1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. HP+ und Laserjet M234dwe

HP+ und Laserjet M234dwe: "Instant Ink" mit Toneroption

von Ronny Budzinske

HP will sein Tintenabo "Instant Ink" offenbar in "HP+" überführen. Die Konditionen sind ähnlich. Neu ist die Integration von einfachen S/W-Laserdruckern. Mit einem Abo soll auch die Druckergarantie verlängert werden. "Instant Ink" wird vermutlich eingestellt.


Kurz nach einer Anpassung der Preise und Konditionen ab 2021 für das von HP stark beworbene "Instant Ink" kommt noch mehr Schwung in die Sache. Wie HP auf seiner US-Seite ankündigt, werden bald neben Tinten nun auch Toner für Laserdrucker automatisch nach Hause geliefert. Der neue Dienst wird "HP+" heißen und kombiniert beide Technologien in einem. Dass es einen Lieferdienst für Toner geben wird, ist bereits im September durchgesickert.

Nun gibt es erste Informationen zum neuen Angebot, das ab 2021 weltweit starten soll. Den Anfang machen die Tintendrucker der Officejet 8000- und 9000-Serien sowie S/W-Laserdrucker, die zur neuen Serie "Laserjet M200" gehören sollen.

Farblaser mit Abo wird es vorerst nicht geben.


HP Laserjet M200-Serie

In den USA soll dazu der Laserjet M234dwe den Einstand machen. Der einfache Laserdrucker ist offensichtlich eine veränderte Version des hier bereits als Neverstop Laser MFP 1201n bekannten Modells.

Beim Neverstop handelt es sich um rund zwei- bis dreifach teurere Drucker, die dann aber günstige Folgekosten haben und mit Toner aus Spritzen nachgefüllt werden können. Eine Füllung für 2.500 Seiten kostet dann unter 20 Euro - das ergibt dann einen Seitenpreis von gut einem Cent je Seite, unter Einberechnung der Bildtrommel.

Der Laserjet M234 ist mit 30 ipm etwas schneller und hat eine 150-Blatt-Papierfach in halboffener Bauweise mit einer Duplexeinheit und Wlan - also schon eher untere Standardkost. Er ist für monatlich bis zu 2.000 Drucke ausgelegt und kostet in den Staaten um die 180 US$ - das wäre der halbe Preis vom entsprechenden Neverstop.

HP Laserjet M234dwe (US): Passender S/W-Laser zu "HP+". Basiert auf dem Neverstop 1201n.

Tonerkosten im Abo

Wenn man den Drucker für "HP+" registriert kann man zwischen fünf Seitenkontingenten auswählen und monatlich wechseln. Los geht's ab 2 US$ für 50 Seiten bis hin zu 26 US$ für dann 1.500 Seiten in jedem Monat. Vermutlich kann man die Preise 1:1 in Euro umrechnen, da die angegebenen Kosten für die Tintendrucker unseren nach der Preisanpassung gleichen.

Fürs kleinste Paket fallen somit bei guter Ausnutzung bis zu 4 Ct je Seite an, bis hin zu 1,7 Cent beim größtmöglichen. Zum Vergleich: Der Neverstop-Drucker hätte dann nur ein Viertel bis zu den halben Kosten.

Fraglich ist zudem, ob jemand so einen recht einfachen Drucker für monatlich 1.000e Seiten nutzen möchte. Für Geschäftskunden bieten falls alle Hersteller MPS-Systeme auf Basis von Fixpreisen samt Geräteleasing an.

Sechs Monate kostenlos mit "eigenem" Toner

Zumindest für den Start wirbt HP noch mit einer kostenlosen Testphase von sechs Monaten ohne laufenden Kosten. Zu beachten ist allerdings, dass dort (und generell bei Abschluss) der bereits eingesetzte Toner verwendet wird.

Bucht man also das 100-Seiten-Paket, nutzt man den Lieferumfang komplett aus, und geht dann ohne "neuem" Toner leer aus. Mit dem Drucker hat man bereits Toner für 700 Seiten bezahlt und geliefert bekommen. Lässt man das Abo dann weiterlaufen zahlt man im siebten Monat sogar 4 Euro für den eigenen Toner, erst danach liefert HP neuen.

Beim 50er-Paket ist der Effekt nochmals stärker. Druckt man dagegen sehr viel vollflächiges (was mit einem S/W-Laser eher selten der Fall ist), dann verbessert sich das Angebot entsprechend.

Bei den kleinen Paketen ist es also durchaus sinnvoll, so ein Abo erst abzuschließen, wenn der Startertoner aufgebraucht ist. Leider gibt es dann die Gratis-Testphase nicht mehr, da dieses binnen 7 Tagen nach dem Kauf gestartet werden muss.

HP+: Lieferdienst für Tinte- und Toner.

Garantie um ein Jahr verlängert

Als Pluspunkt wird dazu noch beworben, dass sich die Gerätegarantie um ein Jahr auf zwei Jahre verlängert. In Deutschland bietet HP für viele Drucker aber ohnehin eine kostenlose Erweiterung auf drei Jahre nach Registrierung an.

Tintendrucker

Für den Start werden auch die "größeren" Tintendrucker der Officejet-Pro-Serien bei "HP+" dabei sein. Es ist davon auszugehen, dass zukünftig alle Drucker von Envy bis Deskjet dabei sind und "Instant Ink" dann vollständig in das neue System überführt wird.

Officejet Pro 8000er-Serie (912-Tinten)

Officejet Pro 9000er-Serie (963-Tinten)

Monatsbeiträge für HP+
Abo für S/W-Laser
(Laserjet M200-Serie)
Abo für Farb-Tintendrucker
(Officejet 8000- und 9000-Serie)
15 Seiten1 US$
(6,7 Ct je Seite)
50 Seiten2 US$
(4,0 Ct je Seite)
3 US$
(6,0 Ct je Seite)
100 Seiten4 US$
(4,0 Ct je Seite)
5 US$
(5,0 Ct je Seite)
300 Seiten12 US$
(4,0 Ct je Seite)
400 Seiten14 US$
(3,5 Ct je Seite)
700 Seiten25 US$
(3,6 Ct je Seite)
800 Seiten20 US$
(2,5 Ct je Seite)
1500 Seiten26 US$
(1,7 Ct je Seite)
© Druckerchannel (DC)

Start in Deutschland

Für Deutschland und Westeuropa wurde der Start noch nicht explizit angekündigt. Die US-Seite spricht jedoch von einem weltweiten Start in 2021.

12.11.20 07:41 (letzte Änderung)

1 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
10:10
23:46
20:16
19:37
16:03
17.5.
Advertorials
Artikel
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
12.04. HP Dynamische Sicherheit Laserjet M400er-​Serie: Sicherheitsrelevante Firmware blockt Toner von Drittanbietern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 189,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,79 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 295,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 448,00 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 319,00 €1 Epson Ecotank ET-M1180

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

ab 498,99 €1 Epson Ecotank ET-M3180

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,59 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,99 €1 Epson Ecotank ET-M2140

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen