1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Epson Readyprint Ecotank

Epson Readyprint Ecotank: Drucker mit und ohne Seitenkontingenten zur Miete für Endverbraucher

von Ronny Budzinske

Epson bietet ausgewählte Drucker für eine monatliche Gebühr an. Buchbar ist ein S/W-Drucker sowie Farb-Multifunktionsdrucker, die mit Tinte aus Flaschen befüllt werden. Zu den Monatsbeiträgen fällt jedoch auch eine "Aktivierungsgebühr" zur Bereitstellung an.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Die Vier von der Tankstelle" verfügbar.

Kurz nach dem Start vom Tintenabo Readyprint Flex startet Epson nun auch die Version "Readyprint Ecotank" für Endverbraucher mit einem monatlichen Druckaufkommen von mindestens 300 Seiten. Im Gegensatz zum "HP Instant Ink"-Pendant "Flex" muss man den Drucker bei der nun eingeführten Vertragsart "Ecotank" nicht kaufen, sondern mieten. Angekündigt hat Epson das Preismodell bereits Anfang des Jahres für den niederländischen Markt - nun startet es auch in Deutschland.

Zur Verfügung stehen leicht abgewandelte Versionen der Ecotank-Drucker ET-4750 (4-in-1-Farbdrucker), ET-2750 (3-in-1-Farbdrucker) und das S/W-Modell Ecotank ET-M1170 Es handelt sich um Tintendrucker, die ohnehin extrem niedrige Folgekosten aufweisen. Dass es die Tinte in großvolumigen Flaschen zu günstigen Preisen im Nachkauf gibt, ist jedoch bei Readyprint nebensächlich. Diese schickt Epson automatisch zu, noch bevor diese aufgebraucht ist. Relevant ist dabei nur die Anzahl der gedruckten Seiten - nicht der tatsächliche Tintenverbrauch.

Aktivierungsgebühr

Der Drucker selbst wird von Epson gestellt und kostenfrei zugesendet. Ein vorhandener Drucker kann (im Gegensatz zum Flex-Modell) nicht verwendet werden. Zur Bereitstellung verlangt Epson eine Aktivierungsgebühr: Für den Ecotank ET-4750 beispielsweise fallen rund 130 Euro an - das sind immerhin ein Drittel des Kaufpreises.

Monatsbeitrag und Kontingente

Zur einmaligen Gebühr fällt dann ein monatlicher Beitrag für fest definierte Pakete an. Für bis zu 300 Seiten monatlich sind es acht Euro für die Farbdrucker und sieben Euro für den S/W-Ecotank. Beim eigenständigen Nachkauf der Tintenflaschen würden deutlich niedrigere Folgekosten anfallen. So kostet eine Schwarzpatrone für den ET-M1170 regulär 15 Euro für dann 6.000 Seiten.

Ein Kostenvergleich folgt weiter unten in diesem Artikel.

Wer voraussichtlich mehr druckt, kann für zehn Euro (neun Euro für S/W) das 500-Seiten-Paket buchen. Zusätzlich gibt es für monatlich 15 Euro (Farbe) oder elf Euro (S/W) ein Paket für ein unbegrenztes Seitenkontingent. Beim "regulären" Tintenflaschenkauf würde man hierfür mehr als vier Sätze bekommen, die dann bei normaler Deckung für gut 25.000 Seiten reichen sollten - das sind mehr als 2.000 gedruckte Seiten monatlich. Zu beachten ist jedoch, dass die derzeit verfügbaren Farbdrucker nicht besonders schnell sind und der größere ET-4750 lediglich eine 250-Blatt-Papierkassette bietet. Für Spitzenlasten sind die Geräte also gar nicht konzipiert.

Epson Readyprint Ecotank (Juni 2020)
ET-4750UET-2750UET-M1170U
FunktionenFarbdrucken, Scannen, Faxen, Simplex-ADF, Duplexdruck, KassetteFarbdrucken, Flachbett-Scannen, DuplexdruckS/W-Drucken, Duplexdruck, Kassette
Kosten
Aktivierungsgebührca. 130 Euroca. 80 Euroca. 100 Euro
zzgl. 300-Seiten-Paketca. 8 Euro/ Monatca. 7 Euro/ Monat
zzgl. 500-Seiten-Paketca. 10 Euro/ Monatca. 9 Euro/ Monat
zzgl. Paket für unbegrenztes Druckenca. 15 Euro/ Monatca. 11 Euro/ Monat
Technische Daten
Tempo S/W15 ipm10,5 ipm20 ipm
Tempo Farbe8 ipm5 ipm(nur S/W)
Tintewischfestes Pigmentschwarz,
Dyefarben
wischfestes Pigmentschwarz
Papierzufuhr250-Blatt-Kassette100-Blatt-Zufuhr
(offen)
250-Blatt-Kassette
und 1-Blatt-Bypass
Face-Down
Duplexdruck, Randlosdruckja / jaja / nein
Scanner30-Blatt-Simplex-ADF
Flachbett
Flachbett(ohne Scanner)
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Seiten übertragen

Wer in einem Monat weniger Druckt, kann die ungenutzten Seiten auch erst im übernächsten Monat nutzen. So kann im Extremfall beim 300-Seiten-Paket im übernächsten Monat die dreifache Anzahl von Seiten gedruckt werden. Zu beachten ist jedoch der Abrechnungszeitpunkt, der nicht unbedingt zum Monatsanfang sein muss.

Wenn das Seitenkontingent für einen Monat ausgeschöpft ist, lässt sich weiterhin drucken. In diesem Fall berechnet Epson drei Cent für jede gedruckte Seite.

Laufzeit bis zu 5 Jahre

Eine Vertragslaufzeit gibt es nicht. Der Kunde kann den Vertrag theoretisch monatlich kündigen. Der Drucker wird dann jedoch wieder von Epson abgeholt. Zudem gibt es die "Aktivierungsgebühr" nicht zurück, wodurch einem bei kurzer Laufzeit recht hohe Kosten entstanden sind. Möglich ist bei temporärer Wenignutzung allenfalls ein Wechsel in einen günstigeren Tarif zum nächsten Abrechnungsmonat.

Fest steht schon jetzt, dass der Vertrag seitens Epson spätestens nach fünf Jahren beendet wird. Will man das Angebot weiter nutzen, muss ein neuer Vertrag mit erneuter Aktivierungsgebühr abgeschlossen werden.

Fristlose Kündigung von Epson möglich

Epson behält sich zudem vertraglich vor, den Vertrag einseitig und sogar ohne Nennung von Gründen jederzeit zu kündigen. In dem Fall wird der zur Verfügung gestellte Ecotank-Drucker abgeholt. Ob dann Teile der gezahlten Aktivierungsgebühr erstattet werden, bleibt offen.

Drucker muss täglich online sein

Um den Druckerstatus zu prüfen, muss das Gerät mit einem Netzwerk verbunden sein und möglichst permanent online sein. Bei einer Offline-Zeit von mehr als 24 Stunden wird das Gerät seitens Epson deaktiviert - der Vertrag läuft jedoch regulär weiter.

Druckermodelle

Für den Start bietet Epson lediglich die drei genannten Drucker zur Miete an. Leistungsfähigere Farbdrucker, wie der Ecotank ET-5850, lassen sich nach aktuellem Stand nicht buchen.

Test des "Ecotank ET-4750" Vorstellung des "Ecotank ET-2750"

Vorstellung des "Ecotank ET-M1170"

Lohnt sich das?

Nun stellt sich die Frage, ob sich das Angebot von Epson überhaupt lohnt. Dies lässt sich nicht pauschal beantworten. Das gute ist, dass sich die Kosten bei einem konstanten Druckaufkommen ganz eindeutig abschätzen lassen und durchaus moderat ausfallen. Andererseits sind die Druckkosten bei Tintentankdruckern ohnehin schon extrem niedrig und können von "Readyprint" regulär auch nicht unterboten werden.

Als Beispiel haben wir die Kosten des "Miet"-Modells mit dem normalen "Kauf" nach vier Jahren gegenübergestellt. Wir gehen hierbei von einem konstant gleichen Druckaufkommen mit normaler Deckung aus. [abatz] Die Berechnung der Folgekosten mit Nachkauf der Flaschen lassen sich unserem Druckkostenrechner (ET-4750, ET-2750 und ET-M1170 bei jeweils 500 Seiten) entnehmen. Dabei sind die größten Kostenanteile der Druckerkauf selbst, während die Tinte dann sehr günstig ist. Bei höherer Deckung wird indes mehr Tinte benötigt, was die Kosten dann entsprechend ansteigen lässt.

Beim "Readyprint Ecotank"-Modell sind (bei gesetztem Seitenkontingent) sämtliche Kosten eingerechnet. Dazu zählen eventuell zu wechselnde Resttintenbehälter oder auch Garantieleistungen nach der Standardgarantie beim Kaufmodell (3 Jahre nach Registrierung).

Beim S/W-Drucker ET-M1170 fällt auf, dass ein Kauf aufgrund derzeit günstiger Konditionen nach dem Berichtszeitraum deutlich günstiger kommt, als das Abo-Modell. Bei den Farbdruckern ist der Preisunterschied nicht ganz so groß. Zu beachten ist auch, dass es bei einem nochmals höheren Druckaufkommen beim "Readyprint"-Modell keine höheren Kosten gibt.

Für wen lohnt sich das?

Lohnenswert ist das ganze für denjenigen, der dauerhaft viel druckt, sich keine finanziellen Sorgen über einen Druckerausfall machen möchte oder auch viel mit sehr hoher Deckung druckt. Wenn man von keinem Defekt ausgeht, ist das Kauf-Modell auf lange Sicht klar günstiger - selbst wenn man ab und an einen Resttintenbehälter erwerben muss.

Kauf vs Miete (nach ISO-Reichweite) Kosten nach 4 Jahren
Druckermiete
"Readyprint Ecotank"
herkömmlicher
Kauf
Seitendeckungegal (auch vollflächiger Druck)normale ISO-Deckung
(Kosten bei vollflächigem Druck höher)
GarantieKomplette Garantie inkl aller Verbrauchsmaterialien oder Ersatzteilefür die ersten 3 Jahre nach Registrierung kostenlos, Wartungstanks separat
Epson Ecotank ET-4750
300 Seiten monatlichca. 514 Euroca. 390 Euro
(24 Prozent günstiger)
500 Seiten monatlichca. 610 Euroca. 450 Euro
(25 Prozent günstiger)
1.000 Seiten monatlichca. 850 Euro
(bei unbegrenzter Seitenanzahl)
ca. 610 Euro
(28 Prozent günstiger)
Epson Ecotank ET-2750
300 Seiten monatlichca. 460 Euroca. 300 Euro
(34 Prozent günstiger)
500 Seiten monatlichca. 560 Euroca. 360 Euro
(35 Prozent günstiger)
1.000 Seiten monatlichca. 800 Euro
(bei unbegrenzter Seitenanzahl)
ca. 520 Euro
(35 Prozent günstiger)
Epson Ecotank ET-M1170 (S/W)
300 Seiten monatlichca. 436 Euroca. 200 Euro
(55 Prozent günstiger)
500 Seiten monatlichca. 532 Euroca. 230 Euro
(56 Prozent günstiger)
1.000 Seiten monatlichca. 628 Euro
(bei unbegrenzter Seitenanzahl)
ca. 290 Euro
(53 Prozent günstiger)
© Druckerchannel (DC)
02.06.20 14:03 (letzte Änderung)
Technische Daten

1 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:57
21:16
19:21
19:18
19:10
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 163,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 96,85 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 220,15 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,74 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen