1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. IFA 2016: Epson Expression Home- und Premium-Serie 2016

IFA 2016: Epson Expression Home- und Premium-Serie 2016: Neun Updates und ein möchtegern-A3-Neuling von Epson

Für fast jeden Zuhause-Tintendrucker der Serien "Expression Premium" sowie "Home" hat Epson einen Nachfolger mit leichten, kosmetischen Änderungen parat. Tatsächlich neu im Angebot ist ein breiteres Modell, das zusätzlich einzelne A3-Blätter aufnehmen kann.

Pünktlich zur kommenden Elektronikmesse IFA 2016 (2. bis 7. September in Berlin) stellt Epson seine aktuelle Aufstellung der "Expression"-Tintendrucker für zuhause vor. Bei den meisten Geräten handelt es sich um neu benannte alte Bekannte. Neu ins Sortiment gelangt dagegen ein Drucker, der zusätzlich auch A3-breite Papiere einzeln aufnehmen kann. Die "Photo"-Serie mit sechs Druckfarben bleibt unangetastet.

Expression Home

Bei den Geräten der Serie "Expression Home" handelt es sich um einfache und günstige Drucker mit vier Einzelpatronen. Während die Schwarztinte weitgehend wisch- und schmierfest ist, eignen sich die drei Dye-basierten Grundfarben auch für Drucke auf Fotopapier.

Die Modelle XP-245 (80 Euro), XP-342 (90 Euro) sowie XP-442 (100 Euro) sind weitgehend identisch und lösen jeweils ihren Vorgänger XP-235, XP-332 und XP-432 ab. Abgesehen vom nun flachen Scannerdeckel (nicht XP-235) ist das nunmehr leicht erhöhte Drucktempo als einziger Unterschied festzumachen.

Gemein haben alle Geräte den hinteren Papiereinzug in offener Bauweise ohne Duplex-Funktionalität. Das Drucktempo liegt bei gemächlichen 10 ipm in S/W sowie 4,5 ipm im Farbbetrieb. Damit sind die Neuvorstellungen ein klein wenig schneller als bisher. Abweichend davon druckt der XP-245 mit 8 ipm (S/W), respektive 4,0 ipm in Farbe etwas langsamer.

Der Verbindungsaufbau zum Computer geschieht bei allen Modellen einheitlich via lokaler USB-Schnittstelle oder auch drahtlos via Wlan. Dabei wird für den Druck von mobilen Endgeräten auch der Direktzugriffsmodus "WiFi-Direct" unterstützt. Zugriff haben dann Endgeräte von Apple (Airprint), von Googles-Android-Betriebssystem und neuerdings auch mit Windows Mobile.

Während das Einstiegsmodell ohne Display oder Kartenleser auskommt, weist der XP-342 einen kleinen quadratischen Bildschirm mit 1,5 Zoll Diagonale auf. Für die Bedienung oder Vorschau können hier Fotos von einer SD-Karte angezeigt werden. Ein etwas größeres Display mit 2,4 Zoll bietet der XP-442, welche zudem auch Bilder von USB-Sticks aufnehmen, oder Scans auf diesem ablegen kann. Mittlerweile nicht immer selbstverständlich beherrschen alle Drucker den randlosen Druck in den Formaten 10x15 und A4.

Expression Premium

Ohne Zweifel spannender sind die nur unwesentlich größeren, aber deutlich komfortableren Modelle der Premium-Serie. Als Hauptunterschied gibt es zusätzlich eine fünfte Patrone mit Fotoschwarz für höhere Kontraste auf Glanzpapier. Dabei kommen ihm auch die kleineren Tintentropfen mit variabler Größe bis hin zu 1,5 Pikoliter zu Gute.

Weiterhin Standard in der Serie ist ein (weitgehend) geschlossenes Papierfach für 100 Blatt samt Duplexeinheit und einer zusätzlich integrierten Kassette für Fotopapier (außer XP-540) im Postkartenformat.

Abgesehen vom bereits erwähnten flachen Deckeldesign scheint es bei den Premium-Neulingen XP-540 (120 Euro), XP-640 und XP-645 in Weiß (je 140 Euro) keine Unterschiede zu ihren Vorgängern mit der um "10" erhöhten Modellnummer.

Das Drucktempo liegt beim kleinen Modell - wie gehabt - bei 9,5/9,0 ipm. Trotz identischem Druckkopf erreichen die offenbar ungedrosselten XP-640er immerhin 13 ipm in S/W und 10 ipm beim Farbdruck nach ISO-Messung auf Normalpapier. Gemeinsam haben beide Serien ein Farbdisplay (beim XP-540 ein wenig kleiner) samt SD-Kartenleser. Der teurere XP-640 kann zudem Scans auf USB-Sticks ablegen oder Foto von diesem zu Papier bringen. Dazu gesellt sich die mittlerweile eher uninteressante - aber in der Preisklasse einmalige - Möglichkeit auch Rohlinge (CD, DVD, Blueray) direkt zu bedrucken.

Die Verbindungsmöglichkeiten entsprechen mit USB, Wlan und gleichen Mobiloptionen denen der Home-Serie.

Expression Premium XP-830 bleibt

Das bisherige Topmodell, der XP-830 bleibt auch weiterhin für rund 210 Euro im Sortiment. Im Unterschied zu den Neuvorstellungen gibt es zusätzlich einen Ethernet-Anschluss, einen großen Farb-Touchscreen, Duplex-ADF mit Faxfunktion und einen hinteren Bypass-Einzug für den spontanen Druck von Umschlägen oder dickeren Medien.

Epson Expression Premium XP-900

Gänzlich neu reiht sich der Premium XP-900 in die Expression-Reihe ein. Das grundsätzlich A3-fähige-Modell ergänzt das Portfolio in die Breite. Einige werden hier gleich erkennen, dass das Gerät auf den zweiten Blick doch gar nicht ganz so neu erscheint.

Es handelt sich hierbei um die fünf-Patronen-Version vom XP-960 aus der Expression-Photo-Serie mit speziellen Helltinten für einen besseren Fotodruck. Der Wegfall dieser machen die Fotodrucke des Neulings zwar etwas gröber, reduzieren aber auch die Folgekosten erheblich.


A3-Bypass

Die Besonderheit an diesem Modell ist der hintere Einzug für einzelne Blätter, welcher auch schon beim XP-830 verbaut ist. Im Gegensatz zu diesem kann hier jedoch auch A3-Breites Papier eingezogen werden. Das größere und praktische Format A3+ bleibt jedoch, wie schon bei der Sechsfarb-Version Tabu.

Ärgerlich bleibt weiterhin, dass die untere Papierkassette selbst nicht auf das größere Format ausgezogen werden kann. Hier können lediglich die bekannten 100 Blatt Normalpapier bevorratet werden. Dazu dürfen A3-Blätter von hinten erst unmittelbar vor dem Druck und ausschließlich einzeln eingelegt werden. Damit kann der XP-900 lediglich für äußerst sporadische A3-Drucke empfohlen werden.

Auch die Duplexeinheit wendet ausschließlich Papier aus der A4-breiten Kassette. Din-A3-Papier kann nicht automatisch gedreht werden, was beim normalen Einsatz von Fotopapier jedoch ohnehin in der Regel keine Verwendung findet.

Das Fehlen eines A3-Scanners wird für die meisten Benutzer sicher als keine gravierende Einschränkung bei einem A3-fähigen Drucker angesehen werden. Das A4-Flachbett ist wie beim XP-640 ohne Vorlageneinzug ausgestattet und dient lediglich dem Einlesen von einzelnen Vorlagen.

Funktional entspricht das Gerät auch sonst den anderen Modellen der XP-Premium-Serie. Der mittelgroße 2,4-Zoll-Bildschirm dient als Steuerzentrale fürs Kopieren oder den Druck von oder auf SD-Karte oder USB-Host.

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Beim den Tintenpatronen für die Neuvorstellungen gibt es keine Überraschungen. Die Home-Modelle verwenden weiterhin die die Claria-Tinten mit Erdbeer-Symbol der 29er-Serie. Die Reichweite liegt bei rund 180 Blatt je Kartusche in der Standardgröße und immerhin 450 Blatt in der XL-Version.

Eine größere Ausdauer haben die Orangen-Tinten der 33er-Serie für die Fünf-Kartuschen-Modelle der Premium-Serie. Standardmäßig werden alle passenden Drucker mit Patronen für 250 Seiten Schwarz und kombinierten 300 Seiten für Farbe ausgeliefert. Die separat erhältlichen XL-Patronen erhöhen die Reichweite 530 Textseiten oder 650 Farbseiten bei gemäßigter Deckung auf Normalpapier nach ISO-Messmethode.

Bei identischen Patronen gibt es immerhin keine Überraschungen bei den Folgekosten. Diese liegen für Geräte Ihrer Klasse etwas zu hoch, fallen jedoch noch im Rahmen aus. Deutliche Ersparnisse lassen sich mit Büro-Tintendruckern erzielen, welche dann auch auf Vollpigmenttinten setzen. Dafür ist damit der Fotodruck nur eingeschränkt möglich. Oftmals fehlt auch die Randlos-Funktionalität.

Druckkostenanalyse 09/2017*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (5.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (5.000 Seiten)
   
Canon Maxify MB2000-Serie (Büro)
 
 
7,9 ct
 
 
2,2 ct
Brother MFC-J4000er-Serie (Büro)
 
 
8,0 ct
 
 
2,9 ct
HP Officejet 6900er-Serie (Büro)
 
 
9,1 ct
 
 
3,0 ct
Epson Workforce WF-3600-Serie (Büro)
 
 
9,3 ct
 
 
2,0 ct
Canon Pixma MG3650/MG4250
 
 
11,2 ct
 
 
4,5 ct
Canon Pixma MG5750, MG6850, MG7750
 
 
11,2 ct
 
 
3,4 ct
Epson Expression Premium (XP-540, XP-64x, XP-830, XP-900)
 
 
12,5 ct
 
 
3,9 ct
Brother DCP-J562DW, MFP-J680DW/880DW
 
 
13,2 ct
 
 
4,4 ct
Canon Pixma MG2955/MG3050-Serie
 
 
13,5 ct
 
 
5,8 ct
Epson Expression Home (XP-24x, XP-34x, XP-44x)
 
 
14,9 ct
 
 
4,3 ct
HP Envy 5540, 5640, 5740, 7640
 
 
15,3 ct
 
 
5,8 ct
HP Officejet 2130, 3630, 3830, 4650, Envy 4520
 
 
15,9 ct
 
 
6,4 ct
HP Deskjet 3720
 
 
17,3 ct
 
8,5 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Die aktualisierte Druckeraufstellung der Home und Premium-Serie wird im September in den Handel kommen. Die weißen Modelle der Expression-Home-Serie werden voraussichtlich lediglich in ausgewählten Läden erhältlich sein.

Epson gewährt auf alle Modelle eine Garantie von standardmäßig 12 Monaten, welche durch Einsenden des Hauptgerätes wahrgenommen werden kann. Ab den Premium-Modellen der XP-640er-Serie gibt es derzeit nach gesonderter Registrierung eine kostenfreie Erweiterung auf drei Jahre ab Kauf.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
18.08.16 16:56 (letzte Änderung)
Technische Daten

70 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:49
19:11
15:39
12:48
10:10
18.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
01.09. Epson Ecotank ET-​7700 (A4) und ET-​7750 (A3): Vollausgestattete Foto-​Ecotanks
22.08. Canon Pixma TR7550 und TR8550: Weniger Funktionen beim schlanken Pixma MX925-​Nachfolger
22.08. Canon Pixma TS5150, TS6150, TS8150 und TS9150: Spätsommerkollektion der Pixma-​TS-​Drucker
18.08. Canon Selphy CP1300: Mobiler Fotodrucker mit "Shuffle"-​Funktion von Canon
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Avision AM3021A

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 466,00 €1 Xerox Versalink C500

Drucker (Laser/LED)

ab 189,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 245,07 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 334,91 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,75 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 232,89 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 220,00 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen