1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Recht
  4. News: Regeln für Import und Verkauf wiederbefüllter Epsonpatronen

News: Regeln für Import und Verkauf wiederbefüllter Epsonpatronen: Blockade für Import von patentverletzenden Tintenpatronen

Epson stellt klar, unter welchen legalen Bedingungen der Import und Verkauf von wiederbefüllten Tintenpatronen in den USA zulässig ist.


Epson Portland, Epson America und Seiko Epson hatten vor einiger Zeit die 24 größten Hersteller und Lieferanten von Nachbau-Tintenpatronen verklagt.

Ein Richter der ITC (International Trade Centre, Internationales Handelszentrum, Teil des Welthandelszentrums) befand nun, dass alle 750 betroffenen Nachbau-Tintenpatronen mindestens eines der elf Epson-Patente verletzten. Daher erließ die ITC ein Urteil, das jede Art von Import und Vertrieb von Nachbau-Tintenpatronen dieser Art untersagt.


Epson hat die Website http://itc.epson.com eingerichtet, um Importeuren, Großhandel und Verkäufern die Gelegenheit zu geben, sich über dieses Urteil zu informieren und nicht in Unkenntnis der Sachlage dagegen zu verstoßen.

Das Urteil betrifft nicht den Import oder Verkauf von Nachbauten, die Epsons Patente nicht verletzen.

Wiederverkäufer sollten jedoch Vorsicht walten lassen, um nicht haften zu müssen.

Folgende juristische Feinheiten sollten beachtet werden:

  • Das Nachfüllen einer patentverletzenden Tintenpatrone ist ebenfalls eine Patentverletzung.
  • Originalpatronen, die von Epson an Verbraucher in den USA verkauft wurden, dürfen dort ohne Patentverletzung als wiederbefüllte Patronen verkauft werden. Das gilt nicht für Patronen, die Epson an Verbraucher außerhalb der USA verkauft hat. Dabei haben Mitarbeiter von Epson festgestellt, dass einige Anbieter die zunächst in den USA verkauften mit denen außerhalb der USA verkauften mischen und in gleichen Verpackungen ausliefern, so dass Wiederverkäufer dies nicht erkennen können und daher auch nicht für eine Patentverletzung zur Rechenschaft gezogen werden können.
  • Das Wiederbefüllen ist beschränkt auf die gesetzlich zulässige Reparatur, um die Patrone wieder nutzbar zu machen, ein kompletter Umbau ist nicht zulässig. Die zulässige Reparatur umfasst das Wiederbefüllen mit Tinte, der Reset des Chips, das Entfernen oder Überkleben des Epson-Logos und das neu Verpacken.
  • Wiederbefüllte Patronen müssen einen deutlichen Hinweis wie "Wiederbefüllt" oder "Austauschteil" tragen. Jeder Hinweis auf eine Herkunft von Epson muss entfernt werden, so dass beim Käufer auf keinen Fall der Eindruck entstehen kann, diese Patronen wären von Epson wiederbefüllt oder Epson hätte dem zugestimmt.

"Epson ist nun sehr zufrieden, dass der Zoll in den USA dieses Urteil wirksam durchsetzt, um unfairen Wettbewerb zu verhindern", stellte Elizabeth Leung, Geschäftsführerin Consumer Supplies, Epson America, fest. "Groß- und Einzelhändler in jedwedem Markt können sich darauf verlassen, das Epson energisch gegen jeden Patentverletzer vorgehen wird, um alle ehrlichen Händler, die fair konkurrieren, zu schützen."

15.01.08 13:14 (letzte Änderung)

22 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:26
13:31
12:24
11:12
10:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen