1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Kyocera FS-1030D

Kyocera FS-1030D: Die Ausstattung II

Startertoner mit halber Füllung

Die mitgelieferte Tonerkartusche ist zwar voll befüllt, reicht aber dennoch nur 50 Prozent der Nachkaufpatronen, weil bei der ersten Installation der "Druckkopf" befüllt werden muss. Der mitgelieferte Toner soll rund 3.600 Seiten bedrucken. Mit der Nachkaufkartusche TK-120 sollen es bis zu 7.200 Seiten sein.


Bedienfeld

Das Bedienfeld besteht aus vier LEDs und zwei Buttons. Die LEDs zeigen durch Blinken oder Leuchten den Status des Druckers an (Bereitschaft, Datenübertragung, Warnungen, Toner).

Die Bedeutung der Blink- und Leuchtzeichen erklärt ein dem Drucker beigefügter nützlicher Aufkleber (Bild unten).

Die rote Taste unterbricht den Druck, mit der grünen Taste sind verschiedene Funktionen auswählbar: Online/Offline schalten, Statusseite drucken, Fehlerstatus löschen.

Wichtig: Nach einem Tonerwechsel sollte man mit dieser Taste den Toner-Zähler zurücksetzen.

Papier einlegen

Die mitgelieferte Papierkassette fasst 250 Blatt mit einem Maximalgewicht von 105 g/m², die Medien dürfen bis zu 35,6 Zentimeter lang sein.

Das Einlegen ist einfach, die Maximalmenge kann man allerdings nur schätzen, wenn man die Kassette nicht ganz aus dem Gerät zieht: Vorne sind die Höhenbegrenzungen kaum zu erkennen, erst am Ende der Kassette ist eine klare physikalische Begrenzung (Bild links).

In die Universalzuführung passen bis zu 50 Medien, das maximale Gewicht beträgt hier 163 g/m².

Mit der optionalen zweiten Kassette PF-17 für etwa 165 Euro bringt es der Kyocera FS-1030D auf maximal 550 Blatt in den Medienzuführungen.


Papierausgabe

In die Ablage passen laut Kyocera 250 Blatt, im Bild rechts sind es 300, die das Testgerät klaglos, aber nicht sehr ordentlich ablegt. Wie nützlich eine saubere Ablage wäre, steht im Zusammenhang mit dem Duplexdruck auf Seite 8.

Eine mechanische Begrenzung gibt es nicht, druckt man eine Auftrag mit mehr als 300 Blatt, fallen die darüber hinaus gehenden Ausdrucke vom Gerät.

Anschlüsse

Das Testgerät hat einen USB-2.0-Anschluss und einen Parallelanschluss (Bild links). Optional ist die Bestückung mit einer Netzwerkkarte oder einer seriellen Schnittstelle möglich (Bild rechts). Letztere kann man nicht gleichzeitig benutzen. Weitere Optionen sind: Eine zweite parallele Schnittstelle und Wireless LAN.


Compact Flash Karte

Auf eine optionale Compact-Flash-Karte mit maximal zwei GByte Speicherplatz kann man optionale Schriften, Makros oder Formulare speichern. Unmittelbar nach dem Einschalten lädt der Drucker den Inhalt der Karte in den internen Druckerspeicher.

Tonerwechsel

Toner und Druckeinheit (Bildtrommel und Entwickler) sind zwei getrennte Komponenten. Die Druckeinheit ist für das gesamte Druckerleben bestimmt, Kyocera übernimmt eine Garantie bis zu 100.000 Seiten oder drei Jahren, was immer zuerst eintritt. Einziges Verbrauchsmaterial ist also der Toner.

Der Tonerbehälter ist mit der Druckeinheit über zwei Hebel verbunden, die die beiden Bauteile miteinander verkoppeln. Die Entwickler- und Bildtrommeleinheit verbleibt, außer bei der Gerätereinigung, im Gerät. Der Tonerwechsel ist einfach.

Beim Tonerwechsel sind Reinigungsarbeiten laut Kyocera zwingend erforderlich, zum Beispiel im Bereich der Ausrichtwalze. Auch der Koronadraht verlangt eine Säuberung und muss danach wieder in die Ausgangsstellung ("Cleaner home position") zurück, sonst gibt es auf den Ausdrucken Streifen. Das Verfahren ist im Anwenderhandbuch gut beschrieben und dauert nur wenige Minuten.


Ozon

Der Koronadraht erzeugt beim Drucken geringe, laut Kyocera "nicht gesundheitsschädigende Mengen" Ozon. Wer längere Zeit ununterbrochen druckt, soll einen unangenehmen Geruch feststellen - Kyocera empfiehlt, den Raum, in dem das Gerät steht, immer gut zu belüften.


Speichererweiterung

Im Lieferumfang sind 32 MByte Speicher, der ist auf bis zu 288 MByte erweiterbar. Dafür steht ein Steckplatz für ein DIMM-Modul (im Bild oben) zur Verfügung.

Kyocera verbietet nicht ausdrücklich, handelsüblichen Speicher zu verwenden, empfiehlt allerdings die Installation durch einen Fachhändler. Für Schäden, die durch eine nicht vorschriftsmäßige Installation entstehen, übernimmt Kyocera keine Haftung.

Lautstärke

Die Kyocera FS-1030er-Serie ist beim Druck nicht leise, das Arbeitsgeräusch ist aber nicht unangenehm.

Ausstattung / Technische Daten Herstellerangaben
Kyocera FS 1030D
Preis (ca.)270 Euro
AnschlüsseParallel, USB 2.0, Compact Flash
Anschlüsse optionalSeriell, Netzwerk, WLAN, TokenRing, zweite parallele Schnittstelle
Drucktempo22 Seiten pro Minute
Physikalische Auflösung1.800 x 600 dpi
Gewicht11 Kilogramm
Speicher mitgeliefert / max.32 / 288 MByte
Duplexeinheitja
BetriebssystemeAlle gängigen Windows-Betriebssysteme,
Mac ab Version 9.X, OS 10.2 und höher,
UNIX, LINUX
DruckersprachenPCL 5E, IBM X24E, PCL 6, Diablo 630, KPDL3, PRESCRIBE IIe
Papierkassette50 Blatt Universalzufuhr, 250 Blatt Kassette
Zusätzliche Papierkassette / optional250 Blatt
Papierausgabe250 Blatt (Duplexdruck: max. 200 Blatt)
Garantie2 Jahre, 3 Jahre auf Trommel-/ Entwicklereinheit bis 100.000 Seiten
© Druckerchannel (DC)
15.03.07 17:04 (letzte Änderung)
1S/W-Laser: Drucker des Jahres 2006
2Die Ausstattung I
3Die Ausstattung II
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Fotodruckqualität und -tempo
7Grafikdruckqualität und -tempo
8Duplex- und Foliendruck
9Textdruck: Qualität und Tempo
Technische Daten & Testergebnisse

242 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:54
14:04
AW #8: VorstellungDeisterjäger
13:46
12:00
10:10
21:59
Wegbegrenzung wernerk
17.11.
16.11.
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 230,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,03 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 325,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,99 €1 Epson Expression Premium XP-830

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen