1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: HP Deskjet 6940

Lesertest: HP Deskjet 6940: HP Deskjet 6940

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Anschlussfreudige Partner fürs Büro" (Mai. 2006) verfügbar.

Der HP Deskjet 6940 ist der direkte Nachfolger des Deskjet 6620 und kostet derzeit ca. EUR 119. Automatische Patronenausrichtung, Erkennen des Papiertyps, Druckabruckstaste, Tintenstandanzeige am Gerät und ein Pictbrigeanschluss sind eigentlich bei fast allen HP Modellen Standart und bedürfen keine besondere Erwähnung.


Mittels der LAN Schnittstelle an der Geräterückseite kann der Drucker bei Bedarf in ein Heim- oder Firmennetzwerk „eingegliedert“ werden. Ansonsten kann der Drucker mit einem USB Kabel an den PC angeschlossen werden. An der Bedienfront kann mittels eines Buttons jederzeit eine Netzwerk-Statusseite (gibt u. a. die IP Adresse des Druckers an) ausgedruckt werden. Wenn der Drucker richtig ans Netzwerk angeschlossen wurde, leuchtet die entsprechende Statusleuchte am Bedienfeld auf.


An dem vorderen Pictbridgeanschluss, kann alternativ zu einer Digitalkamera auch ein USB-Bluetoothadapter angeschlossen werden. So kann der Drucker auch Kabellos Druckaufträge z.B. vom Fotohandy oder PDA erhalten.


Praktisch ist die separate Papierzuführung an der Papierablage. Diese ist dazu geeignet, wenn man z. B. mal schnell ein 10x15 cm Foto drucken möchte. Einfach ein Blatt Fotopapier in die manuelle Zuführung legen und diese nach hinten schieben. Dabei kann das Normalpapier natürlich im Hauptschacht liegen bleiben.

Weiter aufrüsten lässt sich der Drucker, wie bei den teureren Deskjets üblich, auch. Eine 250 Blatt Normalpapierkassette, eine Duplexeinheit und eine Duplexeinheit mit kleinem Papierfach stehen zur Verfügung. Der Preis für jedes Zubehörteil liegt bei ca. EUR 70 – EUR 80.

Positiv ist mir die sehr gute Verarbeitung des Deskjet 6940 aufgefallen. Der Drucker wirkt äußerst Robust und alle Druckerteile und das Druckerinnere wurden sehr ordentlich verarbeitet. Der Druckerboden ist aus Metall. Hier merkt man deutlich, dass HP diesen Drucker für den Büroalltag konzipiert hat. Die obere Abdeckung ist außerdem aus gebürstetem Aluminium.


Gegenüber dem 6620er hat sich eigentlich gar nicht soviel getan. Wirklich neu hinzugekommen ist nur der Geräuscharmmodus, welcher durch ein verlangsamen des ganzen Druckablaufes (Papiereinzug, reinigen der Patronen etc.) dafür sorgt, dass die Drucklautstärke deutlich geringer ist, als sonst üblich.

DRUCKQUALITÄT / GESCHWINDIGKEIT COLOR

In der Standard Kombination mit den beiden Patronen 344 (Farbe) und 339 (Schwarz) hapert es natürlich beim Fotodruck. Dazu sind die Drucke leider zu pixelig, dafür stimmt aber die Farbwiedergabe. Für die täglichen farbigen Druckjobs im Büroalltag (Grafiken, Tabellen etc.) ist die gebotene Qualität aber mehr als ausreichend.

Deutlich besser sieht es beim Fotodruck aus, wenn die optionale HP Fotopatrone 348 statt der schwarzen Patrone 339 eingesetzt wird. Dann kann der Drucker auf die beim Fotodruck üblichen 6 Druckfarben zurückgreifen und schafft ein gutes Ergebnis mit schönen natürlichen Farben und einem fast pixelfreien Ausdruck. Auch erstklassig farbneutrale s/w Fotos gelingen dem Drucker, dank der ebenfalls optionalen Fotopatrone Grau 100, welche sich anstelle der schwarzen Patrone 339 in den Drucker einsetzen lässt.

Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Fotodruck (auch bei der maximalen Auflösung) merkbar schneller geworden. Ein 10x15 cm Foto liegt in der maximalen Auflösung mit der HP Fotopatrone 348 schon nach 1:25 Min. im Ausgabeschacht.


DRUCKQUALITÄT / GESCHWINDIGKEIT S/W

Der Deskjet 6940 ist von HP als Bürodrucker ausgelegt. Dies merkt man spätestens bei der Druckgeschwindigkeit und Qualität im s/w Bereich. Beide Punkte können völlig überzeigen. Im sehr schnellen Entwurfsmodus zeigt der Drucker eine Geschwindigkeit, die auf Dauer bestimmt nicht gut für den Druckmechanismus sein kann. Die Geschwindigkeit ist erstaunlich, die von HP versprochenen 36 Seiten pro Minuten in Schwarz werden aber meiner Meinung nach nicht erreicht (zumindest nicht mit den üblichen Dokumenten).

Bei der Textqualität muss man bei HP Druckern eigentlich kein Wort mehr verlieren. Gerade in der besten Druckqualität ist kein Unterschied mehr zu einem Laserdrucker auszumachen.


Für den Textdruck sollte immer die „große“ HP Patrone 339 Schwarz verwendet werden. Diese enthält gegenüber den kleineren Patronen (z. B. 337 oder 338) deutlich mehr Tinte und ist daher wesentlich ergiebiger.


MEIN FAZIT

Der HP Deskjet 6940 hat mich als hochwertiger Bürodrucker überzeugt und kann auch im Bereich des Fotodrucks (mit der Fotopatrone) durchaus überzeugen. Kein Tintendrucker anderer Hersteller kommt außerdem an die sehr gute Textqualität dieses HP Druckers an. Die Druckkosten halten sich meiner Meinung nach im Rahmen (könnten aber auch noch günstiger sein).

26.06.06 14:08 (letzte Änderung)
Technische Daten

38 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
AW #1: MG8150Gast_49468
00:18
23:38
23:28
22:26
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen