1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: HP Photosmart 7760

Lesertest: HP Photosmart 7760: Der Foto- und Textdrucker

Für rund 200 Euro ist der HP Photosmart 7760 erhältlich. Dieser gehört zu den Modellen der neuen Photosmart Serie. Für das Geld bekommt man meiner Meinung nach eine Menge geboten. Geliefert wird der Drucker mit Netzkabel, Treiber CD und Handbuch also nichts spektakuläres im Bereich des Zubehörs. Ein Druckerkabel wird leider nicht beigefügt. Dafür lag meinem Drucker eine gratis Packung HP Premium Fotopapier bei.


Technisch unterscheidet sich der Drucker nicht von dem Photosmart Spitzenmodell 7960 oder dem Deskjet 5652: 15 Seiten/Min in Farbe und 21 Seiten/Min in Schwarzweiß. Außerdem bietet der Drucker wie bei HP üblich eine Papiersorten Erkennung sowie das automatische Ausrichten der Tintenpatronen an. Duplexdruck ist ebenfalls möglich, den entsprechenden Duplexer muss man allerdings nachkaufen (gibt’s teilweise recht günstig bei eBay). Der Papierschacht des Druckers umfasst 100 Blatt, kann aber um weitere 250 Blatt erhöht werden, in dem man die separate 250 Blatt Papierkassette nachkauft. Musste man beim Deskjet 6122 den Duplexer anbringen, um den zweiten Papierschacht benutzen zu können, ist dies bei diesem Modell nicht mehr nötig. Ein Schacht für Fotopapier im Format 10 x 15 cm gibt’s natürlich auch und kann einfach benutz werden. Der Drucker kann DIN A4 und 10 x 15 Papier randlos bedrucken. Anschließen lässt sich Drucker übrigens nur über ein USB Kabel.

Der Drucker wurde sehr gut verarbeitet, d. h. das Gerät macht einen relativ robusten Eindruck. Lediglich die Knöpfe des Bedienfeldes hätten etwas besser Ausfallen können. (Einige Tasten muss ich öfters zweimal betätigen, damit der Drucker reagiert). Ansonsten gefällt das edle und ansprechende Design.


Wie es sich für einen richtigen Fotodrucker gehört, befindet sich auch am 7760er ein Display mit dem man die Bilder der eingelegten Speicherkarten ansehen kann. Das Display ist mit seinen 4,6 cm Durchmesser ausreichend groß. Das Bildschirmmenü des Druckers ist klar und einfach zu verstehen. Es gibt sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und Werkzeuge zum verbessern der Bilder. Auch Rahmen für das jeweilige Foto kann man auswählen, allerdings ist die Auswahl an diesen nicht sehr groß. Ein Feature hat bei mir leider nicht funktioniert: Das automatische Einfügen des Datums während des Druckens eines Bildes.


Der Kartenleser des Druckers befindet sich direkt neben dem Bedienfeld und nimmt so ziemliche jedes Kartenformat an. Man kann die Bilder aber nicht nur ausdrucken oder bearbeiten, mit einem Knopfdruck können die Daten der Karten Problemlos auf den Computer überspielt werden. Außerdem bietet das Gerät den so genannten Indexdruck an. Nachdem man eine Speicherkarte eingelegt hat, kann man sich eine Seite mit allen auf der Karte befindlichen Bildern ausdrucken lassen. Auf diesem Ausdruck kreuzt man die gewünschten Bilder samt Anzahl und Format an. Danach legt man die Seite wieder in den Drucker. Dieser zieht die Seite wieder ein und erkennt dann welche Bilder wie gedruckt werden sollen. Dies ist zwar eine nette Idee, allerdings dauert das erstellen einer Indexseite für mich etwas zu lange. Da kann man die Bilder gleich am Bildschirm auswählen. Interessanterweise bietet ausgerechnet der neue kleinere Photosmart 7260 dieses Feature nicht an, obwohl dieses Modell weder ein vernünftiges Bedienfeld noch ein Display zur Verfügung hat. Gerade hier wäre diese Funktion Sinnvoll gewesen.


Der HP Photosmart 7760 kann mit den Patronen 57 (Farbe), 56 (Schwarz) und 58 (Foto) arbeiten. Neu hinzugekommen ist die Graupatrone 59 (welche zurzeit noch schwer erhältlich ist), mit der man ausgezeichnete Bilder in s/w ohne einen Farbstich drucken kann. Geliefert wird der Drucker mit den 57 + 58er Patronen. Als Nachteil kann man ansehen, das der Drucker lediglich nur mit zwei Patronen gleichzeitig verwendet werden kann (im Gegensatz zum 7960er Modell, welcher drei Patronen gleichzeitig aufnehmen kann). Auf der linken Patronenhalterung kann man nur die 57er Patrone einsetzten. Die rechte Halterung kann die Foto-, Schwarze oder Graupatrone aufnehmen. Das Wechseln der Patrone kann schon mal lästig werden, zumal automatisch nach jedem Wechsel eine Kalibrierung der Patronen startet. Mal schnell ein gutes Foto drucken, während sich die Schwarze Patrone statt der Fotopatrone im Drucker befindet, ist also nicht drin. HP hat inzwischen die Preise für die Tintenpatronen gesenkt. Damit dürften die Unterhaltskosten im erträglichen Bereich liegen. Und da sich die Patronen relativ einfach Nachfüllen lassen, können auch hier die Kosten weiter gesenkt werden.

Die Qualität der Bilder lässt aber kaum zu wünschen übrig. Die Kräftigen natürlichen Farben haben mich sofort beeindruckt. Auch der Textdruck ist sehr gut (wen man die schwarze Patrone eingesetzt hat). Die Ausdrucke sind nur schwer von Laserdrucker zu unterscheiden. Dies ist ein klarer Vorteil zur Konkurrenz. Bei vielen anderen Fotodruckern ist nämlich die Textqualität nicht sehr gut. Die Textausdrucke sind sehr schnell wischfest. Fotos sollte man lieber über Nacht trocknen lassen. Die Druckgeschwindigkeit beim Fotodruck hätte allerdings etwas schneller ausfallen können.


Leider gibt es im Treiber nicht mehr die Möglichkeit das Gerät so einzustellen, dass es sich nach einer gewissen Leerlaufzeit von selbst ausschaltet. Nur das Display schaltet sich nach einigen Minuten automatisch ab. Dafür gibt es im Treiber sonst sehr viele Einstellungsmöglichkeiten (Wasserzeichen etc.).

Fazit

Ich bin rundherum zufrieden mit dem Drucker, der nicht nur als Fotodrucker überzeugt sondern auch sehr gute Leistung im Textdruck bringt. Ich habe den Kauf nicht bereut.

01.01.70 01:00 (letzte Änderung)
Technische Daten

6 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:38
16:38
14:56
13:52
13:22
21.7.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen