1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. GDI-Drucker im Netzwerk

GDI-Drucker im Netzwerk: Printserver-Software macht GDI-Laserdrucker netzwerkfähig

von Druckerchannel

Mit einer neuen Software-Lösung macht SEH GDI-Drucker netzwerkfähig. Auf der GDI-Technologie basierende Drucker lassen sich in der Regel nur als Einzelplatzdrucker direkt am PC anschließen. In einem ersten Schritt unterstützt SEH die GDI-Drucker 1300W und 2300W von Konica Minolta. Das Software-Paket aus Printserver Firmware und SEH-Print-Monitor steht kostenlos unter www.seh.de zum Download zur Verfügung.

Viele Druckerhersteller sind dazu übergegangen, im unteren Segment vermehrt GDI-Drucker auf den Markt zu bringen. GDI (Graphic Device Interface) ist eine Windows-eigene Schnittstelle für die Darstellung von Grafiken. Im Gegensatz zu vollwertigen Druckern verfügen GDI-Drucker über keinen eigenen Prozessor und sind nur mit minimalem Arbeitsspeicher ausgestattet. Die günstige Herstellung schlägt sich in niedrigen Verkaufspreisen nieder.

Die Nachteile der GDI-Technologie: Sie besitzen keine Eigenintelligenz und können Druckdaten nicht selbst aufbereiten. Sie benötigen dafür die Ressourcen eines direkt angeschlossenen PCs. Die Kommunikation erfolgt ausschließlich über proprietäre Druckersprachen und muss von entsprechenden Treibern zur Verfügung gestellt werden. Daher können GDI-Drucker in der Regel nur lokal an einem PC betrieben werden. Der Betrieb im Netz über Printserver ist nicht möglich, ebenso wenig das Ansteuern über andere Betriebssysteme.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)

18 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:32
11:29
11:17
10:49
10:10
08:36
16:34
10.4.
Farblaser gesucht Gast_58312
Advertorials
Artikel
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
30.03. Lexmark MC3426i, MC3326i und MC3224i: Mittelklasse-​Farblaser mit Cloudfax
29.03. 27. März 1991: 30 Jahre Lexmark
25.03. HP Italia vs. AGCM: Zwangs-​Verbraucherhinweis auf italienischer Homepage von HP
25.03. Eurovaprint: Oki ist aus der "freiwilligen Vereinbarung" zur Ressourceneinsparung ausgestiegen
19.03. Epson Readyprint Flex: Tintenabo um Bürodrucker erweitert -​ sogar für A3
18.03. Windows 10, 8.1 und 7: Grafikfehler oder leere Seiten beim Druck nach März-​Update
18.03. Canon Pixma G670 und G570: Foto-​Megatanks mit Grau und Rot von Canon im Anmarsch?
17.03. Canon Megatank Maxify GX7050 und GX6050: Business-​Tintentankdrucker nun auch von Canon
15.03. Lexmark MB3442i und MB2236i: S/W-​Lasermultis der "Go Line" mit Cloudfax
11.03. Windows 10, KB5000802 & KB5000808: Fehler APC_INDEX_MISMATCH und Bluescreen beim Drucken
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 257,75 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,00 €1 Canon Pixma TS6350

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 2.973,99 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 319,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 255,90 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 538,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 319,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen