1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: Brother MFC-5890CN

Lesertest: Brother MFC-5890CN: Von HP abgesagt,zu Brother gewechselt

Vorab zum "Vorgänger".Vor ca. 2 Jahren legte ich mir einen HP Office Jet 4680 zu.Anfangs verrichtete das Gerät auch seinen Dienst (sehen wir mal von den Schweineteuren HP Patronen ab,deren nach Herstellerangaben vorgelegte Kapazitäten von xxx Seiten Druck hinten und vorne nicht stimmen).Irgendwann nach dem Einschalten,fing der Scanbalken an,völlig unkontrolliert hin und her zu sausen und meckert immer wieder Papierstau an (Verschweigen wir diskret,dass die Treiber und das HP Solution Center die Kiste ausgebremst haben,nach der Deinstallation der HP Treiber fuhr der Rechner in Rekordgeschwindigkeit runter).Um so mehr mich das "mickrige" 1 Jahr Garantie von HP auf die Palme gebracht hat.Besonders ärgerlich sind diese winzigen Patronen für ein Fax/Officegerät.Zumal,wenn bei der 3 Kammer Farbpatrone eine Kammer leer ist,wars das.Kompatibel oder wiederbefüllte Originalpatronen hat der HP nicht anerkannt.


VORTEILE des Brother MFC 5890CN:Die Installation der Treiber war einfach,die Einbindung ins Heimnetzwerk gnadenlos schnell und grandios.Dank seines eigenen MCP Druck Servers hab ich Problemlos jeden Rechner in meinem Netzwerk einbinden können.Selbst Laptops mit WLan bekommen Problemlos Zugriff auf den Drucker.Dank der ausgeklügelten Software (volle Windows 7 Unterstützung/ 1 Windows XP/Windows Server CD und 1 Windows 7 CD) von Brother kann jeder eingebundene Rechner im LAN/WLan auf alle Funktionen wie Scan,Druck und Fax zugreifen.


Ein besonderes "Leckerli" ist,das Besitzer von Android Smartphones auf ihre Kosten kommen.Ein App (Brother iPrint & Scan) auf dem Android Market machts möglich,das man mit dem Smartphone Drucken (auch ne PDF Funktion) und Scannen per WLan kann (Vorraussetzung ist natürlich ein LAN/WLan tauglicher Router,hervorragend geeignet die Fritz!Box).

Alles in allem ist dieser Drucker ein Alleskönner,von Drucken,Scannen,Kopieren,Direktfotodruck (Speicherkarte,Digicam Pictbright),Scannen auf Speicherkarte/USB Stick und Faxen (sogar Farbfax).Und so manchen Urteilen,wie der Fotodruck wäre nicht so berauschend,kann ich nicht zustimmen,da ich hier einige vom Board angebotene Testdruckseiten über den Brother rausgejagt habe und die Farbbrillianz einen recht ordentlichen Eindruck macht.Auch der Verbrauch der Tinten kann sich Dank der 1,5 Picoliter,Innobella und seinem 6 Farbdruck mit 4 Patronen sehen lassen.Dank seiner 4 Farbpatronen müssen auch nur die Patronen getauscht werden,die leer sind.Über die Druckkosten "entscheidet" der Benutzer selbst,ob er im Sparmodus druckt oder die "Lebhaft" Variante auswählt,die dann mit guten 1200 dpi ordentlich Tinte "ausspuckt".

Zumal die Datenübertragung im TCP/IP Netz recht flott von statten geht.Angeschlossen über den LAN Switch am Router oder Netzwerkswitch,wenn der Brother erfolgreich eine IP zugewiesen bekommen hat,steht der Einbindung auf allen drucktauglichen Geräten nichts mehr im Wege.Wer den MCP Druckserver nicht nutzen möchte,hat die Möglichkeit,den USB Anschluss zu wählen und in der beigelegten Software "Narrensicher" einzustellen.In einem Büronetzwerk oder auch Zuhause kann der Admin per Software sogar auswählen,wer welche Zugriffsberechtigungen auf den Brother hat.Brother hat auf seiner beigelegten CD dieses Admin Tool spendiert.Im Prinzip ein "Allrounder", der nicht nur im Heimnetz sondern auch in kleinen bis mittleren Büros glänzt.

Besitzer eines WLan/LAN Routers mit nur einer "FON" Schnittstelle haben bei diesem Fax/Drucker kein Nachsehen.Brother hat dem Gerät eine Line out Buchse (jedoch nur mit einem Western Kabel oder TAE Adapter möglich) verpasst,in dem der "User" sein Endgerät Schnurlos/Schnurgebundenes Telefon anschließen und so sein Telefoniegerät über den Brother betreiben kann.Im Einstellungsmenü hatte ich irgendwas mit Anrufbeantworter gelesen aber aufgrund 2 FON Schnittstellen in meiner Fritz!Box 7240 habe mich nicht weiter darum gekümmert.


Besonders gut ist auch die in den Drucker integrierte Papierkassette,die ein ordentliches Fassungsvermögen von 150 Blatt Normalpapier 80 Gramm hat bzw. bis zu DIN A3 Papier.

Man sollte die 3 Jahre Herstellergarantie nicht verachten,das machen die wenigsten Druckerhersteller.Ganz gewaltig muss ich hier positiv hervorheben,Brother verzichtet ganz und gar bei seinen Patronen auf "Füllstandschips".Da werden auch im I-Net speziell für den Drucker entwickelte Leerpatronen angeboten,die immer wieder befüllbar sind und meiner Meinung nach mit Qualitätsherstellern von Tinten von KMP,Pelikan,Inktec usw. bedenkenlos genutzt werden können (doch das muss jeder selbst entscheiden,der Hersteller gibt an,bei Verwendung von nicht Originalpatronen,gehe bei einem Druckkopfdefekt die Garantie verloren).Ein Vergleich was Hochauflösende Ausdrucke angeht,hat mich der Brother im Gegensatz zu meinem Canon Pixma IP 4300 restlos überzeugt.Sattere Farben und im "Lebhaft" Modus fast Digitalfoto Qualität.


Selbst die Scannfläche vom Einzelblatteinzug wurde von dem Hauptscanglas separiert.Das besondere Highlight dieses Druckers ist,dass das Teil DIN A3 drucken und scannen kann und das zu diesem Preis.

Was den Stromanschluss (Kaltgerätestecker) angeht,hat Brother diesen meiner Meinung nach recht logisch an der Seite verbaut.Wäre der Anschluss an der Geräterückseite,so würde diese "Wuchtbrumme" einige cm überstehen,da die Kaltgerätestecker ziemlich starr sind.


Negativ: Auflösung des Farbdisplays könnte schärfer und deutlicher sein.Ein zu dickes und recht umständliches Bedienungshandbuch,das bei vielen Funktionen auf die Bedienungshinweise auf der CD Rom hinweisen.Wer das mitinstallierte Remote Setup aufruft,sucht im Handbuch und auf CD vergebens nach dem "Passwort".Erst nach googeln mit einem Verweis auf das Brother Knowlegde Service Center bekam ich auf einen älteren Thread das vom Werk aus eingestellte Passwort.Eine Infobroschüre bzw. Kurzbeschreibung zum Bedienfeld sucht man vergebens.Der Stromverbrauch im Stand by Modus ist mit 4 Watt trotz alldem noch zu hoch.Ein LAN RJ 45 bzw. USB Kabel sucht man im Verpackungskarton vergeblich,diese sind Optional.Die Line out Buchse für ein weiteres Telefon ist leider eine Western Buchse.Dazu muss sich der Benutzer einen TAE Adapter oder ein Western Kabel besorgen,da solch ein Kabel/Adapter auch Optional ist.


Der USB und LAN Anschluss befindet sich unter der 2. Klappe und lässt den Laien erst mal suchen.Wer noch nie einen Brother hatte,wird auf der Geräterückseite sowie an den Seiten vergebens nach den Anschlüssen suchen.Lediglich der Kaltgerätenetzanschluss und die Westernbuchsen findet man auf Anhieb.

Fazit:Der MFC-5890 CN ist mit seinen vielen Funktionen und der guten Treibersoftware zu Recht meiner Meinung nach der beste Multifunktionsdrucker mit DIN A3 Druck,den ich je hatte. Nichts gegen HP,aber die recht teuren Druckpatronen und die magere Garantie von einem Jahr lassen mich,was Drucker angeht,von HP ganz in die Ferne schweifen.

05.08.11 09:51 (letzte Änderung)

75 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
12:24
12:22
12:07
11:26
10:45
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 404,65 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu ab 344,64 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 360,33 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen