1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Drucker
  6. Test: A3-Tintendrucker fürs Büro

Test A3-Tintendrucker fürs Büro: Textdruckqualität und -tempo

von Florian Heise

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger " Epson Workforce WF-36er WF-71er und WF-76er-Serie" sowie "Canon Pixma iP2850, MX475, MX535, iX6850 & iP8750" verfügbar.

Um die Textqualität sowie das Textdrucktempo zu prüfen, schickt Druckerchannel drei verschiedene Dokumente zum Drucker. Der Dr.-Grauert-Brief (links) ist ein einfaches Textdokument, mit dem wir den Kopiermodus messen. An diesem Wert lässt sich feststellen, ob der Hersteller bei der Angabe des Drucktempos übertrieben hat.

Der zweite Test besteht aus einem zehnseitigen Textdokument und heißt Druckerchannel-Business-Brief. Er enthält ein Firmenlogo, eine kleine Tabelle und ein Tortendiagramm. Diesen Brief drucken wir in drei Modi:

  • im Schnelldruck (niedrigste Auflösung, S/W-Druck)
  • im Normalmodus (keine Veränderung im Treiber) und in
  • höchster Qualität (höchste Auflösung auf Normalpapier)

Um zu überprüfen, wie die Geräte sich bei umfangreichen Druckaufgaben schlagen, schicken wir im dritten Test ein 100seitiges PDF zu den Testkandidaten und messen die Zeit.

Die drei Testdokumente sind in unserem Download-Bereich zu finden.

Textdruckqualität unter dem Mikroskop

Zur Beurteilung der Qualität beim Textdruck zeigt Druckerchannel einen unter dem Mikroskop abfotografierten Buchstaben aus dem Business-Brief. Daran lässt sich deutlich erkennen, ob die Tinte zu stark verläuft oder der Drucker mit Satellitentröpfchen zu kämpfen hat.

Beim höchsten Drucktempo bringen der Canon Pixma iX6550 und der HP Officejet 7110 noch gut leserlichen Text zu Papier. Nur der Epson druckt hier etwas arg schlampig.

Macht man keine Veränderungen im Treiber, druckt also mit den Standardeinstellungen, erhält man unten stehende Ergebnisse. Beim Canon sieht man in der starken Vergrößerung Satellitentröpfchen, die bei normalem Betrachtungsabstand für eine leichte Unschärfe sorgen. Die Ausfransungen beim Epson erkennt man mit bloßem Auge ebenfalls als Unschärfe. Der HP liefert hier das beste Ergebnis.

Wer die beste Druckqualität braucht, schaltet im Treiber die höchstmögliche Textdruckqualität ein. Hier kann sich nur der Pixma iX6550 nochmals etwas verbessern.

Textdruck in Leseentfernung

Um einen Eindruck zu vermitteln, wie sich die Testkandidaten bei der Textdruckqualität in normaler Leseentfernung schlagen, scannen wir die Zeile "Sehr geehrter Herr", aus dem Business-Brief. Bei Canon sorgen die Satellitentröpfchen, bei Epson die ungenauen Buchstabenränder für einen unscharfen Eindruck.


Das Textdrucktempo

Die häufigsten Druckjobs bestehen aus nur einer Seite. Deshalb ist der unten in den Tabellen gemessene Wert "FPO", also die Zeit für eine Druckseite, besonders wichtig. Druckerchannel misst aber auch das Tempo beim Druck eines mehrseitigen Briefs und eines großen Druckjobs mit 100 Seiten.

  • ISO 10561, Dr. Grauert: Eine einfache, einseitige S/W-Textseite ohne Grafiken. Damit misst das Labor, wie schnell sich eine einzelne Textseite drucken lässt (FPO, first page out) und wie schnell das Gerät im Kopiermodus ist (Messung des schnellstmöglichen Drucktempos).
  • Zehnseitiges Business-Dokument: Es besteht aus zehn Seiten Text mit Firmenlogo, einer Tabelle und einem Tortendiagramm. Damit misst Druckerchannel, wie schnell die Geräte im Schnelldruck, im Normaldruck und im Druck mit hoher Qualität sind.
  • 100seitiges PDF-Dokument: Druckerchannel schickt ein hundertseitiges PDF-Handbuch im Normalmodus zu den Druckern.

Auf eine gedruckte Textseite wartet man mit den drei Testkandidaten zwischen sieben und elf Sekunden - das ist ausreichend schnell. Beim Kopiermodus (eine Seite mehrfach gedruckt) arbeitet der Canon zwar so schnell, wie vom Hersteller versprochen, im Vergleich zu den flotten Druckern von HP und Epson ist es aber doch recht langsam.

Druckgeschwindigkeiten im Vergleich
FPOKopiermodus
   
Canon Pixma iX6550
 
 
7 Sek.
 
 
12 ppm
HP Officejet 7110
 
 
9 Sek.
 
19 ppm
Epson Workforce WF-7015
 
11 Sek.
 
 
18 ppm
© Druckerchannel (DC)

Der Business-Brief-Test

Um zu messen, wie schnell die Drucker im Praxiseinsatz sind, verwendet Druckerchannel ein zehnseitiges Dokument, das das Labor in drei Modi zum Drucker schickt: Schnelldruck (Draft), normale Qualität (keine Veränderung im Treiber) und in hoher Textdruckqualität.

Bei diesem Brief wird deutlich, dass HP durchweg ein flottes Tempo vorlegen kann - auch der Epson druckt hier noch ausreichend schnell, während man bei Canon deutlich länger auf seine Ausdrucke warten muss.

Tempo 10 Business-Textseiten
SchnelldruckNormaldruckDruck in hoher Qualität
    
HP Officejet 7110
 
17 ppm
 
11 ppm
 
3 ppm
Epson Workforce WF-7015
 
 
16 ppm
 
 
10 ppm
 
 
2 ppm
Canon Pixma iX6550
 
 
10 ppm
 
 
8 ppm
 
 
1,7 ppm
© Druckerchannel (DC)

100 Seiten PDF

Wie schnell die drei A3-Tintendrucker umfangreiche Druckjobs ausgeben, zum Beispiel ein Handbuch, prüft Druckerchannel mit einer 100seitigen PDF-Datei.

Auch bei großen Druckjobs arbeitet der HP Officejet 7110 am schnellsten. Canon kann den eigentlich schnelleren Epson bei diesem Test sogar überholen. Grund ist wahrscheinlich, dass der Epson häufigere Servicearbeiten während des Druckjobs durchführt.

Druckgeschwindigkeiten 100seitiger Druckjob
PDF-Datei
  
HP Officejet 7110
 
 
9:35 Min.
Canon Pixma iX6550
 
 
16:02 Min.
Epson Workforce WF-7015
 
18:09 Min.
© Druckerchannel (DC)
13.08.13 09:33 (letzte Änderung)
1Darf's ein bisschen mehr sein?
2Ausstattung und Platzbedarf
3Die Tintenpatronen
4Die Druckkosten
5Fotodruck: Qualität und Tempo
6Grafikdruck: Qualität und Tempo
7Textdruckqualität und -tempo
8Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
Technische Daten & Testergebnisse

36 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:59
18:28
16:42
15:25
15:01
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 163,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 91,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 220,15 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,74 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen