1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: Canon Pixma MP110

Lesertest Canon Pixma MP110: Günstig und Gut für den Gelegenheitsanwender

von Stefan Rosenwald

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Alleskönner auf Tintenbasis" verfügbar.

Ein hübsches, kleines Multifunktionsgerät das in guter Qualität kopieren, scannen und drucken kann für unter 90 Euro zu bekommen scheint fast unmöglich - denn Abstriche zu machen gehört fast dazu. Entweder sind die Druckkosten extrem hoch oder die Qualität einfach zu schlecht. So war es auch für mich schwierig ein optimales Gerät für zu finden. Denn viel drucke ich nun wirklich nicht und nachdem mein Canon i560 Fotos nicht mehr ganz so druckte wie ich es wollte, nachdem ich diverse Fremdpatronen verwendet hatte war klar - es muss ein neuer Drucker her. Vor allem waren folgende Punkte ausschlaggebend:

  • Kopieren ohne PC
  • Günstige Druckkosten und damit nachfüllbare Patronen
  • Gute Scannqualität
  • Schickes Design

Diese Vorgaben erreicht der Canon MP110 meiner Meinung nach vollkommen. Zu den einzelnen Punkten jedoch später mehr.


Der Vor- und Nachfolger

Vor kurzem ist ja bereits der quasi "Nachfolger" des MP110 erschienen, der MP150. Canon bewirbt ihn mit dem "Chromalife 100" Feature, einen schnellen Drucks und mit neuen Tintenpatronen. Doch gerade diese neuen Patronen waren für mich Ausschlaggebend doch den MP110 zu erwerben - denn für ihn gibt es kompatibele Tintenpatronen, während der MP150 neue Patronen mit integriertem Druckkopf besitzt, die das verwenden von kompatiblem Patronen erschweren.

Das Bestellen

Im Modernen Zeitalter stellt sich doch immer die Frage: Im Laden kaufen oder Bestellen. Für mich allerdings eher nicht, da ich mich vorher informiert hatte brauchte ich die persönliche Beratung im Laden nicht - so ist hier wohl vor allem der Preis ausschlaggebend. Um so mehr war ich erfreut dass mein Lieblingshänder diesen Drucker sogar vorrätig hatte - und dies zu einem sehr günstigen Preis. Zur Preisfindung eignen sich natürlich diverse Preissuchmaschinen bestens.


Er ist da - der Mp110

Ist er nun endlich da geht's natürlich sofort ans auspacken und Anschließen. Wie für Canon üblich gilt es natürlich erstmal die Orangenen Klebestreifen zu entfernen, welches die Druckerteile zusammenhält. Hier kann man sich allerdings auch an die Kurzanleitung richten die sehr anschaulich bebildert ist - sodass es kein Problem sein dürfte den Drucker anzuschließen.


Allerdings fällt sofort nach dem Anschließen einiges negativ auf. Zum einen ist das das nicht standartmäßig im Lieferumfang enthaltene USB Druckerkabel (Eine paralelle Schnittstelle ist nicht mehr vorhanden), zum anderen würde man sich ein beleutendes Display wünschen - was bei diesem Gerät leider nicht der Fall ist.


Die Bedienelemente

Die Bedienung des Gerätes ist wunderbar einfach, so dass sich auch der Einsteiger problemlos zurecht finden sollte. Soll beispielsweise eine Kopie angefertigt werden reicht bereits ein Druck auf den Schwarzen Kopieren knopf und die Kopie wird automatisch angefertigt. Das selbe gilt natürlich auch die eine Farbkopie. Was man sich wünschen würde waren noch spezielle Kopiefunktionen wie "Zwei Seiten auf eine" oder eine Ausweiskopie direkt man Gerät wie es manch teurere Geräte erlauben. Allerdings muss man sich wirklich im klaren sein dass dies eher ein Einsteiger Gerät ist und man für weniger als 90€ wirklich nicht mehr erwarten kann.


Die Druckkosten

Der Canon verwendt die Patronen Canon BCI-24BK und Canon BCI-24C. Die Farbpatronen kostet etwa 15€ während es für die Schwarzpatrone in einigen Onlineshops "Twin-Packs" also 2 Patronen schon für bereits 14€ gibt. Dies ist durchweg günstig, wenn auch die Füllmenge zu wünschen übrig lässt. Verglichen mit meinem alten Canon i560 Drucker, der Single Ink Patronen verwendet reichen die Patronen deutlich länger als beim MP110.


Allerdings gibt es, wie vorhin bereits angesprochen ja einen "Ausweg". Zum einen ist die möglichkeit gegeben die Patronen selbst nachzufüllen, zum anderen ist es möglich Nachbauten einzusetzen. Allerdings ist das auch mit Risiken verbunden, denn das verwenden von Billignachbauten kann zum zerstören es Druckkopfes führen- dieser ist meist teurer als der Komplette Drucker. Hier ist also Vorsicht geboten. Im Moment verwende ich Markennachbauten der Firma Jettec. Bis jetzt sind noch keine Probleme aufgetreten, wobei man dazusagen muss, dass ich den Drucker noch nicht allzulange benutze.


Die Druckqualität

Nun, was möchte man Qualitativ von einem Multifunktionsgerät für 90€ schon erwarten? Fotodrucke in guter Qualität, astreinen Textdruck? Ja genau diese Punkte erwarte ich - und sie wurden soweit auch erfüllt. Auf Gutem Papier lässt der Textdruck kaum Wünsche offen und auch Fotos werden anschaulich gedruckt - wenn auch nicht allzu schnell. Doch Abstriche müssen eben in dieser Preisklasse hingenommen werden.


wer eben noch Bessere Qualität haben möchte, der muss zu einem besseren, aber auch deutlich teureren Modell greifen.

Fazit

Der Canon Pixma MP 110 ist der derzeit günstigste Multifunktionsdrucker aus dem Hause Canon. Obwohl er schon einige Zeit auf dem Markt ist und quasi schon einen Nachfolger hat ist er - und seine Tintenpatronen derzeit ziemlich günstig zu haben. Die Druckqualität lässt kaum Wünsche offen, nur an der Geschwindigkeit wird nicht jeder seine Freunde haben. Doch gerade wegen des günstigen Preises und der ebenfalls guten Bedienung verdient der MP110 durchaus ein Empfehlenswert von mir. Jedoch muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ob der Drucker seinen persönlichen Anspruch genügt.

06.11.05 15:16 (letzte Änderung)
Technische Daten

37 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:10
11:49
11:14
10:10
10:03
18:32
Advertorials
Artikel
07.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2021: Fast 20 Prozent mehr Drucker verkauft
04.05. Printergate Euroconsumers: Verbraucherschützer fordern bis zu 150 € Entschädigung für Käufer von HP-​Druckern
03.05. HP Officejet 8010e-​, Pro 8020e-​, 9010e-​ und 9020e-​Serie: Büro-​Tintendrucker mit "HP+"-​Option
29.04. HP Deskjet 2700e-​, 4100e-​ sowie Envy 6000e-​ und 6400e-​Serie: Einfache Tintendrucker mit "HP+"-​Option
28.04. HP+: Originalkartuschen-​Zwang auf "Wunsch"
27.04. HP Instant Ink für Laser: Toner-​Lieferdienst mit Seitenkontingenten
21.04. HP renewed: Aufbereitete Originalpatronen von HP ab Mai
20.04. Epson Workforce Pro WF-​C5710/90DWF und WF-​4740-​Serie: "Wichtiges Firmwareupdate" gegen Scannerfehler 100016?
14.04. Canon Pixma G650 und G550: Sechsfarb-​Megatanker für wenig Geld
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
30.03. Lexmark MC3426i, MC3326i und MC3224i: Mittelklasse-​Farblaser mit Cloudfax
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 313,41 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 193,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 155,56 €1 HP Officejet Pro 8022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet 8012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 427,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,80 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 588,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 536,10 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen