1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson Stylus Photo R800
  5. Refill - Tinte läuft aus

Refill - Tinte läuft aus

Bezüglich des Epson Stylus Photo R800 - Fotodrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi!
Frage an Euch: ich versuche gerade, den R800 mit Refillpatronen zu betreiben, allerdings bisher mit keinem Erfolg. in 2 dieser Refillpatronen hat sich der Inhalt der Patrone über Nacht verflüchtigt - ich nehme mal an, in den Druckerboden. Kann es sein, daß die Refillpatrone defekt ist (obwohl sie beim Befüllen nicht patzt) oder kann der Druckkopf die Tinte einfach aus den 2 Tanks ablassen? Es handelt sich übrigens um die benachbarten Patronen rot und blau (also die "Spezialfarben" des R800)
Grüße,
Peter
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Lieber Peter!

Was fuer Patronen verwendest du?

Ueblicherweise laeuft dann Tinte aus, wenn die Patronen nach dem Befuellen nicht luftdicht verschlossen wurden. Wahrscheinlich taugt der Gummistoepsel nichts.

Eventuell kannst du die Patrone anders verschliessen, z.B. mit Heisskleber.

Ansonsten schick sie zurueck an deinen freundlichen Haendler ;-)
Beitrag wurde am 23.03.10, 23:44 vom Autor geändert.
von
Hallo,

woher weißt du das sich der Inhalt der Patrone verflüchtigt hat? Kann es sein das die Patrone einfach nur keinen Tintenfluss hat? Wie hast du die denn befüllt?
von
Hi!
Bei den Patronen handelt es sich um durchsichtige Refill-Patronen, die man selber mit Tinte befüllt. Daher sieht man genau, ob und wieviel Tinte drin ist.
Aber ich hab sowieso noch weitere Probleme mit diesen Dingern; immer wieder Aussetzer einzelner Düsen trotz Qualitäts-Pigmenttinte, scheinbar ein Problem mit Luft in der Leitung; weiters Patzen dieser 2 Patronen bei den ersten Ausdrucken, wenn ich sie neu befülle; ich glaub, ich pfeif langsam auf diese Experimente mit dem Selberbefüllen und verwende die Dinger in Zukunft als Reinigungspatronen mit Glasreiniger drin....
Wie schlagen sich denn die Jettec-Patronen im R800? Ist da auch wirklich Pigmenttinte drin?
Grüße,
Peter
von
tja, ohne weitere Informationen, Bild oder Link zum Produkt beim Händler ist es schon schwierig, da was zu sagen. An sich wären das ja Fragen für den Lieferanten zum Klären. Ich habe jedenfalls bei mehreren Druckern, R220, D92, D120, R265 Refillpatronen mit Autoresetchip verwendet ohne solche Probleme, eine Öffnung sollte aufbleiben, und auch volle Patronen liefen bei mir nicht aus, in den Drucker, auch Druckstörungen, Streifen etc traten nicht auf, nach einigen Reinigungszyklen am Anfang. Mit den Autoresetchips konnte man Refill im Drucker machen, auf die Weise hat sich nichts am Tintenauslass verändert, konnte keine neue Luft in die Zuleitungen kommen. Wegen eigenartigen Verhaltens der Chips, z.B. Reset beim Abbrechen des Druckvorganges im Spooler bin ich auf ein Schlauchsystem umgestiegen.
von
Der Händler meint nur, daß ich an den Problemen schuld sei, weil ich es gewagt habe, den Druckkopf aus meinem Gerät auszubauen und zu reinigen (ist ein Gebrauchtgerät gewesen, das ich als Spielerei angeschafft habe; vor dem Ausbau hatte ich beim Schwarz verstopfte Düsen, die ich vor Verwendung der neuen Tinte entsprechend frei bekommen wollte. Die Farben gingen vorher einwandfrei, zumindest mit den Tintenresten, die noch in den Originalpatronen drin waren. Daher kann ich mir nicht vorstellen, daß der Druckkopf vorher schon was hatte. Ich denke jetzt mal, daß ich den Druckkopf auch beim Reinigungsvorgang nicht beschädigt habe, werde jetzt allerdings zum Test mal diese Jettec-Patronen einsetzen und schauen, was der Drucker dann tut. Wenn dann keine Probleme auftauchen, werd ich wahrscheinlich auch ein Schlauchsystem anschaffen, da ich es ziemlich unpraktisch finde, daß ich bei den Autoreset-Chips keine Info über den tatsächlichen Füllstand der Patronen habe und mir bei meinen jetzigen Tests und Ausdrucken immer wieder eine Patrone ausgeht und ich dann erst wieder Luft im System habe. Ein Befüllen der Patronen im eingelegten Zustand bringt bei meinen Versuchen auch Tintenkleckse auf den ersten Ausdrucken danach!
Grüße,
Peter
von
Meist sind Lufteinschlüsse am Tintenausgang bei diesen Patronen auch das Problem, kann es das sein? Evtl. mal mit einer kleinen Spritze (ohne Kanüle/Nadel) mal in den Tintenauslass und leich ansaugen bis Tinte kommt...!?!

Reinigst du den Druckkopf etc. auch mit Glasreiniger? Ich weiß nicht ob das vieleicht die Ursache ist..
von
Habe den Druckkopf mit Glasreiniger gespült gehabt. Was mich auch irritiert: habe jetzt den Drucker 2 Stunden stehen gelassen und nun ein Düsentestmuster gedruckt. Der Bereich, wo cyan sein sollte (diese 180 kleinen Linien versetzt), weist 6 Reihen schwarz statt cyan auf. Nach einer Winword-Seite mit ein paar großen, fetten Buchstaben drauf sind die Linien auf dem Düsentestmuster wieder cyan. Kann es sein, daß im Druckkopf irgendwelche Dichtungen kaputt sind und so die Tinte der einzelnen Farben hin-und herrinnen kann?????
von
Also wenn du da Farben in Kanälen hast in denen diese nichts zu suchen haben wird wohl der Druckkopf einen Defekt haben, die Idee mit den Dichtungen ist da nicht so abwegig.
Wie läuft der Drucker denn jetzt mit den Originalpatronen?
Ist da alles in Ordnung?

Wieso hast den Kopf denn ausgebaut?
von
Na ja, eine Möglichkeit ist noch, daß die falschen Farben über den Umweg des Resttintenpads in die benachbarten Düsen wandern, insbesondere als die Patronen scheinbar auch im Ruhezustand etwas Tinte verlieren (die höher befüllten Patronen verlieren Tinte und die geringer befüllten drucken dann zunächst in der falschen Farbe. Ausgebaut habe ich den Druckkopf, um ihn intensiver reinigen zu können, da ich nicht weiß, was mit ihm bisher so alles passiert ist und ich einige wenige hartnäckig verstopfte Düsen hatte. Den Glasreiniger, den ich zum spülen verwendete, kann man im ausgebauten Zustand besser durch den Druckkopf leiten.
von
Also das Tinte erst in den Schwamm läuft um dann wieder zurück in die Düsen des Druckkopfs zu wandern halte ich für unmöglich. Der Schwamm soll Tinte aufsaugen und nicht wieder abgeben.
Wenn der Druckkopf deines Geräts schon hartnäckig verstopfte Düsen hatte, hast du denn nach dieser Reinigung mal Originale eingesetzt und ein perfektes Druckbild gehabt?

Erfahrungsgemäß kann ich sagen das Refillpatronen (die mit dem blauen Aufkleber an der Seite) gut funktionieren, ich hatte diese in einem R300 genutzt, in einem R800 und aktuell in einem R1900.
Nach dem Auffüllen kommt es mal vor das ein Strich im Musterdruck ein falsche Farbe hat, aber das hat sich gleich behoben nachdem der Drucker für 5 Minuten ausgeschaltet wurde.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:31
10:45
10:30
10:17
10:10
17.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
08.07. HP Sprocket Studio: Konkurrenz für Canons Selphy-​Fotodrucker
02.07. Kyocera Ecosys P3145dn, P3150dn und P3155dn: S/W-​Laser mit niedrigen Folgekosten
02.07. HP reduziert Tonerfüllmenge: Weniger Reichweite bei HP-​Tonern
02.07. HP Laserjet Enterprise M507-​ und MFP M528-​Serie: Oberklassige Monolaser
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 189,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 350,93 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,60 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 444,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 106,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 98,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 345,63 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen