1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Weitere Tests
  4. Kompatible Patronen
  5. Tintentest 2004: Glosse

Tintentest 2004: Glosse: Der Tintenfleck geht nimmer weg


Im Elektronikmarkt um die Ecke gab's ein Druckerschnäppchen: Einen Epson Stylus C82 für knapp unter 100 Euro – bei dem günstigen Preis musste es dieser Drucker einfach sein.

Die Ausdrucke begeisterten und nach wenigen Wochen Einsatz waren die vier separaten Tintenpatronen leer. Also ging die Suche nach einem Satz neuen Kartuschen los: Die Originalen kosten im Epson-Shop 91,27 Euro und sind damit fast so teuer wie der neue Drucker inklusive einem Satz Patronen. Das ist ärgerlich!

Auf der Suche nach Alternativen war die Überraschung groß: Ein kompletter Satz Farbpatronen für den C82 soll gerade einmal 50,80 Euro inklusive Versand kosten. Der Taschenrechner bestätigt eine Ersparnis von sage und schreibe 44 Prozent.

In zwei Tagen waren die neuen Patronen da – sie sahen etwas anders aus als die Originalen von Epson, passten aber wunderbar in den Drucker. Die erste Schock war groß: Die LED des Druckers blinkte rot und der Treiber meldete, dass eine der Kartuschen nicht erkannt wird. Die Hotline des Internet-Händlers empfahl, die Kartusche aus dem Druckkopf zu nehmen und sie nochmals einzusetzen – das half aber nichts. Also zur Post, die defekte Kartusche an den Händler zurück und fünf Tage später war eine neue da, die der Drucker dann auch akzeptierte. Kurz nach dem Einsetzen erschien auf dem Monitor ein Warnhinweis, der besagte, dass es sich nicht um Originalpatronen handle und ob diese wirklich verwendet werden sollen – ein Klick auf Ja behob diese zweite Hürde, doch die Erleichterung hielt nicht lange an: Beim ersten Druckversuch war keine Tinte auf dem Papier zu sehen! Eine Gebrauchsanweisung lag nicht bei also war nochmals ein Blick auf die Tintenpatronen nötig. Und tatsächlich: An der Patrone befindet sich ein Alustreifen, den man vorher abziehen soll – komisch, bei der Originalpatrone war das nicht nötig. Zum Glück besitzt der Drucker einen Knopf, mit dem sich die Patronen ganz einfach auswechseln lassen – der Druckkopf fährt in die Auswechselposition und die Patronen lassen sich einfach aus dem Drucker nehmen. Zuerst die Cyan-Patrone zwischen Daumen und Zeigefinger und dann den Alustreifen abreißen und schon landet ein Schwall Tinte auf Händen, Hemd und Hose – alles war voll mit blauer Tinte.

Diese Geschichte ist von Druckerchannel frei erfunden und so nie passiert. Dennoch: Unsere Tester waren öfters mit bunten Fingern und blauen, roten, gelben und schwarzen Flecken auf der Kleidung zu sehen, die sich darüber ärgerten, dass diese Flecken garantiert nicht mehr aus der Kleidung rausgehen.

Verärgert über viele Konstruktionsfehler oder billige Nachahmungen kam dieser große FEHLER:PORTAL|testberichte zustande. Wenn eine Testzeitschrift seinen Lesern erzählt, dass sich mit kompatiblen Tintenpatronen bis zu 85 Prozent Geld sparen ließe, sagt sie nur die halbe Wahrheit. Denn wem es ähnlich geht, wie unserem fiktiven C82-Kunden, der zahlt doppelt drauf!

In diesem großen FEHLER:PORTAL|testberichte deckte unser Testlabor viele Fehlkonstruktionen auf und konnte schlecht verarbeitete Nachbauten entlarven. Das Testlabor hat insgesamt 606 Tintenpatronen im Test untersucht. Dazu kamen 16 gängige Patronentypen in fünf verschiedenen Tintendruckern zum Einsatz.

26.02.08 13:15 (letzte Änderung)

64 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:56
13:52
13:39
13:22
10:10
21.7.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen