1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Multifunktion
  6. Lesertest: HP Laserjet Pro MFP 4102fdw (3.1)

Lesertest HP Laserjet Pro MFP 4102fdw (3.1): Schwarz auf Weiß gedruckt und farbig gescannt

von Ronny Budzinske

Seit gut sechs Wochen haben unsere fünf Druckerchannel-Leser je einen S/W-Laserjet Pro 4102fdw im Einsatz. Es wird Zeit für eine Auswertung der gebotenen Leistung beim Thema "Qualität & Geschwindigkeit " - sowohl beim Druck, dem Scan und der Kopie. Kritische Äußerungen gibt es fast "nur" beim ADF - das Druckwerk sowie das generelle Arbeitstempo geben dazu (fast) keinen Anlass. Der Scanner ist übrigens auch farbfähig.

Hinweis: Für mindestens einen erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Im Doppelpack aufgestellt" verfügbar.

Gesponsert: Unterstützt durch "HP Deutschland".

Wir haben Anfang 2024 professionelle Benutzer oder kleine Unternehmen gesucht, die die aktuelle "Laserjet Pro 4000"-Serie unter die Lupe nehmen wollen. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen haben wir jeweils fünf Tester für den S/W-Drucker Laserjet Pro MFP 4102fdw sowie den Farb-Drucker Color Laserjet Pro MFP 4302fdw ausgesucht. Die somit insgesamt zehn Drucker werden in kleinen Unternehmen und auch von ambitionierten Lesern im Home-Office bis Juni 2024 en détail getestet.

Alle Drucker wurden regulär im offiziellen "HP Store" bestellt und über diesen versendet. In diesem nun zweiten Fragenkatalog ging es um die Qualität und die Geschwindigkeit beim Drucken, Kopieren und Scannen. Gegen Ende Juni erfolgt dann die abschließende Meinung mit einem Gesamtfazit.

In dieser Auswertung geht es ausschließlich um die Ergebnisse der Tester der S/W-Drucker. Die Meinungen der Tester der Farblaserdrucker werden demnächst veröffentlicht. Übrigens ist man beim Pro MFP 4102fdw "lediglich" beim Druckwerk auf S/W beschränkt. Scans können auch in Farbe erstellt werden.

Testergebnisse & Zeitplan
ThemaHP Laserjet Pro MFP 4102fdw
(S/W-Drucker)
HP Color Laserjet Pro MFP 4302fdw
(Farb-Drucker)
TestbeginnAuswahl der Tester & Geräteversand01.03.2024
1. FragebogenAufstellung, Installation und Einrichtung11.04.2024
2. FragebogenQualität und Geschwindigkeit02.05.2024
(dieser Artikel)
ca. Anfang Mai 2024
3. FragebogenBedienung & Endauswertungca. Mitte Juni 2024ca. Ende Juni 2024
Copyright Druckerchannel.de


HP Laserjet Pro MFP 4102fdw

Der HP Laserjet Pro MFP 4102fdw ist das aktuelle S/W-Modell für den gehobenen Einstieg in die Businessklasse. Als Besonderheit bietet der Nachfolger des populären M428fdw ein für seine Klasse sehr hohes Duplex-Drucktempo von 34 ipm. Ermöglicht wird dieses, trotz äußerst kompakter Abmessungen, durch den ausgeklügelten Papierweg.

Zugeführt wird das Papier über die integrierte 250-Blatt-Kassette oder durch die aufklappbare Universalzufuhr an der Vorderseite. Bei Bedarf lässt sich der Laserjet um eine weitere 550-Blatt-Kassette erweitern, wodurch insgesamt bis zu 900 Blatt in drei Zuführungen ihren Platz finden.

Der ebenfalls flinke Originaleinzug (ADF) scannt die Rückseite in einem Durchgang zusammen mit der Vorderseite. Beim automatischen beidseitigen Einzug werden bis zu 46 ipm erreicht - der Scanner ist somit beim Kopieren kein Flaschenhals.

Die Bedienung erfolgt entweder über das Farbdisplay am Drucker mit konfigurierbaren Schaltflächen oder aber über standardisierte HP-Universaltreiber für sowohl Druck als auch Scan.

ausführliche Vorstellung der S/W-Laserjets der 4000er-Serie


Mein Druck-, Scan- und Kopiervolumen

Nach gut sechs Wochen im Einsatz haben wir zunächst gefragt, wie viel mit dem Laserjet Pro überhaupt gedruckt, gescannt und kopiert wurde. Weniger überraschend ist, dass das Gerät zum weitaus überwiegenden Teil zum Drucken verwendet wurde. Bei mehr als 80 Prozent der "Beschäftigung" des Laserjets handelt sich um die reine Ausgabe von Dokumenten. Der Scan macht lediglich etwas mehr als zehn Prozent aus und die Kopierfunktion wurde von unseren Testern im Schnitt mit nur einem bis zwei Vorgängen pro Arbeitstag durchgeführt.

In den letzten 30 Tagen wurde insgesamt 2.045 Seiten gedruckt, 252 Scans abgelegt und 165 Kopien angefertigt.

Was wurde in den letzten 30 Tagen mit dem Drucker gemacht?
je TesterInsgesamt
gedruckte Textseiten100 bis 700 Seiten
(Ø ca. 330 Seiten)
ca. 1.680 Seiten
gedruckte Grafikseiten,
Diagramme oder S/W-Bilder
5 bis 310 Seiten
(Ø ca. 73 Seiten)
ca. 365 Seiten
gescannte Dokumente10 bis 110 Seiten
(Ø ca. 52 Seiten)
ca. 262 Seiten
kopierte Dokumente20 bis 50 Seiten
(Ø ca. 33 Seiten)
ca. 165 Seiten
Copyright Druckerchannel.de

Druckqualität bei Text und Grafiken

Über die Druckqualität des Pro MFP 4102fdw kann man gar nichts besonderes erzählen - die passt einfach. Bei Allem sind sich die Tester einig, dass diese im Schnitt bei Textdokumenten "gut" bis "sehr gut" ausfällt. Auch im Vergleich mit den bisherigen Erfahrungen mit Druckern kommt der Laserjet mit einer Wertung zwischen "vergleichbar" bis "besser" positiv weg.

Sogar bei komplexen Druckaufträgen mit Grafiken oder sogar vollflächigen "Fotos" gibt es für das S/W-Gerät gemittelt die Note "gut". Während Einige den streifenfreien Druck loben, gibt es einen Kritikpunkt bei recht dunklen Bildern, bei denen die Details schnell untergehen - das ist aber nicht untypisch für S/W-Laserdrucker. Insgesamt sind die Ergebnisse bei Grafiken "vergleichbar" mit dem, was man so kennt - mit einer leichten Tendenz zum "besser".

Wie bewerten Sie die »Druckqualität von Dokumenten« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
3 Tester
 
gut
1 Tester
 
durchschnittlich
1 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Druckqualität von Dokumenten« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
1 Tester
 
besser
1 Tester
 
vergleichbar
3 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »Druckqualität von vollflächigen Grafiken« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
4 Tester
 
durchschnittlich
1 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Druckqualität von vollflächigen Grafiken« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
 
0 Tester
besser
1 Tester
 
vergleichbar
4 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de

Scanqualität

Nicht die Paradedisziplin des Laserjets ist der Scan, der immerhin für knapp mehr als zehn Prozent der Aufgaben des Pro MFP 4102fdw verwendet wird. Wobei sich die fünf Tester dabei alles andere als einig sind. Die Qualität in S/W und Farbe wird jeweils im Schnitt als "durchschnittlich" bewertet, jedoch gibt es Schwankungen vom Positiven bis ins Negative. Kritik gab es in einem Fall beim Thema Unschärfe, und in zwei Fällen wurde ein mehr oder weniger schiefer ADF-Einzug bemängelt.

Alles in allem ist das auch der Grund dafür, dass die gemittelte Meinung im Vergleich mit den bisherigen Drucker-Erfahrungen tatsächlich nur "schlechter" bis "vergleichbar" ausfällt - in diesem Bereich besteht also durchaus Verbesserungspotential.

Wie bewerten Sie die »S/W-Scanqualität« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
2 Tester
 
durchschnittlich
2 Tester
 
schlecht
1 Tester
 
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »Farb-Scanqualität« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
2 Tester
 
durchschnittlich
1 Tester
 
schlecht
2 Tester
 
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Scanqualität« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
 
0 Tester
besser
1 Tester
 
vergleichbar
2 Tester
 
schlechter
1 Tester
 
deutlich schlechter
1 Tester
 
Copyright Druckerchannel.de

Kopierqualität

Bei der Qualität von Kopien spielt neben Druck natürlich auch der vorherige Scan vom Original eine wichtige Rolle. Die genannten Probleme beim ADF wirken sich somit auch auf Kopien aus. Dennoch führt das gelobte Druckwerk und eventuell auch die automatischen Korrekturfunktionen zur Gesamtwertung von "durchschnittlich", die immerhin mit zwei klar positiven Rückmeldungen garniert ist.

Wenn man sich vor Augen führt, was Drucker sonst so bieten, dann erreicht der HP bei Kopien insgesamt eine Qualität, die "vergleichbar" ist. Die einzige negative Rückmeldung bezieht sich eben auf einen de facto schiefen Einzug.

Wie bewerten Sie die »Kopierqualität« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
2 Tester
 
durchschnittlich
2 Tester
 
schlecht
1 Tester
 
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Kopierqualität« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
 
0 Tester
besser
 
0 Tester
vergleichbar
4 Tester
 
schlechter
1 Tester
 
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de

Druckgeschwindigkeit

Fast durchweg hochgelobt wird die Druckgeschwindigkeit und auch die Reaktionszeit des S/W-Multifunktionsdruckers. Und erstaunlicherweise gilt das nicht nur für den Simplexdruck, der mit "gut" bis "sehr gut" bewertet wird, sondern besonders stark auch für den automatischen Duplexdruck, der mit "sehr gut" benotet wird.

So ganz von ungefähr und überraschend kommt das indes nicht. Guckt man sich die technischen Daten von anderen Geräten der Klasse bis 400 Euro an, stellt man fest, dass dem HP hier kaum jemand das Wasser reichen kann und er einige Konkurrenzgeräte sogar deutlich schlägt. Die vergleichende Wertung fällt somit klar "besser" aus. Die einzig "vergleichbare" Rückmeldung bezieht sich auf einen HP Laserjet M4345 MFP als bisher genutztem Referenzgerät, der das auch so handhabt.

Eine Besonderheit bei der gesamten "HP Laserjet Pro 4000er-Serie" ist, dass beim mehrseitigen Druck zunächst nicht auf das mechanische Wenden einer jeder Seite gewartet werden, um diese zu bedrucken. Während das eine Blatt gewendet wird, wird bereits die Vorderseite vom nächsten Blatt eingezogen und bedruckt. Erst im nächsten Schritt wird das vorherige (und derweil gewendete) Blatt rückseitig bedruckt. Im Ergebnis gibt es somit kaum noch einen Zeitverlust. Erzielbar sind somit entweder 40 einseitig bedruckte Seiten oder eben 18 beidseitige.

Wie bewerten Sie die »Simplex-Druckgeschwindigkeit des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
2 Tester
 
gut
3 Tester
 
durchschnittlich
 
0 Tester
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Simplex-Druckgeschwindigkeit« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
1 Tester
 
besser
2 Tester
 
vergleichbar
2 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »Duplex-Druckgeschwindigkeit von mehrseitigen Dokumenten« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
4 Tester
 
gut
1 Tester
 
durchschnittlich
 
0 Tester
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Duplex-Druckgeschwindigkeit von mehrseitigen Dokumenten« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
2 Tester
 
besser
2 Tester
 
vergleichbar
1 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de

Scangeschwindigkeit

Während es bei der Qualität beim Scan unterschiedliche Einschätzungen gab, ist man mit der Geschwindigkeit beim Digitalisieren schon deutlich zufriedener. Durchweg funktioniert dieser Vorgang über das Flachbett recht flink und wird mit "durchschnittlich" bis "gut" bewertet.

Ebenfalls keine Hürden gibt es über den ADF. Sowohl im Simplex- als auch im Duplexmodus zeigt der 4102fdw schnelle Resultate mit der Note "gut". Für den automatischen doppelseitigen Scan ist eine zweite Scanzeile verbaut - das ist in der Preisklasse derzeit nicht selbstverständlich und sorgt für eine schonende und eben rasche Behandlung der wertvollen Originale. Im Vergleich schlägt sich der HP recht eindeutig "besser", als man es von anderen Multifunktionsgeräten erwartet.

Wie bewerten Sie die »Flachbett-Scangeschwindigkeit von einzelnen Vorlagen« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
3 Tester
 
durchschnittlich
2 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »ADF-Scangeschwindigkeit von mehrseitigen Vorlagen in Simplex« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
4 Tester
 
durchschnittlich
1 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »ADF-Scangeschwindigkeit von mehrseitigen Vorlagen in Duplex« (beidseitig) des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
2 Tester
 
gut
2 Tester
 
durchschnittlich
1 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »Scangeschwindigkeit« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
 
0 Tester
besser
4 Tester
 
vergleichbar
1 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de

Kopiergeschwindigkeit

Kopien direkt vom Flachbett können auf den ersten Einblick als zu langsam erscheinen. Als Standard ist in dem Modus eine Automatik vorgesehen, die zunächst einen "Vor-Scan" durchführt, um dann einen angepassten "Haupt-Scan" zu erledigen - das sorgt zwar für optimale Ergebnisse, geht jedoch etwas in die Zeit. Wer das nicht mag, kann die Funktion abschalten und scannt dann schneller. Der anschließende Druck klappt flink, wodurch sich eine durchschnittliche Wertung zwischen "durchschnittlich" bis "gut" ergibt. Unproblematisch läuft eine Simplex-Kopie von mehrseitigen Originalen über den ADF ab - bewertet mit der Note "gut". Im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit Multifunktionsdruckern schlägt sich der HP diesbezüglich (fast) eindeutig "besser"

Das volle Können zeigen die Laserjets der 4000er-Serie bei automatischen doppelseitigen Kopien. Das Zusammenspiel von schnellem Druckwerk und ebenfalls schnellem Scanner führt zu Ergebnissen bei der Geschwindigkeit, die zwischen "gut" bis "sehr gut" liegt und überwiegend sogar mit der Bestwertung flankiert wird. Auch im Vergleich reicht es für ein klares: "besser" - gemittelt. Geht doch!

Wie bewerten Sie die »Flachbett-Kopiergeschwindigkeit von einzelnen Vorlagen« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
3 Tester
 
durchschnittlich
2 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »ADF-Kopiergeschwindigkeit von mehrseitigen Vorlagen in Simplex« des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
 
0 Tester
gut
5 Tester
durchschnittlich
 
0 Tester
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »ADF-Kopiergeschwindigkeit von mehrseitigen Vorlagen in Simplex im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
 
0 Tester
besser
4 Tester
 
vergleichbar
1 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie bewerten Sie die »ADF-Kopiergeschwindigkeit von mehrseitigen Vorlagen in Duplex« (2auf2 beidseitig Scannen und Drucken) des "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw"?
sehr gut
3 Tester
 
gut
1 Tester
 
durchschnittlich
1 Tester
 
schlecht
 
0 Tester
sehr schlecht
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de
Wie schlägt sich der "HP Laserjet Pro MFP 4102fdw" bei der »ADF-Kopiergeschwindigkeit von mehrseitigen Vorlagen in Duplex« im Vergleich zu bisherigen Erfahrungen mit anderen Druckern?
deutlich besser
1 Tester
 
besser
3 Tester
 
vergleichbar
1 Tester
 
schlechter
 
0 Tester
deutlich schlechter
 
0 Tester
Copyright Druckerchannel.de

Das ist positiv aufgefallen

  • hohe Druckqualität bei Texten und Grafiken
  • streifenfreier Druck
  • schneller Druck, schnelle Kopie
  • sehr schneller Duplexdruck und Duplexkopie
  • schnelle Reaktionszeit
  • Ausweismodus (Kopie)
  • leise beim Druck
  • Bedienkomfort am Gerät

Das ist negativ aufgefallen

  • etwas zu kräftiger Druck bei Grafiken
  • mehr oder weniger schiefer Einzug beim ADF
  • Scanqualität
  • typische Geruchsbelästigung nach größeren Druckaufträgen
  • scannen von großen Vorlagen über das Flachbett nicht ideal


Matthias Ostkamp - Tester M1

Tester Matthias Ostkamp ist "Leiter Project Management bei einem großen Automobilzulieferer" und nimmt bis Juni 2024 den näher unter die Lupe.

Der HP bietet ein rundes Gesamtpaket und liefert sowohl in Qualität als auch Geschwindigkeit in etwa das ab, was ein unbedarfter Beobachter erwarten würde: Sauber & flott!Matthias Ostkamp, Tester M1

Qualität & Geschwindigkeit der Ausdrucke

Zur Qualität kann ich feststellen, dass augenscheinlich und ohne mit der Lupe zu schauen dem bekannten Klassendurchschnitt entspricht. Das gilt sowohl für Simple wie auch für Duplexdrucke. Bemerkenswert ist hier, dass Duplexdrucke dem Anschein nach sehr flott erledigt werden, leider habe ich hier keine belastbaren "up-to-date" Erfahrungswerte; außer Konkurrenz liegt mein betagter Canon Pixma 7150 natürlich weit abgeschlagen.

Das erneute Einziehen und Bedrucken der zweiten Seite geschah auch bei einem 426-seitigem Bericht (in Duplex 213 Seite) problemlos und ohne Papierstau. Der Drucker hält nach geschätzt grob 130 Seiten selbständig an und bittet den Benutzer, das Ausgabefach zu leeren. Nach Quittierung wird der Rest geruckt.

Es ist jedoch mehrfach passiert, dass der Drucker beim versuchten Ausdruck von PDF-Dateien mit einem Bluescreen mit dem angezeigten Code B8C197EA abgestürzt ist. Mit dem PDF dc_druckrand_duplex_test_a4.pdf passiert dies wiederholbar, dieses wollte gar nicht gedruckt werden. Der Pixma 7150 gibt die Datei hingegen problemlos aus. Der Druck anderer Testdateien gelang ohne Probleme.

Qualität & Geschwindigkeit der Scans

Die Scans auf der Glasvorlage werden schnell und ordentlich ausgeführt. Der Drucker scannt hier zwei Mal (Vorschau und Scan). Im ADF eingelegte Originale werden naturgegeben in einem Druchgang erfasst; eine Vorschau macht ja hier auch keinen Sinn. Im direkten Vergleich mit einem reinen Dokumentenscanner ist der HP zwar langsamer, jedoch selbst bei einem 60-seitigen doppelseitigem Dokument scannt er dennoch hinreichend flott. Der Einzug ist trotz peinlich genau eingestellter Seitenführung und gut ausgerichtetem Dokument bei wenigen Seiten mit gemessenen 2° etwas schräg , aber der Text wird ohnehin durch die Scan-Software erkannt und das Produkt ist ein durchsuchbares PDF.

Qualität der Kopien

Viele Kopien wurden nicht erstellt; es gilt das gleiche wie zuvor beim Scan gesagte. Per ADF zugeführte Dokumente werde in einem Rutsch gescannt und kopiert; beim Auflegen auf das Vorlagenglas jedoch werden die Dokumente zwei mal abgetastet - der Hintergrund erschließt sich im Kopiermodus nicht, stört aber auch nicht weiter, da die Ausgabe dann halt wenige Sekunden später erfolgt. Bemerkenswert positiv sticht der Kopiermodus "Ausweis" hervor, indem der HP bildschirmgeführt erst die eine Seite des Ausweises erfasst, danach wird man zum Umdrehen des Ausweises aufgefordert und die zweite Seite wird gescannt und das Ergebnis sind beide Ausweisseiten auf einem Ausgabeblatt. Hervorragende Funktion mit hohem Praxiswert! Im Rahmen des Erwarteten, aber dennoch auffällig ist, dass bei Grafiken oder Bildern die dunklen Anteile tendieren, noch dunkler zu werden, wohingegen helle Anteile noch heller werden. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau.

vollständiges Testprotokoll



Melanie Reuß - Testerin M2

Testerin Melanie Reuß ist "Spezialistin bei einem Energiedienstleister" und nimmt bis Juni 2024 den näher unter die Lupe.

Für den privaten oder auch halbprofessionellen Bereich ist der Drucker auf jeden Fall zu empfehlen, und reicht für alle Belange vollkommen aus.Melanie Reuß, Testerin M2

Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit dem Drucker, auch wenn der eine oder andere Aspekt etwas länger dauert. In dem Preissegment darf er sich aber durchaus noch einer gewissen Schnelligkeit rühmen, insbesondere beim Duplex-Druck ist das meines Erachtens nicht unbedingt selbstverständlich.

Wir hatten ihn in verschiedensten Bereichen im Einsatz, und waren vor allem sehr zufrieden mit dem gestochen scharfen Schriftbild. Barcodes und QR-Codes von Tickets konnten bei späterer Verwendung problemlos eingelesen werden, auch Ausmalbilder für einen kleinen Besucher waren ansprechend und detailreich. Das Schriftbild ist einheitlich und sauber, es gibt keine Streifen/Artefakte o.ä.

Nicht ganz ideal ist der Fotodruck, was uns aber nicht weiter stört. Insbesondere in etwas dunkleren Bereichen des Bildes tut das Gerät sich etwas schwer mit Grauabstufungen bzw. Kontrasten, was einen leicht körnigen Eindruck hinterlässt.

Bei größeren - insbesondere komplett dunklen Farbflächen - erfolgt die Wiedergabe mit einer deutlichen Streifenbildung. Auch mit Farbverläufen tut das Gerät sich schwer - mein Original war auf ca 5x10 cm mit einem Farbverlauf von orange bis schwarz. Im Ausdruck sah man davon gar nichts, das wurde alles schwarz mit einer Stelle, die geringfügig heller war. Da sollte man also liefer nicht zu viel erwarten.

Scans sind naturgemäß etwas zeitintensiver, Kopieren ist dafür umso schneller - auch beidseitig, das fand ich sehr angenehm. Insbesondere der automatische Einzug, den mein vorheriger günstigerer Drucker nicht hatte, bewahrte vor einem Verrutschen.

Die Geräuschentwicklung ist dabei überschaubar, der Druckprozess somit insgesamt angenehm.

vollständiges Testprotokoll



Michael Bachl - Tester M3

Tester Michael Bachl ist "Verwaltung und Buchhaltung bei der Auto-Beringer GmbH" und nimmt bis Juni 2024 den näher unter die Lupe.

Sehr viel Licht, Druck-Funktion schnell und gute Qualiät, jedoch kleiner Schatten bei Kopier-Funktion.Michael Bachl, Tester M3

Kopier-Funktion

Kopieren erfolgt langsam bei Werkseinstellung, da das Papierformat auf dem Vorlagenglas erfasst / erkannt wird durch einen Vorab-Scan. Die Scaneinheit bewegt sich, um das Vorlagenformat zu erfassen, erst dann erfolgt beim zweiten Durchgang (eigentlicher Scan) die Erstellung der Kopie. Nach Umstellung von Originalgröße "automatisch erkennen" auf Vorgabe "A4" deutlich schnellere Kopien, da Erfassung des Papierformats (Vorab-Scan) entfällt. Sehr flottes Kopieren von beidseitigen Dokumenten über ADF. Funktion zur Ausweis-Kopie ist gerade bei uns im Autohaus eine sehr nützliche Funktion, die ich nicht mehr missen möchte.

Einziges Manko beim Kopieren ist das Display:

Es stört beim Erstellen von Kopien aus Broschüren / Heften. Beim Erstellen von Kopien aus einer Broschüre Übergröße A4 konnte ich die Vorlage nicht ganz oben in der linken Ecke auf dem Scannerglas platzieren, da das Display im Weg ist. Das Display sollte bei einem Nachfolge-Modell etwas weiter links angebracht werden.

Druck-Funktion

Drucke erfolgen schnell und in guter Qualität, auch bei Grafiken und Fotos (s/w). Die Duplex-Funktion finde ich sehr nützlich (Papierverbrauch) und auch hier ist die Geschwindigkeit sehr hoch. Duplex-Funktion ist für mich ein wichtiger Punkt bei der Anschaffung eines neuen Druckers.

Scan-Funktion

Für das Scannen kann das gewünschte Dateiformat voreingestellt werden. Dokumente, auf die mehrere Personen zugreifen, können direkt in Netzwerkordner gescannt werden. Sehr praktisch ist das beidseitige Scannen von Dokumenten über ADF.

vollständiges Testprotokoll



Peter Küsters - Tester M4

Tester Peter Küsters ist "Geschäftsführer bei Speed-IT-up" und nimmt bis Juni 2024 den näher unter die Lupe.

Ein sehr gutes und schnelles Druckwerk wurde mit einem schnellen, aber leider nur recht mittelmäßigen Scanner und einem schlechten Dokumenteneinzug gepaart. Schade, hier wäre mehr drin gewesen.Peter Küsters, Tester M4

Das Drucken ist eine Freude

Bzgl. des eigentlichen Druckens gibt es (abgesehen von der Geräuschkulisse) nur positives zu berichten: Die Druckqualität des MFP4102 ist wirklich gut, hier gibt es absolut nichts zu bemängeln. Der Toner wird gleichmäßig und sauber aufgetragen und es gibt -auch bei Betrachtung unter der Lupe- keine ausgefransten Ränder. Das Gerät wacht blitzschnell aus dem Standby auf; im Standby ist der Stromverbrauch mit rund einem Watt vernachlässigbar gering (=3-4 Euro pro Jahr). Die Druckgeschwindigkeit ist erfreulich hoch und die Freude steigert sich sogar noch beim Drucken doppelseitiger Dokumente: so schnelle doppelseitige Drucke findet man selten und vor allem nicht in dieser Preisklasse.

Der Scanner

Beim Scanner ist der Eindruck dagegen leider durchwachsen. Zuerst mal das Positive:

Scans werden schnell und problemlos auf einen USB-Stick oder in einem Netzwerkordner gespeichert. Auch das direkte Scannen vom PC ist über die Twain Schnittstelle mit Standardprogrammen (z.B. direkt in Photoshop) problemlos möglich.

Wenn man sich vorab mit den sog. Quicksets ein paar Makros mit den meistgenutzten Einstellungen anlegt, sind Scans auch am winzigen Display des Druckers ein Kinderspiel.

Was auch positiv auffällt, da es heute leider (noch) nicht selbstverständlich ist: die kantenlose (rechts und vorne) Glasplatte des Scanners erlaubt, einzelne Dokumente einfach vom Gerät herunterzuschieben. Andere Geräte haben oft eine umlaufende Kante, bei denen es dann schwer fällt, kleine feste Dokumente (z.B. Fotos, Ausweiskarten, Visitenkarten etc.) nach dem Scannen wieder schnell und sauber vom Glas zu entfernen. Hier hat mal jemand mitgedacht!

Da der Scanner Dank zweiter Scanzeilen in einem Durchgang doppelseitig scannen kann und er zudem auch noch schnell agiert, ist ein Scan auch größerer Dokumentenstapel in Windeseile erledigt. Der automatische Dokumenteneinzug zieht alle von mir getesteten Dokumente ein, ohne Papierstaus oder Falten zu produzieren.

Das Negative / die Schattenseiten des Scanners (beim Druckwerk gibt es nichts negatives)

Eigentlich wäre dieser MFP4102 also ein Top-Gerät, was ich in den höchsten Tönen loben müsste, gäbe es nur nicht den von HP eher stiefmütterlich behandelten Scanner. Folgende Punkte geben Anlass zur Kritik:

Die Farbabstimmung ist nicht perfekt. Zwar passt der Weißabgleich und auch die blauen und grünen Farbtöne werden gut übernommen. Rot/Orange jedoch wird etwas zu prominent behandelt, weshalb man hier häufig in der Bildbearbeitung noch etwas nacharbeiten muss.

Das Scannen von Büchern/Katalogen etc. auf der Glasplatte fällt schwer bzw. ist oftmals nicht möglich: die Oberkante des Displays ist leider höher als die Scanneroberfläche und somit ist das Display im Weg – man kann ein aufgeklapptes Buch je nach Größe u.U. nicht auf die Glasplatte legen.

Die Scan-Vorschau auf dem Display ist eher unbrauchbar. Das Display ist eh schon klein und die Vorschau ist dann dermaßen winzig, dass sie eher eine Alibifunktion ist. Wenn es dort wenigstens eine Option zum Hereinzoomen gäbe, könnte man direkt erkennen, ob man z.B. besser den Kontrast oder die Helligkeit ändern sollte, aber in dem winzigen Bereich ist so etwas nicht erkennbar.

Bei Nutzung des ADFs gibt es im Scan-Ergebnis zudem manchmal leichte Verzerrungen. Es sieht bei genauer Betrachtung so aus, als ob eine ganze Pixelreihe nicht gescannt wurde. Das fällt nicht direkt auf, aber bei Dokumenten wirkt dann bei genauer Betrachtung schon mal eine Textzeile etwas gestaucht. Wer wirklich detailgetreue Scans (z.B. Fotos) benötigt, arbeitet also lieber mit Auflegen auf die Glasplatte, da passiert das nicht.

Dann zeigt sich bei meinem Gerät noch ein gravierender Mangel, der leider massiv stört: Der ADF, also der Dokumenteneinzug des Scanners ist für qualitativ hochwertige Scans unbrauchbar, denn so gut wie jedes Dokument wird schief eingezogen und gescannt. Anmerkung: das ist sicher kein Anwendungsfehler: ich habe hier auch noch andere Multifunktionsgeräte stehen, die ziehen immer gerade ein - immer!

Bei meinem ersten Testgerät war es so schlimm, dass die rechte Seite ca. bis zu 3mm tiefer lag als die linke Seite. HP hat das Gerät dann dankenswerter Weise getauscht, aber leider zeigt auch das neue Gerät das gleiche Problem, wenn auch nicht mehr ganz so schlimm: nun kippen die Dokumente 'nur' noch ca. 1-1,5mm nach rechts, was leider so viel ist, dass es für jedermann sofort sichtbar ist. Durch die doppelte Scanzeile für Vorder- und Rückseite werden dann bei doppelseitigen Scans die Rückseiten entsprechend immer nach links gekippt. Bei einer PDF-Datei oder einer Kopie wechseln die Seiten also abwechselnd von "nach rechts schief" zu "nach links schief". Sicherheitshalber möchte ich hier nochmals erwähnen: der Scan vom Glas, also bei manuell aufgelegten Dokumenten ist absolut gerade.

Das eine solch zentrale Funktion wie der automatische Dokumenteneinzug nur rudimentär nutzbar sein sollte, hat mich beschäftigt und ich habe dazu im Internet recherchiert. Viele User-Reports zeigen dann, dass ich mit dem Problem nicht alleine dastehe und Unmut erweckt bei mir die Tatsache, dass die schiefen Scans seit bald 10 Jahren bei verschiedenen (fast identischen) Vorgängern dieses Geräts auftreten. Das HP dies über mehrere Druckergenerationen hin nicht in den Griff bekommt, ist mir absolut unverständlich.

Meine Recherche zeigte mir allerdings auch, dass auch die Multifunktionsdrucker vieler (aber nicht aller) anderer Hersteller schief einziehen/scannen. In der Regel sind es eher die preisgünstigen Fabrikate, bei denen die Einheit ADF/Scanner nicht sauber arbeitet. Da mag natürlich auch durchaus Kalkül dahinterstecken... so verlieren die teureren Geräte ihre Existenz nicht....

Zusammengefasst meine Meinung

Für kleine Büros oder das Homeoffice ist der MFP4102 gut geeignet, wenn man den Scanner (mit ADF) hauptsächlich zum Archivieren nutzt (da ist es dann eher egal, ob die Dokumente leicht schief sind). Wer aber auch schon mal mit einem Multifunktionsgerät Fotos farbrichtig scannen möchte oder öfters mehrseitige Dokumente scannen und verschicken oder gar kopieren möchte, der schaue sich besser nach einem hochwertigeren Gerät jenseits der 400 Euro um, denn solch schief gescannte Dokumente kann man weder privat noch geschäftlich verwenden, ohne den Eindruck von Schlampigkeit zu erwecken.

vollständiges Testprotokoll



Waldemar Bartsch - Tester M5

Tester Waldemar Bartsch ist "Produktspezialist technischer Kundendienst bei ZDS Bürosysteme Vertrieb und Service GmbH" und nimmt bis Juni 2024 den näher unter die Lupe.

Die Einbußen in der Scanqualität gleicht der Drucker mit seiner Druckgeschwindigkeit ausWaldemar Bartsch, Tester M5

Beim Vergleich der Scanergebnisse zwischen „Scan an Netzwerk“ und „Scan an Computer“, die standardmäßig nach der Einrichtung zur Verfügung stehen ist die zweitere Funktion deutlich schlechter. Leider lässt sich bei "Scan an Computer" auch keine Einstellung bez. Auflösung und Qualität vornehmen, was bedeutet, dass die Mehrzahl der Anwender, die sich nicht mit der Einrichtung des Netzlaufwerkes auskennen im Nachteil sind - es sei denn die wählen die „Scan an USB“-Funktion.

Generell ist die Scanqualität verglichen mit allen anderen genutzten Druckern sichtbar schlechter. V.a. im Schwarz-Weiß-Modus mit der mittleren Standardeinstellung von 300dpi und normaler Qualität ist das Ergebnis etwas dürftig. Die Buchstaben sind stark aufgerissen – hier liefern viele andere Vergleichsdrucker aus dem Berufsleben eine bessere Qualität. Im Farbmodus kann man deutliche Schattenbildung um die Buchstaben herum erkennen. Dies geht sicherlich zu Lasten des günstigerer CCD Sensors.

Bei der Funktion Kopie gab es keine markanten Auffälligkeiten, die für oder gegen eine gute oder schlechte Bewertung sprechen würden. Es mangelt nicht an Schwärze. Die Buchstaben kommen scharf und deutlich. Den Unterschied zwischen Original und Kopie erkennt man erst beim genaueren Hinsehen.

Betonen möchte ich ausdrückt die Schnelligkeit des Gerätes, sowohl bei der Reaktion oder Aufwachen als auch beim Drucken selbst. Hier liegen Welten zu meinem Canon Tintenstahldrucker. Die vom Hersteller angegebene Druckgeschwindigkeit von 40 Seiten/Min. entspricht voll und ganz den Angaben. Zwar benötigte mein Druckern 1 Min und 8 Sekunden, aber ab dem Moment „Drucken“ am PC. Hier sind 8 Sekunden für die Übertragung des Dokumentes über zwei Stockwerke per WLAN und Hochfahren des Druckers mehr als gut.

vollständiges Testprotokoll

02.05.24 09:45 (letzte Änderung)
Technische Daten

5 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
09:55
21:32
19:32
15:42
11:27
16.5.
Epson Stylus Pro 9880 Gast_65014
14.5.
Artikel
16.05. HP SecuReuse: Chip-​Reset für Originalpatronen soll ermöglicht werden
15.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2024: Gesättigter Druckermarkt sackt um 20,6 Prozent ein
15.05. Canon i-​Sensys MF842Cdw, LBP732Cdw, X C1530iF-​II-​ und X C1530P-​II-​Serie: Farblaserdrucker mit (und ohne) schnellem Duplex-​Scanner
12.05. Brother Quartalsbilanz FJ 2023: Mehr Kundenbindung und Drucker-​Aufbereitung direkt in Europa
08.05. Canon Maxify: Firmwareupdate für viele Canon-​Tintendrucker
05.05. HP Laserjet Cashback 2024/05: Geld zurück für viele S/W-​ und zwei Farb-​Laserjets von HP
27.04. Brother L5000-​ und L6000er-​Serie: Gehobene Monolaser mit und ohne Scanner
24.04. Epson Readyprint Ecotank: Größere Druckerauswahl fürs Tintenabo mit Leihdrucker
23.04. Epson ReadyPrint Flex: Neue Vieldrucker-​Tarife fürs Tintenabo
18.04. The Recycler Live 2024: HP will wohl Chip-​Reset für professionelle Aufbereiter ermöglichen
17.04. Xerox Laserdrucker-​Cashback 2024/04: Bis zu 300 Euro zurück beim Kauf eines Laserdruckers mit Toner
16.04. CVE-​2024-​2209: Schwachstelle bei Deskjet-​Einstiegsmodellen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 273,25 €1 Canon Pixma TS9550a

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 729,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,00 €1 Brother MFC-J5740DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 228,89 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 636,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 515,89 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 617,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 89,00 €1 Epson Workforce WF-2950DWF

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen