1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: EPSON Stylus C44 Plus

Lesertest: EPSON Stylus C44 Plus: Nur für absolute Wenigdrucker!!

Der Epson Stylus C44 Plus ist mit seinem günstigen Anschaffungspreis von 59,- Euro das günstigste Einsteigermodell unter den Tintenstrahldruckern von Epson. Es ist daher unschwer zu erkennen, dass er zur Klasse der so genannten „Billigdruckern“ gehört.


Lieferumfang

Der Drucker lässt sich wahlweise über ein serielles Kabel (21-polig) oder einen freien USB-Port anschließen. Leider hat Epson beim Lieferumfang, der sonst keine Wünsche offen lässt, sowohl das Achlusskabel für den Drucker, als auch ein ausführlicheres Handbuch vergessen, letzteres ist nur als Onlinehandbuch auf der CD zu finden. Hier mal der Lieferumfang im Detail.

  • Epson Stylus C44 Plus Drucker
  • Stromkabel
  • Papierhalterung (wird an der Rückseite des Druckers befestigt)
  • Original Epson Schwarz-Tintenpatrone
  • Original Epson Farb-Tintenpatrone (mit 3 Farbkammern)
  • Schnell-Installationsanleitung
  • CD-Rom (mit Druckersoftware, Treiber und Referenzhandbuch)

Installation und erste Druckergebnisse

Die Installation unter Windows ist sehr einfach, mit Hilfe der guten Schnell-Installationsanleitung dürften auch PC-Anfänger problemlos damit zurechtkommen. Nachdem sich der Druckkopf mit Tinte gefüllt hat, lassen sich die ersten Druckergebnisse anfertigen. Für einen Drucker dieser Preisklasse sehen die Ergebnisse nicht schlecht aus. Der Textdruck kann sich gut sehen lassen und sieht an sich mit dem bloßen Auge makellos aus. Auch Seiten die Text und Bilder gemischt enthalten sind durchaus gelungen. Einzig die Fotodrucke sehen nicht besonders gut aus und sind keine Alternative zum Entwickeln aus dem Fotolabor. Die Farben sehen einfach nicht echt aus, so dass man sie nicht wirklich mit dem original am Bildschirm vergleichen kann. Wer den C44 Plus zum Coverdruck einsetzen möchte wird ähnliche Probleme mit der Qualität haben wie beim Fotodruck. Allerdings kann man für diesen günstigen Preis auch keinen exzellenten Fotodrucker erwarten. Dafür muss man dem Gerät zu Gute halten, dass die Tinte absolut wischfest ist und daher zum Schreiben von Briefen, oder eben Textdruck optimal geeignet ist.

Preis/Leistungsverhältnis

Bei einem Kaufpreis von 59,- Euro ist der Epson Stylus C44 Plus wie schon gesagt ein sehr günstiger Tintenstrahldrucker. Mit den Verbrauchskosten bei Original Epson-Tintenpatronen sieht es jedoch schon etwas anders aus. Für eine neue Schwarz-Patrone muss man 18,95 Euro und für eine Farb-Patrone sogar 26,95 Euro hinblättern. Beachtlich, da man nicht gerade sagen kann, dass der C44 Plus sonderlich sparsam mit der Tinte umgeht, wenn man im Monat ca. 50 – 60 Seiten druckt (keine Fotodrucke, Text und Bilder, Grafiken gemischt) braucht man nach 2 Monaten neue Patronen. Anders sieht es mit kompatiblen Patronen von KMP aus, wo die Schwarz-Patrone 11,95 Euro und die Farb-Patrone nur 9,95 Euro kosten. Die Verbrauchskosten können also durch den Einsatz von kompatiblen Patronen erheblich gesenkt werden und nach meinen bisherigen Ergebnissen konnte ich von einem Qualitätsverlust nichts feststellen. (Sämtliche Tintenpreise sind entnommen aus dem aktuellen Hauptkatalog 2005 von Conrad Electronic mit Preisstand 15.07.04)

Epson C44 Plus vs. HP DeskJet 656c

Da ich mit dem HP DeskJet 656c einen weiteren „Billigdrucker“ in meiner Sammlung habe, möchte ich mal kurz einen kleinen Vergleich darstellen. Der HP DJ 656c war damals mit einem Anschaffungspreis von ca. 75,- Euro etwas teurer, aber in der Qualität in Sachen Fotodruck erheblich besser. Allgemein kann man sagen, dass der 656c für alle Druckarten relativ gut geeignet war, wenn gleich sich alles erheblich im Verbrauch niedergeschlagen hat. Der 656c druckt im Gegensatz zum C44 Plus auch Fotos und Covers in recht guter Qualität. Der einzige Punkt in Sachen Qualität, wo der 656c schlechter war als der Epson, ist die Wischfestigkeit der Tinte, was besonders bei Briefen ein großes Ärgernis darstellt. Dafür stellt sich der Epson C44 Plus in Sachen Kosten als wesentlich besser dar. Für den HP kostet die Original Schwarz-Patrone 17.95 Euro und die Farb-Patrone 19,95 Euro, allerdings handelt es sich hierbei um die Patronen mit halbem Inhalt. (bei Schwarz 14 ml und bei Farbe nur 11 ml) Die vollen Patronen kosten Farbe 32,95 Euro und Schwarz 29,95 Euro. Es ist also vom Preis her sinnvoller gleich die „vollen“ Patronen zu kaufen. Da es aber für HP Drucker bekanntlich keine kompatiblen Patronen gibt, fährt man mit dem C44 Plus von Epson wesentlich günstiger.

Fazit

Der Epson Stylus C44 Plus ist ein echter Billigdrucker was seinen Anschaffungspreis anbelangt. Wenn man als Verbrauchsmaterial zu kompatiblen Patronen greift ist er auch auf Dauer recht günstig im Unterhalt. Aber ich empfehle ihn wirklich nur absoluten Wenigdruckern, die ab und zu mal eine Website aus dem Internet ausdrucken oder öfters mal einen Brief schreiben, für letzteres ist er ideal geeignet. Ich persönlich benutze ihn lediglich als Zweitdrucker, für den Fall, dass eine Patrone von meinem Canon i455 gerade mal leer sein sollte und ich trotzdem gerade dringend einen Ausdruck brauche. Von einem Billigdrucker mit einem Kaufpreis unter 90 Euro würde ich trotzdem generell jedem abraten, da die Probleme mit diesen Geräten meistens immer dieselben sind (zu schlechte Qualität und/oder zu hohe Verbrauchskosten). Mit meinem Canon i455 (Druckerchannel sei dank) bin ich absolut zufrieden und da er mit einem Preis von ca. 100 Euro auch ganz günstig ist würde ich jedem eher dazu raten. Kauft euch lieber so einen oder einen ähnlichen, am besten von Canon und Hände weg vom Epson C44 Plus. Für den Epson C46 der ja quasi der Nachfolger vom C44 Plus ist gilt wahrscheinlich das gleiche wie für den hier, ich glaube nicht, dass sich da was geändert hat.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)
Technische Daten

8 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:30
22:09
21:23
21:17
19:38
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu   Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Brother HL-J6100DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

  Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen