1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Samsung Proxpress M33xx, M38xx und M40xx

Samsung Proxpress M33xx, M38xx und M40xx: S/W-Geräte für den Büroeinsatz

Samsung aktualisiert mit drei neuen Serien das Angebot an S/W-Laserdruckern und Multifunktionsgeräten. Die Neuen arbeiten mit semipermanenten Bildtrommeln und verursachen moderate Folgekosten.

Insgesamt acht neue S/W-Laserdrucker und Multifunktionsgeräte hat Samsung vorgestellt. Die deutlichsten Unterschiede liegen beim Drucktempo und bei den Druckkosten. Zudem gibt es neue Namen, die es nun deutlich schwerer machen, einen Drucker von einem Multifunktionsgerät zu differenzieren.

Das günstigste Modell bei den Druckern hört auf den Namen Proxpress M3325ND und kostet rund 270 Euro. Dafür erhält man einen S/W-Laser, der 33 Seiten pro Minute zu Papier bringt, eine 250-Blatt-Kassette und einen manuellen Einzelblatteinzug bietet. Optional lässt sich eine weitere Papierkassette mit einer Kapazität von 520 Blatt nachrüsten. Zudem gehören USB- und Netzwerkschnittstelle sowie ein Duplexer zur Serienausstattung. In Sachen Druckersprachen versteht der Neuling PCL 5/6, Postscript und PDF-Direct.

Darüber positioniert Samsung den Proxpress M3825ND und eine Wlan-Variante M3825DW, die 300 respektive 340 Euro kosten. Neben einem flotteren Drucktempo von 38 Seiten pro Minute fallen die Folgekosten durch hochvolumigere Tonerkartuschen merklich günstiger aus. Zudem gibt es bei diesen Modellen eine Mehrzweckzufuhr, die immerhin 50 Blatt aufnehmen kann. Des Weiteren stehen ein kleines Statusdisplay und ein Ziffernblock für den geschützten Druck mit Pin-Eingabe zur Verfügung.

Das Topmodell hört auf den Namen Proxpress M4025ND und ist für etwa 410 Euro erhältlich. Gegenüber den Modellen der M38xx-Serie geht der M4025ND mit 40 Seiten pro Minute etwas flotter zu Werke. Zudem kann er als einziger der vier Drucker die hochvolumige 15.000-Seiten-Kartusche aufnehmen und kommt damit auf die niedrigsten Folgekosten.

Multifunktionsvarianten Proxpress M3375 / M3875 / M4075

Bislang konnte man bei Samsung die Multifunktionsgeräte durch andere Namen deutlich von den Single-Function-Druckern unterscheiden. Bei den aktuellen Modellen verzichtet der Hersteller auf eine klare Unterscheidung und ändert lediglich eine Ziffer in der Modellnummer und passt die angehängten Funktionskürzel an. Eine 2 an der dritten Stelle der vierstelligen Nummer kennzeichnet einen Drucker, die Multifunktionsgeräte sind dort mit einer 7 versehen.

Vom Druckwerk her basieren die vier Multifunktionsgeräte jeweils auf dem namentlich fast identischen Drucker. Das Einstiegsmodell bei den AIOs heißt Proxpress M3375FD und kostet rund 460 Euro. Dafür bekommt man die multifunktionale Variante des M3325ND mit einem Fax samt ADF für 50 Blatt.

Der M3875FD ist für etwa 490 Euro zu haben und hebt sich durch ein flotteres Tempo und günstigere Druckkosten vom M3375FD ab. Zudem ist dieses Modell auch mit einem USB-Anschluss an der Vorderseite ausgestattet und bietet statt einem manuellen Einzelblatteinzug eine Mehrzweckzufuhr für 50 Blatt. Anders als der Name vermuten lässt unterscheidet sich der rund 540 Euro teure M3875FW nicht nur durch die Wlan-Funktionalität vom FD-Modell. Denn ab dem FW-Modell hat Samsung auch einen duplexfähigen Dokumenteneinzug (DADF) spendiert.

Das größte Modell der acht Neuvorstellungen heißt M4075FR, kostet rund 610 Euro und druckt mit 40 Seiten pro Minute etwas flotter. Wie auch bei den Druckern kann nur dieses Modell die größte Tonerkartusche aufnehmen und hat damit die geringsten Folgekosten.

Druckkosten und Verbrauchsmaterialien

Bei allen Neulingen setzt Samsung auf semipermanente Bildtrommeln mit einer Reichweite von 30.000 Seiten. Durch unterschiedliche Tonergrößen stuft der koreanische Hersteller die Druckkosten zwischen den einzelnen Serien ab.

In die günstigen Modelle der M33xx-Serie passen Tonerkartuschen mit einer Reichweite von 5.000 ISO-Seiten, die Geräte der M38xx-Serie können hingegen Kartuschen für 10.000 Seiten aufnehmen, was zu günstigeren Druckkosten führt. Die beiden Topmodelle der M40xx-Serie lassen sich mit Tonerbehältern für 15.000 Seiten bestücken und erzielen damit die günstigsten Druckkosten. Zum Lieferumfang legt Samsung bei allen neuen Geräten Tonerkartuschen mit einer Reichweite von 3.000 Seiten bei.

Im Vergleich zeigt sich deutlich, dass die günstigeren Modelle deutlich höhere Druckkosten aufweisen. Wer viel drucken möchte, sollte schon beim Kauf genau überlegen, welches Modell er wählt.

Druckkostenanalyse 06/2019*1
Seitenpreis mit
'ISO-Textdokument'*2 (50.000 Seiten)
  
Brother DCP-8250DN
 
 
1,3 ct
Kyocera FS-1035MFP/DP
 
 
1,3 ct
Samsung Proxpress M4025 / M4075
 
 
1,4 ct
Samsung Proxpress M3825 / M3875
 
 
1,8 ct
Oki MB471
 
 
2,2 ct
Lexmark MX410de
 
 
2,5 ct
Samsung Proxpress M3325 / M3375
 
 
2,5 ct
HP Laserjet Pro 400 MFP
 
 
2,9 ct
Oki MB451
 
3,6 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Alle acht Neuvorstellungen sind bereits im Handel erhältlich. Standardmäßig gewährt Samsung lediglich ein Jahr Garantie, allerdings mit Vor-Ort-Service. Über zusätzliche Servicepakete kann man die Garantieleistung auf bis zu fünf Jahre erweitern.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
24.07.13 07:16 (letzte Änderung)
Technische Daten

11 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:12
10:10
09:59
09:08
00:33
16.6.
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. Epson Workforce Enterprise WF-​M20590D4TW: Epson stellt S/W-​Kopierer mit 100 ipm auf Tintenbasis vor
06.06. HP Smart Tank 500, 510, 530 und 610 Wireless (nur Osteuropa): Verbesserte Tintentank-​Drucker bei HP
03.06. Canon i-​Sensys LBP620, LBP660, MF640 und MF740-​Serie: Zehn neue Farblaser von Canon
03.06. HP Neverstop Laser 1000 und MFP 1200 (Osteuropa): Tonertank-​Drucker von HP
30.04. Oki C824-​, C834-​ und C844-​Serie: Farb-​LED-​Drucker mit Wlan für A3
17.04. HP-​Officejet-​ und Pagewide-​Firmware 1908C, 1910A und 1912B: HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet-​ und Pagewide-​Drucker zum Download
12.04. HP Officejet Pro (1910AR): Firmware-​Update von HP sperrt erneut Nachbaupatronen aus
08.04. Canon Pixma GM2050: Günstiger S/W-​Tintentankdrucker mit Farboption
08.04. Canon Pixma G5050 und G6050: Tintentankdrucker mit zwei Papierzuführungen
05.04. Canon Zoemini S und Zoemini C: Mini-​Fotodrucker mit Sofortbildkamera
29.03. HP Officejet 8020, Pro 8020, Pro 9010, Pro 9019 und Pro 9020: HP streicht seine Alleinstellungsmerkmale
20.03. HPs Nachhaltigkeitsvision: HP will umweltverträglicher werden
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 364,99 €1 Xerox Versalink C500DN

Drucker (Laser/LED)

ab 188,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 109,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 485,62 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 189,86 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 139,94 €1 Brother MFC-J5330DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 56,09 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 102,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen