1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Etira und DKWU vs. RAL

Etira und DKWU vs. RAL: "Blauer Engel" bei Lexmark trotz Firmware-Sperren

von Ronny Budzinske

Sowohl der europäische als auch der deutsche Verband der Aufbereiter von Drucker-Kartuschen haben Beschwerde beim RAL, der Vergabestelle für den "Blauen Engel" eingereicht. Nach Einschätzung von Etira sowie dem DKWU halten sich Lexmark-Drucker nicht an alle verpflichtenden Kriterien zur Nutzung des Umweltzeichens.

Viele Druckerhersteller machen es nicht nur deren Kunden schwer, günstigere Alternativen zu neuen Originalkartuschen zu verwenden, sondern verursachen damit auch einen hohen Aufwand bei Drittanbietern, selbst wenn diese ökologisch sinnvolle aufbereitete Toner- oder Tintenbehälter anbieten und in der Regel damit auch keine Patente verletzten.


Dabei gibt es Siegel, die besonders umweltschonende Produkte, wie eben beispielsweise auch Drucker und Multifunktionsgeräte, schmücken und in der Tat sogar entsprechende Möglichkeiten verlangen. Allen voran ist das für den deutschen Markt der "Blaue Engel", der zudem auch Berechnungsgrundlagen für den zulässigen maximalen Strombedarf von Druckern enthält.

"Blauer Engel" bei Ausschreibungen oftmals Pflicht

Ohne dieses Umweltzeichen geht bei Ausschreibungen im Grunde oftmals gar nichts mehr. Das Pflichtenheft bei der Beschaffung von Druckern erfordert in aller Regel die Einhaltung der Kriterien des "Blauen Engel" und verlangt auch eine entsprechende (und mit hohen Kosten für den Druckerhersteller verbundene) Zertifizierung.

Aktuell gilt das für die aktuelle Fassung der Norm für den "Blauen Engel" bei Druckern und Multifunktionssysteme DE-UZ 219 (pdf) für über 300 Modelle.


Verletzen Lexmark-Drucker die Anforderungen an den "Blauen Engel"?

Im Fall der rund 45 zertifizierten Lexmark-Drucker wurde man beim europäischen Verband der Aufbereiter Etira sowie auch beim deutschen Unternehmens-Zusammenschluss DKWU jedoch hellhörig.

So spielte der Druckerhersteller, der mittlerweile mehrheitlich in chinesischer Hand ist, erst Anfang 2023 wieder für große Teile der Druckerpalette ein Firmwareupdate aus, welches viele Tonerkartuschen von Drittanbietern sperrt. Dabei geht es nicht nur um Nachbauten mit neuem Chip, sondern auch um aufbereitete Kartuschen mit einem wiederverwendeten (unmodifizierten) Originalchip.

Beschwerde beim RAL-Institut

Und genau das steht im Widerspruch zu den "Muss"-Anforderungen 3.1.1.3 des "Blauen Engel", so argumentieren DKWU und Etira. In der Folge haben beide Verbände eine Beschwerde wegen "wettbewerbswidriger Praktiken" bei der RAL gGmbH eingereicht, die die einzige Prüf- und Vergabestelle des Umweltsiegels ist.

Der Einsatz von nach DIN 33870-1 und 33870-2 wiederaufbereiteten Tonermodulen (...) und -behältern wird nicht durch bauliche, software-gestützte oder sonstige Maßnahmen verhindertBedingungen für den "Blauen Engel"

Für Volker Kappius, Vorstand des DKWU und zugleich Geschäftsführer des Aufbereiters Delacamp, mit Sitz in Hamburg, ist die Sache klar. In der Beschwerdeschrift zweifelt er zudem die Vertrauenswürdigkeit des "Blauen Engel" an, der seinen "eigenen Anforderungen und Ansprüchen nicht gerecht" wird.

Vergleichbarer Fall bei HP brachte leichte Verbesserungen

Bei einem ähnlichen Fall in 2021 ist man bereits gegen die Vergabe des Umweltzeichens bei HP-Druckern vorgegangen. In der Folge hat man sich dann darauf geeinigt, dass zumindest unmodifizierte Originalchips von HP-Kartuschen nicht mehr durch Firmwareaktualisierungen behindert werden.

Der US-amerikanische Hersteller beschreibt dies mittlerweile auch aktiv bei der "dynamischen Sicherheit" - ein euphemistischer Ausdruck für die aktive Sperrung von Patronen mit Nachbauchips oder entsprechend modifizierten Versionen. Eine korrekte Füllstandsanzeige gibt es mit einem einmal als "leer" deklarierten Originalchip allerdings nicht mehr.

Bezüglich der Vergabe und der damit verbundenen Verwendung des amerikanischen "epeat"-Logos für HP-Drucker sieht man sich übrigens derzeit in einem ähnlichen Fall konfrontiert. Dabei geht es jedoch generell um die "Unterbindung von Drittanbietermaterialien".

29.06.23 07:06 (letzte Änderung)

0 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
13:52
13:47
13:25
12:45
12:43
09:27
Artikel
11.04. Brother ADS-​1800W und ADS-​1300: Einklappbare Dokumentenscanner mit USB-​C
10.04. HP zu SMTP-​Fehlern bei Laserjet und Officejet: Probleme beim E-​Mailversand sollen behoben werden
05.04. Epson Workforce Enterprise AM-​C400 und AM-​C550: Linehead-​Tintendrucker als kompakte A4-​Systeme
04.04. HP EvoMore-​Tintenpatronen: Nachhaltig? Für die Umwelt oder als Einnahmequelle?
22.03. Roland DG: Brother bietet für Großformat-​ und Industriedruckerhersteller
21.03. HP Instant Ink Platinum (Spanien): Weiteres Abo mit Druckermiete wird pilotiert
20.03. IDC Marktzahlen Q4/2023: Weltweite Druckerauslieferung schwach, lediglich Brother und Epson steigern Marktanteile
11.03. Epson Printer-​Cashback 2024: Bis zu 50 Euro beim Kauf eines Epson-​Tintendruckers zurückerhalten
09.03. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und MFP 3302-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP in Sicht
08.03. Quo vadis Canon Pixma?: Günstigster "Single Ink"-​Multifunktionsdrucker TS6350a abgekündigt
07.03. Canon Pixma TR7650: Da issa ja wieder! Fotodrucker mit Fax und ADF neu aufgelegt
02.03. HP All-​In Plan (USA): Ein Leihdrucker zum "Instant Ink"-​Abo
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Enterprise AM-C400

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 337,89 €1 Brother ADS-1800W

Kompakt-Dokumentenscanner

Neu   Epson Workforce Enterprise AM-C550

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 254,17 €1 Brother ADS-1300

Kompakt-Dokumentenscanner

ab 354,48 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 739,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 284,41 €1 Canon Maxify GX3050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 396,41 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 360,10 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen