1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon "Pixma Print Plan"

Canon "Pixma Print Plan": Tintenabo startet exklusiv und ohne eine installierte Druckerbasis

von Ronny Budzinske

Canon steigt ins Geschäft mit Tintenabos ein. Die Kosten berechnen sich ausschließlich nach der Anzahl der gedruckten Seiten. Passende Drucker der Einstiegsklasse gibt es derzeit exklusiv nur bei Canon. Bisherige Modelle sind nicht kompatibel.

Hinweis: Für mindestens einen erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Erstaunlich viel für wenig Geld" verfügbar.

In den USA gib es bereits seit über einem Jahr den "Pixma Print Plan" - ein Tintenabo im Stil vom äußerst erfolgreichen "Instant Ink", welches HP bereits in 2015 eingeführt hat. Der Name wirkt etwas sperrig und dürfte aufgrund der hierzulande etwas anderen Deutung des Wortes "Plan" (im englischen auch für "Vertrag") nicht von Jedermann sofort zu verstehen sein.

Im Grunde handelt es sich um eine Version der etablierten Tintenabos, die neben HP (Instant Ink) auch Epson (ReadyPrint Flex) und demnächst auch Brother (EcoPro) in Deutschland anbieten.

In der Praxis bedeutet das, dass man sich für ein (mehr oder weniger) festes Seitenpaket mit monatlicher Abrechnung entscheidet und nicht mehr für die tatsächlich verbrauchte Tinte bezahlt. Egal ob A4-Foto oder eine einfache Textseite: An den Kosten ändert dies nichts.

Für den Start bietet Canon vier Seitenpakete für monatlich rund 3 bis 10 Euro an. Damit können dann 30 bis 200 Seiten gedruckt werden. Ist das tatsächlich genutzte Druckvolumen höher, fallen weitere zehn Cent je zusätzlicher Seite an. Wird dagegen weniger gedruckt, können "ungenutzte" Seiten auf den Folgemonat übertragen werden. Mehr als das doppelte Seitenkontingent kann jedoch in einem Monat nicht genutzt werden und verfällt entsprechend.

Bei idealer Ausnutzung von üppigen 200 Seiten monatlich lassen sich somit Seitenpreise von rund fünf Cent erzielen - das ist relativ günstig, wird aber von Tintentankdruckern in der Regel deutlich unterboten und kann von guten Bürotintendruckern mit Originaltinte auch erreicht werden. Druckt man dagegen viele vollflächige A4-Fotos, so steigt der Kostenvorteil noch weiter, weil sich dann am Abo-Seitenpreis nichts ändert. Hinzu kommt jedoch in jedem Fall Papier, welches auf eigene Kosten beschafft werden muss. Gleiches gilt für den Strom sowie die Wartungskosten für den Drucker selbst.

Nutzt man dagegen (z. B.) im günstigsten 3-Euro-Paket im Schnitt nur 15 anstatt der möglichen 30 Seiten, so verdoppelt sich der gemittelte Seitenpreis auf üppige 20 Cent. Wenigdrucker sind mit einem HP- oder Epson-Abo für knapp einen Euro bei 10 Seiten oft besser dran.

Die nötigen Patronen liefert Canon nach Deutschland ohne weitere Kosten und idealerweise noch bevor die installierten Tinten aufgebraucht sind.

Drucker und weitere Informationen bei Canon

Flexibel künd- und änderbar

Ein Abo kann mit Monatsfrist gekündigt oder runtergestuft werden werden. Ein wechsel in ein "größeres" Paket ist dagegen mit sofortiger Wirkung möglich. Mit einem beendeten Abo können installierte Abopatronen jedoch nicht mehr verwendet werden und sollten (zu Canon) zurückgesendet werden. Ein Nachkauf von "regulären" Kartuschen ist dann unabdingbar.

Canon "Pixma Print Plan" - Tarifübersicht
MonatspreisSeitenpreis
(bei idealer Ausnutzung)
Preis für weitere Seiten
(Übernutzung)
Ansparen von Seiten
(Unternutzung)
30 Seiten im Monat2,99 €10,0 Ct.10,0 Ct.bis 60 Seiten
60 Seiten im Monat4,99 €8,3 Ct.10,0 Ct.bis 120 Seiten
100 Seiten im Monat5,99 €6,0 Ct.10,0 Ct.bis 200 Seiten
200 Seiten im Monat9,99 €5,0 Ct.10,0 Ct.bis 400 Seiten
Copyright Druckerchannel.de

Kompatible Drucker

Genutzt werden kann so ein Canon-Tintenabo nur mit ausgewählten Tintendruckern der Pixma-Serie. Während "Instant Ink" von HP mit fast all seinen A4-Tintendruckern kompatibel ist, und man bei Epsons "ReadyPrint Flex" zwar eingeschränkter ist, jedoch auch sogar zwischen A3-Druckern wählen kann, sieht die Sache bei Canon recht düster aus.

Der japanische Hersteller nutzt die Chance nicht, das Abo auf die bereits installierte Druckerbasis zu bringen. Passend sind lediglich vier neue Druckerserien, die mit einem "i" am Ende gekennzeichnet sind. Das größte Modell ist dabei der Pixma TS7450i, der ein quasi 1-zu-1-Abklatsch vom erst im März 2022 eingeführten TS7450a ist - technisch gibt es keine Unterschiede. Gleiches gilt für den TS5350i. Beide Modellserien hat Druckerchannel erst kürzlich mit "gut" getestet.

Etwas anders sieht die Sache beim Pixma TR4750i und dem TS3550i aus. Beide Modelle wurden zeitgleich mit dem Abo eingeführt und reihen sich neu in die Pixma-Serie ein. Der Unterschied zu den "Vorgängern" TR4650 und TS3450 besteht (neben der Abo-Kompatibilität) jedoch nur in neuen Kartuschen mit höheren Seitenpreisen beim Nachkauf.

Modelle für "PIXMA Print Plan"

Leistungsfähige Tintendrucker (wie der Maxify MB5150) mit Duplex-ADF und pigmentierten Farbtinten sind derzeit generell nicht für das Abo zu haben. Gleiches gilt für A3-Büromodelle, die Canon jedoch ohnehin nicht im Sortiment hat.

"Normale" Nutzung möglich

Die "i"-Modelle können auch komplett ohne Abo ganz normal genutzt werden und benötigen dann reguläre Tintenpatronen, die es im Handel aufgrund der fest verklebten Druckköpfe nur als Original oder in Form von durch Drittanbieter aufgefüllten Originalpatronen gibt.

Exklusiv im Canon-Store

Allesamt gemein haben die vier passenden Druckerserien, dass man diese derzeit nur über den Canon-Store erwerben kann. Ein Kauf über den Fachhandel ist derzeit nicht vorgesehen. Wenn sich daran nicht bald etwas ändert, dürfte die Kundenzahl in absehbarer Zeit eher im homöopathischen Bereich bleiben.

Netzwerkverbindung mit Internet

Während eines laufenden Abos werden die Drucker über das Internet kontrolliert. Dazu ist ein Anschluss über Wlan ins Netzwerk mit verbundenem Internet unabdingbar. Ist die Verbindung über längere Zeit gekappt, gestört oder im Urlaub unterbrochen, kann erst wieder gedruckt werden, wenn der Canon-Server kontaktiert werden kann. Das wird jedoch auch direkt vor dem Drucken probiert und sollte im Normalfall kein Problem darstellen.

Im Kleingedruckten findet man zudem einen Passus, dass Canon mit aktiviertem Abo automatisch und dann ungefragt Firmwareupdates durchführt, um den Dienst am Laufen zu halten.

Starterpatronen werden fürs Abo abgerechnet

Beim Abschluss eines Abos veranlasst Canon den Versand von einem Satz "Abopatronen", die mit einem "i" (z. B. "CL-576i") markiert sind und eine (wahrscheinlich) höhere Reichweite aufweisen, als die regulären XL-Kartuschen. Zeitgleich verpflichtet man sich jedoch auch dazu, dass eventuell eingesetzte Starterkartuschen aus dem Lieferumfang solange genutzt werden, bis diese leer sind.

Da das Abo jedoch sofort beginnt, zahlt man die Starterpatronen doppelt beim Druckerkauf und dann mit seinen monatlichen Abokosten - fair geht anders.

Solange es keine aktionsbedingten Vorteile gibt, sollte man das Abo idealerweise erst dann abschließen, wenn die mit dem Drucker gelieferten Patronen (fast) aufgebraucht sind. Je nach Reaktionszeit von Canon kann dies allerdings zu einer kleinen Zwangspause führen, wenn man zwischenzeitlich keine Tinte mehr hat. Da es sich um Druckkopfpatronen handelt, können streifige Drucke durch fehlenden Tintenfluss keine irreparablen Schäden verursachen und die Probleme sind durch einen Patronenaustausch in der Regel sofort behoben.

"Pixma Print Plan" Modelle (10/2022)
StandardmodellModell für "PIXMA Print Plan"
(optional)
Simplex-ADF, Duplex-Druck,
Kassette, Offener Einzug, 13/7 ipm
Wlan, Airprint
Testbericht, DC-Urteil "gut"
Canon Pixma TS7450aEOL

Pixma TS7450a
ab 76 €*1
(Serie PG-560, CL-561)

Canon Pixma TS7450i

Pixma TS7450i
ab 92 €*1
(Serie PG-560, CL-561)

Duplex-Druck,
Kassette, Offener Einzug, 13/7 ipm,
Wlan, Airprint
Testbericht, DC-Urteil "gut"
Canon Pixma TS5350aEOL

Pixma TS5350a
ab 66 €*1
(Serie PG-560, CL-561)

Canon Pixma TS5350i

Pixma TS5350i
ab 67 €*1
(Serie PG-560, CL-561)

Simplex-ADF, Fax, Duplex-Druck,
Offener Einzug, 9/4 ipm,
Wlan, Airprint
Vorstellung
Canon Pixma TR4650

Pixma TR4650
ab 59 €*1
(Serie PG-545, CL-546)

Canon Pixma TR4750i

Pixma TR4750i
ab 59 €*1
(Serie PG-575, CL-576)

Offener Einzug, 8/4 ipm,
Wlan, Airprint
Vorstellung
Canon Pixma TS3450EOL

Pixma TS3450
ab 56 €*1
(Serie PG-545, CL-546)

Canon Pixma TS3550i

Pixma TS3550i
ab 54 €*1
(Serie PG-575, CL-576)

Copyright Druckerchannel.de

"Pixma Print Plan"-Abo mit Drucker im offiziellen Canon-Store

Canon Pixma TS7450i*1 TS5350i*1 TR4750i*1 TS3550i*1

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

09.10.22 08:35 (letzte Änderung)
Technische Daten

3 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
08:19
07:52
07:42
07:31
23:38
19:53
Artikel
27.02. HP Officejet und Laserjet mit SMTP-​Fehler: Probleme mit "Scan-​to-​Email" bei HP-​Druckern über Strato-​Mail
23.02. HP Laserjet, Pagewide und Scanjet: Schwachstelle bei Druckern und Scannern mit "FutureSmart"-​Firmware sowie der neuen 4202/4302-​Serie
19.02. Brother DCP-​C1210N "Picocharge": Tintendrucker mit Vorausbezahlung der Seiten
15.02. HP Officejet Pro 9730e und 9720e: Erste A3-​Bürotintendrucker von HP mit Abo-​Option
07.02. Lexmark, Ricoh: Vier "kritische" Sicherheitslücken in über 150 Druckern vieler Modellreihen
07.02. Canon CP2024-​001: Sieben "kritische" Sicherheitslücken in aktuellen i-​Sensys-​Druckern
07.02. Epson Bridge x Microsoft Universal Print: Brückenschlag zum universellen Drucken
05.02. Epson Ecotank: Weltweite Tintentank-​Verkäufe beim Primus nur noch "stabil"
01.02. HP ThinkJet (Modell 2225): Erster thermischer Tintendrucker in Serie wird 40
01.02. Brother EcoPro Cashback 2024: Bis zu 75 Euro Cashback auf Farb-​LED-​ und S/W-​Laser-​Drucker
31.01. HP Laserjet Cashback 2024: Cashback auf viele HP-​Laserjet-​Monochromdrucker
26.01. HP Officejet Pro 9130e-​, 9120e-​, 8130e-​ und 8120e-​Serie: Business-​Inkjets von der Ober-​ bis zur Einstiegsklasse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 162,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,95 €1 Epson Ecotank ET-2811

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 352,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 388,98 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 759,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 429,89 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 395,99 €1 Canon i-Sensys MF752Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 139,00 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,98 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 339,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen