1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Pixma TS205 und TS305

Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-Drucker mit Schachbrett statt Scanner

Mit der Neuvorstellung zweier Einstiegs-Pixma-Drucker ohne multifunktionale Fähigkeiten wird das Ende der iP-Serie eingeleitet. Das "größere" Modell will mit einem speziellen Muster auf dem Deckel dennoch Fotokopien ermöglichen.

Bereits seit der 2016er-Generation gibt es unter Canons Allround-Tintendrucker die "TS"-Serie mit besonders kompakten Abmessungen. Nach einer Aktualisierung des Portfolios im August 2017 stellt Canon nun auch Drucker ohne Scanner vor.

Canon Pixma TS205

Der neue Pixma TS205 ist der Nachfolger des Pixma iP2850 und soll für rund 50 Euro in den Handel kommen. Damit ist das Gerät etwas teurer als der Vorgänger.

Wie auch alle anderen Pixma-TS-Geräte kommt der Neuling im quadratischen Gehäuse daher und ist ausschließlich im matten Schwarz erhältlich - der Vorgänger Pixma iP2850 war weiß. Bei gleicher Höhe und Breite fällt die etwa 2 cm größere Tiefe auf, wodurch der Neuling etwas mehr Platz benötigt.

Funktional gibt es keine Auffälligkeiten. Der Druckkopf ist fest mit den Tintenpatronen verklebt und wird somit bei jedem Tintenwechsel mit ausgetauscht. Das Drucktempo liegt bei ausreichenden 7,7 ipm in S/W und gemächlichen 4,0 ipm in Farbe auf Normalpapier in Standardqualität.

Papier mit einer Kapazität von bis zu 60 Blatt muss in das hintere Fach gelegt werden, das dadurch nicht vor Staub geschützt ist. Ein spezielles Fach für Fotopapier ist nicht vorgesehen, auch wenn der kleine Pixam TS nunmehr den randlosen Druck im 10x15-Format unterstützt - A5 oder gar A4 können grundsätzlich nur mit 3mm-Rand bedruckt werden. Weitere Papierverarbeitungen wie eine Duplex-Funktion ist nicht an Board.

Nur USB - kein Wlan

Am Gerät selbst gibt es es neben dem Ein/Aus-Schalter, einer Statustaste und einer Papierwahltaste keine weiteren Bedienelemente oder gar ein Display. Für einen einfachen Drucker ist dies jedoch ohnehin in der Praxis kaum relevant.

Nicht verständlich ist die Tatsache, dass der Pixma TS205 lediglich über USB mit einem Computer verbunden werden kann. Eine komfortable Integration ins Heimnetzwerk und damit der Zugriff vom Smartphone oder Tablet bleibt dem Gerät verwehrt.

Canon Pixma TS305

"Komplett neu" und etwas oberhalb des Pixma iP2850 reiht sich der neue Pixma TS305 für rund 60 Euro ein. Dieser ist ebenfalls lediglich im schwarzen Gehäuse mit einem schachbrettartigen Muster auf dem Deckel erhältlich. Die Oberfläche soll harzbeschichtet und somit auch gegenüber Kratzer weitgehend unempfindlich sein.

Auf technischer Ebene gibt es mit dem Gerät auch eine Wlan-Integration samt Wifi-Direkt. Dem Druck vom Notebook, Smartphone oder Tablet aus steht damit nichts mehr im Wege. Dazu können mit dem Standard Bluetooth-LE von kompatiblen Android-Geräten auch Schnellverbindungen aufgebaut werden, die dann jedoch über Wifi laufen. Nett ist in dem Zusammenhang auch, dass gekoppelte Geräte mit Hilfe der Android-App Statusmeldungen auf das Display bringen können.


Fast schon multifunktional: Fotografierhilfe für Dokumente

Die Idee ist witzig: Wer nur selten mal eine A4-Seite oder ein anderes Dokument kopieren möchte, kann dieses einfach auf die Druckerabdeckung legen und mit seinem Android oder iOS-Smartphone aus der bekannten "Canon PRINT App" fotografieren. Diese entzerrt das Foto und kann dann einen Auftrag direkt an den Drucker senden.

Diese Idee reiht sich damit in alternative "Scan"-Methoden, wie der aufgesetzten Kamera beim HP Laserdrucker M275nw oder auch dem äußerst kompakten Einzugscanner beim Deskjet 3720 ein - welche beide jedoch ohne Drittmittel multifunktional sind.

Ob diese Lösung jedoch wirklich Sinn macht, zeigt der Blick ins Datenblatt. Das "Schachbrett" vergrößert die Gerätetiefe um weitere fast 3 cm und ist damit verdammt nahe an den Ausmaßen des kleinen TS3150-Multifunktionsmodells mit echtem Scanner. Auch preislich ist man dann im Handel mit unter 50 Euro dabei.

Alle anderen Funktionen sind identisch mit dem Pixma TS205 - eine Papierkassette, eine Duplexeinheit oder auch den A4-Randlosdruck sucht man vergebens.

Einstiegs-Tintendrucker ohne Scanner von Canon
Canon Pixma TS205Canon Pixma TS305
Preisca. 50 Euroca. 60 Euro
Nachfolgemodell vomPixma iP2850 (ca. 44 Euro)
FunktionenDruckenDrucken
(Kopie mit Fotografiehilfe via Smartphone)
Drucktempo nach Iso
S/W und Farbe
7,7 ipm / 4,0 ipm
BedienpanelEin/Aus-Schalter, Abbruch, PapierwahlEin/Aus-Schalter, Abbruch, Papierwahl, Wlan
PapierverarbeitungOffene Zufuhr für 60 Blatt
kein Duplex
AnschlüsseUSBUSB, Wlan, WiFi-Direkt, Bluetooth LE (nur Verbindungsaufbau)
Weitere Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterialen und Folgekosten

Beide Drucker werden mit den bekannten Serie PG-545, CL-546-Patronen mit integriertem Druckkopf geliefert. Diese reichen ab Kauf für jeweils 180 Seiten beim Druck auf Normalpapier nach ISO-Messung und können dann durch die optionalen XL-Kartuschen (jeweils 24 Euro) für 400 Seiten in S/W oder 300 Seiten in Farbe getauscht werden. Die etwas größeren Modelle, wie das neue Multifunktionsmodell TS5150 verwendet größere Kartuschen für 600 oder 400 Seiten Reichweite.

Die Druckkosten liegen für ein Einstiegsmodell erwartungsgemäß hoch, im Vergleich mit anderen einfachen Drucker jedoch erstaunlich niedrig - zumindest im Farbbereich. Der Kostenanteil für die schwarze Tinte liegt mit fast 6 Cent eher auf hohem Niveau. In jedem Fall lohnenswert erscheint jedoch der Griff zu den hauseigenen Modellen mit den Patronen der Serie PG-540, CL-541-Serie, die die Folgekosten bei XL-Bestückung nochmals merklich senken.

Druckkopf-Patronen

Neben dem Fakt, dass alle drei Grundfarben (Cyan, Magenta und Gelb) in einer Kartusche untergebracht sind und damit nur eine aufgebrauchte Farbe die komplette Patrone unbrauchbar macht, sind auch die Druckdüsen direkt unter der Kartusche geklebt. Vorteil für Canon: Es gibt keine Nachbauten, da hier das Druckwerk mit kopiert werden müsste und dieses patentrechtlich geschützt ist.

Der Vorteil aus Kunden-Sicht ist, dass bei ausgefallenen Druckdüsen einfach nur die Patrone getauscht werden muss, und diese Probleme unverzüglich behoben sind. Dafür gibt es im Handel allenfalls wiederaufbereitete Originalpatronen, die dann jedoch wenig Geld sparen. Ein weiterer Vorteil ist jedoch, dass man jederzeit entweder die leere Farbpatrone oder auch die leere Schwarzpatrone über den Treiber deaktivieren und mit der verbleibenden Kartusche weiterdrucken kann. Die meisten Systeme mit Permanent-Druckköpfen verweigern auch den Druck von Texten, wenn nur eine Farbe aufgebraucht ist.

Druckkostenanalyse 07/2019*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (5.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (5.000 Seiten)
   
HP Officejet Pro 6230
 
 
9,4 ct
 
 
3,0 ct
Canon Pixma TS5150 (mit Scanner)
 
 
11,2 ct
 
 
4,5 ct
Canon Pixma iP7250
 
 
11,6 ct
 
 
3,7 ct
Canon Pixma TS205 und TS305
 
 
13,5 ct
 
 
5,8 ct
Epson Workforce WF-2010W
 
 
15,2 ct
 
 
4,2 ct
Epson Expression Home (2017, mit Scanner)
 
 
15,6 ct
 
 
4,7 ct
HP Deskjet 1110
 
 
16,3 ct
 
 
6,6 ct
HP Deskjet 3720 (mit Einzugsscanner)
 
18,3 ct
 
8,8 ct
© Druckerchannel (DC)

Konkurrenz und Alternativen

Unter den günstigen Tintendrucker ohne Scanner ist die Auswahl mittlerweile ziemlich mager. Brother bietet seit jeher lediglich Multifunktionsgeräte an, die erst ab ca. 100 Euro starten. Epson hat seit einigen Jahren kein Modell in dieser Klasse vorgestellt. Besonders interessante Alternativen erscheinen die HP Officejet-Geräte mit Einzelpatronen. Auch der Canon Pixma iP7250 mit Einzelpatronen ist eine gute Alternative, wenngleich das Gerät für Wenigdrucker eher ungeeignet ist, da die Patronen bei längeren Standzeiten durch Reinigungen an Tinte verlieren.

Verfügbarkeit und Garantie

Beide Modelle sollen ab sofort erhältlich sein, wobei der Canon Pixma TS305 dem "ausgewählten" Handel vorbehalten ist. Neben der Gewährleistung des Händlers bietet Canon selbst eine Garantie von 12 Monaten. Eine kostenlose Erweiterung nach spezieller Registrierung ist aktuell nicht vorgesehen.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
05.12.17 16:27 (letzte Änderung)
Technische Daten

34 Wertungen

 
Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:53
EPSON scannt nicht mehr ?Colonius-23994
12:09
10:37
10:10
05:42
17.7.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
08.07. HP Sprocket Studio: Konkurrenz für Canons Selphy-​Fotodrucker
02.07. Kyocera Ecosys P3145dn, P3150dn und P3155dn: S/W-​Laser mit niedrigen Folgekosten
02.07. HP reduziert Tonerfüllmenge: Weniger Reichweite bei HP-​Tonern
02.07. HP Laserjet Enterprise M507-​ und MFP M528-​Serie: Oberklassige Monolaser
25.06. HP Color Laserjet Enterprise M751dn: Professioneller A3-​Farblaser
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 189,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 98,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 316,88 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 309,98 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 254,89 €1 Brother MFC-L3730CDN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 198,61 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,81 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,90 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen