1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Pixma G5050 und G6050

Canon Pixma G5050 und G6050: Tintentankdrucker mit zwei Papierzuführungen

Nach Epson zeigt nun auch Canon Tintentankdrucker der "Pixma G"-Serie mit besserem Funktionsumfang und extrem niedrigen Folgekosten. Tinte für rund 18.000 Textseiten gehören zum Lieferumfang.

Bereits seit 2017 hat Canon einfache Tintentankmodelle im Angebot. Abgesehen vom G4511 (mit ADF und Fax) werden diese nun durch deutlich aufgewertete Versionen ergänzt. Tintentankdrucker arbeiten nicht mit herkömmlichen Tintenpatronen, sondern werden über Flaschen befüllt, was für eine hohe Reichweite und extrem günstige Druckkosten sorgt.

Canon Pixma G6050

Mit dem Pixma G6050 zündet Canon eine neue Stufe. Statt reinen Simplexdruckern mit offener Papierzufuhr stellen die Japaner das 430-Euro-Modell mit zwei Papierzuführungen, Duplexdruck und höherem Drucktempo vor.

Im Vergleich mit dem recht einfachen Pixma G3501 hat sich einiges getan. Das Gehäuse und die Konstruktion erinnert stark an den kürzlich vorgestellten Patronen-Drucker Canon Pixma TS705.


Dazu gehört eine 250-Blatt-Papierkassette, die bei Canon seit langer Zeit komplett im Drucker integriert ist und nicht aus dem Gehäuse ragt. Bei Epson gibt es diese erst ab dem 500-Euro-Modell Ecotank ET-3700 - dann jedoch auch nur mit einer Kapazität von 150 Blatt. Gleiches gilt für den Brother DCP-J1100DW mit herkömmlichen, jedoch großen und relativ günstigen Tintenpatronen.

Als Besonderheit gibt es beim Canon noch eine hintere Zufuhr in offener Bauweise für bis zu 100 Blatt. Diese kann zudem für Briefumschläge, Fotopapier oder Inkjet-Medien gefüttert werden. Die untere Kassette lässt sich ausschließlich mit Normalpapier in A4 oder A5 bestücken.

Endlich hat bei Canons Tintentankdruckern zudem der automatische Duplexdruck Einzug gehalten. Der Randlosdruck gehörte auch bisher zum Standard.

Druckwerk

Auch am Drucktempo hat Canon kräftig gedreht. Statt knapp neun Druckseiten je Minute nach ISO-Messung in S/W und fünf in Farbe schafft der Neuling nun 13 in S/W und 6,8 in Farbe. Dies entspricht exakt den Werten vom Pixma TS5150 mit Einwegpatronen, liegt jedoch noch immer etwas unterhalb der Konkurrenz.

Im Gegensatz dazu sind die ähnlichen Druckköpfe des Tankmodells für den Dauereinsatz konzipiert, sollen sich jedoch auch für jeweils rund 60 Euro problemlos austauschen lassen.


Bedienung am Gerät und Anschlüsse

Bei der Bedienung setzt Canon weiterhin auf ein Monochrom-Display mit zwei Zeilen und grafischen Elementen. Anstatt auf der Oberseite ist dieses nun jedoch frontal auf einem neigbaren Panel untergebracht - zusammen mit Navigationstasten. Die üblichen Knöpfe für eine S/W sowie Farbkopie dürfen dabei nicht fehlen.

Scans können direkt vom Gerät lediglich zu einem Computer (mit laufender Software) geschickt werden. Ein USB-Stick oder eine Speicherkarte lässt sich nicht an den Drucker stecken.

Vielseitig zeigt sich der G6050 jedoch beim Anschluss an ein Netzwerk. Neben dem lokalen USB-Port lässt sich das Gerät auch per Ethernet oder Wlan verbinden. Für den sporadischen Druck von Drittnutzern lässt sich zudem eine Wifi-Direkt-Verbindung aufbauen, wobei kein Vollzugriff auf das Heimnetzwerk gewährt werden muss. Dabei werden auch die Standards Airprint (Apple), Mopria sowie ein Android-Treiber-Plugin unterstützt. Für Android- und Apple-Geräte gibt es zudem eine App, mit der sich der Druck und der Scan steuern, sowie das Gerät warten lässt.

Neben aktuellen Mac-Computer bietet Canon Treiber für Windows-Rechner ab Version 7 - Windows XP und Vista bleiben außer vor, werden aber von Microsoft ohnehin nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt und sollten daher möglichst nicht mehr im Einsatz sein.

Canon Pixma G5050

Ebenfalls neu vorgestellt wird der weitgehend identische Pixma G5050, der für rund 330 Euro erhältlich sein soll. Dieser ergänzt den deutlich einfacheren Pixma G1501 (250 Euro). Konkurrent Epson hat in Westeuropa keinen reinen Tintendrucker im Angebot. Lediglich im östlichen EU-Ausland gibt es den Ecotank L1110.


Das Druckwerk samt Papierkassette, offener Zufuhr, Duplexdruck und 13,8-ipm-Druckwerk ist identisch zum 100 Euro teureren Pixma G6050.

Abgesehen vom fehlenden Scanner und der damit einhergehend flacheren Bauform ist auch das Bedienpanel fast baugleich. Das zweizeilige Text-Display ist identisch und wird von einem aufgeräumten Tastenfeld ergänzt. Ohnehin Bedarf ein reiner Drucker deutlich weniger Interaktionen mit dem Benutzer selbst.

Nützlich ist dieses jedoch bei der Integration in ein Drahtlosnetzwerk, wofür es eine eigene Schnell-Verbindungstaste gibt. Beim bisher erhältlichen USB-Modell hatte Canon noch komplett auf ein Display verzichtet.

Canon Pixma G5050, G6050 vs Brother DCP-J1100DW vs Epson Ecotank ET-3700
Canon Pixma G5050Canon Pixma G6050Brother DCP-J1100DWEpson Ecotank ET-3700
Preis, UVPca. 330 Euroca. 430 Euroca. 380 Euroca. 400 Euro
VerbrauchsmaterialTintentankgroße und günstige PatronenTintentank,
Resttintenbehälter
Funktionnur DruckenMultifunktion: drucken, scannen, kopieren
Tempo
S/W / Farbe
13,0 ipm
6,8 ipm
12,0 ipm
10,0 ipm
15,0 ipm
8,0 ipm
Papierzufuhr250 Blatt (Kassette)
100 Blatt (offen)
150 Blatt (Kassette)
1-Blatt-Bypass
150 Blatt (Kassette)
Duplexdruck, Randlosdruckja / ja
SchnittstellenUSB, Wlan, EthernetUSB, WlanUSB, Wlan, Ethernet
Display2-zeiliges
Textdisplay
2,7-Zoll
Farb-Touchscreen
2,4-Zoll
Farb-Display
TintenPigmentschwarz
Dye Cyan/Magenta/Gelb
Pigmentschwarz (wischfest)
Dye Cyan/Magenta/Gelb
Schwarz-Tinte im Lieferumfang3 x 6.000 Seiten
(Flasche)
6.000 Seiten
(Patrone)
2 x 7.500 Seiten
(Flasche)
Farb-Tinte im Lieferumfangje 7.700 Seiten
(Flasche)
je 5.000 Seiten
(Patrone)
je 2 x 6.000 Seiten
(Flasche)
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterialien

Überarbeitet hat Canon nicht nur die Drucker selbst, sondern auch die Tintenflaschen. Ähnlich wie bei Epson sind diese nun mit einem Ventil ausgestattet und können die Tintentanks ohne Drücken der Flaschen kleckerfrei befüllen. Farbliche Kennzeichnungen der Einfüllstutzen sollen dabei das Risiko minimieren, die falsche Farbe zu verwenden. Eine mechanische Kodierung, wie bei Epson Ecotank, scheint es jedoch nicht zu geben.

Die vier Flaschen gehören zur Serie GI-50 und beinhalten nun 170 ml Schwarz und jeweils 70 ml für die Farben. Trotz identischer Schwarz-Reichweite von 6.000 Seiten hat Canon somit die Kapazität von 135 ml stark erhöht. Canon begründet dies mit einem nunmehr spürbar besseren Textdruck. In unserem Test bei den Vorgängerdruckern war dieser zwar gut, aber dennoch schwächer als beim vergleichbaren Patronendrucker TS5150. Die Farbreichweite hat Canon bei gleicher Füllmenge von 7.000 auf 7.700 Seiten erhöht.

Die Schwarztinte ist zwar pigmentiert, wir gehen jedoch davon aus, dass die Tinte auf dem Papier nicht wischfest ist. Die Tinte dürfte in etwa dem entsprechen, was Canon für seine sonstigen Pixma-Drucker anbietet. Ein weitgehend wischfestes Pigmentschwarz gibt es bei Canons Maxify-Serie. Auf Fotopapier kommt das Pigmentschwarz nicht zum Einsatz und wird aus den Farben gemischt. Im Vorteil ist hier der Epson Ecotank ET-7700 mit einer zusätzlichen Fotoschwarz-Tinte - das Epson-Gerät ist jedoch deutlich teurer.

Canon verlangt für die Farbtintenflaschen jeweils rund 10 Euro und für die Pigmentschwarz-Tinte rund 14 Euro. Zum Lieferumfang gehört jeweils eine Flasche mit Farbe und drei mit Schwarz. Frisch ausgepackt sind somit fast 18.000 Seiten in Text zu bedrucken, bis man Tinten-Nachschub benötigt. Für die erste Initialisierung wird jedoch etwas Tinte benötigt - wie viel Tinte dafür verloren geht, ist nicht bekannt. Angaben dazu gibt es von Canon nicht - bei Epson sind dies zwischen 500 und 1.000 Seiten.

Einen vom Benutzer wechselbaren Resttintenbehälter gibt es bei Canon nicht. Das haben die Modelle mit den günstigen Epson-Druckern der ET-2700er-Serie gemein. Beim Ecotank ET-3700 lässt sich der Resttintentank für unter 10 Euro vom Benutzer selbst tauschen, was jedoch voraussichtlich deutlich häufiger der Fall sein sollte, als bei der fest verbauten Version Canon-Drucker.

Die Folgekosten sind auf einem extrem niedrigen Level und werden von Modellen mit Tintenpatronen so nicht erreicht. Im Vergleich mit ähnlichen Epson-Druckern sind die leichten Preisunterschiede zu vernachlässigen.

Die All-In-Box-Modelle von Brother drucken zwar günstig, sind jedoch nach Verwendung der Tinte aus dem Lieferumfang spürbar teurer als ein Tintentank-Drucker.

Druckkostenanalyse 09/2019*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (50.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (50.000 Seiten)
   
Canon Pixma G6050 und G5050
 
 
0,5 ct
 
 
0,1 ct
Epson Ecotank ET-3700
 
 
0,5 ct
 
 
0,1 ct
Epson Ecotank ET-2750 und ET-2756
 
 
0,5 ct
 
 
0,1 ct
Epson Ecotank ET-2710 und ET-2720-Serie (Dyeschwarz)
 
 
0,6 ct
 
 
0,2 ct
Canon Pixma G4510
 
 
0,6 ct
 
 
0,2 ct
Epson Ecotank ET-7700 und ET-7750
 
 
1,1 ct
 
 
0,2 ct
Brother DCP-J1100DW (All-In-Box)
 
 
2,9 ct
 
 
0,7 ct
Brother DCP-J785DW und MFC-J985DW (Inkbenefit)
 
 
4,7 ct
 
 
1,0 ct
Canon Pixma TS5150 (Patronenversion vom G6050)
 
 
12,5 ct
 
 
5,0 ct
Canon Pixma TS6250-Serie
 
 
13,5 ct
 
 
4,1 ct
Epson Expression Premium XP-6100
 
 
14,4 ct
 
 
4,7 ct
Epson Expression Home (2018)
 
 
16,2 ct
 
 
4,9 ct
Brother MFC-J491DW, DCP-J572DW, DCP-J772DW, MFC-J890DW
 
 
16,2 ct
 
 
5,0 ct
HP Envy Photo 6230, 7130, 7830
 
 
16,5 ct
 
6,1 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Beide Modelle sollen ab Juni 2019 in den Handel kommen und die bisherigen Geräte vorerst ergänzen. Canon bietet ab Kauf eine Garantie von 12 Monaten. Im Gegensatz zu ähnlichen Geräten von Brother und Epson gibt es jedoch nach aktuellem Stand keine Erweiterung auf 3 Jahre, die bei Brother sogar zum Standard gehört.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
09.04.19 07:59 (letzte Änderung)
Technische Daten

52 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:06
22:22
21:13
21:09
19:39
14:54
13:12
21.9.
Papiereinzug zickt pfoxx
18.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 184,70 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 110,27 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 153,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 197,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 49,44 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 372,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 187,63 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen