1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Zuverlässiger Farbdrucker

Zuverlässiger Farbdrucker

von
Der Drucker soll nach dem einrichten einfach tun was er soll. Gedruckt wird zu Schulzeiten (Grundschule) viel, aber in den Ferien kaum etwas. Farbdruck für Arbeitsblätter ist unerlässlich und ein sauberes S/W-Ergebnis für Zeugnisse auch. Wir haben derzeit einen HP smart tank plus 655 und abgesehen von der trägen Reaktion auf Wireless Druckaufträge, nervt tierisch das der Drucker andauernd Probleme mit dem Druckkopf meldet. Ich möchte einfach nur drucken und nicht ständig am Drucker fummeln. Vielleicht wisst ihr ja was.
Liebe Grüße
Jakob
von
Dann vielleicht einen Epson Eco-Tank nehmen.
Bei den Canons G Modellen habe ich da meine bedenken, die Technik scheint auf den preiswerten Druckkopfpartronen Druckern zu basieren, und deswegen so meine Bedenken was die Langlebigkeit angeht.
Wenn ich müsste, würde ich mich heute für einen Eco-Tank von Epson entscheiden, welchen ich dann auch mit original Tinten betreiben würde.
HP und Canon haben noch einen Schwamm im Druckkopf, welcher Tinte hält.
Wenn da Luft ins System kommt, leert sich der Schwamm trotz Nachfuhr aus den Tanks.
Das kann irgendwann zum Problem werden.
Bei Epson geht zwar eine menge Tinte für die Erstbefüllung des Tintensystems drauf, dafür gibt es diese mögliche Problem nicht.
Auch verbrennen Epson Druckköpfe nicht, falls sie mal trocken laufen.

Wie immer im Leben hat die Medaile zwei Seiten.
von
Hallo @JakobK,

zuerst einmal solltest Du uns noch ein paar Informationen liefern. Ich lese da etwas zwischen den Zeilen, dass Du oder Deine Frau Lehrer seid, da ja Zeugnisse gedruckt werden sollen. Dann sollen die bestimmt auch wischfest sein. Dann bleiben in der Reihenfolge eigentlich noch Laserdrucker allgemein und Epson und evtl. HP Tintenstrahler übrig. Die Wischfestigkeit wäre bei den Arbeitsblättern wahrscheinlich ja auch nicht falsch.

Dann kommen Fragen wie Menge gedruckter Seiten, Zusatzfunktionen (Duplex-Druck, ein- oder beidseitiges Scannen, Netzwerkintegration (ist der Anschluss des Druckers über LAN-Kabel möglich, wenn der Drucker von anderen Geräten über das WLAN des Routers erreichbar wäre?)), Budget etc.

Epson-Tankdrucker sind, denke ich, noch mit die beste Wahl. Aber ich kenne die einzelnen Modelle auch nicht genug, um jetzt eines zu empfehlen. Zumal weitere Angaben zu Anforderungen interessant wären. Vielleicht hilft da auch der Drucker-Finder Drucker-Finder (Marktübersicht) etwas, da man dort viele Dinge auswählen kann, die man sonst schnell übersieht. Natürlich finden sich dann auch immer gerne User, die hier beratend weiter helfen

@paule_s
Das mit dem Schwamm habe ich so als Begründung noch nicht gesehen (kann es aber auch nicht sicher dementieren). Was ich eigentlich als das Problem kenne, ist dass, wenn Luft ins System kommt, der Druckkopf die Luftblase nicht einfach weg saugen kann und daher keine Tinte mehr zum Druckkopf gelangt. Daher muss die Luft dann durch Reinigungen oder ein erneutes Befüllen der Schläuche heraus gedrückt werden.
Der Druckkopf kann mit Luft also einfach nichts anfangen und die ansaugen.
Die Schwämme kenne ich von Canon-Patronen, die die am Auslass haben. Zu Brother und HP kann ich da nichts sagen, da ich die Patronen nicht kenne.

Sollte das falsch sein, lasse ich mich gerne auch belehren.

Grüße
Jokke
von
@paule_s
Wo soll da ein Schwamm im Druckkopf sein? Hast du schon einen zerlegten Druckkopf aus der G Reihe gesehen?
Ich habe gerade eine PrecisionCore Druckkopf von Epson zerlegt und da ist zwar kein Schwamm drin, aber Luft kann da in vielen Stellen im System sein. Den wieder richtig zu befüllen ist schon ein Act.
Wie soll das denn zusammengehen: Tankdrucker und Druckkopfpatrone? Ein Ecotank von Epson mit Luft in der Leitung ist auch kein Spaß. Auch Epsondruckköpfe werden warm bis heiß und wenn da Tinte festgebacken ist, dann braucht es sehr viel Geduld.
Grüße,
Maximilian
von
Canon nimmt als Basis für die G-Modelle modifizierte Wegwerfdruckköpfe.
Dort schein ein Anschluss über dem Schwamm per Schlauch zum Tank zu führen.
Das Canon nicht so viel Tinte zum Befüllen benötigt ist den Schwämme über den eigentlichen Druckköpfen zu verdanken, die geben genügend Tine ab, bis die angesaugte Farbe aus den Tanks angekommen ist.
Das habe ich aber alles aus Fakten zu den Geräten zurecht gelegt, ich könnte auch daneben liegen.
Da HP auch sagt, da kann schnell losgelegt werden, ohne 30 Minuten die Reinigungseinheit laufen zu lassen, und die Druckköpfe auch den Einwegdruckköpfen ähneln habe ich 1+1 zusammen gezählt.
In den Druckköpfen ist garantiert ein Schwamm drin, bei HP habe ich gelesen, dass die Druckköpfe mit einigen ML befüllt sind bei den Tnak-Modellen.
von
Hallo,
Bei Canon und HP müssen nur ein paar Schläuche etwas befüllt werden. Die Köpfe an sich enthalten schon Tinte! Die kann man dann also wie "normale" Patronen ansehen, die oben einen Eingang haben. Bei Epson werden auch die Köpfe befüllt.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Das die Druckköpfe bei Epson heiß werden, wusste ich nicht.
Aber klar, Piezo Hochtöner werden auch heiß wenn man sie richtig fordert.
Und die Druckerdüsen haben sicher gut zu tun.
Bei meinem 1. Epson Stylus Color 600 war der Druckkopf gerissen, ein Haarriss durch den gleich zig Düsen weg waren.
Da hatte ich grade dunkle Fotos gedruckt, also hoche Farbdeckung gehabt. Vielleicht war das ein Riss bedingt durch Hitze, wer weiß.
von
Warum sollten das denn modifizierte Wegwerfdruckköpfe sein? Nur weil die äußere Bauform ähnlich ist? Es braucht auch nicht mehr Platz, wenn keine Patronen rumgetragen werden müssen.
Grüße,
Maximilian
von
Hallo,
korrekt. Die Frage ist ja auch, wie stark sich die "regulären" von den Köpfen in den Kopfpatronen überhaupt unterscheiden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@JakobK
Heißt das, dass du Schulzeugnisse zu Hause drucken willst? Dann solltest du einen Drucker haben, der wirklich eine extrem lange Haltbarkeit sicherstellt. Das sind schließlich wichtige Dokumente, die oft noch nach zig Jahren wichtig werden können.
Ich würde das nur mit Laser oder am besten mit dem dafür vorgesehen gerät in der Schule machen.
Es gibt auch Tinten/Papierkombinationen, die für Notare zugelassen sind. Die sind für lange Haltbarkeit getestet.
Grüße,
Maximilian
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:27
19:26
18:22
18:12
17:58
16:01
3.3.
1.3.
Oki Premium FO StefanM3
28.2.
Advertorials
Artikel
04.03. Epson Ecotank ET-​8500 und ET-​8550: Foto-​Tintentanker mit Grautinte bis A3+
02.03. Drucker-​Marktanteile in Q4/2020: Anstieg auf 27 Millionen verkaufte Ducker
25.02. HP Laserjet M400er-​Serie: Laser-​Mittelklasse als "Enterprise"-​Versionen für mehr Sicherheit
22.02. Amazon "Smart Sticky Note Printer": Drucker für Notizzettel hört auf Alexa
13.02. IDC Marktzahlen Q4/2020: Erneut mehr verkaufte Drucker in Westeuropa
09.02. Eurovaprint Freiwillige Vereinbarung 02/2021: Showdown der Druckerhersteller vor einer EU-​Regulierung
04.02. Samsung Proxpress M3870FW und M3820ND: Auslauf-​Monolaser mit viel Toner im Lieferumfang
04.02. HP Instant Ink Aktion: Sechs Monate "gratis" Drucken
01.02. HP Solution Center: Scanprogramm für ältere HP-​Drucker wird nicht mehr unterstützt
29.01. Brother EcoPro: Druckerabo für Tinte und Laser startet in England
27.01. Drittanbietertoner für HP-​Laser: Canon gewinnt Klage und lässt Tonerkartuschen vom Amazon-​Marktplatz nehmen
27.01. Epson Ecotank ET-​M16600: Erster S/W-​Tintentankdrucker fürs Büro in A3+
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Neu   Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 490,99 €1 Lexmark MC3224i

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 418,98 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 563,95 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 244,91 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,00 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 184,00 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 475,90 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen