1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. News: Xerox Versalink C7000-Serie

News: Xerox Versalink C7000-Serie: Drei neue A3-Farbkopierer von Xerox

Mit der Versalink-Serie bringt Xerox schnelle A3-Kopierer auf den Markt, die im High-End-Segment anzusiedeln sind. Die Serie besteht aus drei Grundgeräten, zu denen Xerox zahlreiche optionale Komponenten anbietet.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Das Arbeitstier" (Nov. 2017) verfügbar.


Im März hatte Xerox den größten Produktlaunch seiner Unternehmensgeschichte angekündigt und im gleichen Atemzug verlauten lassen, dass das Unternehmen die "Workcentre" und "Phaser" genannten Produktserien nun als "Versalink" weiterführt. Auf der Webseite waren teilweise schon neue Drucker der Serie sichtbar, wie die Mittelklasse-Geräte der Versalink-B400- und -C400-Serien.

Jetzt hat Xerox diesen Geräten noch die neue Versalink-C7000-Serie zur Seite gestellt. Dabei handelt es sich um drei Oberklasse-3-in-1-Kopierer (Drucken, Scannen, Kopieren, Faxen nur optional) mit Druckgeschwindigkeiten von 20, 25 bzw. 30 ipm in A4. Die Namen reflektieren das Drucktempo, das gleichzeitig das einzige Alleinstellungsmerkmal der Drucker innerhalb der Serie ist. Sie heißen demnach Xerox Versalink C7020V_DN, -C7025 und -C7030.

Hohe Papierkapazitäten, schnelle Kopien

Die neuen Xerox-Kopierer sind für Druckvolumina zwischen 5.500 Seiten (C7020), 6.250 Seiten (C7025) und 7.000 Seiten (C7030) monatlich ausgelegt. Dabei bringen die Geräte in ihrer Standardkonfiguration eine 520-Blatt-Papierkassette und einen manuellen Einzug für 100 Blatt mit. In die Ausgabe passen 250 Blatt. Die Möglichkeiten zur Erweiterung sind vielfältig und reichen von einer weiteren 520-Blatt-Kassette bis zu einem Unterschrank für zusätzliche 2.520 Blatt.

Für das Kopieren mehrerer Seiten sind die neuen Versalinks mit einem Duplex-ADF ausgestattet. Dieser verfügt über eine Wendeeinheit, die ermöglicht, beidseitig bedruckte Dokumente einzulesen. Das nominelle Kopiertempo, behauptet Xerox, entspricht dem Drucktempo des jeweiligen Gerätes - viele Konkurrenzgeräte verfügen allerdings bereits über zwei Scanzeilen, was das Scantempo bei doppelseitigen Vorlagen deutlich erhöht. Vorteil: Sie müssen das Dokument nicht erst zeitaufwendig umdrehen, sondern scannen es in einem Rutsch ein. Das können die neuen Xerox-Kopierer nicht.

Die Geräte sind durchweg über USB oder Ethernet anschließbar. Wlan gibt es nur als Option. Auch eine USB-Host-Schnittstelle für USB-Sticks ist vorhanden. Weiterhin unterstützen die MFPs die gängigen Mobildruck-Protokolle wie Airprint, Cloudprint oder das Android-Druckdienst-Plugin für den Direktdruck von Android-Geräten ohne spezielle Drucker-App.

Sieben Zoll Touchscreen

Zur Bedienung stehen an den drei Geräten sieben Zoll große Touchscreens zur Verfügung. Diese sind somit etwas größer als das von Druckerchannel getestete Xerox Workcentre 6515, dessen Bedienfeld einwandfrei funktionierte und dem der neuen Versalinks sehr ähnlich zu sein scheint.

Die Geräte verstehen die Druckersprachen Postscript, PCL5 und -6, PDF-Direkt und beherrschen den XPS-Druck.

Vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten

Wie bei Xerox üblich, verkauft das Unternehmen die Drucker mit verschiedenen Optionen unter anderem Namen, bzw. mit einem angehängten Kürzel.

In der Standardversion verkauft Xerox die Geräte als "Versalink C70XXV/D", was der Normalausstattung entspricht. Die weiteren Kürzel "V/S" und "V/T" stehen für erweiterte Papierkapazitäten. "S" steht für eine weitere 520-Blatt-Papierkassette während "T" für einen Unterschrank mit insgesamt drei zusätzlichen Behältern steht.

Neben Papierkassetten sind auch Faxmodule, RFID-Systeme, Finisher oder Wlan-Adapter verfügbar.

Verbrauchsmaterialien und Druckkosten

Die neuen Xerox-Versalink-MFPs nutzen Tonerkartuschen in zwei Ausführungen mit je 16.100 bzw. 23.600 Seiten Reichweite (Schwarz) oder mit ca. 9.800 bzw. 16.500 Seiten (Cyan, Magenta, Gelb). Die Bildtrommeln sind semi-permanent und nur für alle Farben gleichzeitig verfügbar. Die Farbmodule halten für 87.000 Seiten, das Schwarzmodul für etwa 109.000. Daneben müssen Nutzer alle 30.000 Seiten den Resttonerbehälter wechseln.

Xerox Versalink C7020V_DN - Verbrauchsmaterialien 10/2018*1
 Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Farbdokument'*2
Tonerkartusche, Schwarz
106R03741LU173,91 €
ab 113,49 €1
16.100 Seiten
106R03737230,40 €
ab 123,60 €1
23.600 Seiten
Tonerkartusche, Cyan
106R03744LU240,39 €
ab 158,57 €1
9.800 Seiten
106R03740363,38 €
ab 229,00 €1
16.500 Seiten
Tonerkartusche, Magenta
106R03743LU240,39 €
ab 158,51 €1
9.800 Seiten
106R03739363,38 €
ab 229,00 €1
16.500 Seiten
Tonerkartusche, Gelb
106R03742LU240,39 €
ab 159,14 €1
9.800 Seiten
106R03738363,38 €
ab 229,00 €1
16.500 Seiten
Bildtrommel
113R00780LU698,11 €
ab 28,39 €1
87.000 Seiten
© Druckerchannel (DC)

Die Druckkosten der Geräte sind recht niedrig. Hochleistungs-Tintengeräte, etwa von Epson, können die neuen Xerox-Kopierer aber unterbieten.

Druckkostenanalyse 10/2018*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (250.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (250.000 Seiten)
   
Epson Workforce Pro WF-8590DWF (Tinte)
 
 
5,0 ct
 
 
0,9 ct
Xerox-Versalink-C7000-Serie
 
 
7,8 ct
 
 
1,4 ct
Oki MC861dn+
 
 
10,1 ct
 
2,7 ct
Lexmark X925de
 
12,3 ct
 
 
2,2 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Lediglich für den Xerox Versalink C7020 ist eine UVP verfügbar: Das Gerät kostet knapp 2.150 Euro. Die anderen Versalinks sind nur über die geschlossene Distribution erhältlich und haben demnach keine Preisempfehlung.

Die Geräte sind seit Mitte Juni verfügbar. Xerox bietet für Endverbraucher 24 Monate Vorort-Garantie. Im B2B-Bereich gibt es ein Jahr.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
R
Rückgabe/Return: Dieses Verbrauchsmaterial ist nur für eine Verwendung zugelassen und muss anschließend zum Hersteller zurückgesendet werden.
LU
Dieses Verbrauchsmaterial gehört zum Lieferumfang des Druckers
20.07.17 12:23 (letzte Änderung)
Technische Daten

5 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:39
11:03
10:38
10:34
10:10
21.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,28 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 578,03 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,79 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 408,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen