1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce Pro WF-4720DWF
  6. Tintenverbrauch Epson WF-4720

Tintenverbrauch Epson WF-4720

Interesse am Epson Workforce Pro WF-4720DWF ab 176,67 €1 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

von
Hallo zusammen,

ich habe mir vor gut 2,5 Jahren den Epson WF-4720 zugelegt, weil der mit seiner wasserfestesten Tinte und dem angegebenen geringen Preis pro Seite sehr herausstach.
Nun ist bei mir die XL Nachfüllpatrone von Magenta schon wieder leer und das obwohl ich erst 800 farbige Seiten (wohlgemerkt mit den Starterpatronen und anschließend der XL Patrone) gedruckt habe.
Die geringen Kosten pro Seite von angegebenen 7,3 Cent hier im Drucker-Finder kommen da bei weitem nicht an die Realität heran. Hier sind es dann eher, wenn man von 700 mit der XL-Patrone bei einem Patronen-Set-Preis von 150€ ausgeht, 21 Cent pro Farbseite..

Bin jetzt doch etwas enttäuscht und überlege stark, ob ich mir nochmal solche Patronen kaufe oder was ich stattdessen in Erwägung ziehen sollte.. Wie ist das bei euch und wie seht ihr das?

Beste Grüße
Mummel
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo Mummel,

man hört nicht selten etwas von einer geringen Starter-Reichweite der Patronen. Ich hatte diesbezüglich im Test jedoch keine Probleme. Auch eine danach eingesetzte XL-Patrone hatte recht gute Laufzeiten beim sporadischen Druck.

Ich gehe schon davon aus, dass du eine Originalpatrone verwendet hast? Diese sollte beim permanenten Drucken eine Reichweite von rund 1.900 Seiten aufweisen.

Anbei die Originalvorlage. Es gilt der Schnitt über alle fünf Seiten.

Hast du selbst öfters Reinigungen durchgeführt? Hast du dem Drucker den Strom häufig komplett genommen? Druckst du Dokumente mit einer höheren Deckung?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Richtig, ich verwende die Originalpatronen. Sonst fände ich eine deutlich geringere Reichweite als angegeben auch nicht verwunderlich.

Reinigungen habe ich selber nie durchführen müssen in der Zeit. Das war bei meinen früheren Canons ein echtes Problem, bei dem Epson habe ich immer ein gutes Druckbild. Richtig vom Strom getrennt ist er nun wegen Stromausfällen. Davon gab es in der Zeit vielleicht drei. Und was die Deckung angeht würde ich meinen, passt der Durchschnitt der 5 angehängten Bilder durchaus ganz gut. In der Zeit habe ich vielleicht 20 Seiten mal in Fotoqualität auf Fotopapier gedruckt, der Rest ist eher in der unteren Hälfte des durchschnittlichen Deckungsbereichs.

Viele Grüße
Mummel
von
Hallo Mummel,

so zum Vergleich: In unserem Test konnten wir vom Testfoto, siehe DC-Testdokumente: Die Druckerchannel-Testdateien im Schnitt 175 (150 bis 200, je nach Farbe) Exemplare auf Fotopapier in höherer Qualität drucken.

Du hast ja nun einen Vergleich zum Canon. Wenn sich das Druckaufkommen nicht großartig geändert hat, dann ist das schon eine eher schwache Leistung. Ich kann es jedoch gerade nicht nachvollziehen.

Es gibt aber tatsächlich recht viele Faktoren. 150 Euro für einen Satz Tinte ist natürlich eine Hausnummer, gut, da lassen sich nochmals 25 Euro sparen Epson 35XL 4er-Multipack (ab 120 €)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

also im Vergleich zu meinen ehemaligen kleinen (nicht originalen) Canon Patronen, packen diese Patronen jetzt schon mehr, der Vergleich hinkt aber an mehreren Stellen (Original, generell kleiner, der Canon brauchte fast ständig Reinigungen, ...)

Kann es auch daran liegen, dass ich diese Patronen nun fast zwei Jahre im Drucker hatte und die Tinte dann auch von sich aus weniger wird? Ich kenne das von Füllern, wenn diese betankt aber länger nicht beschrieben werden, „verdampft“ auch ein Teil der Tinte und es wird auch bei Nichtbenutzung weniger.

Viele Grüße
Mummel
von
Hallo Mummel,

also diese XL-Patronen wurden also über 2 Jahre verbraucht (also einsetzen bis Ende)?

Also die Tinte "verdampft" so gut wie nichts - das ist schon luftdicht. Es ist aber so, dass bei seltenen Drucken auch öfter gereinigt wird. Die 1900 Seiten schaffst du, wenn du jetzt alle Seiten auf einmal druckst. Wenn du Pausen machst, dann sind es entsprechend weniger Seiten.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

verstehe, also liegt es an den Reinigungen. Wobei ich in der Zeit echt nicht mitbekommen hätte, dass da mal eine Reinigung durchlief.

Wie würdest du denn weiter verfahren bei meinem Nutzungsverhalten? Die 125€ von der dankenswerterweise von dir verlinkten Preisvergleichsplattform für einen neuen Satz investieren, oder eher den Blick in Richtung eines Tintentankers wenden? Ich habe gerade gesehen, dass da die Seitenpreise deutlich niedriger sein sollen..

Viele Grüße
Mummel
von
Hallo Mummel,

also ein Tankdrucker mit dieser (oder ähnlicher) Tinte sind sehr rar. Im Grunde gibts da nur den Epson Ecotank ET-5850 (oder Epson Ecotank ET-5800 etwas langsamer).

Die Teile kommen jetzt raus und kosten mittelfristig sicher auch noch knapp 1.000 Euro. Ein Epson Ecotank ET-4750 ist deutlich langsamer als der Epson Workforce Pro WF-4720DWF und hat keine Pigmentfarben.

Du kannst natürlich auch auf Fremdtinten umspringen. Wobei, wenn das Gerät jetzt zuverlässig gearbeitet hat, sind ja 65 Euro pro jahr noch vertretbar. Ob ein Canon, Brother oder HP jetzt bei diesem recht langen Zeitraum weniger Tinte fürs Servicing braucht, ist unklar - erst recht wenn du selbst keine manuellen Reinigungen durchgeführt hast.

Es soll ja bald auch ReadyPrint in Deutschland geben, wohl auch mit dem ET-5850: Epson ReadyPrint Go, Flex & Ecotank: Abo mit Seitenkontingenten - auch für Ecotank-Drucker

Das wären dann mind. 95 Euro im Jahr zzgl der Installationsgebühr (sicher auch mind. 300 Euro)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo Ronny,

oha, die Ecotanks kosten dann ja gleich mal richtig viel. Das ist dann offenbar ein realistischerer Druckerpreis, wenn man ihn ohne die Quersubventionierung über die Patronen rechnent.

Eh ich dann mit den Einsparungen durch die Patronen den Druckerpreis wieder reingeholt habe, dauert es über 10 Jahre und bis dahin ist vermutlich der Drucker auch schon wieder defekt. Also ist es doch letzten Endes günstiger in den sauren Apfel teurer Patronen zu beißen.
Und ReadyPrint ist da ja nochmal deutlich teurer pro Jahr, als meine aktuelle Lösung.

Das Fazit was ich nun daraus ziehe: Drucken kostet einfach Geld..

Vielen Dank für deine reichhaltigen Informationen und deine Ausdauer im Auskunftgeben! :-)

Liebe Grüße
Mummel
von
Nö, die Ecotankdrucker sind ihren Preis wert. Der Verbraucher ist aber verwöhnt von den subventionierten Patronenmodellen. Da wird der Umsatz eben über die Patronen gemacht.

Hängt dein Drucker immer am Strom, oder schaltest du den ab (z. B. Über eine Steckdosenleiste)?
von
Sie sind sicher auch toll und es würde mich durchaus reizen, mir so einen anzuschaffen, aber wenn ich dann mein sicher kleines Druckvolumen von 600-700 Seiten pro Jahr sehe, ist das für mich sicher überdimensioniert.

Der Drucker hängt immer am Strom, damit ich auch spontan von unterwegs mal etwas drucken könnte.
Seite 1 von 2‹‹12››
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Bilder einfügen (.jpg/.png/.pdf)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:51
00:32
23:03
22:40
22:20
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
04.09. Ökodesign-​Richtlinie der EU für Drucker: Originalhersteller strecken Hände in Richtung Wiederbefüller aus
01.09. Brother Tintenpatronen und Tonerkartuschen: Gefälschte Tinte und Toner auf Amazon
01.09. IDC Marktzahlen Q2/2020: Im Jahresvergleich wurden 10,2 Prozent weniger Drucker abgesetzt
01.09. Epson Workforce Pro WF-​3820DWF, WF-​4820DWF und WF-​4830DTWF: Langsamer in Farbe und teurer im Unterhalt
25.08. IDC Q2/2020 Westeuropa: Druckermarkt in Deutschland überdurchschnittlich stark eingebrochen
13.08. Epson Ecotank ET-​15000: Breite Version vom Ecotank ET-​4750 mit A3-​Einzug
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
23.07. HP 117A/118A-​Serie: Drucker-​Firmwareupdate durch Patronenkauf?
23.07. HP Firmware 2020B, 2021A, 2022A, 2024A, 2025A und 2026B: Firmware-​Update für viele HP-​Tintendrucker ausgerollt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-16150

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 209,89 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 188,00 €1 Epson Ecotank ET-2715

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 168,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 363,09 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 271,84 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 79,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 237,80 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 176,67 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen