Das KYOCERA Klimaschutzprojekt
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Fotos
  5. Drucker
  6. Epson Stylus Photo R200

Epson Stylus Photo R200: Grafikdruck: Qualität und Tempo

von Ronny Budzinske

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Epson Stylus Photo R220" verfügbar.

Die Druckerchannel-Testgrafik

Aus Corel-Draw-10 muss der Testkandidat eine A4-große Vektorgrafik drucken (siehe Bild rechts). Auf dieser Seite befinden sich verschiedenste Grafikelemente, an denen sich die Grafikqualität eines Druckers besonders gut beurteilen lässt.

Eine gezippte Version dieser Grafik erhalten Sie in unserem Download-Bereich. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen Testbericht schreiben.


Beim Druckerchannel-Testgrafik muss der Kandidat unsere Corel-Draw Grafik auf beschichtetem Inkjet-Papier wiedergeben. Bei Epson-Druckern also das "Photo Quality Inkjet Paper". Als Druckqualität haben wir die Stufe "Optimales Foto", also 2.880 x 1.440 dpi eingestellt. Klicken Sie rechts das Bild an, um den Ausschnitt des Strahlenkranzes vergrößert zu sehen.

Vergleichsweise gemächlich geht der Druck vonstatten. Exakt 4:14 Minuten nach Beginn des Druckauftrages bleibt unsere Stopuhr stehen.

Zum Vergleich: Das Konkurrenzmodell Canon i905D ist mit 3:39 Minuten etwas schneller. Der HP Photosmart 7260 gönnt sich dageben stolze 6:02 Minuten für den Druck unserer Testgrafik.

Farbflächen werden sehr homogen (bei genauem Hinsehen) allerdings mit sehr leichten Streifen gedruckt. Wie auch schon beim Testfoto gehen die dunklen Grautöne etwas zu sehr ins Grüne, werden aber gut voneinander abgestuft.

Gerade bei den Mischfarben Rot, Grün und Blau kann der R200 sehr dunkle Töne nicht ordentlich voneinander trennen, so dass die Stufen von 85 bis 100 Prozent nur bedingt unterscheidbar sind.

Auch im Grafikdruck wirkt das Gelb zu blass. Die Intensitäten der Farbbalken bei 75-100 Prozent sind kaum voneinander zu unterscheiden. Keine Probleme gibt es indes bei Grautönen. Ein Farbstich ist nicht erkennbar und alle Abstufungen sind klar voneinander getrennt.

Sehr gut gelingen feine Details. Den Strahlenkranz stellt der R200 sehr fein und scharf dar. Texte kann der kleine Epson noch bis zu einer Größe von zwei Punkt lesbar drucken.

Ebenfalls ordentlich ist die Trennung von gelber und schwarzer Tinte, welche nicht ineinander verläuft. Unsere gelbe Drei-Punkt-Schrift auf schwarzem Hintergrund ist gerade noch zu lesen.


Fehler im Strahlenkranz

Wie auch schon beim grösseren Bruder, dem Epson Stylus Photo R300 (nicht aber der Epson Stylus Photo R800), druckt der R200 im Druckmodus "Foto" (1.440 dpi) Fehler in unserem Strahlenkranz. Die Vektorgrafik kann vom R200 nicht korrekt wiedergegeben werden, was sich in einem starken Moiré-Effekt widerspiegelt.

Jedoch stellt dies kein großes Problem dar. Eine Lösung bietet sich über den Druck in einer Auflösungsstufe höher an. Im Druckmodus "optimales Foto" tritt der Fehler nicht mehr auf und auch die gesamte Druckqualität erhöht sich spürbar. Erfreulich dabei: Die Druckzeit erhöht sich lediglich um 10 Sekunden auf 4:14 Minuten.

Update (10/2005)

Dieser Fehler betrifft die Epson Modelle Stylus Photo R200, R300 und RX500. Neuere Geräte wie der R220, R320, RX600 und RX620 drucken den Strahlenkranz fehlerfrei.

25.10.05 20:18 (letzte Änderung)
1Der Kleine für den Fotodruck
2Ausstattung
3Druckkosten
4Fotodruck: Qualität und Tempo
5Grafikdruck: Qualität und Tempo
6Textdruck: Qualität und Tempo
7Test: Schmier- und Wasserbeständigkeit
Technische Daten & Testergebnisse

122 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:52
16:43
15:07
15:02
13:37
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorials
Artikel
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 395,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 896,33 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 93,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,99 €1 Canon Pixma G550

Fotodrucker (Tinte)

ab 211,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen