1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032

HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette

von Ronny Budzinske

HP stellt zwei neue Envy-Drucker der gehobenen Einstiegsklasse vor. Duplexdruck und Papierkassette gehören zum Standard. Auf Display und Fax muss man verzichten. Die Bedienung stellt sich HP idealerweise über die "Smart App" vor. Die Folgekosten beim Patronenkauf sind hoch.

Neben den besonders günstigen Deskjet-Druckern stellt HP auch neue Envy-Modelle vor. Die Serie ist als "Lifestyle"-Produkt vorgesehen, die sich von der Optik auch im Wohnzimmer wohlfühlen soll. Überhaupt soll es sich um "familienfreundliche" Geräte handeln - so der Drucker-Platzhirsch HP.

HP Envy 6420 und 6432

Komplett neu ordnet sich der Envy 6420 für rund 120 Euro ins HP-Portfolio ein. Teilweise ist dieses Modell auch als 6432 erhältlich und wird ab sofort ein Ersatz für die Drucker um den Envy 5030 darstellen. Die Gehäusefarbe bezeichnet HP als "Zement". Neu hinzugekommen ist dabei ein ADF (Originaleinzug). Die Envy-Photo-Geräte, wie der Envy Photo 7830 mit speziellem Pigmentschwarz bleiben erhalten.

Gehäuse- und Bedienkonzept

Das komplett neue Gehäuse wirkt nicht nur auf den ersten Eindruck aufgeräumt. Während andere Druckerhersteller zu immer größeren Touchdisplays übergegangen sind, sucht man Knöpfe oder ein Display für die Bedienung beim HP vergebens. Der Ein/Aus-Schalter befindet sich auf der Rückseite und rechts neben der Papierablage gibt es ein Sensorfeld für den Druck einer Statusseite.


Andere Bedienmöglichkeiten sind erst im eingeschalteten Zustand ersichtlich. Dabei leuchtet eine digitale Zahlenanzeige für die Kopienanzahl, je ein Feld für "mehr" oder "weniger" und eine für S/W- oder Farbkopie auf. Ist eine Funktion im aktuellen Bedienschritt nicht sinnvoll oder möglich, wird diese ausgeblendet.

Eine weitere Interaktionsmöglichkeit des Druckers mit dem Benutzer sind Lichtleisten direkt an der Stelle, wo das Papier den Drucker verlässt, an der rechten Ecke des Scannerdeckels und eine auf der rechten Seite am Papierfach. All diese haben von leuchten, blinken bis pulsieren mannigfaltige Variationen. Je nach Status kann dies blau, weiß, grün, gelb oder violett sein.

Ob das tatsächlicher übersichtlicher ist, als ein kleines Display, dass dann "Papierstau" oder "Farbpatrone austauschen" sagt, mag bezweifelt werden. Überhaupt sieht HP die Bedienung aber mehr mit der "Smart App" vor, die es für Windows, Android und iOS gibt.

Druckwerk und Papierzufuhr

Der neue "Envy Pro" verwendet Druckkopfpatronen mit einem eher gemächlichen ISO-Drucktempo von 10 ipm in S/W und bis zu 7 ipm in Farbe. Beim Druck von großen Grafiken oder Fotos in hoher Qualität fällt das Tempo entsprechend niedriger aus. Die erste Druckseite soll nach rund 21 Sekunden im Ausgabefach liegen. Dieses fasst bis zu 25 Blatt.

Papier wird ausschließlich über eine vor Staub schützende Kassette für Formate bis A4 mit einer Kapazität von 100 Blatt zugeführt. Einen hinteren Einzug für den gleichzeitigen Einsatz von Fotopapier oder ein kleines Fotofach (wie beim Envy Photo 6230) gibt es nicht. Zum Standard gehört eine automatische Duplex-Druckeinheit, die Formate von 76,2 x 127 mm bis A4-Breite und dem Panoramaformat 59,4 cm funktionieren soll.

Für den Fotodruck ist zudem der randlose Druck bis A4 möglich. Dazu zählen die gängigen Formate von 10x15 cm oder 13x18 cm. In Panorama-Länge geht diese Funktion nicht, dann gelten 3 mm je Druckseite als kleinster Rand.

Scanner und ADF und "mobiles Fax"

Der integrierte Scanner bietet eine Auflösung von 1.200 dpi optisch und ist mit einem CIS-Sensor ausgestattet. Zusätzlich gibt es einen Mehrfacheinzug (ADF) für einen Stapel von bis zu 35 Originalen. Diese können im Simplex-Modus automatisch nacheinander eingelesen oder dupliziert werden. Für die Rückseite müssen die Originale händisch gewendet werden. Der ADF muss vor der Benutzung aufgeklappt werden und bietet im geschlossenen Modus einen Schutz vor Staub.

So ganz "All-In-One" ist der HP trotz ADF nicht. Ein Fax sucht man vergebens. Das Gerät wird jedoch mit einem "mobilen Fax" beworben, das komplett über die "Smart App" gesteuert werden kann. Darüber können Scans oder andere Dateien als Fax verschickt, jedoch keine in Empfang genommen werden. Die Funktion ist aktuell kostenlos und soll bei diesem Modell für 24 Monate kostenfrei bleiben. Die späteren Kosten sind noch nicht bekannt. Wir haben das "mobile Fax" bereits zuvor getestet.


Anschlüsse und Verbindungen

Im Normalfall sollte der Envy Pro über Wlan betrieben werden. Das geht mit 2,4- und auch mit dem weniger stark belasteten 5,0 GHz.

Ein im Wlan-Netzwerk integriertes Gerät lässt sich über die "HP Smart"-App, Airprint oder den HP-Druckdienst-Plugin auffinden. Für einen spontanen Verbindungsaufbau von Fremdgeräten dient Wifi-Direkt mit einer Möglichkeit via "Bluetooth Smart" noch schneller zu Verbinden.

HP Envy 6020 und 6032

Für einen um 25 Euro reduzierten Kaufpreis wird es mit dem Envy 6020 (oder dem baugleichen 6032) das 95 Euro teure Schwestermodell geben. Einziger Unterschied ist der fehlende ADF (Originaleinzug) und damit verbunden auch das 24 monatige Fax-Abo.

HP Envy und Envy Pro (2020)
Envy Pro 6420Envy 6020
UVP120 Euro95 Euro
Funktionen3-in-1 (Drucken, Scannen, Kopieren),
Faxe senden über App möglich (ggf. kostenpflichtig)
VorgängerHP Envy 5030, 5020 und 5010
Drucktempo10 ipm (S/W) /
7 ipm (Farbe)
Papierzufuhr100 Blatt Kassette,
Papierausgabe für bis zu 25 Blatt
Duplexdruck und Randlosdruckja / ja
Scanner1.200 dpi CIS-Sensor
Flachbett & 35 Blatt Simplex-ADF
1.200 dpi CIS-Sensor
nur Flachbett
Displaynur Digitalanzeige für Kopienanzahl, Sensortasten
AnschlüsseUSB, Wlan (2,4 und 5,0 GHz), Wifi-Direkt (mit Bluetooth LE)
DrahtlosstandardAirprint, Mopria, Android Plug-In
HP Smart App für Android, iOS und Windows
PatronenseriePigmentschwarz, Cyan, Magenta und Gelb (Kombipatrone)
Serie 307XL, 305
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Beide Modelle verwenden mit der Serie 305 die gleichen Kartuschen, wie der neue Deskjet 4120. Zusätzlich dazu gibt es jedoch die Option, eine größere 307XL-Schwarzpatrone zu verwenden.

Es gibt jeweils eine Farbpatrone (Cyan, Magenta und Gelb in einer Kartusche) mit integriertem Einwegdruckkopf. Insbesondere bei den geringen Reichweiten ist das für die Umwelt nicht besonders gut, jedoch sind hartnäckige Düsenausfälle mit einem Patronentausch sofort behoben. Immerhin lässt HP die Patronen nach Einschicken aufwändig und sorgsam in Deutschland recyceln.

Die Farbpatrone gibt es für 100 Seiten (ca. 12 Euro) oder 200 Seiten (20 Euro). Die Schwarpatrone hat mit 120, 240 oder 400 Seiten (307XL, 30 Euro) etwas mehr Ausdauer. Zum Lieferumfang gehören stets die kleinen Standardpatronen.

Die Folgekosten liegen aufgrund der größeren Schwarzpatrone beim kombinierten Druck etwas niedriger, als beim Deskjet Plus 4120, jedoch im Vergleich zur Konkurrenz auf hohem Niveau. Dies liegt am sehr hohen Anteil für den reinen S/W-Druck. Eine einfache Textseite kostet nach unserer Berechnung mehr als sieben Cent - das kann die Konkurrenz allesamt günstiger. Beim Farbdruck hat Epson jedoch klar die rote Laterne.

Günstiger Drucken mit Instant Ink

Die hohen Folgekosten beim Patronenkauf sind sicherlich das größte Manko der beiden neuen Drucker. Wenn man sich für den HP entscheiden möchte, dann ist ein Tinten-Abo über Instant-Ink überlegenswert. Im Normalfall geht das mit drei Euro für monatlich 50 Seiten los. Aktuell gibt es sogar ein Gratisabo für bis zu 15 Seiten im Monat. Dabei ist es egal, ob einfache Textseite oder A4-Foto - abgesehen vom Papier stehen die Kosten fest.

Neben anderen Druckern mit einem günstigeren Verhältnis aus Patronenpreis und Reichweite gibt es auch Tintentankdrucker, die mit Tinte für bis zu 10.000 Seiten ausgeliefert werden. Ein neuer Satz für rund 5.000 Seiten kostet dann geringe 40 Euro. Ein großes Angebot hat Epson mit seinen Ecotanks. Mittlerweile gibt es jedoch auch Modelle von Canon (Megatank) oder HP mit der "Smart Tank"-Serie.

Druckkostenanalyse 10/2020*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (10.000 Seiten)
   
HP Smart Tank Plus 655, 570 und 555
 
 
0,1 ct
 
 
0,0 ct
Canon Pixma G3500-Serie
 
 
0,2 ct
 
 
0,1 ct
Epson Ecotank ET-4700, ET-2720 und ET-2710-Serie
 
 
0,3 ct
 
 
0,1 ct
Brother DCP-J1100DW
 
 
1,6 ct
 
 
0,3 ct
Canon Pixma TR8550 und TR7550
 
 
12,6 ct
 
 
3,9 ct
Canon Pixma TR4550 und TS305
 
 
14,1 ct
 
 
6,1 ct
Epson Expression Premium XP-7100
 
 
14,5 ct
 
 
4,6 ct
Brother DCP-J572DW, DCP-J772DW, Brother MFC-J491DW, MFC-J890DW
 
 
15,9 ct
 
 
4,9 ct
HP Envy Photo 6230 und 7830
 
 
17,2 ct
 
 
6,5 ct
HP Envy Pro 6420 und Envy 6020
 
 
17,3 ct
 
 
7,4 ct
HP Deskjet Plus 4120
 
 
18,9 ct
 
 
9,1 ct
HP Deskjet 2630, 3720 und HP Envy 5030
 
 
20,1 ct
 
9,9 ct
Epson Workforce WF-2800-Serie, Expression Home XP-4100, XP-3100
 
20,3 ct
 
 
5,9 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Beide Drucker sind bereits im Handel erhältlich und bietet eine Garantie von zwölf Monaten ab Kauf. Eine kostenlose Verlängerung, wie bei anderen Geräten, bietet HP für die Envys nicht. Mit leicht abweichender Modellnummer werden zudem weitere baugleiche Geräte erwartet. Zum Beispiel den Envy Pro 6432 oder den Envy 6032 mit jeweils neun Monaten kostenlosem Instant-Ink.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
02.08.20 20:57 (letzte Änderung)
Technische Daten

21 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:34
14:31
14:28
13:02
11:46
21.10.
20.10.
19.10.
19.10.
18.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Canon Pixma Pro-​200: Nachfolger des Pro-​100S wird professioneller
22.10. Epson Workforce Pro WF-​4745DTWF: Alter Bekannter mit günstigen Patronen
16.10. HP Instant Ink: Preisanpassungen und Wegfall des Gratis-​Tintenabos bei HP
15.10. Leserwahl 2020/21: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera bleiben am beliebtesten
13.10. HP Rückruf Tinte Nr. 903, 912 und 935: Fehlerhafte HP-​Originalpatronen können Druckkopf schädigen
30.09. HP 106A Toner für Laser-​Serie: Tonerkartuschen aktualisieren Druckerfirmware
25.09. Polaroid Hi-​Print: Kompakter Dye-​Sublimationsdrucker
25.09. Epson Workforce WF-​7830DTWF, WF-​7835DTWF und WF-​7840DTWF: Komfortable und schlanke A3-​Multifunktionsdrucker
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
04.09. Ökodesign-​Richtlinie der EU für Drucker: Originalhersteller strecken Hände in Richtung Wiederbefüller aus
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 74,00 €1 HP Envy 6030

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma Pro-200

Fotodrucker, A3 (Tinte)

ab 73,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 175,51 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 209,89 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,53 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,08 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 432,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen