1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Know-How: Drucken vom Apple-iPhone und -iPad

Know-How: Drucken vom Apple-iPhone und -iPad: Drucken in der Wolke: Cloudprint-Services

Seite « Erste« vorherigenächste »

Kein AirPrint-Drucker und auch kein von Hersteller-Druck-Apps unterstütztes Modell? Noch ist nichts verloren. Es gibt einen dritten Weg, Bilder und Dokumente vom iPad oder iPhone zu Papier zu bringen, allerdings eine Art Umweg. Cloud-Print-Dienste bereiten die Druckdaten mit Hilfe dort eingerichteter Druckertreiber auf und steuern Ihren Drucker oder MFP dann quasi fern.

Das wirkt ein wenig umständlich und erfordert zudem ein gewisses Vertrauen in den jeweiligen Anbieter, muss man doch seine zu druckenden Dokumente dem Dienst anvertrauen. Wen das nicht stört, der findet derzeit vor allem zwei Alternativen für diese Form der Druckausgabe.

Google Cloud Print

Wer an "Cloud" und "kostenlos" denkt, dem kommt meist sofort Google in den Sinn. Und tatsächlich bietet der Suchmaschinenriese auch einen Druckdienst an. Erste Voraussetzung ist natürlich – wie könnte es anders sein – ein Google-Account. Per Webbrowser richtet man sich seinen Druckdienst ein und verbindet seinen Drucker mit Google Cloud Print. Fortan lassen sich Druckjobs über den Google-Server und dessen Druckertreiber ins eigene Netz und an das Gerät schicken. Dabei gibt es zwei Varianten:

  • Unterstützt der Drucker selbst Cloud Print (Google bietet eine Übersicht mit Links zu den entsprechenden Herstellerseiten) und kann sich mit dem Internet verbinden, läuft der Rest automatisch.
  • Alle anderen Drucker benötigen einen Umweg über den PC: Auf dem muss der Chrome-Browser nebst AddOn installiert sein. Dann reicht es, dass der Windows-Rechner den betreffenden Drucker irgendwie erreicht (Wlan, Lan, USB; per Freigabe, Printserver…). Für die Druckausgabe – das ist der entscheidende Haken – muss der PC aber laufen.

Blöd für iOS-Nutzer: Google selbst bietet bislang nur eine native Cloud-Print-App für Android an. Lediglich der alternative Chrome-Browser für iOS (in dessen Kern übrigens auch Safari steckt), steuert derzeit CloudPrint direkt an. Allerdings haben sich einige Dritthersteller darauf spezialisiert, CloudPrint-kompatible iOS-Apps zu entwickeln. Erwähnenswert ist hier vor allem das rund acht Euro teure PrintCentral Pro von Eurosmartz, das sich gut in iOS integriert und deutlich mehr Optionen bietet als die Google-eigene Android-App.

Google stellt eine Übersicht über mit Cloud-Print kompatiblen Apps und Anwendungen, auch von Drittherstellern, bereit.


Cortado ThinPrint Cloud Printer

Gerade für iOS-Nutzer bietet das Unternehmen Cortado mit ihrem ThinPrint Cloud Printer eine bessere Alternative zu Google. Zum einen unterstützt Cortado deutlich mehr Drucker und funktioniert zum anderen von allen wichtigen Plattformen aus – auch von Windows-PCs. Auf denen muss eine zusätzliche Applikation namens ThinPrint Cloud Connector installiert werden. Wie bei Google Cloud Print und nicht dafür vorgesehenen Druckern fungiert der Desktop-Rechner als Gateway, muss während des Druckvorgangs also laufen. Als Ausgabegerät wird immer der unter Windows gerade als Standard festgelegte Drucker verwendet.

Auch sonst ist die Cortado-Lösung der von Google recht ähnlich. So erfordert auch ThinPrint Cloud Printer einen (für Privatanwender kostenlosen) Account beim Anbieter. Wie beim Google-Dienst werden Druckdokumente zunächst hochgeladen und die Druckdaten dann mithilfe serverseitiger Treiber umgewandelt. Weitergehende Einstellmöglichkeiten seitens der iOS-App – etwa die Begrenzung auf einen Seitenbereich – fehlen leider. Die ThinPrint-App selber muss übrigens nur selten bemüht werden; sie kann lediglich Fotos aus dem Gerätespeicher drucken.

Für alle anderen Dokumente und Quellen muss deren zugehörige App eine "Öffnen in…" – Funktion bereitstellen (wie etwa QuickOffice oder Apple Pages), genau wie in den meisten Hersteller-spezifischen Druck-Apps. Über die wählt man dann die ThinPrint-App als Empfänger, worauf die Ausgabe via PC ohne weitere Rückfragen sofort startet.

06.03.14 10:34 (letzte Änderung)
1Das vergessene Feature
2Luftdruck: Apples AirPrint
3Apps direkt vom Druckerhersteller
4Drucker-Apps: Brother, Canon, Epson
5Drucker-Apps: HP, Lexmark, Samsung und Co.
6Drucken in der Wolke: Cloudprint-Services

3 Wertungen

 
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:51
20:27
20:18
19:47
19:19
18:57
18.10.
18.10.
Fehlercode 1000000 Gast_52754
18.10.
15.10.
Purge Unit PeterHe
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 196,70 €1 HP Laserjet Pro M304a

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 335,48 €1 HP Laserjet Pro MFP M428dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 187,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 368,99 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 363,05 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 129,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 186,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 183,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 164,85 €1 Canon Pixma TS8350

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen