Das KYOCERA Klimaschutzprojekt
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: Samsung ML-2010R

Lesertest Samsung ML-2010R: Einstiegslaser mit Beziehungsproblemen

von Thomas Bölscher

Heute wollte ich euch einmal kurz von meinem altgedienten Samsung ML-2010R S/W-Laser berichten. Anlass dazu ist erstaunlicherweise mein Canon ip4000 Tintendrucker, der mittlerweile den zweiten (teuren) Druckkopf durch Austrocknen verschlissen hat und mir regelmäßig viel Kummer macht. Da lobe ich mir doch den alten Samsung ML2010R,der nach wie vor seinen Dienst tut, obwohl auch dieser schon immer die ein- oder andere Macke hatte.

Ich habe den Samsung ML2010R seit Februar 2008 bis heute (September 2015) im Einsatz - Und das ganze gleich zweimal, da sowohl Erst- als auch Zweitwohnsitz damit ausgestattet sind bzw. wurden :) Neupreis für eines dieser Geräte war im Jahr 2008 etwa 55 Euro samt eines 1000 Seiten Startertoners. - Ohne Frage: Kaufargument war der damals unschlagbare Preis (...und ein schlecht laufender HP Laserjet 1100, der mich in den Wahnsinn trieb). - Das bei diesem schmalen Preis für den Samsung-Drucker, die zuvor erwähnten 55 Euro, irgendwo ein Haken sein muss, ahnte ich schon und so kam es dann auch...


Positives

Die Druckgeschwindigkeit ist top, und die geringen Ausmaße des Gerätes sind ebenfalls als sehr positiv zu bewerten. Qualitativ gibt es an den Ausdrucken auch nichts zu meckern, auch mit mittlerweile eingebauten Nachbautoner tut er seinen Dienst. Zugegebenermaßen bin ich aber auch ein absoluter Wenigdrucker: Hier und da mal ein DHL oder Hermes-Paketaufkleber oder ein Brief an eine öffentliche Institution, das war es auch schon. Bei diesem Druckverhalten streichen die meisten Tintendrucker schnell die Segel, soll heißen deren Druckköpfe sind schnell ausgetrocknet. - Nicht so der ML2010R, der mich seit 2008 begleitet, mittlerweile mit 3500-Seiten Nachbautoner zum Preis von 13,90€ inkl. Versand. - Rein rechnerisch macht das einen Seitenpreis von 0,0039 €, sofern dieser die angegebene Seitenleistung auch erreicht. - Also nicht einmal ein halber Cent pro Seite !!!

Negatives

Doch auch der Samsung hat so seine Macken: Er leidet unter "Beziehungsproblemen", soll heißen er hat wirklich Schwierigkeiten beim beziehen des Papiers aus seinem eigenen Papierfach.

Ständig, ja wirklich ständig, kommt es zu "Papierstau" da der Drucker das Papier nicht aus Fach 1 einzieht. Soweit ich mich erinnere war der Papiereinzug aber auch schon damals, im Neuzustand, immer problematisch. Das ist zwar nicht schön, aber als Wenigdrucker kann ich mich selbst mit dieser Macke arangieren und helfe dem Drucker beim Papiereinzug eben ein bißchen nach: "Manual feeder" ;) - Ich denke ich werde den Drucker noch solange halten bis der Toner leer ist oder er die Segel streicht.

Fazit

Der ML2010R ist ein schneller, günstiger Laserdrucker, der aber wirklich Probleme mit dem Papiereinzug hat. - Von daher ist er auf keinen Fall für Massenausdrucke oder Choleriker geeignet, sondern eher für den leiderprobten Sparfuchs :)

19.09.15 17:50 (letzte Änderung)

15 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:33
WPA2+WPA3FrankM2
17:16
17:14
16:43
15:07
Advertorials
Artikel
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
26.05. #LongLiveThePrinter: Initiative fordert EU-​Regulierung für das "Recht auf Reparatur" bei Druckern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 395,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 896,33 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 93,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,99 €1 Canon Pixma G550

Fotodrucker (Tinte)

ab 211,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 380,68 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen