1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Test Farblaser: Xerox Phaser 6280V/DN

Test Farblaser: Xerox Phaser 6280V/DN: Papierhandling, Schnittstellen und Bedienung


Im Auslieferzustand hat der Xerox Phaser 6280V/DN eine Papierkassette für 250 und ein Mehrzweckfach für 150 Blatt. Man kann ihn mit einer zusätzlichen Kassette für 550 Blatt erweitern (UVP etwa 375 Euro).

Das maximale Papiergewicht liegt für alle Zufuhren bei 220 g/m², ein Vorteil gegenüber vielen anderen Farblasern. Für den beidseitigen Druck schränkt Xerox das Gewicht auf maximal 163 g/m² ein.

Papier einlegen ist einfach, man muss die Kassette nicht ganz herausnehmen. Der Papierstapel rutscht problemlos in die Kassette hinein, wichtig ist nur, dass man auf die maximale Füllhöhe achtet.

Die Papierkassette ragt hinten etwa sieben Zentimeter aus dem Drucker heraus (Bild links). Sie hat eine Abdeckung, im Bild ist sie abgenommen.

In das Mehrzweckfach (Bild rechts) passen bis zu 150 Blatt. Einlegen und Zentrieren von Papier ist einfach.

In die Papierausgabe passen bis zu 300 Blatt. Die Ausgabe ist nicht besondes ordentlich. Es gibt auch keinen Sensor, der den Druck bei voller Ablage anhält. Die überzähligen Blätter fallen einfach vom Drucker.


Schnittstellen

Den Phaser 6280V/DN kann man sowohl über Ethernet als auch USB anschließen (Bild rechts, linke Seite, Netzwerk oben, USB unten). Einen Wireless-Netzadapter bietet Xerox als Option für etwa 290 Euro (UVP) an.

Speicher

In der Grundausstattung verfügt der Phaser 6280V/DN über 256 MByte Speicher. In den Steckplatz (Bild rechts, Pfeil) passen DDR2-DIMM-Module für 256, 512 oder 1.024 MByte.

Bedienfeld

Im Bedienfeld befindet sich ein Display für Statusmeldungen, Menüs und Tonerstände. Darunter sind zwei LEDs. Sie signalisieren Fehler und Druckerbereitschaft. Neben dem Display ist der Menü-Button mit vier Navigationstasten. Zur Bestätigung einer Aktion dient rechts davon der Button "OK". Für einen Rollstuhlfahrer sind weder Bedienfeld noch Display nutzbar.


Will man den aktuellen Auftrag abbrechen, genügt ein Druck auf den roten Button, der Phaser druckt noch weitere zwei Seiten und hält dann an. Mit "Wake up" holt man den Drucker aus dem Energiesparmodus. Das geschieht auch, wenn man einen Druckauftrag schickt.

Das Menü ist nicht sehr tief verschachtelt (Bild rechts), mit den vier Navigationstasten lässt sich darin problemlos blättern. Am Einfachsten geht das, wenn man sich die Menü-Seite ausdruckt.

Treiberwirrwarr

Den Xerox Phaser 6280V/DN kann man über zwei mitgelieferte Treiber ansteuern: PCL und PS. Über das Web ist auch ein "Global Print Driver" im Angebot. Der soll für alle druckenden Xerox-Geräte geeignet sein, unterstützt aber auch, so Ricoh, die meisten Geräte anderer Hersteller.

Doch hat jeder Treiber eine andere Benutzeroberfläche (Bild oben) und ein anderes Bedienkonzept. Zum Beispiel ist der Tonersparmodus / Entwurfsmodus, der sich vor allen Dingen für das Überprüfen des Layouts oder hausinterne Post anbietet, im PCL-Treiber gut versteckt, aber wirksam und vorhanden. Im PS-Treiber geht es nur über "Erweitert" und "Details". Der Global-Treiber hat ebenfalls einen Entwurfsmodus, den man unter "Erweitert", "Dokumentoptionen", "Bildqualität" findet. Das ist alles recht unübersichtlich.

Druckerchannel empfiehlt die Verwendung des PCL-Treibers. Der ist beim Farbdruck oft doppelt so schnell wie der PS-Treiber. Die Qualitäten des PS- und des PCL-Treibers kann man auf der Seite "Die Druckqualität" dieses Tests miteinander vergleichen.

24.04.12 20:41 (letzte Änderung)
1Hochbau von Xerox
2Verbrauchsmaterial und Druckkosten
3Papierhandling, Schnittstellen und Bedienung
4Die Druckqualität: Text-, Grafik- und Farbdruck
5Das Drucktempo
Technische Daten & Testergebnisse

10 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:16
09:14
08:40
23:22
20:49
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 237,88 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,96 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,96 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 418,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,97 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 332,90 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 163,14 €1 HP Officejet Pro 8720

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 86,70 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 279,99 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen