1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Multifunktion
  6. Lesertest: Canon Pixma MX925

Lesertest: Canon Pixma MX925: Alles auf einmal (4. Woche)

Im vierten und damit vorletzten Fragebogen unseres Canon-Pixma-MX925-Lesertests geht es um die multifunktionalen Fähigkeiten des Druckers. Dazu zählen der Scan, die Kopie und das integrierte Fax. Kopien kann der Canon sogar automatisch doppelseitig anfertigen.

Bedienung beim Kopieren (am Gerät)

Die Kopierfunktion bewerten neun der zehn Produkttester positiv. Ein Tester sieht das Kopieren nur als durchschnittlich an. Gemittelt ergibt dies eine Wertung zwischen "Gut" bis "Sehr gut".

Der Vergleich mit dem eigenen Drucker sieht dagegen verhalten aus. Jeder zweite Tester sieht keine Verbesserung. Drei Tester sehen das anders und die verbleibenden beiden Propanden haben bisher kein Multifunktionsgerät verwendet. Zusammen ergibt dies ein "Vergleichbar" bis "Besser".

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
5 Tester
 
Gut
4 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
5 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät
2 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Text-Kopierqualität

Mit der Qualität von angefertigten S/W-Textkopien sind alle Tester zufrieden. Mit einer sechsfachen Bestnote reicht es im Mittel für ein "Gut" bis "Sehr gut".

Im Vergleich zeigt sich, dass die eigenen Drucker ebenfalls ordentliche Ergebnisse liefern. Interessanterweise finden die beiden Tester mit einem bisher eingesetzten Laserdrucker den Canon in diesen Punkt besser. Gemittelt ergibt dies eine Einschätzung, die "Vergleichbar" bis "Besser" ausfällt.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
6 Tester
 
Gut
4 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
1 Tester
 
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
6 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät
2 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Farb-Kopierqualität

Wie schon bei der S/W-Kopie erzielt der Pixma MX925 beste Noten bei der Farb-Kopierqualität. Dabei liegen alle Wertungen paritätisch zwischen "Gut" bis "Sehr gut".

Im Vergleich fällt dies bei je drei Testern nicht besser aus oder es wurde bisher kein Farb-Multifunktionsgerät verwendet. Vier Tester attestieren dem Canon sogar eine merklich bessere Qualität. Insgesamt ergibt dies ein "Vergleichbar" bis "Besser". Drei Tester haben kein eigenes Farb- Multifunktionsgerät.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
5 Tester
 
Gut
5 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
1 Tester
 
Besser
3 Tester
 
Vergleichbar
3 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät
3 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Kopiergeschwindigkeit (Flachbett)

Ohne negative Stimmen schneide die Kopiergeschwindigkeit ohne Nutzung des automatischen Dokumenteneinzugs aus. Dabei sollte eine einzelne Originalvorlage auf das Scannerglas gelegt und vom MX925 kopiert werden. Eine Mehrheit von sechs Testern repräsentiert dabei auch den insgesamt gemittelten Wert von "Gut". Dazu kommen drei besonders positive Einschätzungen.

Selbst im Vergleich erzielt der Pixma damit eine Leistung, die "Besser" ausfällt als bisher gewohnt. Dabei haben zwei Tester keine Erfahrungen mit einem Multifunktionssystem.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
3 Tester
 
Vergleichbar
3 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät
2 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Kopiergeschwindigkeit (ADF)

Mit dem integrierten Dokumenteneinzug (ADF) lässt sich auch ein Stapel von Originalvorlage einlegen und automatisch nacheinander einscannen. Mit dem gebotenen Tempo sind unsere zehn Tester zufrieden. Die Hälfte sogar sehr - alles in allem ergibt dies eine Wertung zwischen "Gut" bis "Sehr gut".

Da lediglich zwei Tester bisher ein Multifunktionsdrucker mit einem ADF eingesetzt haben, fällt die Referenzwertung wenig repräsentativ zwischen "Vergleichbar" bis "Besser" aus.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
5 Tester
 
Gut
4 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
 
0 Tester
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
1 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät mit Einzug (ADF)
8 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Kopiergeschwindigkeit (DADF)

Der automatische Dokumenteneinzug vom Pixma ist zudem duplexfähig. Damit können Vorlagen nach dem Scannen gedreht und mit der Duplex-Druckeinheit auch beidseitig bedruckt ausgegeben werden. Mit dem Tempo sind alle Tester zufrieden und vergeben ein gemitteltes "Gut" bis "Sehr gut".

Den Vergleich kann lediglich der Epson Stylus Office BX635FWD wagen. Dieser fällt trotz seiner schneller trocknenden Tinte auch nur "Vergleichbar" aus.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
4 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
 
0 Tester
Besser
 
0 Tester
Vergleichbar
1 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät mit Duplexeinzug (DADF)
9 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Bedienung des Scannertreibers

Der Scannertreiber ist wichtig, um den eingebauten Scanner zu steuern. Über den Treiber hat man vielfältige Einstellmöglichkeiten, die von einem modernen Gerät erwartet werden.

Während drei Tester die Bestnote geben, gibt es diesmal auch eine negative Stimme. Kritisiert wird hier vor allem die Benutzerfreundlichkeit der Software beim Scannen. Trotz der großen Streuung reicht es hier für ein "Gut". [absastz] Beim Scanner haben wir die beiden Tester ohne Multifunktionsgerät gebeten den eigenen Scanner einzubeziehen, sodass zehn Vergleichswertungen vorliegen. Gemittelt liegt diese zwischen "Vergleichbar" bis "Besser". Dabei wurde die negative Stimme von der Absolutwertung etwas relativiert, da auch der bisher genutzte Scanner keine bessere Software bieten kann.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
3 Tester
 
Durchschnittlich
3 Tester
 
Schlecht
1 Tester
 
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
7 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät oder Scanner
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)

Scanqualität

Die leichten Defizite bei der Bedienung setzen sich bei der Scanqualität nicht fort. Ohne negative Eindrücke erhält der Canon durchschnittlich ein "Gut" bis "Sehr gut".

Dabei fällt auch der Vergleichswert klar "Besser" aus - zumindest sind sieben Tester dieser Meinung. Dazu gesellen sich auch zwei Bestwertungen.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
4 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
7 Tester
 
Vergleichbar
1 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Ich habe kein Multifunktionsgerät oder Scanner
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)

Bedienung der Faxfunktion

Die Faxfunktion hat sich zwar in den vergangenen Jahren bei immer mehr Geräten durchgesetzt, jedoch kann man weniger von einer Renaissance sprechen. Lediglich vier Tester konnten oder wollten die analoge Dokument-Fernübertragung testen - das sind jedoch immerhin zwei mehr als bisher.

Gelobt wurde hier die schnelle Einsatzbereitschaft. Alles zusammen vergeben die vier Tester ein fair verteiltes "Gut" bis "Sehr gut".

Nur zwei der zehn Tester haben im eigenen Drucker ein Faxgerät eingebaut. Sie sagen, dass die Faxfunktion des Canon Pixma MX925 mit der des eigenen Druckers "Vergleichbar" ist.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
2 Tester
 
Gut
2 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
Ich benötige die Faxfunktion nicht
6 Tester
 
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
 
0 Tester
Besser
 
0 Tester
Vergleichbar
2 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Drucker ohne Faxfunktion / Faxfunktion ungenutzt
8 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Das ist positiv aufgefallen

  • DADF zum beidseitigen Scannen integriert
  • gute Scan- und Kopierqualität
  • Scanvorgang lässt sich direkt am Gerät starten
  • Erstellen von PDF-Dateien aus Scanvorlagen
  • Fax ist schnell betriebsbereit
  • leiser Druckvorgang

Das ist negativ aufgefallen

  • Menüführung beim Scannen am Gerät
  • Funktionsumfang beim Kopieren vom Gerät nicht ideal
  • zu üppiger Funktionsumfang
  • Tinte trocknet recht langsam und verzögert damit den Duplexdruck


Christian Adler: Meine Meinung

Kopieren: Der MX925 hinterlässt insgesamt einen positiven Eindruck. Denn die meistgenutzte "einfache" Kopie ist flott und ohne Probleme erledigt. Blatt bzw. Blätter einlegen und auf Kopie drücken - fertig. Möchte man allerdings ein paar Einstellungen vornehmen, dann muss man sich durch teils verworrene Menüs klicken.

Über die Druckqualität beim Kopieren kann ich mich weder bei Schwarz- noch Farb-Kopie beschweren. Es wird ebenfalls die Pigmenttinte verwendet und das Schriftbild wirkt recht nah am Original.

Die Geschwindigkeit geht voll in Ordnung. Es gibt sicherlich schnellere Geräte, jedoch für ein solches (Büro-)Gerät ausreichend flott. Beim DADF-Kopieren bremst das Wenden im Drucker die Geschwindigkeit aus, jedoch ist das direkte doppelseitige Kopieren gold wert, wenn man zweiseitige Vorlagen hat! Man hat direkt ein Abbild dieser Vorlage.

Scannen: Der Scannertreiber kommt im schlichten Gewand daher. Ich empfinde das als Vorteil, da keine unnötigen Knöpfe oder Bilder von der eigentlichen Arbeit ablenken. Für jede Aufgabe gibt es einen Knopf, welche eine klare und eindeutige Beschriftung besitzen. Der Treiber meines Canon Scanners ist - wie zu erwarten - ähnlich aufgebaut, da es ein Gerät der gleichen Firma ist.

Das Scannen am Gerät läuft ähnlich wie das Kopieren ab und hat auch die gleichen Probleme: möchte man nur Scannen, geht das flott von der Hand. Möchte man allerdings Einstellungen vornehmen, dann darf man sich durch teils verworrene Menüs hangeln. Aber nach mehrmaligem Gebrauch geht das gut.

Die Scanqualität ist gut. Da es ein CIS-Scanner ist, hat der MX925 Probleme bei der Tiefenschärfe. Für ein Bürogerät ist die Scanqualität vollkommen ausreichend. Wer Fotos oder andere Dokumente in bester Qualität scannen möchte, sollte sich allerdings einen eigenständigen Scanner besorgen. Diesem kann der Canon definitiv nicht das Wasser reichen. Die Farben gehen in Ordnung, jedoch etwas flau.

Faxfunktion: Da ich momentan noch keinen Faxanschluss besitze, kann ich diese Funktion nicht testen.

Fazit: Canon ist bekannt für seinen guten Fotodruck. In der Kategorie Kopieren und Scannen tut sich der MX925 erwartungsgemäß schwerer, jedoch schlägt er sich gut. Einfache Kopien erklären sich von alleine und sehen gut aus. Scannen klappt gut, jedoch ist die Qualität typbedingt (CIS) durchschnittlich bis gut. Für ein (Büro-)Gerät macht der Canon eine gute Figur und bietet ausreichend Qualität.

vollständiges Testprotokoll



Heiko Bothin: Meine Meinung

Hinsichtlich Kopieren, Scannen und Faxen ist der Canon PIXMA MX925 einwandfrei.

Kopieren mit dem Flachbettscanner und mit dem automatischen Einzug (ADF) funktioniert problemlos. Kopierte Texte und Farbgrafiken sehen gut aus. Die Bedienung beim Kopieren ist ok. Das Kopiertempo ist in Ordnung.

Die Scanner-Funktion ist einfach zu gebrauchen. Auch nach mehrmaliger Benutzung funktioniert alles immer noch tadellos.

Die Faxfunktion funktioniert auch. Bisher keine Probleme.

Der Canon PIXMA MX925 ist besser als mein Vergleichsmodell, weil der Brother bestimmte Funktionen nicht hat.

Fazit: Kopieren, Scannen, Faxen - alles kein Problem mit dem tollen Canon PIXMA MX925!

vollständiges Testprotokoll



Hans Krabbenhöft: Meine Meinung

Der Canon MX 925 ist ein Drucker der neusten Generation. Was ein kleines Büro benötigt, um seine Arbeiten zu verrichten, kann dieser Drucker erledigen. Die Bedienung des Kopieren, egal ob in Farbe oder SW, ob als Einzelblatt oder mehrere Blätter im Einzug, ist eine sinnvolle Einrichtung die schnell und korrekt erledigt wird. Die Textkopien lassen je nach Einstellung nichts zu wünschen übrieg. Der Flachbettscanner erledigt seine Arbeit schnell und auch die DADF Doppelseitigen Ausdrucke lassen wenig zu wünschen übrieg.

Der Scannertreiber mit seinen vielfältigen Einstellungen (ich benutze am liebsten die Twain Schnittstelle in PhotoShop) hilft den ungeübten Anwender mit Funktionen des "Gerade Richten" und anderen nützlichen Funktionen. Im Verhältnis zu meinem früheren Drucker, den Epson Stylus SX218, treffen hier Welten aufeinander, allein wegen der Vielfalt der Möglichkeiten des Canon MX925, die man garnicht alle nutzen kann. Allein im Canon Quick Programm über 25 Möglichkeiten des Einstellen und Überprüfen des Druckers.

Der Nachteil ist, dass man dadurch, das man andere Programme kennt und benutzt, so schnell nicht bereit ist, wieder umzudenken und dazu zu lernen. Aber es lohnt sich, denn man ist dann auf dem neusten Stand der Druckertechnik.

Fazit: Der Canondrucker MX925 ist ein Gerät, mit dem man viele Arbeiten in Sachen Scannen, Drucken und PDF erstellen erledigen kann, ohne weitere Programme oder Geräte zu haben. Wenn man sich einmal in dem großen Angebot des Canon Quik Menü auskennt, wird man wohl nicht mehr tauschen wollen. Alles aus einer Hand.

Hier und da sollte man nacharbeiten z.B. bei der Textverarbeitung im CD / DVD Labeldruck. Schatten und anders farbige Ränder wären gut. Aber wenn man schon suchen muss, um Nachteile zu finden, kommt man auf Funktionen, die andere Drucker noch lange nicht haben. Also weiter üben um die Vielfalt dieses Druckers mit seinem mitgelieferten Programmen zu nutzen und umzusetzen.

Ich werde es tun!

vollständiges Testprotokoll



Juliana Lindenfelser: Meine Meinung

Bedienung Kopieren: Die Bedienung der Kopierfunktion des Druckers ist sehr einfach. Entweder man legt das zu kopierende Dokument auf das Flachbrett oder in den ADF, danach genügt ein Knopfdruck auf das Feld "Copy", wobei dies meistens schon automatisch eingestellt ist und dann auf den Startknopf. Um die Kopie-Einstellungen zu ändern gibt es auch einen Knopf und danach ist alles selbsterklärend. Wer über den ADF duplex kopieren und drucken möchte kann dies auch über die Einstellungen angeben. Jedoch darf man nicht vergessen, nach dem Duplex-Scan auch noch den zweiseitigen Druck einzustellen, sonst werden die beiden Seiten auf zwei extra Blätter gedruckt.

Qualität Kopie: Bei der Qualität der Kopie über Flachbrett und ADF konnte ich sowohl bei Schwarz-weiß als auch bei einer Farbkopie keine wirklichen Unterschiede zum Original feststellen. Es gibt keine Farbverfälschungen oder Ähnliches und auch Handgeschriebenes wird gut lesbar ausgedruckt.

Geschwindigkeit Kopie: Über das Flachbrett geht das Kopieren etwas schneller als über den ADF, trotzdem bin ich mit der Geschwindigkeit sehr zufrieden. Es gibt keine großen Pausen zwischen scannen und drucken und ansonsten ist ein einzelnes Blatt in noch nicht einmal einer Minute kopiert. Bei einer Duplex-Kopie über den ADF ist der Drucker auch super schnell.

Bedienung Scannertreiber: Der Scannertreiber ist wirklich super. Man legt nur die Blätter in den ADF oder ein Blatt auf das Flachbrett und kann den Drucker dann bequem vom Computer aus steuern. Hier kann man dann zwischen einem Foto-Scan oder einem Dokumenten-Scan wählen. Wenn man mehrere Blätter scannen will und sowohl Fotos als auch Dokumente dabei sind, kann man auch den Automatischen Scan auswählen.

Man kann von der Software aus auch die Einstellungen ändern. Zum Beispiel ob man duplex oder simplex gescannt haben möchte, das Format oder auch ob Farbe oder in Graustufen.

Scanqualität: Die Scanqualität ist auch wirklich gut. Bilder werden nicht verfälscht und Dokumente kann man wunderbar lesen.

Jedoch macht es einen kleinen Unterschied, ob ich den automatischen Scan wähle oder den speziellen Scan für Fotos oder Dokumente. Ich habe es mit einem Text ausprobiert, der mit der Funktion Dokumenten Scan etwas heller gescannt wurde als mit dem automatischen Scan. Man konnte es aber trotzdem noch einwandfrei erkennen.

Fax: Die Faxfunktion habe ich nicht verwendet.

Alles in Allem bin ich mit dem Kopieren und dem Scannen wirklich zufrieden. Die Bedienung ist super einfach und man brauch kein Handbuch dazu. Jeder der den Drucker noch nie bedient hat, kann hier kopieren oder scannen.

Der Scantreiber ist auch etwas wunderbares. Ich muss nicht ständig zum Drucker laufen beziehungsweise dort stehen bleiben, wenn ich mehrere Blätter scannen will. Ich kann mit Hilfe der Software alles vom Computer aus steuern. Auch über die Qualität kann man nichts Negatives sagen. Alles ist gut lesbar und nichts ist verfälscht worden.

Ich finde es gut, dass man beim Kopieren sowie beim Scannen aus so vielen Einstellungen auswählen kann. Somit wird das beste Ergebnis bei der Qualität erzielt und man findet für sich genau die passende Option.

vollständiges Testprotokoll



Ute Rühl: Meine Meinung

Kopieren

Je nach Vorlagenoriginal ist der Schnelldruck weniger zu empfehlen. Gerade bei kleinen Schriften kann die Kopie dann schon mal schlechter lesbar sein. Auch spielt das verwendete Papier hier eine Rolle. Standarddruckqualität ist brauchbar, Hoch dauert zwar länger, ist aber richtig gut, besonders wenn zu erwarten ist, das es zu einem Kopieren von der Kopie von der Kopie kommt.

Fotos auf Normalpapier zu kopieren kommt sehr schlecht: sieht aus wie ein einziger Grauschleier. Fotos auf Fotopapier zu kopieren geht nur mit einem Trick, weil beim Kopieren nur die untere Papierschublade angesprochen wird und die hat als kleinstes Papierformat A5. Durch einfühlsames Platzieren des Fotopapieres kann man aber dennoch eine gute Kopie bekommen, wenns denn sein soll.

Die einmal getroffenen Einstellungen beim Kopieren bleiben erst mal erhalten. Das kann sinnvoll sein, wenn das gleiche Kopieren mehrfach durchgeführt werden soll. Ist aber nicht gut, wenn die nächste Kopie danach eine ganz "normale" sein soll. Dann lieber gleich nach dem Kopieren auf die Copy-Taste drücken und zur Grundeinstellung zurückkehren.

Fazit Kopieren: Viele gute Möglichkeiten/Funktionen mit denen ein Privatbedarf vollkommen abgedeckt ist. Gute bis brauchbare Qualität. Normale Druckzeiten. Für mich eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem Photosmart C3180. Die Vielfalt braucht ein wenig Gewöhnung. Insgesamt Empfehlenswert.

Scannen

Vom Drucker aus problemlos zu machen. Gute Qualität sowohl für Dokumente, als auch für Fotos. Besonders gut gefällt mir beim Fotoscann, dass die Auflage des Original-Fotos ohne Fixierung auf der Glasplatte erfolgen kann. der Scanner findet das Original selbständig und setzt es einwandfrei auf das gewünschte Format um.

Super ist auch die Möglichkeit über den ADF Einzug viele Blätter auf einmal zu scannen und dann auch noch von doppelseitig beschrifteten Blättern. das spart echt Zeit und Nerven.

Wirklich Schade finde ich, dass die Software so schlecht gemacht ist. Da hätte man doch etwas mehrProgrammierarbeit investieren sollen. Die Funktionen finde ich durchweg gut. Aber es dauert bis man rausgefunden hat wie das nun wirklich funktioniert. Hier wünsche ich mir eine Verbesserung im Sinne von Benutzerfreundlichkeit.

Die Möglichkeit bei einem PDF Dokument die Position von Seiten zu verändern oder auch vergessene Seiten nachträglich einzufügen oder zu entfernen freut mich sehr. mit meinem Photosmart hatte ich dann immer das Problem den ganzen Scann neu machen zu müssen.

Schade finde ich auch, dass nicht durch ImageGarden erstellte PDF's nicht bearbeitet werden können.

Fazit Scannen: Durchweg gute Qualität, sowohl für Fotos als auch für Dokumente. Die Software sollte dringend nachgearbeitet werden, damit die hilfreichen Funktionen auch genutzt werden können ohne sich zu ärgern. Solide und sehr gut für den privaten Bedarf zu verwenden.

vollständiges Testprotokoll



Sascha Michael Seeliger: Meine Meinung

Bedienung beim Kopieren

Die Bedienung für die Kopierfunktion ist kinderleicht besonders die automatische Kopierfunktion [ADF] ist mittlerweile einer meiner Lieblingsfunktionen geworden. Das gewünschte Dokument wird einfach nur in die dafür vorgesehene Einrichtung gelegt, der Startknopf wird gedrückt und das Gerät erledigt den rest. Bei der normalen Kopierfunktion ist mir aufgefallen das der Drucker leichte Geräuche macht als wen dieser im Wasser ist.

Qualität der Kopien

Die Qulität der Kopien ist mehr als zufriedenstellend. Egal ob Text oder Grafik der Drucker erstellt eine Perfekte 1 zu 1 Kopie. Hält man im nachhinein die Dokumente nebeneinander so kann man nur noch schwer bis gar nicht unterscheiden welches Original und welches Kopie ist. Im großen und ganzen macht der Drucker Professionelle Kopien ihrer Dokumente.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist sehr zufriedenstellend. Das Dokument wird relativ schnell eingezogen und vervielfältigt. Für jede Privatperson aus meiner Sicht ziemlich ausreichend. Leider hat mein Drucker keinen ADF somit konnte ich in der Geschwindigkeit keinen Vergleich machen.

Qualität des Scanns

Die Qualität des Scanns ist relativ gut. Einen großen Unterschied zwischen den Scanns zwischen meinen beiden Druckern konnte ich nicht feststellen.

Bedienung der Faxfunktion

Leider habe ich selbst die Faxfunktion nicht benötigt bzw nutzen können somit kann ich in diesem Punkt keine ausführliche Meinung abgeben. Ich habe mir jedoch mal das Faxmenü im Drucker angesehen. Die Bedienung sieht recht Simple aus.

vollständiges Testprotokoll



Michael Seuling: Meine Meinung

Kopieren: Bisher hatte ich noch kein Multifunktionsgerät mit Tintendruck verwendet, kann daher keine Vergleiche anstellen. Mit der Bedienung und Geschwindindigkeit eines Kopierers oder eines größeren Netzwerk-MuFus kann es jedenfalls nicht mithalten. Da macht es für mich als Privatperson, die nur äußerst selten etwas zu kopieren hat, keinen großen Unterschied, ob ich scanne und drucke, oder direkt kopiere. Bei größeren Aufträgen ist es dann schon sinnvoll, vor allem kann man hier den automatischen Einzug (ADF) und die Duplexfunktion (doppelseitig scannen & drucken) nutzen.

An der Qualität des Ergebnisses gibt es absolut nichts auszusetzen, die ist sehr gut. Qualtitätsstufe "hoch" muss nicht sein, dauert viel länger, bringt aber kein wesentlich besseres Ergebnis.

Kopieroptionen, Vergrößerung & Vorschau: Auf die Einstellungen lässt sich über einen Druck auf die "Copy"-Taste leicht zugreifen, die Optionen (Format, Papier- und Druckqualität, simplex/duplex für Scanner u. Druck, Sortierung, ...) sind übersichtlich und verständlich, und über "erweitert" lässt sich auch ganz einfach vergrößern/verkleinern (25 ... 400 %). Es gibt sogar die Möglichkeit, sich vor dem Start eine Vorschau auf dem integrierten Farbdisplay anzeigen zu lassen. Das ist wirklich genial, da man hier eine belibig kleine Vorlage optimal auf z. B. A4-Größe anpassen kann, ohne vorher rechnen oder ausprobieren zu müssen.

Ich sollte kürzlich mal etwas für meine Mutter auf deren OKI-Gerät vergrößern, und weiß das daher zu schätzen. Das Feature war schon sehr schwer zu finden, und meine Mutter kam damit überhaupt nicht klar.

Mit dem Canon glaube ich hätte sie hier keine Schwierigkeiten.

Einziger Kritikpunkt für mich ist hier, dass nicht alle Einstellungen schon beim Start zu sehen sind. Das Display zeigt nur die wichtigsten (Format, Vergrößerungsfaktor, Helligkeit, Anzahl), um den Vorgang zu starten gibt es für Farb- und S/W-Kopie zwei separate Tasten. Steht der Drucker aber in einem Büro, und wird von mehreren Personen genutzt, müsste jeder vorher in den "Druckeinstellungen" zumindest kontrollieren, ob alles passt.

Scannen: Den Scanner über die Tasten vom Gerät aus zu bedienen, ist angenehm einfach. Man wählt entweder Mail oder USB aus, oder einen der im Netzwerk angeschlossenen PCs, auf denen der Treiber installiert ist. Die Datei landet dann im Dokumente-Ordner des an Windows angemeldeten Benutzers, der mit My Image Garden geöffnet wird, wenn nichts anderes ausgewählt ist. Die Einstellungen finde ich hier sehr übersichtlich angelegt, es gibt die üblichen Größen, Auflösung und Dateiformat (JPG oder TIFF für Fotos, bei Dokumenten zusätzlich PDF), und bei Dokumenten noch Korrekturmöglichkeiten.

Beim "automatischen Mehrfachscan" von Fotos ist es möglich, mehrere Bilder auf's Glas zu legen, die dann automatisch getrennt und als einzelne JPGs gespeichert werden. Die Funktion ist sowohl vom Drucker, als auch von der Scannersoftware aus verfügbar.

Beim Duplex-Scan vom ADF wird die zweite Seite immer schief, da hilft auch die automatische Schräglage-Korrektur nicht. Auf dem Vorlagenglas ist kein duplex möglich, aber mit "Manueller Duplex-Scan vom ADF" lässt sich das Ergebnis verbessern. Das Display zeigt nach beendeter erster Seite für die zweite Seite an "genauso ausrichten", dabei sollte man nicht das Blatt aber verkehrt herum (Seite 2 nach oben) einlegen, nicht wieder wie vorher!

Wird beim Duplex-Scan zusätzlich "Breitseite heften" aktiviert statt Längsseite, wird ein Dokument im Querformat auch im PDF-Viewer gleich richtig herum angezeigt. Bei einseitigen Scans geht dies aber nicht.

Vergleich mit dem Canon Lide 90: Meinen bisher genutzten Scanner habe ich wenig verwendet, nur gelegentlich wurden Dokumente gescannt, um sie als Datei zu archivieren. Der Scanner hatte den Vorteil, kaum Strom zu verbrauchen, wegen USB-Versorgung und LEDs, und er es sehr flach und nimmt nicht viel Platz weg.

Zum kopieren habe ich ihn - zusammen mit dem Pixma iP3000 - nur wenige Male genutzt. Einen Grund, damit unzufrieden zu sein, gab's für mich nicht.

Das Ergebnis vom MX925 beim scannen von DVD-Labels war jedenfalls besser als beim Lide 90, und ein wiederum auf einen DVD-Rohling gedrucktes Bild aus einem Scan, sieht deutlich besser aus, als das Ergebnis der Kopierfunktion von CD/DVD-Labels des MX925.

Etwas mehr Zeit zu investieren lohnt sich hier also.

XP & WIA-Treiber: Ich habe den Scanner auch auf Windows XP installiert, und hier ist mir etwas aufgefallen, was ich schon vorher, auch bei Geräten anderer Hersteller, bemerkt habe. Rein subjektiv gesehen kommt mir das Scannen über die Systemsteuerung - rein mit dem Treiber, ohne Scannersoftware - einfacher, schneller und auch besser vor. Keine komplizierten Einstellungen, stringente Führung durch's Menü, und ein Ergebnis, das von der Qualität her in jedem Punkt überzeugt, und erfreut.

Ein Vorteil für das ältere Betriebssystem, für den, der's unkompliziert mag.

FAX-Funktion: Dass der Empfang größerer Dokumente sehr lange dauern kann, dafür kann das Gerät nichts. Die Übertragungsgeschwindigkeit entspricht etwa einem 56k-Modem, weswegen auch kaum mehr einer Fax verwendet wird, wenn's auch mit Mail/Internt machbar ist. Ich habe das Fax trotzdem getestet, in beide Richtungen, und bin damit sehr zufrieden. Die Qualität ist gut, das scannen auch mehrseitiger Dokumente geht sehr schnell. Faxe direkt vom PC aus zu versenden, über den Drucken-Dialog in Word, PDF-Betrachter etc. ist sehr leicht möglich, da mit dem Treiber schon das Fax in Windows installiert wurde. Es muss nur noch manuell die Zielrufnummer eingegeben werden, dann wird auch schon gesendet.

Bei den Einstellungen für den Fax-Empfang blicke ich trotz wieder sehr ausführlicher Anleitung und Benutzerführung online und im PDF noch nicht ganz durch. Ist nämlich am MX925 noch ein Telefon angeschlossen, kann man einstellen, ob automatisch angenommen oder umgeschaltet wird, und wann oder wie oft es klingeln soll. Beim zweiten Mal hat's jedenfalls auch funktioniert.

Am Scannereinzug ist mir hier noch etwas aufgefallen. Vergisst man z. B. eine Vorlage auf dem Glas, und will später mehrseitiges vom ADF einlesen lassen, bleibt die erste Seite mit der Meldung "Dokument zu lang" stecken. Der Scanner sagt einem nicht, dass noch was auf dem Vorlagenglas liegt.

Startet man das Faxen an einen beliebigen Empfänger mit der "Farb"-Taste anstatt s/w, wird ein Fehlerbericht ausgedruckt, mit der Meldung "... Senden Farbe ... Mit S&W erneut versuchen", und man muss das ganze manuell wiederholen.

Vergleichen kann ich hier nicht viel, da privat kein Fax genutzt wird, und im Büro nur gelegntlich etwas per Fax zu versenden ist.

vollständiges Testprotokoll



Camillo Spöri: Meine Meinung

Bedienung: Die normale Bedienung der Scan-/Kopierfunktionen am Drucker selbst ist gut strukturiert und durch das Standardmenü sind alle Einstellungen wie Duplex, Papierformat, Vergrößerung und Scanqualität leicht erreichbar. Noch besser wäre es, wenn die Qualität beim Kopieren nicht nur in drei Stufen (Schnell, Standard, Hoch), sondern in dpi (wie es beim Scannen der Fall ist) wählbar wäre.

Kopierqualität: Text- und Farbkopie bewegen sich auf hohem Qualitätsniveau, wobei die Farbqualität insbesondere beim Kopieren von Fotos im Vergleich zum Epson wieder etwas besser ist. Für Kopien handgeschriebener Texte oder schwach gedruckter Dokumente sollte man den Kontrast mindestens eine Stufe höher einstellen. Gut gefällt mir auch die 2 in 1 Kopierfunktion, die zwischen den einzelnen Scans eine Vorschau auf dem Display des Druckers bietet, um evtl. Verbesserungen vorzunehmen. Diese Funktion gibt es beim Epson zwar auch, allerdings ohne diesen Komfort.

Kopiergeschwindigkeit: Der Epson erscheint subjektiv in fast allen Bereichen etwas schneller als der Canon, allerdings gibt sich dieser deutlich leiser und dennoch schnell genug. Beim Duplexdruck gibt es trocknungsbedingt kleinere Wartezeiten zwischen dem Bedrucken beider Seiten eines Blatts.

Scannertreiber & -qualität: Die Scanqualität ist gut und auch für die digitale Weiterverarbeitung der Scans geeignet, allerdings empfinde ich sowohl MyImageGarden und das ScanGear als unausgereifte bzw. sehr bevormundende Programme man bekommt auch im benutzerdefinierten Modus des ScanGears nicht alle Einstellungen zur freien Auswahl und wenn man eine der voreingestellten Funktionen aus dem QuickMenü wählt, weiß man nicht genau, mit welchen Einstellungen der Scanner arbeitet.

Faxfunktion: Das Fax arbeitet gut und verfügt wie der Epson bei besetztem Empfänger über eine automatische Wahlwiederholung. Ein großer Vorteil ist hier das multifunktionale Bedienfeld, welches für den Faxversand einen Standardnummernblock anzeigt. Sodass hier nicht, wie bei der Faxeinrichtung die Nummer per Pfeiltasten eingegeben werden muss.

Fazit: Alles in allem erfüllt der Canon hier wie in den anderen Tests größtenteils die Erwartungen und ist mindestens genauso gut, in manchen Bereichen besser als der Epson. Einzig die Software bleibt ein Kritikpunkt, da diese eher für sehr unerfahrene Nutzer ausgelegt ist und kaum freie Hand lässt.

vollständiges Testprotokoll



Ali Temur: Meine Meinung

Kopierer: Die Kopierfunktion erschloss sich mir sehr schnell. Der Canon zeigt auf dem Display verschiedene Optionen, wie z.B. vergrößern, Qualitätseinstellungen usw., direkt und klar an. Gewöhnliche Kopien im Rahmen meines Studiums sind zügig erledigt. Der anschließende Druck ist bei den Kopien erheblich besser als bei meinem Heimgerät: die Texte erscheinen klarer, nicht ausgefranzt und haben keine Schmierspuren.

Die Kopiergeschwindigkeit ist bei Duplex-Scan und Druck naturbedingt langsamer. Mir fiel auf, dass gerade bei Duplex-Kopie der Scanner die Originaldokumente allzu kräftig in sein Ablagefach schiebt, so dass gerne mal Blätter außerhalb des Druckers auf dem Tisch landen.

Scanner: Das Resultat der Scans ist beeindruckend klar und detailtreu. Leider bin ich nun nicht so ganz zufrieden mit der Canon Scansoftware: sie wirkt sehr veraltet, und besitzt scheinbar eine "Fuzzy Logik" Funktion, die ich lieber nicht hätte. Ich habe im Rahmen einer Bewerbung für eine Summerschool Teile meines Passes einscannen müssen: hierzu brauchte ich 2 Doppelseiten aus dem Pass. Da ich beide Doppelseiten auf einer DIN A4 Seite haben wollte, habe ich die zweite Doppelseite aus dem Pass kopiert und als Ausdruck an die erste Doppelseite des Passes auf das Vorlagenglas gelegt.

Der Scanner hat jedoch beide Doppelseiten weiterhin getrennt gescannt, als ob ich zweimal das Vorlagenglas unterschiedlich belegt hätte. Dieses Verhalten ergibt für mich überhaupt keinen Sinn: am Ende habe ich dann anstelle eines Scans eine Kopie gemacht und dann habe ich die Kopie eingescannt. Das klappte dann.

Das zeigt mir, dass dort scheinbar eine Funktion existiert, die wenn man z.B. verschiedene Bilder auf dem Vorlagenglas liegen, sich diese einzelnen Bilder in einem Scan-Zug auch als einzelne Bilder erkannt werden und auch einzeln abspeichert. Eine tolle Funktion, die ich jedoch nicht weiß, wie man sie ausschaltet.

Das ist jedoch nicht so tragisch, da es genügend andere kostenlose Software auch für das Scannen gibt und die Scanqualität so hervorragend ist, dass mich dieses kleine Manko nicht stört. Diese "Fuzzy Logik" sorgt übrigens auch dafür, dass Dokumentenscans als PDFs scheinbar automatisch durchsuchbar abgespeichert werden. Ich brauchte jedenfalls bisher hierzu nicht etwas gesondert einzustellen.

Fazit: Kopieren, Scannen und Faxen klappt gut bis sehr gut. Ein etwas kräftiger Scan-Einzug, der Papiere in die Luft wirbelt und eine etwas autonome Scansoftware trüben leicht das Bild. Die Qualität der Kopien und Scans machen jedoch alles wieder gut.

vollständiges Testprotokoll



Alexander Urmann: Meine Meinung

Bedienung beim Kopieren (am Gerät):

Zuerst drückt man auf die Taste "Copy" damit kommt man in's Kopiermenü wo man verschiedenes einstellen kann. Die Einstellmöglichkeiten sind sehr umfangreich aber gut zu finden und anzupassen.

Auch die Intensität der Farben sind zu korrigieren was die Farbdarstellung nochmals etwas verbessern kann. Die Formatgröße sowie das verwendete Papier, Druckqualität, verschiedene Layouts z.b. 2 auf 1 oder 4 auf 1 kopien wobei hier mehrere Seiten eingescannt und so verkleinert werden damit sie auf eine Seite passen sind klasse.

Eine super Funktion des MX925 ist der Automatische Dokumenteneinzug (DADF) der auch 2 Seiten auf einmal kopieren kann weil er das Blatt automatisch wenden kann. Es wird einfach ein Stapel im Einzug abgelegt und kann dann einfach kopiert werden ohne etwas am Drucker wechseln zu müssen. Der Drucker verfügt über eine Integrierte Duplexeinheit und kann deshalb die Blätter automatisch beidseitig bedrucken. Beim kopieren mit dem DADF muss einfach die Vorlage oben ins Gerät eingeschoben werden bis er einen Ton von sich gibt, dann weis das Gerät automatisch von wo er kopieren soll und beginnt das Papier einzuziehen. Beim kopieren über den DADF muss darauf geachtet werden, daß sich kein Papier auf dem Scannerglas befindet, weil es dann zum Papierstau des Einzuges kommt.

Es ist alles einfach einzustellen wobei ich keine Anleitung brauchte weil die Funktionen auf dem Display schritt für schritt anzupassen sind.

Hier ist mein MP600 nicht so toll weil er keinen ADF/DADF hat.

Text-Kopierqualität: Hier kann man erneut die gute Qualität des Drucker's feststellen. Die kopierten Textdokumente sehen super aus, die Schwarzschrift ist tiefschwarz dargestellt. Ich habe die 3 Einstellungen "Standart-Schnell-Hoch" getestet wobei meiner Meinung nach "Standart" bei weitem Ausreichend ist, denn die Qualität ist kaum anders als bei der Qualitätsstufe "Hoch". Auch beim Schnelldruck ist der Ausdruck noch gut.

Im Vergleich mit meinem MP600 fällt die bessere Darstellung der Kopie bei der Treibereinstellung "Schnell" mit dem MX925 auf, hier sind die Drucke besser als beim MP600. Bei den anderen Qualitätsstufen sind die beiden etwa gleich.

Farb-Kopierqualität: Auch bei diesem Punkt sind etwa die gleichen Ergebnisse wie bei der Text-Kopierqualität festzustellen. Bei beiden Druckern ist der Moiré Effekt bei Grafiken beim Schnelldruck zu erkennen, wobei die Qualität hier beim MX925 besser ist als beim MP600. Auch hier sind die Ausdrucke beim Standartdruck völlig ok.

Kopiergeschwindigkeit (Flachbett):

Der MX925 ist hier um einiges schneller als mein Mp600, sogar bei etwas besserer Qualität.

Kopiergeschwindigkeit (ADF): Da mein Vergleichsdrucker diese Funktion nicht hat kann ich damit nicht vergleichen. Der Canon Pixma MX925 ist auch hier vorblidlich in der Geschwindigkeit in allen Einstellungsmöglichkeiten.

Kopiergeschwindigkeit (DADF): Eine wirklich super Funktion bei sehr guter Qualität und Geschwindigkeit.

Nachdem der DADF die Vorlage einzieht beginnt auch schon der Druck und nach kurzer Zeit ist der Druckjob erledigt.

Bedienung des Scannertreibers: Das Starten der Software "My Image Garden" dauert etwas lange mit meinem Windows XP, aber nachdem die Software geöffnet ist, ist man doch erfreut über die gute Darstellung. Am besten fängt man damit an die Voreinstellungen anzupassen, wobei natürlich die Qualität und Formatauswahl zum Abspeichern wichtig sind. Es sind verschiedene Punkte zu bearbeiten wie "Automatisch Scannen, Foto Scannen, Dokument Scannen, Benutzerdefiniert Scannen, Scannen und zusammenfügen und Scan Gear und auch z.b. der Duplexscan kann eingestellt werden.

Beim Automatisch Modus übernimmt die Software sogar das Einstellen des richtigen Formates. Der Automatische Einzug funktioniert auch beim Scannen super, genau wie bei der Kopiefunktion am Drucker. Bei Bedarf werden die Blätter automatisch gedreht und Vorder und Rückseite in einem Arbeitsgang eingelesen.

Das erstellen einem Durchsuchbaren PDF Dokument hat auch super geklappt.

Der Scanner des MX925 ist wirklich sehr leise, sogar noch leiser als der meines Vergleichsdruckers MP600 der auch kaum zu hören war.

Scanqualität: Es gibt auch hier nichts auszusetzen, den die Scanqualität ist in allen Punkten gut bis sehr gut.

Fazit: Nun was soll man sagen? Auch das Vorletzte Kapitel hat der Canon Pixma MX925 mit Bravour bestanden. Dieses Gerät kann fast alles in erstklassiger Qualität erledigen, sogar bei hohem Tempo.

Meine Gesamtwertung ist gut bis sehr gut.

vollständiges Testprotokoll

21.06.13 13:22 (letzte Änderung)
1[Aktualisiert] Leser testen Canon - Woche 6
2Aufgetischt (1. Woche)
3Schriftliche Prüfung (2. Woche)
4Foto, DVD & App (3. Woche)
5Alles auf einmal (4. Woche)
6Zu Ende gedacht (Woche 6)

72 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:59
18:45
16:43
11:24
10:10
23:23
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
01.09. Epson Ecotank ET-​7700 (A4) und ET-​7750 (A3): Vollausgestattete Foto-​Ecotanks
22.08. Canon Pixma TR7550 und TR8550: Weniger Funktionen beim schlanken Pixma MX925-​Nachfolger
22.08. Canon Pixma TS5150, TS6150, TS8150 und TS9150: Spätsommerkollektion der Pixma-​TS-​Drucker
18.08. Canon Selphy CP1300: Mobiler Fotodrucker mit "Shuffle"-​Funktion von Canon
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Avision AM3021A

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 466,00 €1 Xerox Versalink C500

Drucker (Laser/LED)

ab 189,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,75 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 336,52 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 121,26 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,99 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M277dw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen