1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Pixma G4570, G3570-Serie, G2570 und G1530

Canon Pixma G4570, G3570-Serie, G2570 und G1530: Aufgehübschte Einstiegs-Megatanks mit und ohne Wlan

von Ronny Budzinske

Mit vier Tintentankdruckern erneuert Canon seine gesamte Megatank-Einstiegsflotte. Ausstattungs-Highlights gibt es nicht, aber immerhin ein neues Modell mit Fax und ADF. Die größeren beiden sind nun endlich mit einem Display versehen - bei den günstigen Versionen verzichtet man dagegen weiterhin auf Wlan.

Mit neuen Einstiegsmodellen komplettiert Canon sein Tintentankdrucker-Portfolio unter dem "Megatank"-Markendach. Dieses besteht aus Büromodellen der Maxify GX-Serie, den eher einfachen Fotodruckern um den Pixma G650, den Allroundern um den Pixma G6050 sowie einer nun aktualisierten Einstiegsklasse mit offener Papierzufuhr und lediglich Simplex-Druck.

Canon Pixma G4570 und G3570

Eine kleine Überraschung ist der neue Pixma G4570 für 420 Euro. Dieser folgt dem G4511, der bereits 2018 vorgestellt wurde, jedoch auf dem G4500 aus der fast schon prähistorischen Tankdruckerphase des Jahres 2017 basiert.


Neues, frisches Gehäuse

Auffallend ist das recht gefällige Äußere mit "runden Ecken" und markanten Griffmulden für den Scannerdeckel und auch der ausfahrbaren Papierablage. Die Bedienfront ist nun leicht mattiert und die Tasten haben eine ergonomische Anmutung. Die Gehäusefarbe ist weitgehend Schwarz.

Die Pixma G3570-Serie

Das ebenfalls neue Schwestermodell Pixma G3570 mit Flachbettscanner (ohne ADF und ohne Fax) kostet rund 400 Euro und löst den G3560 und G3520 ab.

Abgesehen vom fehlenden Fax-Nummernfeld gibt es keine weiteren Unterschiede.

Das 3-in-1-Modell kommt ebenfalls in der Gehäusefarbe "Schwarz" (als G3570) daher und ist zudem auch in "Weiß" (als G3571) und "Rot" (als G3572) erhältlich.

Druckwerk

Das Druckwerk basiert auf je einem Druckkopf für Schwarz und Farbe. Diese lassen sich generell tauschen und enthalten bereits Tinte, was die Initialisierung beschleunigt.

Das Drucktempo gibt Canon mit mäßig schnellen 11 ipm in S/W und 6 ipm in Farbe an. Ecotank-Drucker von Epson sind kaum flinker, jedoch legt HP mit dem Smart Tank 7305 und seinen 15 ipm in S/W und 9 ipm nochmals eine Schippe drauf.

Nicht vorgesehen ist dagegen der automatische Duplexdruck. Zumindest über den Windows-Treiber gibt es jedoch einen Assistenten, der den Druckvorgang kurz unterbricht, damit der Benutzer auf Ansage den bedruckten Papierstapel umdreht und erneut einlegt - erst dann bemalt der Pixma die Rückseite

Zum Einsatz kommt ein pigmentiertes (jedoch nicht wischfestes) Schwarz sowie die drei Grundfarben aus Dyetinte. Erwartungsgemäß wird die Fotodruckqualität auf Glanzmedien recht passabel ausfallen, durch ein fehlendes Fotoschwarz jedoch etwas flau.

Papierzuführung

Rudimentär geht es auch bei der Beladung mit Papier zu. Es gibt lediglich eine hintere Papierzufuhr in offener Bauart. Diese umfasst bis zu 100 Blatt mit 75 g/m², kann jedoch auch kleinere Stapel mit Fotopapier (bis zu 275 g/m² Canon-Originalmedien) aufnehmen.

Nicht ganz selbstverständlich ist die Möglichkeit, auch besonders kleine Vorlagen ab einer Größe von 55 x 89 Millimeter zu bedrucken - damit ist sogar Din A7 abgedeckt. In "Gegenrichtung" lassen sich auch Banner bis zu einer Länge von 120 cm einzeln einlegen und bedrucken.

In allen gängigen Formaten können die kleinen Megatanks auch randlos drucken. Auf Normalpapier klappt dies in A4 und auf Fotomedien auch auf den Standardformaten von 10x15 oder 13x18 cm. Das ist übrigens eine Einschränkung der konkurrierenden Einstiegs-Ecotanks von Epson, die nur den randlosen 10x15-cm-Druck beherrschen. Die nur etwas hochpreisigeren HP "Smart Tanks" der 7000er-Serie können randlos und automatisch auch Duplex drucken.

Scanner

Beide Modelle verwenden einen A4-Flachbett-Scanner mit CIS-Sensor und einer eher geringen Auflösung von 600 dpi. Abweichend davon ist beim G4570 zusätzlich ein ADF-Modul verbaut, welches Papierstapel mit bis zu 35 Blatt (beim Vorgänger waren dies nur 20 Blatt) automatisch nacheinander einlesen kann. Verarbeitet wird dabei lediglich A4-Papier und das auch nur in Simplex. Zum Scannen oder Kopieren der Rückseite muss der Stapel händisch gedreht werden. Einen Assistenten gibt es für den Vorgang nicht.

Display, Bedienung und Scanziele

Ein großer Schritt für Canons Einstiegsklasse ist das verbaute Monochrom-Display. Im Gegensatz zur Patronendrucker-Einstiegsklasse wie dem Pixma TS5350a gibt es zwar kein selbstleuchtendes OLED-Panel, dafür jedoch ein LCD mit halbwegs ordentlicher Auflösung.

Es reicht sogar zur Anzeige von etwas komplexeren QR-Codes, die den Wlan-Schlüssel teilbar machen oder im Fehlerfall auf Support-Seiten von Canon verweisen können.

Das gesamte Bedienpanel ist neigbar und enthält ein Navigationskreuz, Schnelltasten zum Kopieren und im Falle des 4-in-1-Modells G4570 auch ein Nummernfeld zur Angabe von Faxempfängern. Canon selbst sieht die Verbindungstaste für einen schnellen Wlan-Aufbau als ein Highlight.

In der Einstiegsklasse nicht selbstverständlich ist zudem die Scan-Funktion vom Gerät selbst. Diese verlangt auf einem angeschlossenen Computer eine Software, die eingehende Scans annimmt. Autark kann vom Pixma selbst ausgehend nicht gescannt werden. Weder in die Cloud, noch zu E-Mail-Empfängern oder auf Netzwerklaufwerke. Möglich ist jedoch der mehr oder weniger umständliche Umweg über ein Mobilgerät mit installierter App.

Anschlüsse und Treiber

Die Verbindung der beiden Drucker erfolgt entweder lokal über USB oder aber mit Wlan zu einem Heimnetzwerk. Löblicherweise wird neben dem 2,4-GHz-Band auch die 5,0-GHz-Frequenz zugelassen. WPA wird bis hin zur aktuellen Stufe 3 unterstützt.

Treiber bietet Canon für Windows-Version ab 7 und MacOS ab "OS X 10.14.6" an. Mobilsysteme mit Mopria (Druck und Scan) oder iOS (Airprint und "Airscan") werden direkt unterstützt. Gleiches gilt für Chromebooks von Google.

Gedruckt und gescannt werden kann jedoch auch über die offizielle App "PRINT Inkjet/SELPHY".

Modelle ohne Wlan: Canon Pixma G2570 und G1530

Ganz günstig sind die neuen Pixma-Tankdrucker von der Verkaufsempfehlung her nicht. Für Sparfüchse bietet Canon noch zwei weitere Variationen mit einem etwas vereinfachtem Funktionsumfang an.

Fraglich ist jedoch, wie groß der Kundenkreis für ein Gerät ohne Wlan oder anderer Netzwerkfunktionalität ist. Sowohl der Pixma G2570 für noch immer nicht ganz geringe 320 Euronen als auch der Pixma G1530 ohne Scanner für 230 Euro setzen weiterhin voll und allein auf USB. Dieses Manko hat man von den Vorgängern Pixma G2520 und G2560 sowie dem G1520 geerbt.

Am Druckwerk selbst und dem Tempo gibt es indes keine Unterschiede. Auffallend ist jedoch das fehlende Display beim reinen Drucker G1530 sowie die sehr rudimentäre Umsetzung beim G2570. Beide Modelle gibt es übrigens nur im schwarzen Gehäuse.

Durch die fehlende Wlan-Funktion entfällt auch die Verbindungstaste. Auf Knopfdruck kann man jedoch das eingelegte Papier einstellen: Zur Wahl steht A4, 10x15cm oder "alles andere". Letzteres sorgt offenbar dafür, dass die Papiersortenprüfung entfällt und der Treiber keinen Fehler ausgibt, wenn anderes Papier eingestellt als (vermeintlich) eingelegt ist.

Für den G2570 gilt zudem, dass der Scan zu einem Computer nicht möglich ist. Sämtliche Interaktionen müssen von einem Computer mit Windows oder MacOS ausgehen. Mit einem Smartphone oder Tablet ist man "dank" fehlender Netzwerkanbindung ohnehin aufgeschmissen.

Canons Einstiegs-Tintentankdrucker 2022
Canon Pixma G4570

Pixma G4570

Canon Pixma G3570

Pixma G3570

Canon Pixma G2570

Pixma G2570
(kein Wlan)

Canon Pixma G1530

Pixma G1530
(kein Wlan)

UVP (ca.)ca. 420 Euro
ab 237 €*1
ca. 400 Euro
ab 209 €*1
ca. 320 Euro
ab 190 €*1
ca. 230 Euro
ab 188 €*1
GrundfunktionenDrucken, Scannen, Kopieren, FaxenDrucken, Scannen, KopierenDrucken
Version im weißen
Gehäuse
Canon Pixma G3571

G3571
ab 252 €*1

Version im roten
Gehäuse
Canon Pixma G3572

G3572
ab 289 €*1

VorgängerG4511G3520 / G3560G2520 / G2560G1520
vergleichbarer
Epson Ecotank
Epson Ecotank ET-4800
(Dyeschwarz)
Epson Ecotank ET-2840
(Dyeschwarz)
Epson Ecotank ET-2830
(Dyeschwarz, mit Wlan)
Epson Ecotank ET-1810 (Dyeschwarz, mit Wlan)
vergleichbarer
HP Smart Tank
HP Smart Tank 7605 (mit Duplex & Kassette)HP Smart Tank 7005 (mit Duplex & Kassette)
Drucktempo
S/W / Farbe
11,0 ipm / 6,0 ipm
(nur Simplex)
Papierzufuhr100 Blatt offene Zuführung
Papierspezifikationenbenutzerdefiniert
ab 55 x 89 mm, bis 216 x 1.200 mm (Banner)
Normalpapier von 64 bis 105 g/m²
Canon-Fotopapier bis 275 g/m²
Randlosdruckja (u.A. Din A4 und 10x15 cm)
Duplexdrucknein
(nur manuell über Treiber)
ScannerCIS-Sensor, 600 dpiohne Scanner
ADF35 Blatt
Simplex
nur Flachbettohne Scanner
Bedienung / Display3,4 cm
grafisches Display
3,0 cm Segmentdisplayohne Display
VerbindungWlan (2,4 und 5,0 GHz, WPA2/3), USBnur USB
Airprint / Mopriaja / janein
TintenSerie GI-51
Pigmentschwarz (nicht wischfest) und Dyefarben
Tintenreichweite6.000 Seiten S/W (15 Euro)
3 x 7.700 Seiten Farbe (je 10 Euro)
jeweils eine Flasche im Lieferumfang
Druckkopfthermisch für Schwarz und Farbe getrennt, wechselbar
(Bestellnummern und Preise noch nicht bekannt)
Wechselbarer Resttintenbehälterja
(MC-G04, ca. 10 Euro)
Standard-Garantie2 Jahre (Einsendung)
Erweiterte Garantie
nach Registrierung
3 Jahre (Einsendung)
Alle Datentechnische Daten
Copyright Druckerchannel.de

Verbrauchsmaterialien, Ersatzteile und Reichweiten

Keine Neuerungen gibt es bei den verwendeten Tintenflaschen. Diese gehören weiterhin zur Serie GI-51 und enthalten 135 ml für Schwarz (15 Euro) und jeweils 70 ml (10 Euro) für die Farben. Dies entspricht auch dem Lieferumfang. Bei den Vorgängermodellen lagen übrigens stets zwei Schwarzflaschen im Karton.

Damit lassen sich bis zu 6.000 Textseiten oder rund 7.700 Farbseiten mit einfacher Deckung bedrucken. Mit dem anwählbaren Tintensparmodus erhöht sich die Reichweite beim S/W-Druck sogar um gut ein Viertel auf 7.600 Seiten - im Farbmodus sind da nur noch fünf Prozent drin. Aufgrund der bereits gefüllten Druckköpfe fällt zunächst auch keine größere Tintenmenge für die Initialisierung an.


Resttintenbehälter und Wechselkopf

Wie bereits bei den Vorgängermodellen wird überschüssige Tinte bei Reinigungsvorgängen in einen Behälter abgegeben, der vom Benutzer für knapp 10 Euro selbst gewechselt werden kann. Die unter MC-G04 geführte Box ist etwas kompakter als bisher und ersetzt im Fall der Fälle einen Technikereinsatz.

Die aktuellen Epson-Einstiegsdrucker haben hier noch Nachholbedarf, die kommende Ablösung mit den Modellen Epson Ecotank ET-2840 und ET-2830 werden jedoch nachziehen.

Folgekosten im Vergleich

Bei den Druckkosten gibt es keinen Grund zur Kritik. Alle vergleichbaren Modelle bieten ähnliche Folgekosten. Einen halben Cent mehr oder weniger je gedruckter Seite sollte in der Praxis keinen großen Unterschied ausmachen.

Druckkostenanalyse 04/2024*2
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (30.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*4 (30.000 Seiten)
   
Canon Pixma G7050, G6050 und G5050
 
 
0,4 ct
 
 
0,1 ct
Canon Pixma G4570, G3570-Serie, G2570 und G1530
 
 
0,5 ct
 
 
0,2 ct
HP Smart Tank 7605, 7305 und 7005
 
 
0,5 ct
 
 
0,1 ct
Epson Ecotank ET-4800, ET-2720- und ET-2710-Serie
 
 
0,5 ct
 
 
0,2 ct
Epson Ecotank ET-2840- und ET-2830-Serie
 
 
0,5 ct
 
 
0,2 ct
Brother MFC-J4540DW, MFC-J4340DW und MFC-J4335DW (Patronen)
 
 
4,8 ct
 
 
0,9 ct
Brother DCP-J1200W (Patronen)
 
 
11,4 ct
 
 
3,5 ct
Canon Pixma TR4750i- und TS3550i-Serie (Patronen)
 
 
17,4 ct
 
 
7,5 ct
HP Envy 6420e- und 6020e-Serie (Patronen)
 
 
19,7 ct
 
7,7 ct
Epson Workforce WF-2900er und Expression Home XP-4200-,XP-3200-, XP-2200-Serie (Patronen)
 
23,0 ct
 
 
6,8 ct
Copyright Druckerchannel.de

Verfügbarkeit und Garantie

Die vier neuen Einstiegs-Megatanks kommen im Januar 2023 in den Handel. Canon garantiert standardmäßig für zwei Jahre, dass im Fehlerfall eine Reparatur übernommen wird. Bei einer speziellen Registrierung kurz nach dem Kauf lässt sich die Garantie sogar kostenfrei auf drei Jahre erweitern.

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
01.12.22 10:18 (letzte Änderung)
Technische Daten

10 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
00:08
22:07
21:37
21:32
21:11
Artikel
17.04. Xerox Laserdrucker-​Cashback 2024/04: Bis zu 300 Euro zurück beim Kauf eines Laserdruckers mit Toner
16.04. CVE-​2024-​2209: Schwachstelle bei Deskjet-​Einstiegsmodellen
11.04. Brother ADS-​1800W und ADS-​1300: Einklappbare Dokumentenscanner mit USB-​C
10.04. HP zu SMTP-​Fehlern bei Laserjet und Officejet: Probleme beim E-​Mailversand sollen behoben werden
05.04. Epson Workforce Enterprise AM-​C400 und AM-​C550: Linehead-​Tintendrucker als kompakte A4-​Systeme
04.04. HP EvoMore-​Tintenpatronen: Nachhaltig? Für die Umwelt oder als Einnahmequelle?
22.03. Roland DG: Brother bietet für Großformat-​ und Industriedruckerhersteller
21.03. HP Instant Ink Platinum (Spanien): Weiteres Abo mit Druckermiete wird pilotiert
20.03. IDC Marktzahlen Q4/2023: Weltweite Druckerauslieferung schwach, lediglich Brother und Epson steigern Marktanteile
11.03. Epson Printer-​Cashback 2024: Bis zu 50 Euro beim Kauf eines Epson-​Tintendruckers zurückerhalten
09.03. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und MFP 3302-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP in Sicht
08.03. Quo vadis Canon Pixma?: Günstigster "Single Ink"-​Multifunktionsdrucker TS6350a abgekündigt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Enterprise AM-C550

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Enterprise AM-C400

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX931dse

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX943adtse

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

ab 354,49 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,74 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 365,64 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 739,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 324,00 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 331,00 €1 Brother MFC-L2750DW

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen