1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Test Farblaser: Kyocera FS-C5400DN

Test Farblaser: Kyocera FS-C5400DN: Die Ausstattung II

Die Treiber

Als Standard kommt der KX-Treiber von der Installations-CD zum Einsatz. Auf der CD gibt es auch einen KPDL- und einen PCL-Treiber. Die neuesten Versionen findet man auf der Website von Kyocera.


Die Installation des KX-Treibers samt Einbindung in ein Netzwerk dauert nur knapp zwei Minuten, so schnell hat das Labor eine vollständige Treiber-Installation noch nicht erlebt.

Es ist zweckmäßig, gleich schon mit dem "Assistent für optionale Komponenten" (Bild rechts) die angebotenen "Profile" auszuwählen, sonst fehlen sie später im Treibermenü (Bild unten links) und man muss sie nachinstallieren (Bild unten rechts).


Insgesamt 25 Profile kann man auch selbst einfach erstellen, mit einem eindeutigen Namen versehen, speichern und aufrufen. Wie man das bewerkstelligen soll, beschreibt Kyocera aber weder im Handbuch noch im Treiber, der zunächst keine offensichtlichen Hilfeseiten anbietet. Erst wenn man auf ein Fragezeichen klickt und damit auf "Profile", öffnet sich eine Hilfeseite, allerdings nur in Englisch (Bild rechts).

Die erforderlichen Einstellungen sind aber so einfach zu verstehen und so offensichtlich, dass es schnell gelingt, ein Profil zu erstellen. Die Profile sind dann besonders nützlich, wenn unterschiedliche Medien oder Formate in den optionalen Papierkassetten liegen. So kann man zum Beispiel mit einem Klick Etiketten aus Fach 4, A5 aus Fach 3, Briefumschläge aus Fach 2 und so weiter drucken. Praktisch.


Schnelldruck hilft schnell

Mit dem ersten Reiter im Treibermenü ("Schnelldruck", Bild rechts) kann man alle gespeicherten Profile aufrufen, ohne weiter im Menü herumblättern zu müssen, eine gute und hilfreiche Lösung.

Im Andockfenster (links im Bild) sind die wesentlichen Einstellungen eines gewählten Profils noch einmal zusammengefasst, das wäre noch übersichtlicher, wenn Kyocera dem Fenster etwas mehr Breite gegönnt hätte.

Kommandozentrale

Über das "Kyocera Command Center" lassen sich eine Vielzahl von Einstellungen vornehmen, die im Wesentlichen das Netzwerk und die Sicherheit betreffen. Dazu liefert es Information über die Anzahl der bisher gedruckten Seiten (Bild links), die erledigten Druckjobs oder den Tonerstand (Bild rechts).

Die Anzeige des Tonerstands ist nicht genau. Im Test verharrt sie für etwa 1.000 Seiten beim Stand von sechs Prozent für Gelb, obwohl der Gelbanteil des gedruckten Testdokuments immer gleich ist, um dann plötzlich auf Null Prozent zu springen.

Statusmonitor

Zusätzlich zur Kommandozentrale befindet sich auf Wunsch der Statusmonitor auf dem Desktop. Das Druckersymbol ist frei platzierbar und meldet zum Beispiel Ereignisse, die den Eingriff des Benutzers erfordern. Auch eine akkustische Ausgabe der Meldungen kann man einstellen.


Schwarzarbeit

Im Treiber lässt sich auch einstellen, einen ganzen Druckjob oder Teile davon nur in Schwarz zu drucken, um zum Beispiel farbigen Toner einzusparen.

Das kann zum Beispiel dann nützlich sein, wenn man umfangreiche farbige Dokumente zunächst nur auf ihr Layout oder die sachliche Richtigkeit des Inhalts überprüfen will.

PDF direkt drucken

Mit dem Programm "KM-NET for Direct Printing" kann man PDF-Dateien aus dem Explorer oder aus einer Suche direkt in das Programmfenster ziehen (linke Bildseite), ohne die Datei vorher zu öffnen. Das Werkzeug funktioniert wie ein Treiber, die Einstellungen sind nur etwas unübersichtlicher als im KX-Treiber.

12.08.09 15:45 (letzte Änderung)
1Kyocera macht´s preiswert und schnell
2Die Ausstattung I
3Die Ausstattung II
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Farbdruckqualität und -tempo
7Grafikdruckqualität und -tempo
8Textdruckqualität und -tempo
9Duplex- und Foliendruck, Kalibrierung
Technische Daten & Testergebnisse

139 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:01
21:39
20:22
18:17
15:47
10.12.
10.12.
7.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-4700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 120,73 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 182,36 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 151,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 323,31 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen