1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test S/W-Laserdrucker: Kyocera FS-1350DN und FS-4020DN

Test S/W-Laserdrucker: Kyocera FS-1350DN und FS-4020DN: Die Ausstattung: Technische Daten, Papier, Anschlüsse, Bedienfeld

Alle Geräte verfügen über eine Duplexeinheit für den automatischen beidseitigen Druck. Die Drucker mit dem N im Namen sind netzwerkfähig.

Hier geht es zur großen Testtabelle mit allen technischen Daten, Testergebnissen und Durckerchannel-Noten.

Für die Drucker gilt eine Garantie von zwei Jahren. Auf die Bildtrommel- und Entwicklereinheit gibt der Hersteller eine dreijährige Garantie. Sie ist beim FS-1350DN auf 100.000 gedruckte Seiten, bei allen anderen Druckern auf 300.000 gedruckte Seiten begrenzt, was immer zuerst eintrifft.

FS-1350DN: Papierkassette

Die Papierkassette im Lieferumfang fasst 250 Blatt Papier mit 80g/m². Beim Herausziehen arretiert sie nicht und kann deshalb herunterfallen. Papier lässt sich einfach einlegen, wenn man dazu die Kassette ganz aus dem Drucker nimmt.


Außerdem gibt es eine Universalzufuhr für bis zu 50 Blatt. Sie verarbeitet neben Kopierpapier auch Folien, Etiketten, Briefumschläge, Recyclingpapier oder Karton bis zu 220 g/m². Das Einlegen der Medien ist einfach. Zentriert werden sie durch eine nicht verriegelnde Führung. Beim Format A4 stehen die Medien über, man kann sie unabsichtlich verkanten, das kann zu schrägem Einzug oder einem Stau führen.

Der Papiervorrat lässt sich mit bis zu zwei zusätzlichen Papierkassetten (PF-100, UVP etwa 225 Euro) für jeweils 250 Blatt auf insgesamt 800 Blatt steigern.


FS-4020DN: Papierkassette

Die Papierkassette nimmt bis zu 500 Blatt auf, man kann also einen kompletten Stapel (ein Ries) einlegen - das ist praktisch. In das Mehrzweckfach passen noch einmal 100 Blatt. Zusätzliche Papierkassetten (PF-310, UVP etwa 465 Euro) gibt es bis zu drei, der gesamte Papiervorrat kann dann bis zu 2.100 Blatt betragen. Zahlreiche weitere Optionen für die Papierzuführung für beide Modelle stehen in der nachfolgenden Tabelle.

Die Universalzufuhr nimmt bis zu 100 Medien auf, das Gewicht muss zwischen 60 und 220 g/m² liegen.


FS-1350DN und FS-4020DN: Papierausgabe

Die Papierablage fasst beim FS1350DN 250 Blatt und damit den kompletten Inhalt einer Papierkassette.

Auch beim FS-4020DN nimmt die Ablage mit 500 Blatt den vollständigen Inhalt einer Papierkassette auf. Weitere Ablagemöglichkeiten als Option stehen in der Tabelle. Bei voller Ablage stoppt ein Sensor den Druck nur beim FS-4020DN.

Die Ablage erfolgt, besonders beim automatischen doppelseitigen Druck, nicht sehr ordentlich.

Kyocera FS-1350DN und FS-4020DN: Papier
FS-1350DN FS-4020DN
Papierkassette im Lieferumfang250 Blatt500 Blatt
Papierablage250 Blatt500 Blatt
Mehrzweckzufuhr50 Blatt100 Blatt
Optionale Papierkassetten2 / je 250 Blatt3 / je 500 Blatt
Optionale Papierkassette 2.000 Blattneinja (PF 315, UVP ca. 1.435 Euro)
Zusätzliche Papierablage 2.000 Blattneinja (HS-315 A oder B, UVP ca. 2.260 / 2.557 Euro)
© Druckerchannel (DC)

Die Anschlüsse

Den FS-1350DN kann man über USB und Netzwerk ansteuern (Bild links), beim FS-4020DN kommt noch eine Parallel-Schnittstelle hinzu (Bild rechts). Weitere Steckplätze sind in der Tabelle aufgeführt.

Kyocera FS-1350DN und FS-4020DN: Anschlüsse
FS-1350DN
FS-4020DN
Im LieferumfangUSB, Netzwerk, Steckplätze für internen Printserver und CF-Karte, USB-Host für USB-Flash-MemoryUSB, Netzwerk, Parallel-Port, Steckplätze für internen Printserver, Festplatte und CF-Karte, USB-Host für USB-Flash-Memory
Optionale AnschlüsseWlan (IC-190-WLAN, UVP ca. 280 Euro)
© Druckerchannel (DC)

Der USB-Host ist für den direkten Druck von PDF- und TIF-Dateien ohne PC bestimmt. Dazu steckt man lediglich den USB-Stick in den eingeschalteten Drucker. Im Menü klickt man sich bis zum Menüpunkt "USB-Speicher" durch. Nun geht es weiter bis zu "Datei drucken", bis der Dateiname oder der Ordnername erscheinen, in dem sich die PDF- oder TIF-Datei befindet. Da vom Dateinamen nur die ersten 10 Zeichen zu lesen sind, ist die Vergabe von eindeutigen Namen sinnvoll.

Die Bedienfelder

Die Bedienfelder der beiden Drucker sind ähnlich aufgebaut: Vier Buttons und vier Cursor-Tasten, dazu ein zweizeiliges hintergrundbeleuchtetes Display, darüber drei LEDs.

Beide Drucker kann man nur im Stehen einfach bedienen. Gleiches gilt für das Ablesen des Displays. Für Rollstuhlfahrer wünschte man sich zumindest ein schwenkbares Display.

Zwischen 70 und 80 Seiten lang ist in den Benutzerhandbüchern der Gebrauch des Menüs beschrieben. Für den normalen Druckalltag reichen jedoch die Einstellungen, die man im Treiber vornimmt. Sie haben Vorrang vor denen, die man über das Menü vorgenommen hat.

Die Arbeit mit den vier Corsortasten erschließt sich nach ein wenig Übung schnell.


Statusmonitor

Beide Geräte verfügen über einen Statusmonitor ("Kyocera Command Center", Bild unten), der zum Beispiel die noch verfügbare Tonermenge oder die Anzahl der bisher gedruckten Seiten anzeigt. Außerdem kann man zahlreiche Informationen abrufen, zum Beispiel über das Netzwerk oder die verwendete Firmware.

Den Monitor kann man so konfigurieren, dass er als Druckersymbol auf dem Desktop erscheint und Fehlermeldungen oder hilfreiche Hinweise anzeigt (Bild rechts). Die Meldungen kann man sich auch als Folge von Tönen oder gesprochenen Text anhören.

11.07.11 11:51 (letzte Änderung)
1Neue Sparbüchsen von Kyocera
2Die Ausstattung: Technische Daten, Papier, Anschlüsse, Bedienfeld
3Das Verbrauchsmaterial
4Die Druckkosten
5Fotodruck: Qualität und Tempo
6Grafikdruck: Qualität und Tempo
7Textdruck: Qualität und Tempo
8Duplex- und Foliendruck
Technische Daten & Testergebnisse

206 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:32
08:27
08:20
08:18
08:17
11:54
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen