chips zu prodzuieren bzw. eine Refilllösung zu entwickeln wie es so geschehen ja bereits mit den vorläufern passierte R3000 und 3880
von
Hallo,

da gibt es auch leider kein Infos zu. Ich vermute aber mal ganz stark, dass das weltweit so gehandhabt wird...

Ich frage da nochmal nach.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
nun kommt noch ein SC-P400 dazu - die Modellreihe wird erweitert mit den Ultrachrome HighGloss Tinten der Vorgänger R1900/2000 , ein Surecolor-Modell mit Gloss-Optimizer

www.epson.co.uk/...
Beitrag wurde am 03.09.15, 13:53 vom Autor geändert.
von
So wie ich das bisher verstanden habe, ist ein haupt-unterschied von den anderen sc-p modellen 600 und 800 zu den vorgängern (3000 und 3880) anscheinend die tinte mit "schwärzerem schwarz", weniger die drucktechnik, auflösung, tropfengröße usw..
Deshalb frag ich mich jetzt, was ein surecolor modell ohne neue tinte besser macht? Also abgesehen von ausstattungsmerkmalen wie wlan .. Denn das high gloss 2 tintenset gabs doch schon im r2000 oder wie?
von
NIX is anders...
mit Farbprofilen kann man fremdtinte in beiden P600 und P800 modellen genausogut verwenden

und beim p400 ist selbst die tinte die alte

alles neu aufgesetzt einheitliches farbschema und design
neuen böse chips... (wobei ich in meinem Shop bereit befüllbare P600 Patronen aufgenommen hab :) )
von
Hallo,

ich habe das Gerät dann auch mal online gestellt. Was mir gerade auffällt. Epson spricht beim Epson Surecolor SC-P400 von 14ml-Patronen. Beim technisch wohl (so gut wie) identischen Epson Stylus Photo R2000 waren es noch 16,9ml.

Vermutlich werden die Patronen dann auch keine 19,22 € mehr kosten. Aber weniger Füllmenge bei einem A3-Drucker ist generell keine gute Idee.

Wobei der Epson Surecolor SC-P600 ohnehin fast immer die bessere Wahl ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
wenn der SC-P400 in Englang angekündigt ist, wird der sicher auch den Weg nach Deutschland finden. Vielleicht ist beim P400 das Handling für Rollenpapier besser als beim R2000. Interessant ist zumindest, daß Epson ein Gerät mit den High-Gloss Tinten weiterführt, irgendwie indirekt doch ein Eingeständnis, daß es hinsichtlich der Qualität von Drucken auf Glossy Papieren- Bronzing - Gloss Differential - so besser geht mit diesen Tinten als mit all den anderen Ultrachrome Tinten, HD - K3 - HDR etc . Und produktionstechnisch macht es sicher Sinn, für den P400 und P600 so weit es geht gleiche Teile zu verwenden, beim Druckmechanismus, Gehäuseteile, Rollenhalter . Und die Marketing-Leute haben immer so einen ähnlichen Look gern bei ähnlichen Modellen. Die kleinen Patronen für einen A3-Drucker sind ziemlich unpassend, vom L1800 sollten weitgehend Teile für ein CISS verfügbar sein , so ein P400 oder P600 mit größerer Füllmenge würde sicher attraktiver sein. Ob die P600 Tinten insgesamt gegenüber den K3 Tinten einen Vorteil bieten - größerer Gamut - besserer Glanz - weiß ich nicht, abgesehen vom besseren Photoschwarz.
von
Hallo,

das Gerät wird ab November für 549 erhältlich sein. Der R2000 lag bei Vorstellung 2011 übrigens bei 509 Euro - mittlerweile liegt er bei 649.

Epson hätte in der Klasse lieber ein Dyedrucker vorstellen sollen. Glanz-Druck bleibt eben leider keine Stärke vom R2000/P400.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 2 von 4‹‹1234››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
08:04
07:32
07:30
07:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen