1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Druckertipps, die jeder braucht

Druckertipps, die jeder braucht: ...Megatipps

Seite « Erste« vorherigenächste »

Zu wenig Druckerspeicher

Frage: Obwohl unser Laserdrucker mit 2 MByte Speicher ausgestattet ist, meldet er bei bestimmten Dokumenten "Memory overflow" und bricht den Druck ab. Was kann man dagegen tun, ohne den Speicher weiter aufzurüsten (ist bei diesem Modell nicht möglich)?

Antwort: Bekommen Sie vom Drucker die Meldung Zu wenig Speicher" oder Memory overflow, gehen Sie folgendermaßen vor:

a) reduzieren Sie die Auflösung. Es ist nicht immer nötig, ein Dokument in der bestmöglichen Auflösung zu drucken. Eine Halbierung der Auflösung bedeutet Dreiviertel weniger Datenaufkommen.

b) verwenden Sie in Ihrem Dokument viele verschiedene Schriftarten, sollten Sie dem Drucker Hilfestellung geben. Stellen Sie im Druckertreiber unter TrueType Mode (oder ähnlich) ein, daß die Schriften als Bitmap zum Drucker gesendet werden. Ist als TrueType-Schrift zum Drucker senden eingestellt, wird der komplette Zeichensatz zum Printer geschickt, was den Speicher des Druckers schnell überlasten kann.

Der richtige Umgang mit Fotopapier

Frage: Was muß ich beim Umgang mit dem teuren Fotopapier eigentlich alles beachten?

Antwort: Kaufen Sie sich das teure Spezialpapier, sollten Sie damit entsprechend umgehen. Beachten Sie folgende Tips, damit die Qualität beim Ausdruck nicht leidet und das Papier länger hält:

• Legen Sie immer nur so viel Spezialpapier in Ihren Drucker, wie Sie wirklich brauchen. Licht und Staub beeinträchtigen die Druckqualität.

• Lagern Sie das Papier nur flach. Stehend kann es Wellen bekommen, die sich negativ auf den Druck auswirken.

• Besonders bei Hochglanz- oder Fotopapier sollten Sie darauf achten, das Papier nur an den Kanten anzufassen. Berühren Sie mit Ihren Fingern die zu bedruckende Seite, kann an der Stelle die Tinte nicht mehr haften – man sieht deutlich einen Fingerabdruck.

Kopierpapier hat zwei Seiten

Frage: Ich verwende in meinem Laserdrucker normales Kopierpapier. Auf den Verpackungen ist immer ein Pfeil drauf. Was hat der zu bedeuten?

Antwort: Was mit bloßem Auge nicht erkennbar ist, kann sich auf Dauer negativ auf die empfindliche Bildtrommel des Laserdruckers auswirken. Kopierpapier besitzt zwei qualitativ unterschiedliche Seiten. Beachten Sie deshalb beim Einlegen des Papiers, daß die glatte Seite oben liegt, beziehungsweise die bedruckte Seite ist. Auf der Packung ist die glatte Seite mit einem Pfeil markiert.

Seitenränder richtig einstellen

Frage: Wie bekomme ich heraus, wie große die nicht bedruckbaren Ränder meines Druckers sind?

Antwort: Laserdrucker und Tintenstrahler (mit Ausnahmen, zum Beispiel Tintentest: Canon S750-Patronen oder EPSON Stylus Photo 2100) können konstruktionsbedingt nur einen bestimmten Teil einer Seite bedrucken. Die freibleibenden Ränder sind jedoch von Drucker zu Drucker verschieden. So bekommen Sie die minimalen Rändereinstellungen heraus:

Starten Sie Word und wählen Sie "Datei" - "Seite einrichten". Stellen Sie in der folgenden Dialogbox alle Ränder auf den Wert "0 cm" ein. Nach dem Klick auf [OK] erscheint eine Warnmeldung, die auf die im jeweiligen Druckertreiber definierten Randbegrenzungen hinweist. Notieren Sie sich diese Werte und stellen Sie das Seitenformat in der von Ihnen verwendeten Textverarbeitung entsprechend ein.

Schneller über eine Steckdosenleiste

Frage: Mich ärgert besonders, daß meine extern angeschlossenen Geräte wie Modem oder Drucker, die über ein eigenes Netzteil verfügen, ständig Strom schlucken – also auch im abgeschaltetem Zustand. Läßt sich das irgendwie umgehen?

Antwort Eine Steckdosenleiste mit ausreichend Steckplätzen und einem Ein/Ausschalter spart nicht nur Zeit und Nerven, da Sie Ihre Geräte wie PC, Monitor, Modem, Drucker und ähnliches nicht einzeln an- und ausschalten müssen. Sie verhindern damit auch den ständig fließenden Strom, den Netzteile für Modems, Drucker und sonstige externen Geräte in Anspruch nehmen. Damit lassen sich aufs Jahr gerechnet einige Euro an Stromkosten sparen. Doch Vorsicht: Einige Tintenstrahldrucker sollten Sie nicht so ausschalten, da diese sonst bei jedem Einschalten die Patronen einer gründlichen Reinigung unterzieht.

Windows erkennt beim Start den USB-Drucker nicht

Wenn Sie unter Windows im Druckerordner den vorhandenen USB-Drucker löschen, kann es sein, dass er nach dem Neustart des Computers nicht wieder neu erkannt wird. Dazu kommt es, wenn ein Eintrag in der Registrierung anzeigt, dass der Drucker noch installiert ist. Nutzen Sie am besten den Hardware-Assistenten, um den Drucker aus dem System zu entfernen.

Sie können aber auch in der Registrierungsdatenbank (Registry) selbst Hand anlegen und den entsprechenden Eintrag löschen. Aber legen Sie zuvor Sicherheitskopien der Registry-Dateien an, denn bei falschem Umgang mit diesem tief im System eingreifenden Tool kann unter Umständen Ihre komplette Windows-Installation so startk schädigen, dass Sie das System komplett neu installieren müssen.

In der Registry suchen Sie den Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\USBPRINT" und entfernen ihn. Dann sollte das Problem behoben sein.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)
1Die besten Tips rund ums Drucken
2Noch mehr Tipps
3...und noch viel mehr Tipps
4...viel mehr Tipps
5...Megatipps

100 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:59
11:07
10:34
10:10
08:58
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen