1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: HP Deskjet 6540

Lesertest: HP Deskjet 6540: HP Deskjet 6540

von Björn Stolte

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Deskjet im Aludeckel" verfügbar.

Für rund 130 EUR ist der neuste HP Deskjet Drucker derzeit zu haben. Ausstattungstechnisch bietet er Drucker altbewährtes: Automatische Patronenausrichtung, Erkennen der eingelegten Papiersorte, Auswahl der Druckqualität direkt am Drucker, Druckabbruchstaste sowie Tintenfüllstandanzeige, ebenfalls direkt am Drucker.


War es sonst bei HP üblich, dass dem Spitzenmodell noch eine Duplexeinheit spendiert wurde, ist dies beim Deskjet 6540 nicht mehr der Fall. Allerdings gibt’s derzeit bei einigen Elektronikhäusern den Deskjet 6540d, wo eine Duplexeinheit dem Drucker beiliegt.

Betreiben lässt sich der Drucker mit einer Farbigen und schwarzen Patrone. Beide sind in zwei Füllmengen erhältlich. Wobei der Drucker mit den größeren Patronen eine schnelle Druckgeschwindigkeit schafft. Im Lieferumfang befinden sich die „großen“ Patronen. Alternativ kann anstatt der schwarzen Patrone auch eine Foto- oder Graupatrone eingesetzt werden.

Ich habe den Drucker seit ca. 2 Monaten im Einsatz und bin überaus zufrieden mit diesem Modell. Vor allem ist mir der absolut schnelle und sehr gute Textdruck aufgefallen. Zwar schafft er in der Praxis nicht die von HP angepriesenen 30 Seiten pro Minute, doch auf jeden Fall geht der Textdruck absolut flott und auch relativ leise von statten.


Der Farb- bzw. Fotodruck gelingt dem Drucker ebenfalls gut. HP typisch sind die Farben gut ausgeprägt aber nicht zu übertrieben. Randlos drucken kann der Drucker erstmals, neben den Standartformaten A4 und 10x15 cm, jetzt auch in diversen anderen Formaten bis hin zu Panoramabildern.

Leider ist mir aufgefallen, dass der Drucker bei den letzten 1 – 2 cm im Randlosdruck die einzelnen Druckpunkte nicht mehr 100%ig platzieren kann. Dies fällt allerdings nur bei sehr dunklen Farben sofort auf.

Mit der Fotopatrone gelingen dem Drucker natürlichere Hauttöne und mit der optionalen Graupatrone erzeugt der Deskjet 6540 wunderschöne s/w Bilder.

Haben sich die älteren Deskjet Modelle im ausgeschalteten Zustand beim starten eines Druckauftrages vom PC aus selbst eingeschaltet, so muss dieses Modell jetzt leider selber angeschaltet werden. Ausschalten tut sich der Drucker, wenn man es entsprechenden im Treiber aktiviert, nach 30 Minuten.


Absolut Edel sieht natürlich die Abdeckung des Druckers, aus gebürstetem Aluminium, aus. Auch die generelle Verarbeitung des Druckers ist sehr gut.

Auf keinem Fall trauen sollte man den Tintenstandshinweisen vom Druckertreiber. Bei mir kam vor ca. 3 Wochen ein Hinweis, dass die farbige Patrone leer sei und am Drucker leuchtete ein entsprechendes Lämpchen auf. Und obwohl ich seitdem diverse umfangreiche farbige Dokumente (CD Covers, Fotos) gedruckt habe, ist die Patrone immer noch nicht leer.

An den Rechner anschließen kann man den Deskjet 6540 leider nur über USB. Entsprechende USB Anschlüsse hat der Drucker gleich zwei: Einmal üblicherweise hinten am Gerät sowie an der Frontseite. An diesem kann z. B. ein Laptop oder auch eine HP Digitalkamera (zum Direktdruck von Fotos ohne PC) angeschlossen werden.

11.12.04 22:02 (letzte Änderung)
Technische Daten

20 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:04
15:33
15:13
15:10
15:08
29.5.
26.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
22.04. Ninestar G&G Reborn: Aufbereitete Kartuschen mit Originaltoner
22.04. Epson Workforce Enterprise WF-​C20600, WF-​C20750 und WF-​C21000: Kopierer auf Tintenbasis mit 100 ipm und Finisher-​Optionen
06.04. Canon Megatank: Drei Jahre Garantie für Pixma-​Tintentankdrucker nach Registrierung
01.04. Lexmark Firmware LW75 (März 2020): Lexmark mit Firmware-​Update, Aktuelle Static-​Control-​Chip nicht betroffen
01.04. Apex-​Chips für HP-​Firmware-​Updates vom März 2020: Apex umgeht Sperre von 2006A-​ und 2007A-​Firmware
27.03. HP Neverstop Laser 1001nw, MFP 1201n und 1202nw: Tonertankdrucker nun auch in Deutschland
24.03. Epson Surecolor SC-​P700 und SC-​P900: Fineart-​Fotodrucker für den Schreibtisch
19.03. HP Officejet Pro 903-​ und 953-​Patronen: HP Firmware 2006BR und 2007A sperrt erneut Fremdkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 247,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 169,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 267,00 €1 Oki C532dn

Drucker (Laser/LED)

ab 68,99 €1 HP Deskjet 3730

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 369,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 144,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 73,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 436,07 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen