Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: EPSON Stylus Photo 925

Lesertest: EPSON Stylus Photo 925: Epson Stylus Photo 925

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist der ausführliche Testbericht "Randlos von der Rolle" (Nov. 2002) verfügbar.

Lange Zeit hielt ich Fotodrucker nur für eine billige Masche, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Bis, ja bis ich den Epson Photo 925 in Aktion sehen konnte. Das Gerät beeindruckte mich sofort, die Bedienung war sehr einfach und die Fähigkeiten dieses Druckers waren/sind überwältigend. Für einen damaligen Preis von etwa 300 Euro bekam ich einen 6 Farb-Drucker, der eine Auflösung von 5760 dpi auf geeigneten Medien bietet, mehr als die Konkurrenz aufbieten konnte. Die Tintentröpfchen waren mit 4pl ziemlich klein, so daß keine Pixel mit bloßem Auge zu sehen sein sollten. Die Druckgeschwindigkeit gab Epson mit etwa 8 S/min an. (was mir persönlich wurscht war, die Qualität ging hier vor) Der Drucker bietet Standalone Druck mit hoher Auflösung an und ist in der Lage auch ohne PC Fotos zu Papier zu bringen die dann auch so aussehen... :)


Ausstattung und Bedienung

Das Handbuch des Drucker ist zwar mehrsprachig aufgebaut, aber es erklärt einem Laien, wie einem Profi beidermaßen sehr gut, wie man den Drucker einstellen muß. Das hat mir gut gefallen. Der Drucker ist neben der normalen USB Schnittstelle (Typ B für den PC) mit einer zweiten USB Schnittstelle (Typ A)ausgestattet, an der man ua. einen USB Stick oder ein USB Zip Laufwerk anschließen kann um auf Bilddaten zugreifen zu können. Optional kann man sogar ein Farb LCD nachrüsten, das die Bilder via Vorschau anzeigt. Da der Drucker auch in der Lage ist, die auf der Speicherkarte vorhandenen Bilder via Indexdruck auszudrucken, kann man sich die etwa 80 Euro sparen. Immerhin: Eine derartige Ausstattung gab es bis zu diesem Zeitpunkt nicht, die Ausstattung galt zum Erscheinen des Epson 925 als sensationell. Als besonderes Schmankerl bietet der Epson 925 einen Rollenpapierhalter (inkl. Schneidefunktion) an, mit dem man wunderbare Panoramafotos drucken kann - das konnte zum damaligen Zeitpunkt nur noch der Epson Stylus Photo 950. Bei Einsatz des Rollenpapiers kann der Epson 925 kontinuierlich vollständige Fotosätze, dynamische Bannervergrößerungen oder Panoramaaufnahmen drucken. Die im Drucker integrierte Schneidevorrichtung trennt die Fotos automatisch und verkürzt die Produktionzeit damit enorm (man muß also nicht selbst schneiden!). Selbstredend unterstützt der Epson 925 auch Exif Print und Print Image Magic (dabei werden von der Digicam ua. Werte wie Brennweite, Kontrastverhältnis oder Belichtungszeit im Bild gespeichert), so daß der Drucker diese Werte auslesen und im Druck umsetzen kann, man kann sich also eine nachträgliche Bearbeitung im PC sparen. Zu den Patronen noch ein Wort. In den Patronen befindet sich ein verschließbares Ventil das ein Austrocknen der Patronen bei langer Standzeit unterbindet. Etwaige Befürchtungen in dieser Richtung sind völlig unbegründet.


Display

Der Epson 925 verfügt über ein LCD Display, mit dem der Drucker im Standalone Mode arbeitet. Es ist einfach und intuitiv zu bedienen. Man kann Papiersorte, Qualität, Papierformat und einiges mehr einstellen. Das ganze gelingt auch Laien problemlos, die Menüführung ist klar und übersichtlich.


Kartenleser

Der integrierte Kartenleser des Epson 925 bietet Unterstützung für CF, Sony Memorystick und Smartmediakarten an. Leider stellte ich fest, das meine Kyocera L4V über eine SD Karte verfügte, die der Epson 925 nicht ohne Adapter verarbeiten konnte, so daß ich mir erst einen Adapter besorgen mußte, mit dem der Drucker dann allerdings auch MMC und XD Karten verarbeiten konnte.


Fotos auf Knopfdruck

Ja, die Qualität ist schon der Hammer (vor allem im SW Druck, das hat mich echt überrascht!), selbst aktuelle Spitzendrucker wie der Canon i905D drucken keine wesentlich schönderen Fotos als der 925er Epson. Feuchte Finger oder Tageslicht bereiten den gedruckten Fotos keine Probleme, selbst einige Wassertropfen verkraftet er problemlos. Nur unter starkes Wässern und unter anschließendem starken Reiben verschmiert die Tinte - das ist bemerkenswert. Das einzige was mich an diesem Drucker etwas stört, ist das eher gemächliche Tempo, aber ansonsten finde ich ihn Klasse. Er ist ein wirklich guter Fotodrucker und die Folgekosten finde ich persönlich nicht sonderlich hoch. Man kann mit einer Farbpatrone immerhin rund 80 - 100 Bilder vom Typ 10x15 drucken, das ist akzeptabel. Die Farbpatrone (leider keine Einzeltinte) kostet etwa 26 Euro (im Internet bei www.steckenborn.de nur 19,-), das ist im Vergleich zu HP und Lexmark günstig, Canon ist da natürlich mit Einzelpatronen im Vorteil. Fairerweise muß man sagen, das die Tinte sehr gleichmäßig zu Ende geht, so daß die fehlenden Einzeltinten nicht wirklich ein Handicap sind. Er wird vereinzelt noch zu Schnäppchenpreisen angeboten, wenn er unter 150,- kostet, sollte man zuschlagen.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)
Technische Daten

1 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:12
10:10
10:09
09:20
09:18
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen