1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: Canon PIXMA iP4000

Lesertest: Canon PIXMA iP4000: IP4000 - Aufgeschraubt

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Neuer Stern am Druckerhimmel" (Sep. 2004) verfügbar.

In diesem Laserartikel wollen wir den IP4000 aufschrauben. Warum? So wissen wir genau, wie es in einem intakten IP4000 aussieht und können eventuelle Probleme schneller lokalisieren. Das ein gewissen Fun-Faktor dabei ist, will ich nicht verbergen. Auch leiste ich wertvolle Vorarbeit für meinen ip4000 Mod: hierbei werde ich das gesamte billige Plastikgehäuse gegen Plexiglas ersetzen.


Werkzeug

Das wichtigste: Ihr braucht lediglich einen Schlitz-Schraubenzieher (klein!) und einen Kreuzschlitzschraubendreher. Ich möchte an dieser Stelle natürlich darauf hinweissen, dass dieser Drucker nur von Ausgebildeten Fachkräften geöffnet werden darf! Unetr Umständen können sonst Garantieansprüche erlöschen. Weiterhin sollte man unbedingt den Netzstecker ziehen, Strom bedeutet Lebensgefahrt. Natürlich haftet weder der Autor dieses Berichtetes noch der Autor der Seite für die Folgen, die sich aus der Anwendung des hier vermittelten Wissen (oder nichtwissen) ergeben. Auch ist jeder selbst dafür verantwortlich, seinen eigenen Drucker wieder alleine zusammen zu bauen.


Die ersten Schritte

Zuerst entfernt ihr die losen Plastikteile. Wir beginnen mit den Silbernen Seitenteilen. Alle Löcher, in die Ihr mit den Schreuber stechen müßt um die Bibelchen zu lösen, sind mit Pfeilen markiert. Danach knippst ihr die Rückwand durch die beiden hinteren Löcher ab. Davor habt ihr natürlich die Papierkasette entfernt. Spätestens jetzt sollte man für eine Saugfähige Unterlage sorgen - eventuell könnte Tinte aus dem Resttonerbehälter auslaufen. Vorne müßt ihr etwas fummeln: man muss den Schraubendreher exakt über der Klappe halten und dann mit etwas gut gemeinter Brutalität zustechen. Danach ist das gesamte Plastikteil abgenommen.


Der nächste Eindruck

Zuerst fällt uns auf: der Drucker ist im Innenteil super verarbeitet. Viel Metall und stabiles Plastik schützt das Druckwerk. Man erkennt auch eine gut geschützte Platine mit den Anschlüssen.


Netzteiltausch

Das Netzteil tauscht sich sehr einfach. Man muss nur 2 kleine Nippelchen lösen und schon hat man es in der Hand. Danach muss man nur den kleinen Stecker auf das Ersatzteil umstecken und der Drucker ist wieder einstazbereit. Die Teile kann man bereits jetzt über dne Fachhandel beziehen. Wenn ein leichtes Ticken zu vernehmen ist, gibt das Netzteil bald seinen Geist auf. Meistens geschieht dieses nach 26 Monaten der Nutzung, warum auch immer.


Resttintenbehälter

Der Resttintenbehälter wird leicht gtauscht. Hat man den Drucker an dieser Stelle, muss man lediglich noch 2 Kreuzschlitzschrauben lösen und hat sofort Zugriff auf den Schwamm. Diesen kann man Auswaschen oder Ersetzen und danach per Service-Menü den internen Zählen zurücksetzen.

29.12.04 22:30 (letzte Änderung)
Technische Daten

118 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:06
22:25
20:59
20:57
18:53
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,89 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 96,10 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen