1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Selphy CP1000

Canon Selphy CP1000: Mobiler Fotodrucker ohne Sofortstart und Wlan

Mit dem Selphy CP1000 stellt Canon einen neuen Mobilfotodrucker vor, der ohne Wlan auskommen muss. Als weitere "Besonderheit" gehört dem Lieferumfang kein Verbrauchsmaterial zum sofortigen loslegen mehr an. Immerhin lässt sich (wieder) ein Akku Huckepack nehmen.

Pünktlich zur Urlaubssaison hat Canon einen neuen mobilen Thermosublimation-Fotodrucker aus der Selphy-Reihe vorgestellt: der Selphy CP1000 löst den CP820 ab, während der CP910 weiterhin am Markt bleibt.

Obwohl der Neuling mit rund 110 Euro soviel kostet, wie das bisherige Top-Modell CP910, handelt es sich technisch gesehen nahezu um den offiziellen Vorgänger CP820. Anstatt einer drahtlosen Verbindung samt Airprint und Smartphone-Apps stattet Canon den Selphy lieber mit einem Steckplatz für antiquierte CF-Speicherkarten aus. Weiterhin können Fotos von gängigen SD-Speicherkarten oder von einem USB-Stick eingelesen werden. Der Direktdruck von Pictbridge-kompatiblen Kameras ist möglich, jedoch nur von deren USB-Anschluss - und das lassen neuere Canon-Kameras gar nicht mehr zu. Hier wird zumeist nur noch auf Pictbridge via Wlan gesetzt.

Die Bedienung erfolgt über ein neigbares 2,7-Zoll-Bildschirm ohne Touch-Funktionalität mit Navigations und Schnellstart-Tasten direkt am Gerät. Fotos lassen sich automatisch optimieren und übliche Fehler somit herausretouchieren. Auch das Zuschneiden von Vorlagen ist auf den gewünschten Ausschnitt möglich.

Während die Druckgröße von den vordefinierten Papierformaten (siehe nächster Abschnitt) direkt abhängig ist, lässt sich eine hochglänzende oder auch eine matt-glänzende Beschichtung über den Druck legen. Die Ausführung kann vor jedem Auftrag frei bestimmt werden und bedarf kein Wechsel der Kartusche.

Optionales Akku

Um den Drucker auch unterwegs ohne externe Stromversorgung zu betreiben bietet Canon optional ein Akku (NB-CP2L) für üppige 90 Euro an. Im Gegensatz zur Vorgängergeneration kann dieses direkt hinten an das Gerät gesteckt werden und versorgt den Drucker für bis zu 36 Fotos mit Strom. Das ging bereits schon beim fast fünf Jahre alten CP800. Geladen wird der Akku direkt über den Drucker, sobald dieser ans Stromnetz gesteckt wird. Bei den etwas kompakteren Modellen CP-820 sowie CP-910 der letzten Generation wurde der Akku über ein zusätzliches Ladegerät über den Stromanschluß zum Selphy durchgeschleift.

Verbrauchsmaterial, Formate und Folgekosten

Wie bei allen Thermosublimationsdruckern, also auch bei der Selphy-Serie, üblich, wird das Verbrauchsmaterial nur zusammen geliefert. Es handelt sich zwar um getrennte Packungen, jedoch lässt sich nur das spezielle Canon-Papier für den Druck verwenden. Vollflächige Fotos sind zudem technikbedingt an der kurzen Seiten nicht randlos bedruckbar, sondern müssen mit Hilfe einer Perforation abgetrennt werden.

Das eingelegte Papier wird insgesamt vier mal durch den Drucker gezogen und nacheinander mit Cyan, Magenta, Gelb und einer anschließenden Schutz-Beschichtung versehen. Diese Prozedur dauert rund 47 Sekunden beim Druck im Postkartenformat aus der mitgelieferten Kassette.

Neben dem Standard-Postkartenformat (bei Canon 100 x 148 mm) gibt es auch Kartuschen für Drucke in kleineren Formaten. Hierzu ist jedoch eine optionale Papierkassette (PCC-CP400) von Nöten. Damit lässt sich dann auch in Kreditkartengröße (54 x 86), als quadratisches Passbild im Format 54 x 54 mm oder auch mit 22 x 17,3 mm drucken. Das Ganze gibt es auf Wunsch auch als selbstklebendes Foto.

Das Standardformat ist mit Farb-Kartuschen für 36 oder auch etwas dicker für 54 Blatt erhältlich. Das Doppelpack "RB-108" kostet rund 39 Euro was einen Preis von eher teuren 36 Cent ergibt.

Die bisher übliche Gratis-Mini-Kartuschen für fünf Drucke im Postkartenformat gehört ab sofort nicht mehr zum Lieferumfang. Der Selphy wird also ohne Starter-Verbrauchsmaterial ausgeliefert. Wer sofort loslegen möchte sollte sich selbst ausstatten.

Preise und Verfügbarkeit

Canon wird den Selphy CP1000 noch in diesem Juni ausliefern und gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von 109 Euro an. Dazu kommt zwingend die erste Farbkartusche. Der CP910 mit Wlan und App-Kompatibilität bleibt weiterhin für dieselbe Preisempfehlung am Markt erhältlich.

Neben dem optionalen Akku und der Papierkassette für kleinere Drucke hat sich Canon leider auch für optionales Verbrauchsmaterial entschieden. Der Einsatzbereite Drucker mit Akku kostet somit stolze 220 Euro.

09.07.15 20:04 (letzte Änderung)
Technische Daten

35 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
03:23
02:52
02:06
22:22
21:13
21:09
19:39
14:54
13:12
21.9.
Papiereinzug zickt pfoxx
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 184,70 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,04 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 153,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 197,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 49,44 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 372,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 187,63 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen