Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. News: HP Officejet Pro 6900-Serie

News: HP Officejet Pro 6900-Serie: Bürotintendrucker der Mittelklasse von HP

Die Officejet-Pro-6900er-Serie rundet die kürzlich vorgestellten 8700er-Modelle nach unten ab und bietet endlich auch einen duplexfähigen Dokumenteneinzug - zumindest beim Topmodell.

Die untere Mittelklasse der Fax-Bürotintendrucker mit pigmentierten Tinten besetzt HP durch den Officejet Pro 6830 sowie den 6230 als reinen Drucker. Das Multifunktionsgerät wird nun durch zwei Nachfolger ersetzt, die leichte Verbesserungen mit sich bringen.

Sowohl der neue Officejet Pro 6960 als auch das etwas höher angesiedelte Schwestermodell 6970 erinnern nunmehr stärker an das Einstiegsmodell der ebenfalls kürzlich vorgestellten Officejet-Pro-8700er-Serie - den Pro 8710.

HP Officejet Pro 6960

Aus funktionaler Sicht entspricht der rund 150 Euro teure Pro 6960 weitgehend seinem etwa 20 Euro teureren Vorgänger. Dazu zählt das Drucktempo mit 18 ipm in S/W und bis zu 10 ipm in Farbe. Die geschlossene Papierkassette fasst bis zu 225 Blatt und kann diese auch in die integrierte Wendeeinheit für einen automatischen doppelseitigen Druck schicken.

Originale zum Scannen, Kopieren oder Faxen könnte neben dem Flachbett auch in den automatischen Dokumenteneinzug gelegt werden. Dieser fasst beim Einstiegsmodell 35 Blatt und ist nicht duplexfähig.

Für die Bedienung ist ein 2,7 Zoll großer und Touchscreen vorgesehen. Eine (mechanische) Tastatur für Faxnummern ist nicht vorhanden. Druckdaten nimmt das kleine Pro-Modell über USB, Ethernet oder auch drahtlos entgegen. Mobile Endgeräte von Apple (Airprint), Google (Android) oder neuerdings auch Windows Mobile 10 können ebenfalls drahtlos aus dem Netzwerk oder unmittelbar über Wifi-Direkt drucken.

HP Officejet Pro 6970

Zusätzlich zu den Funktionen des 6960 bietet der Pro 6970 nun auch einen duplexfähigen Dokumenteneinzug (Duplex ADF) mit einem Fassungsvermögen von 35 Blatt. Um die Rückseite zu scannen, wird das Original dazu im Gerät mechanisch gewendet.

Das Drucktempo liegt in S/W um zwei ipm höher, erreicht somit die Marke von 20 ipm. Beim Farbdruck liegt der Officejet Pro bei 11 ipm. Im Gegensatz zum 6960 und zusammen mit dem Vorgänger 6830 hat der Neuling auch einen USB-Host-Anschluss verbaut, auf dem Scans abgelegt oder von dem aus auch Fotos gedruckt werden können.

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Die Drucker der Officejet-Pro-6900er-Serie bekommen neue Einzelpatronen der 903-Serie. In der optionalen XL-Version erreichen diese - wie bisher - eine Reichweite von rund 825 Seiten in Farbe. Beim S/W-Textdruck ist mit der 907XL nunmehr eine Ausdauer von bis zu 1.500 Seiten machbar. In dem Preissegment schafft nur der Epson Workforce WF-3620DWF eine höhere Reichweite.

Trotz größerer Patronen liegen die Folgekosten ziemlich genau auf dem Niveau seiner Vorgänger. Während die Kosten für den S/W-Druck etwas geringer ausfallen könnten, sind die Farbdruckkosten durchaus als moderat zu bezeichnen.

Schon bei mittleren bis höherem Druckaufkommen kann sich der nur rund 30 Euro teurere Pro 8710 mit etwa zwanzig Prozent günstigeren Folgekosten lohnen. Wer vermehrt S/W druckt, könnte mit dem bereits genannten Epson eine Alternative finden.

Druckkostenanalyse 07/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (15.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (15.000 Seiten)
   
Epson Workforce Pro WF-5620DWF
 
 
5,5 ct
 
 
1,3 ct
Canon Maxify MB5000er-Serie
 
 
6,3 ct
 
 
1,3 ct
Epson Workforce Pro WF-4630DWF
 
 
6,7 ct
 
 
1,5 ct
Brother MFC-J5620DW (Dyetinte)
 
 
6,9 ct
 
 
1,5 ct
HP Officejet Pro 8720/30/40
 
 
7,1 ct
 
 
1,6 ct
HP Officejet Pro 8710
 
 
7,8 ct
 
 
2,2 ct
Canon Maxify MB2000er-Serie
 
 
8,2 ct
 
 
2,4 ct
HP Officejet 6950, Pro 6960/70
 
 
9,5 ct
 
 
3,1 ct
Epson Workforce WF-3600er-Serie
 
 
9,7 ct
 
 
2,1 ct
HP Officejet Pro 6830 (Vorgänger)
 
9,9 ct
 
3,2 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Die beiden Pro-Modelle (ab 6960) sind schon jetzt in einigen Fachmärkten erhältlich und sollten ab September 2016 flächendeckend verfügbar sein. HP gibt eine Garantie von lediglich zwölf Monaten, die sich aber (nach aktuellem Stand) kostenfrei auf 36 Monate verlängert lässt.

HP Officejet 6950

Zudem hat HP verlautbaren lassen, dass eine leicht abgespeckte Version (voraussichtlich ein geringeres Drucktempo) für den Fachhandel unter dem Namen Officejet 6950 (ohne Pro) im September erscheinen wird. Verbrauchsmaterialien und damit Folgekosten entsprechen den beiden regulären Modellen. Nach aktuellem Stand wird es für dieses Modell keine kostenlose Garantieerweiterung geben.

HP Officejet Pro 6230

Für den Officejet Pro 6230 als reinen Drucker ohne Fax, Scan- und Kopierfunktion wird es nach derzeitigem Stand keinen Nachfolger geben. Aus der 8000er-Serie ist hier jedoch mittlerweile der neue Officejet Pro 8210 erhältlich.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
12.07.16 10:58 (letzte Änderung)
Technische Daten

64 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:18
22:37
21:33
20:26
18:33
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen