1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Multifunktion
  6. Lesertest: Canon Pixma MX925

Lesertest: Canon Pixma MX925: Foto, DVD & App (3. Woche)

In der dritten Woche haben sich unsere Tester mit dem Fotodruck, dem CD-Druck und den Möglichkeiten der Smartphone-App beschäftigt.

Foto-Druckqualität

Mit der Fotoqualität sind unsere Pixma-Tester äußerst zufrieden. So haben acht Tester die Bestwertung "Sehr gut" vergeben. Auch die verbleibenden beiden guten Noten können dem MX925 seine durchschnittliche Note von "Sehr gut" nicht mehr nehmen.

Im Vergleich mit den eigenen Druckern sieht es kaum anders aus. Eine Mehrheit empfindet die Fotoqualität als einen großen Sprung gegenüber dem bisher genutzten Drucker. Gemittelt ergibt dies ein "Besser" bis "Deutlich besser" - wobei der Tester mit dem S/W-Laserdrucker nicht in die Wertung eingeht.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
8 Tester
 
Gut
2 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
5 Tester
 
Besser
4 Tester
 
Vergleichbar
 
0 Tester
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Mein Drucker hat diese Funktion nicht
1 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Foto-Druckgeschwindigkeit

Ein klares "Gut" attestieren die Produkttester dem Canon beim Fotodrucktempo - auch hierbei wurden keine negativen Stimmen abgegeben.

Aufgrund einer starken Konkurrenz sieht das Bild im Vergleich etwas anders aus. Je vier Tester sehen das Tempo als "vergleichbar" oder "deutlich besser" an. Die verbleibende Stimme entspricht somit auch dem Mittelwert, das "Besser" ausfällt.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
4 Tester
 
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
4 Tester
 
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Mein Drucker hat diese Funktion nicht
1 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

CD/DVD-Druckqualität

Der Druck auf speziell beschichtete CD- oder DVD-Rohlinge stellt für sechs der Tester Neuland dar. Eindeutig positiv ist dabei die Bewertung der Qualität, die zwischen "Gut" bis "Sehr gut" liegt.

Aus den vier verbleibenden Vergleichswertungen kann dabei ein Referenzwert von "Vergleichbar" bis "Besser" ermittelt werden. Lediglich der ältere MP600 soll hier nochmals bessere Ergebnisse liefern.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
6 Tester
 
Gut
4 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
 
0 Tester
Besser
3 Tester
 
Vergleichbar
 
0 Tester
Schlechter
1 Tester
 
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Mein Drucker hat diese Funktion nicht
6 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

CD/DVD-Labelkopie

Bei der Labelkopie wird ein Originalrohling auf das Scannerglas gelegt, vom Drucker gescannt und anschließend möglichst passgenau auf einen eingelegten Rohling gedruckt. Die überwiegende Anzahl der Tester können sich dabei auf eine gute Note einigen. Neben drei Bestwertungen gibt es zudem eine neutrale Einschätzung. Alles in allem verdient sich der Pixma das solide Prädikat: "Gut".

Lediglich zwei Tester kennen diese Funktion von Ihrem Vergleichsgerät. Eine positive und eine negative Stimme ergeben ein gemitteltes "Vergleichbar".

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
 
0 Tester
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
 
0 Tester
Schlechter
1 Tester
 
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Mein Drucker hat diese Funktion nicht
8 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Bedienung: Smartphone-App

Die Bedienung von Druckern über ein Smartphone hat sich erst in den letzten Jahren entwickelt. Von den bisher genutzten Druckern kannte kein einziger diese Funktion.

Für den MX925 bietet Canon eine App für Android (Google) und iOS (Apple) Betriebssysteme. Windows Phone, oder wie das von einem Tester eingesetzte Windows Mobile unterstützt Canon noch nicht. Bei den sechs verbleibenden Testern vergibt eine Mehrheit die Bestnote. Selbst eine ausgeglichene Meinung ändert nichts am Mittelwert von "Gut" bis "Sehr gut". Kritik gibt's dabei auch weniger an der App selbst, sondern an der ohnehin schon vorhandenen Druckmöglichkeit via Apples Airprint.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Canon PIXMA MX925?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
2 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
Ich nutze diese App nicht.
4 Tester
 
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Canon PIXMA MX925 im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
 
0 Tester
Besser
 
0 Tester
Vergleichbar
 
0 Tester
Schlechter
 
0 Tester
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Mein bisheriger Drucker hat diese Funktion nicht
10 Tester
© Druckerchannel (DC)

Das ist positiv aufgefallen

  • integrierte Foto-Papierkassette für Papier im Postkartenformat
  • schnell und leise beim Fotodruck
  • sehr gute Fotoqualität
  • Bedienung der Software im Lieferumfang sehr einfach
  • einfaches Händling beim CD/DVD-Druck
  • CD/DVD-Träger im Gerät verstaut
  • gute Anleitung auf dem Display bei Bedienung am Gerät

Das ist negativ aufgefallen

  • erhöhter Tintenbedarf für CD/DVD-Druck
  • zieht Papier bei mehreren eingelegten Blätter häufig falsch ein
  • MyImageGarden für CD/DVD-Druck kompliziert in der Anwendung
  • App für iOS (Apple) unnütz, da Airprint einen einfacheren Druck bietet
  • Einstellungsmöglichkeiten der Android-App könnte größer sein


Christian Adler: Meine Meinung

Der Canon MX925 kann mich ein weiteres Mal überzeugen. Die Druckqualität beim Foto- und CD/DVD-Druck lässt keine Wünsche offen.

Fotodruck: Die Fotoausdrucke können mit Abzügen auf dem Labor locker mithalten, sind sogar oft besser (jedoch auch teurer). Den Tintenverbrauch in höchster Druckqualität merkte man schon bei meinen Test-Fotos. Die Farben wirken natürlich und leuchtstark. Ich persönlich finde sie sehr gut, fast schon perfekt. Hier konnte Canon die Druckqualität ein wenig steigern, auch wenn der iP4500 schon sehr gute Ergebnisse liefert.

Beim Fotodruck muss man - egal in welcher Qualitätsstufe - etwas mehr Zeit mitbringen. Hier genehmigt sich Canon immer noch viel Zeit. Hier hat sich nicht viel im Vergleich zum iP4500 getan. Das Ergebnis entschädigt jedoch für das Warten.

Smartphone App: Von der Smartphone App für iOS würde ich eher abraten. Man braucht sie kurz und knapp gesagt nicht. Bis auf das Scannen auf ein iDevice kann man alles über System-Apps oder andere bessere Apps realisieren und hat meist mehr Komfort und Umfang. Ich habe sie wieder deinstalliert.

CD-Druck: Der Druck auf CD ist mit ein paar Stolpersteinen behaftet. Die mitgelieferte Software "My Image Garden" ist mehr für die Fotoverwaltung gedacht (wie der Name schon sagt) als für den CD-Druck. Sie ist hierfür fast unbrauchbar, weswegen ich froh war, die "alte" Canon Software für CD-Druck zu kennen und schon installiert zu haben: "CD-Labelprint". Diese erkannte den MX925 sofort und ich konnte wie gewohnt die passenden CD-Einstellungen für die von Druckerchannel gelieferten CDs definieren.

Die Druckqualität hat mich überrascht! Der iP4500 druckte gut, aber ein noch besseres Ergebnis auf normalen, nicht glänzenden CDs hatte ich nicht erwartet. Die Farben wirken fast exakt wie auf meinem Monitor (IPS-Panel). Top!

CD-Labelkopie: Die CD-Labelkopie ist dagegen nur ein nettes Gimmick. Die Kopie ist leider meist nicht ganz zentriert auf dem Datenträger und die Farben sind - wohl Scanner-bedingt - nicht ganz so leuchtstark wie vom PC gedruckt.

Allgemein: Auch in dieser Kategorie fällt auf, dass der Canon vor und nach dem Druck teils lange braucht, bis er anfängt zu drucken. Was genau er macht, konnte ich bis jetzt nicht herausfinden. Der iP4500 reinigt und initialisiert sich auch zu Beginn eines Drucks, jedoch bei Weitem nicht so lange wie der MX925. Nervig war es beim Druck auf CDs. Hier sollte man den Auftrag erst abschicken und dann warten, bis der Drucker den Rohling fordert. Sonst kann es passieren (wie bei mir fast immer), dass ich den Rohling wieder herausnehmen und die Klappe zumachen musste, damit er sein "Programm" abspulen konnte.

Die Farben wirken natürlich und leuchtstark, haben jedoch die typischen Dye-Probleme: Sie sind nicht wirklich wasser- und schmierfest. Benutzt man ein passendes Papier von Canon, kann man diese Nachteile minimieren, jedoch sind hier die Pigment-Tinten im Vorteil. Allerdings muss man für die gleiche Druckqualität dann auch mehr für den Drucker bezahlen.

Fazit: Ich bin begeistert vom MX925. Er druckt Fotos und CDs in nahezu perfekter Qualität - solange man vom PC aus druckt. CD-Labelkopien wirken etwas flau und sind leider meist nicht korrekt zentriert. Es zeigte sich jedoch wieder, dass der MX925 nicht zu den schnellsten seiner Zunft zählt. Die gute Druckqualität entschädigt aber allemal. Smartphone App ist nett, jedoch leicht durch besseres zu ersetzen und das mitgelieferte CD-Druckprogramm nicht zu empfehlen. Aber auch hier gilt, dass es gute Alternativen gibt. Kurz und knapp: Super Foto- und CD-Druckgerät!

vollständiges Testprotokoll



Heiko Bothin: Meine Meinung

Der Canon PIXMA MX925 ist hier viel besser als mein Vergleichsdrucker, denn der hat ja gar keine Farbe und Foto / CD bzw. Smartphone-App Funktion!

Fotos werden vom Canon PIXMA MX925 schnell und hochwertig ausgedruckt.

Ich kann auch CD- bzw. DVD-Rohlinge mit der beigelegten Software bedrucken. Die Label-Kopie-Funktion funktioniert und auch die Smartphone-App "Canon Easy-PhotoPrint" ist in Ordnung bei den Punkten Druck und Scan.

Die beigelegte Software ist einfach zu bedienen und wegen der grafischen Darstellung intuitiv zu nutzen, z.B. Foto-Druck- und Scan-Einstellungen, und man kann Drucken und Scannen mit (fast) nur einem Mausklick. Zum Foto-Druck z.B. gibt es die Software Canon My Image Garden, die das Foto anzeigt und man kann es toll bearbeiten.

Fazit: Tolle Funktionen, die mein Vergleichsdrucker nicht alle anzubieten hat. Ich bin vom Canon PIXMA MX925 begeistert!

vollständiges Testprotokoll



Hans Krabbenhöft: Meine Meinung

Da ich überwiegend Bilder drucke, bin ich froh diesen Drucker zu haben. Die vielfältigen Einstellmöglichkeiten, auch in Bezug auf verschiedenes Papier, lassen Bilder mit einer hohen Qualität zu. Detailgenauigkeit und sehr gute Farben bringt der MX 925. Das war bei meinem Vorgängermodell Epson Stylus SX218 nicht so.

Hinzu kommt die Möglichkeit CD und DVD zu bedrucken. Bei der Vielzahl der mitgelieferten Layouts ist für (fast) jedem Thema etwas dabei. Man muß sich ein wenig mit der Software beschäftigen, um dann zu guten Ergebnissen zu kommen. Das Einziehen und Ausgeben der DVD/CD gab keinen Anlass zu Beschwerden.

Fazit: Der MX 925 ist ein Drucker, der die Ansprüche, die ich an ihm stelle, im Fotodruck erfüllt. Schnell und eine Vielfalt an Einstellmöglichkeiten in Bezug auf Bildgrößen im A4-Bereich sind seine herausragenden Fähigkeiten, die ich schon vor Jahren (allesdings nicht so Qualitativ hochwertig) auf meiner Arbeit mit den Canon-Drucker erfahren habe. Hinzu kommen die vielen zusätzlichen Möglichkeiten, die der MX 925 heute bietet. So z.B. der Labeldruck auf geeigneten CD oder DVD. Nicht zu vergessen die ganzen Vordruckmöglichkeiten für Kalender, Poster oder sonstige Fotoproduckte. Vorlage ausuchen , Bilder einfügen und schon hat man (noch) eine schöne Erinnerung für späteren Tage. Ansonsten kann man es auch manuell machen und "nur ausdrucken" mit dem Canon MX925.

vollständiges Testprotokoll



Juliana Lindenfelser: Meine Meinung

Die Fotos auf Fotopapier haben eine sehr gute Qualität, sofern das Foto an sich natürlich eine gute Auflösung hat. Wenn jedoch auf DIN-A4 Fotopapier gedruckt werden soll, sollte man darauf achten, dass kein Normalpapier mehr in der Kassette liegt, da sonst Fotopapier und Normalpapier gleichzeitig eingezogen werden und nur das Normalpapier bedruckt wird. Mit der Geschwindigkeit der Fotodrucke bin ich zufrieden. Es dauert zwar kurze Zeit, bis der Drucker den Auftrag verarbeitet hat, wenn er dann aber druckt ist das Foto sofort fertig, egal ob auf 10x15 oder A4 Papier.

Im Vergleich zu meinem alten Drucker ist der PIXMA Klassen besser. Meine Fotos hatten noch nie Laborqualität, aber immer Streifen. Mit dem Canon macht Fotos ausdrucken gleich viel mehr Spaß und ich denke in Zukunft wird es ein schönes Foto eher an meine Wand schaffen.

Von meinen bedruckten CDs bin ich sehr begeistert. Auch hier ist die Qualität super. Für diese Funktion musste ich ein bisschen suchen, bis ich die Anleitung im Handbuch gefunden habe, da man nicht wirklich von alleine darauf kommen kann, wenn man so eine Funktion nicht schon einmal genutzt hat. Dort ist es aber sehr gut erklärt und danach ist es auch recht einfach, CDs zu bedrucken. Von der Geschwindigkeit war ich wirklich überrascht. Über die Software hatte ich meine Bilder ausgewählt, die ich auf der CD haben wollte, habe die Textfelder noch ausgefüllt und auf drucken gedrückt. Ich wollte schon weg laufen, um noch etwas zu erledigen, als die CD schon wieder ein kleines Stück zu sehen war. Ich war wirklich überrascht von dieser Geschwindigkeit und anschließend von der super Qualität.

Im Gegensatz zum Druck dauert die Labelkopie leider sehr lange. Hier ist zwar nicht das Bedrucken an sich das Problem, aber das Kopieren der Quelle. Doch auch hier kann man sich nicht über die Qualität beschweren.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, da mein Handy den Drucker nicht gefunden hatte, funktioniert die Smartphone-App einwandfrei. Ich benutze sie über ein Android Smartphone. Im Play Store findet man sie sofort, wenn man nach dem Namen sucht und kann sie dann kostenlos herunterladen. Die Bedienung ist kinderleicht. Mit der App kann man Fotos und gescannte PDF Dokumente drucken sowie scannen. Vorausgesetzt der Drucker ist an, kann man ganz einfach vom Handy ein Bild auswählen, das Papier wählen und drucken.

Auch in diesem Themengebiet bin ich mit dem Pixma MX925 sehr zufrieden. Aufgrund der sehr guten, fast Laborqualität werde ich viel häufiger als früher Fotos ausdrucken. Am meisten hat mich jedoch der CD-Druck begeistert, egal ob mit der Geschwindigkeit oder der Qualität. Eine bedruckte CD mit der Lieblingsmusik oder den Bildern vom gemeinsamen Urlaub ist mit dieser Qualität ein super Geschenk.

vollständiges Testprotokoll



Ute Rühl: Meine Meinung

Fotos drucken

Die Druckqualität läßt sich gegenüber einem professionellen Foto für mich nicht mehr unterscheiden. Die Farbquälität ist sehr gut und auch die Schärfe des Bildes entspricht der eines guten Bildes. Nicht die kleinste Andeutung von Streifen ist erkennbar. Auch bei A4 Bildern gibt es nichts zu bemängeln.

Gegenüber dem HP Photosmart C 3180 ist die Druckgeschwindigkeit doch um einiges besser.

Das die Fotos 24 h trocknen sollen, ehe man sie in Folien steckt, ist aufgrund der Technik des Tintenstrahldruckers zwar verständlich aber dann braucht es bei vielen Fotos eine Planung, wo man die Ausdrucke zum Trocknen ausbreiten kann.

CD mit Labelkopie drucken

Die Beschreibung schafft nicht auf den ersten Blick Klarheit. Da braucht es schon einen gezielten Blick ins Handbuch und ein wenig vorsichtiges Ausprobieren. Dann ist wie so oft: hat man es kappiert, ist es ganz einfach. Eine Superfunktion für alle, die das schöne Bild vom Original auf einer CD/DVD haben möchten.

Sehr erleichternd finde ich auch, dass die Original CD/DVD auf dem Kopierglas nicht irgendwo ganz genau positioniert werden muss. Der Scanner findet sie selbständig und kopiert sauber auf die DVD in schwarz/weiß oder in Farbe.

CD Labelprint mit My Image Garden

bringt eine Fülle von Möglichkeiten mit vielen Vorschlägen zur eigenen Gestaltung, die fürs Probieren und damit "Spielen" für den Anfang vollkommen ausreichen. Leider gibt es ein Problem mit Hochformatfotos: entweder stehen sie quer zur Schrift oder sind nur halb zu sehen.

Die Beschreibung ist auch nicht wirklich gut. Die Masken sind nicht auf Anhieb verständlich. Habe viel ausprobiert. Als erstes müssen die Fotos in der Ordnerliste im Programm auftauchen, damit das Programm sie überhaupt erkennt. Unter „Datenträgeretikett drucken“ muss man die gewünschten Fotos auf den Ordner „neues Datenträgeretikett“ ziehen. Sie stehen dann in der oberen, dunklen Leiste über der CD Abbildung. Es gibt etliche Layout Vorschläge für die Anordnung von Text und Fotos. Eine nicht vorgegebene Funktion zum freien Gestalten habe ich nicht entdeckt.

Die totale Gestaltungsfreiheit gibt es somit nicht. Wer das will, braucht hier sicherlich noch andere Software. Die Druckqualität finde ich gut. Die Fotos auf dem Label kommen in Farbe und Schärfe gut 'rüber, mit den Fotoausdrucken aber nicht zu vergleichen. Wer früher geklebt und geschnitten hat, wird es dennoch lieben.

vollständiges Testprotokoll



Sascha Michael Seeliger: Meine Meinung

Meine Bewertung zum Fotodruck

Der Fotodruck vom Drucker hat mich sehr überzeugt.

Positiv sind die Ergebnisse diese haben eine gute Qualität und sind auch gut erkennbar. Mir ist leicht aufgefallen das der Drucker die Fotos einen kleinen Tick dunkler als auf der Kamera zu sehen ausdruckt. Auf dem Fotopapier ist ein leichtes Glänzen zu erkennen was dem ganzen einen guten Eindruck verleiht.

Die Geschwindigkeit vom Fotodruck ist meiner Meinung nach gut. Der Drucker druckt die Fotos recht schnell aus. Ein ordentliches Foto braucht ebend seine Zeit.

Für mich dennoch völlig ausreichend.

DVD/CD Druck

Das bedrucken von DVDs sowie CDs funktioniert ohne Probleme.

Ich habe die CD meines Mainboards kopiert dabei ist mir aufgefallen das ein kleiner Code in der Mitte der CD gefehlt hat sowie der Gesamtdruck einen Tick dunkler als das Original ist. Dennoch aber völlig in Ordnung. Die Geschwindigkeit hierbei ist relativ schnell und die Qualität stimmt dann auch.

Smartphone App

Da ich ein Windows 6.5 Handy habe konnte ich leider diesen Bereich nicht testen.

vollständiges Testprotokoll



Michael Seuling: Meine Meinung

Die Android-App "Easy Photo Print" ist sehr einfach einzurichten und zu bedienen. Der Netzwerkdrucker (LAN oder WLAN) wird automatisch gefunden, man muss ihn nur noch auswählen. Anschluss-Wechsel (WLAN -> LAN) ist problemlos möglich, man muss den Drucker nur neu suchen lassen. Photos von der Kamera werden in guter Qualität gedruckt, beliebiege Bilder oder Android-Screenshots über einen Datei-Browser auszuwählen und zu drucken ist aber nicht möglich. Ebenso können nur die PDFs gedruckt werden, die auch mit der App vom Scanner eingescannt wurden. Die gescannten PDFs sehen am Handy vergrößert pixelig aus, der Ausdruck davon ist aber wieder gut.

Das Kopieren von CD/DVD-Labels ist sehr einfach, dauert etwa 2 1/2 min. Die Qualität ist auch gut, Farben sind deutlich blasser bei den CD- und DVD-Rohlingen von Verbatim. Wenn man's ein paar Mal probiert hat, sind die Etiketten auch einigermaßen gut zentriert. Allerdings kann man hier nur 23 - 118 mm für innen/außen einstellen, die Rohlinge haben aber z. B. etwa 21/120 mm, so dass innen und außen weiße Ränder bleiben. Gelegentlich kommt es vor, dass der Drucker beim Start dazu auffordert, die CD ins Fach einzulegen, nach Drücken auf OK dann aber meint, dass die Klappe vorne zum Start geschlossen werden muss.

Labels vom PC aus zu drucken sieht etwas besser aus, ich habe aber sehr lange gebraucht, ein geeignetes Programm und die richtigen Einstellunge dazu zu finden. Das hat mich auch an dem Drucker bisher am meisten geärgert. Mit dem Canon Label Print vom Pixma iP3000 ging das auf Windows XP noch sehr schnell und einfach, und und ich musste auch nicht viel suchen und korrigieren. Das ist aber für Windows 7 nicht mehr verfügbar, und ich habe noch nicht ausprobiert, ob sich's trotzdem installieren und verwenden lässt.

Stattdesssen gibt es jetzt "Easy Photo Print EX" - Datenträgeretikett/Hüllendeckblatt, dann muss man Layout, Hintergrund etc. auswählen. Bis man das rausgefunden hat, und dann noch das Layout geändert und ein JPG als Hintergrund ausgewählt hat, kann dauern.

Eine weitere Möglichkeit ist, im Quick Menü "Datenträgeretikettendruck" auszuwählen, dann startet MyImageGarden. Hier öffnet sich aber nach auswählen von "Foto" als Hintergrund kein Dialog zur Bilderauswahl, mit Drag & Drop habe ich bisher auch kein Bild da rein bekommen. Dafür gibt es hier die Möglichkeit den Durchmesser innen/außen genauer einzustellen, was mir beim EPP nicht gelungen ist. Das druckt auf 23/116 mm, so dass innen und außen ein weißer Rand bleibt - wie bei der Kopierfunktion.

Das Programm scheint mir schlecht dokumentiert zu sein, ich hab' Stunden gebraucht ... Das online-Handbuch dazu war mit nur einer Seite ebenso dürftig wie die Hilfe irgendwo im Programm.

Wenn man sich in Easy Photo Print mal etwas eingearbeitet hat, lassen sich damit sehr gute Photos drucken, mit vielfältigen Variationsmöglichkeiten. Eine Bearbeitung ist möglich, schärfen, Farbkorrekturen (Rote Augen ...), Zuschneiden, Effekte (Hintergrund unscharf, Fokus, Fischauge, ...). Hier lassen sich Projekte speichern, so dass man die einmal getroffene Auswahl und die Einstellungen dazu jederzeit wiederherholen kann.

Auch mit dem großen Softwarepaket "My Image Garden" kann man drucken, ich finde es aber etwas komplizierter und unübersichtlicher. Zudem wurden die Bilder immer automatisch auf das Papierformat zugeschnitten, manuell geht's hier entweder nicht, oder ich habe es nicht gefunden. Nur den Grad der Vergrößerung des zu druckenden Bereich konnte ich anpassen.

Dafür hat die Anwendung andere Qualitäten, wenn man umfangreiche Bildersammlungen zu verwalten hat. Man kann damit Fotos nach Datum, Ereignis, oder sogar nach Personen (mittels Gesichtserkennung) sortiert anzeigen lassen. Hier macht sich das Programm richtig gut, und ich kann mir vorstellen, dass es der ein oder andere Hobby-Fotograf zu schätzen weiß.

vollständiges Testprotokoll



Camillo Spöri: Meine Meinung

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Canon, was die Fotoqualität angeht.

Fotos auf 10x15 oder auch A4 sind in der Regel etwas besser als bei meinem Epson (Epson ist hier gut, Canon setzt immer noch etwas mehr Detailschärfe drauf), der Druck erfolgt relativ schnell und dafür recht leise. Vor und nach dem Drucken kann man allerdings nicht von einem leisen Drucker sprechen. Diese schon vom SW-Druck bekannte Vor- und Nachbereitung des Drucks setzt sich auch hier fort. Der Epson druckt etwas schneller als der Canon und liefert hierbei immernoch eine gute Qualität.

Beim Labeldruck für CDs oder DVDs war ich von der einfachen Funktion der Labelkopie positiv sehr überrascht. Nachdem man die Funktion etwas versteckt unter "erweitertes Drucken" gefunden hat, ist alles sehr gut erklärt und einfach durchgeführt. Etwas nervig ist, dass man die zu bedruckende CD nicht schon im Voraus einlegen kann. In diesem Fall wird man nämlich vom Drucker aufgefordert die Klappe für das CD-Fach zu schließen, nur um kurz danach wieder aufgefordert zu werden, die CD nun einzulegen.

Versucht man eine CD mit einem Label aus einer PDF zu drucken, ist es nicht einfach das Label entsprechend zu zentrieren. Meine ersten Versuche sorgten für viel Tinte auf dem CD-Träger. Hierbei wäre eine softwareseitige Hilfe zur besseren Ausrichtung schön. Das oben angesprochene Problem CDs einzulegen besteht hier genauso. Die Qualität ist bei CD-Label-Kopie und -Druck sehr gut.

vollständiges Testprotokoll



Ali Temur: Meine Meinung

In dieser Woche konzentrieren ich mich auf den Fotodruck, den CD-Druck und die Smartphone-App.

Ich beginne zunächst mit der Smartphone-App. Die läuft auf meinem IOS-Tablet nahezu fehlerfrei. Man kann von der App aus direkt Scans anweisen und diese dann in der App aufbewahren. Aus der App heraus, lassen sich die Scans als JPEG oder PDF an andere Applikationen zusenden oder in eine E-Mail verpacken. Ebenso kann man aus der App heraus Fotos auswählen und drucken. Die Druckfunktionalität unterscheidet sich im Umfang nicht von den Möglichkeiten des PC, das bedeutet: die Qualität des Druckes und das Medium (normales Papier, Hochglanzpapier, Premium Papier usw.) lassen sich ebenso beliebig einstellen.

Bisher habe ich allerdings die Möglichkeit nicht gefunden von IOS aus beidseitig am Canon zu drucken und habe auch selten erlebt, dass ein mehrseitiger Scan inmitten des Vorgangs abgebrochen wird, da keine Verbindung zum Drucker mehr bestehe.

Hier nehme ich an, dass es an Kommunikationsproblemen zwischen meinem Tablet und dem Router liegt.

Der CD-Druck klappt sehr gut. Die Software "My Image Garden" bietet da paar Vorlagen an, welche jedoch veraltet wirken. Ich habe mir hier mit kostenloser Bildbearbeitungssoftware, wie z.B. "IrfanView", einfach abgeholfen.

Besonders gut funktioniert die im Drucker integrierte CD/DVD-Label-Kopie Funktion. Sie erkennt selbsttätig eine Vorlage und platziert sie dann auf dem Rohling nahezu wie bei der Originalvorlage.

Der CD-Druck an sich ist zunächst schwierig zu durchschauen. Es existiert unterhalb des Faches für besondere Papierformate eine CD/DVD Schablone, welche man darunter einfach entfernen kann. Dort wird der Rohling eingeklemmt und wird dann in ein eigenes Einschubfach an der Papierausgabe eingelegt. Diese wirkt jedoch sehr unscheinbar. Der Vorteil beim Canon ist jedoch, dass man sich zunächst auf den Inhalt, welcher gedruckt werden sollte, konzentrieren kann. Die Canon Software und der LCD-Bildschirm am Drucker leiten einen dann bezüglich der manuellen Handgriffe gut an und korrigieren Bedienungsfehler zeitnah. Daher der Tipp: gar nicht über die Schritte nachdenken, die Software greift zeitnah ein und hilft.

Der Fotodruck glänzt mit hoher Schnelligkeit wie ich Sie bei meinem Hausdrucker nicht kenne. Der Canon ist grundsätzlich ein sehr zügiger Drucker, sofern er nicht gerade im Reinigungs- und Wartungsmodus ist. In diesem Modus ist er halt hin und wieder; eine Regel, wann der Modus nun angewandt wird oder nicht, lässt sich bisher nicht klar erkennen.

Fotos wirken auf dem hauseigenem Photo Paper Pro Platinum derart gut, dass ich sie nicht von Produkten von professionellen Fotodienstleistern unterscheiden kann. Schärfe und Detailtreue zeichnen den Ausdruck aus. Die Fotos wirken beständig gegenüber groben Handgriffen. Anders sieht es allerdings bei dem Medium Canon Photo Paper Plus Glossy II aus. Dieses Fotopapier ist gegenüber meinen Fingern empfindlicher und hinterlässt leichte Fingerspuren. Hier sollte man die Fotos viel länger liegen lassen, da dann die Fotos merklich viel weniger empfindlich sind. Auch hier wirken die Fotos jedoch sehr angenehm und detailtreu.

Bitte benutzt nicht die Autokorrektur! Bei dieser Funktion sind alle meine Fotos sehr rot-stichig ausgedruckt worden. Hier empfehle ich, Fotos zuvor mit einer anderen Software automatisch korrigieren zu lassen. Da gibt es genügend kostenlose Software.

Fazit: Der Canon besitzt eine ausgereifte App, bedruckt CD/DVD-Rohlinge präzise und kann sich im Fotodruck mit passendem Papier sogar mit Fotolaboren messen. Bei Glossy Papier sollte man die Bilder/Fotos länger an der Luft trocknen lassen, da sie zunächst empfindlicher sind als das beeindruckende High End Canon Papier "Pro Platinum". Weiterhin bin ich vom Drucker sehr angetan.

vollständiges Testprotokoll



Alexander Urmann: Meine Meinung

Meine Meinung: Fotodruckqualität: Als erstes testete ich den Fotodruck vom PC aus mit der Software des Druckers "My Image Garden". Von da aus lassen sich die Fotos sehr bequem auswählen und kann diese sogar anhand des Datums sortieren lassen um schneller zu finden. Das bearbeiten und verbessern der Fotos geht auch super, danach nur noch Papiertyp, Größe, mit oder ohne Rand einstellen und zum Schluß auf drucken klicken.

Das 10x15 Fotoglanzpapier 2 von Canon in Einstellung Hoch hat der Drucker sehr gut ausgegeben, hier ist das Ergebnis besser als beim MP600.

Auch ein Din A4 Foto in Höchster Qualitätseinstellung mit dem PP-201 hat der MX925 sehr schnell und in guter Qualität gedruckt, auch etwas besser wie der MP600.

Die Farben sind sehr natürlich und nicht übertrieben stark.

Fotodruckgeschwindigkeit: Hier ist mein MP600 gleich schnell wie der MX925. Beim MP600 musste ich aber von der Software "Canon Easy Photo Print EX aus drucken, weil er in der "Image Garden" nicht aufgelistet wurde.

Ich habe dabei im Treiber Professional Photopaper und Qualität Hoch gewählt.

Beim Din A4 Foto druckte der MX 925 etwas schneller als mein Vergleichsdrucker.

CD/DVD-Druckqualität: Ich habe dafür ein Motiv mit viel Schwarz gewählt und folgendes Ergebnis festgestellt-Die Farben sind nicht ganz so gut dargestellt vor allem der Schwarzdruck ist gegenüber meines MP600 etwas flau.

Das Motiv wurde genau zentriert auf den Rohling gedruckt, wobei ich die Einstellung im Treiber auf "Hoch" gestellt habe.

Verwendet habe ich die Rohlinge im Lieferumfang des Druckers, Verbatim.

Bei den Druckzeiten ist hier mein MP600 schneller.

CD/DVD-Labelkopie: In diesem Abschnitt ist die schlechte Einstellungsmöglichkeit bei den Innen-und Aussenmaßen zu beanstanden, den im Innenbereich kann der Durchmesser nicht unter 23mm und im Aussenbereich nicht über 118mm eingestellt werden. Da die Direktkopie bediengt durch die Original CD/DVD nicht immer zu 100% passgenau auf den zu bedruckenden Rohling gedruckt wird, wäre es besser diese Maße noch etwas ändern zu können damit der Rohling etwas überdruckt und somit zu 100% passen würde.

Die Kopievorlage war hier eine CD mit verschiedenen Farben.

Die Druckqualität ist hier bei meinem MP600 auch besser, die Farben sind einfach intensiever und leuchtender. Auch bei der Kopiegeschwindigkeit ist mein MP600 schneller.

Bedienung: Smartphone-App

Die Canon App habe ich mit meinem Samsung Tablet getestet und diese funktioniert einwandfrei. Die gespeicherten Bilder sind gut auswählbar und die Einstellungen wie Papiergröße, Papiermedium und Randlosdruck gut einzustellen.

Die Qualität der gedruckten Fotos ist auch super und geht sehr schnell. Was mir aber noch fehlt ist das man auf ein Din A4 Blatt mehrere Fotos auf einmal einfügen und drucken kann, bist jetzt kann nur ein Bild pro Blatt eingefügt werden. Auch das Scannen auf das Android-Tablet funktioniert sehr gut-auch der Duplexscan. Schnell sind die eingescannten Dokumente auf dem Tablet gespeichert.

Auch hier kann man verschiedene Einstellungen vornehmen, z.b. Dokumentscan in PDF oder Bilder in JPEG.

Fazit: Mit einigen Abstrichen beim CD/DVD Druck (das kann mein MP 600 etwas besser und schneller) kann auch in diesem Kapitel der Canon Pixma MX925 überzeugen. Besonders die gut funktionierende Canon Drucker-App ist beeindruckend.

Die Fotodruckqualität ist Canon Typisch schnell und sehr gut.

vollständiges Testprotokoll

14.06.13 14:38 (letzte Änderung)
1[Aktualisiert] Leser testen Canon - Woche 6
2Aufgetischt (1. Woche)
3Schriftliche Prüfung (2. Woche)
4Foto, DVD & App (3. Woche)
5Alles auf einmal (4. Woche)
6Zu Ende gedacht (Woche 6)

72 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:07
13:58
13:55
12:28
10:48
22.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 205,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 324,61 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 264,68 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen