1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. IFA 2015: Brother MFC-J480DW, DCP-J562DW/J680DW/J880DW

IFA 2015 Brother MFC-J480DW, DCP-J562DW/J680DW/J880DW: Kompakte Tintendrucker mit Einzelblattzufuhr

von Ronny Budzinske

Brother zeigt vier Tintendrucker ohne A3-Einzug im neuen Gehäuse. Dieses fällt äußerst kompakt aus und soll laut Brother solider konstruiert sein. Je nach Modell gibt es einen hinteren Einzelblatteinzug - dafür entfällt der CD/DVD-Druck.

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Brother MFC-J491DW, MFC-J497DW und Brother DCP-J572DW" verfügbar.

Erstmals auf der Internationalen Funkausstellung "IFA" (noch bis Mittwoch, 9. September in Berlin) zeigt Brother neben allen aktuellen Druckern für Endverbraucher auch seine neue Einstiegsklasse im Tintenbereich.

Die vier neuen Modelle DCP-J562DW (ohne Fax), MFC-J480DW, MFC-J680DW und MFC-J880DW entsprechen funktional und preislich weitgehend den Vorgängermodellen. Neben einigen Einschränkungen, wie dem langsameren Drucktempo bei den kleineren Modellen und dem nicht mehr vorhandenen CD/DVD-Druck gibt es nun auch einen zusätzlichen Einzug für einzelne Medien von hinten. Dies ist nützlich, wenn man nur sporadisch dickes Fotopapier, Etiketten oder auch Briefumschläge bedruckt.

Neues Gehäuse in Quaderform

Auffällig ist das neue Gehäuse, das etwas an die Expression-Serie von Epson erinnert. Die kompakte Umsetzung bietet weniger Fläche für Staub als bisher und bietet dennoch eine echte geschlossene Papierkassette, eine Duplexeinheit und sogar einen ADF (außer beim DCP-Modell), der jedoch keine automatischen doppelseitigen Scans anfertigen kann.

Das Bedienpanel samt Display ist weiterhin neigbar und kann bei Nichtbenutzung platzsparend eingeklappt werden. Ärgerlich ist jedoch, dass Brother das Strom- und Faxkabel nicht nach hinten, sondern seitlich nach links führt - dies benötigt unnötigerweise zusätzlichen Platz. Von der Breite und Tiefe ist unter den Geräten mit Fax lediglich der Epson Expression Premium XP-830 kompakter, wenn jedoch auch durch seinen DADF rund zwei Zentimeter höher.


Brother DCP-J562DW (ohne Fax)

Der 150 Euro teure DCP-J562DW löst den DCP-J552DW ab und kann wie gehabt Papier aus der 100-Blatt-Kassette automatisch doppelseitig bedrucken. Einzelne Blätter, Umschläge oder Etikettenbögen können von der neuen Zufuhr von hinten eingezogen werden. Für Fotopapier im Postkartenformat gibt es eine zusätzliches Fach innerhalb der Kassette.

Gegenüber dem Vorgänger fällt das langsamere Farbdrucktempo (6 statt 10 ipm) auf. Beim Textdruck in Schwarz bleibt es bei 10 Seiten je Minute nach Iso-Messung.

An Druckaufträge kommt das Gerät über USB oder Wlan und alternativ auch von Speicherkarte. Für die Bedienung des Gerätes oder der Fotovorschau dient das 2,7 Zoll große Farb-Touchdisplay.

Brother MFC-J480DW, -J680DW und -J880DW (mit Fax und ADF)

Die Mehrzahl der Geräte sind bei Brother traditionell mit Fax und ADF ausgestattet. Diese MFC-Modelle beginnen mit dem kleinen MFC-J480DW, der für rund 140 Euro der Nachfolger vom MFC-J470DW wird. Wie bereits beim MFC-J562DW hat Brother das Farbdrucktempo reduziert. Wie auch schon beim Vorgänger gibt es zudem kein Fotopapierfach, keinen Speicherkartenleser und keine Einzelblattzufuhr. Das Display ist mit 1,8 Zoll deutlich kleiner und ist nicht als Touchscreen ausgeführt.

Der MFC-J680DW bietet für rund 180 Euro als Nachfolger des MFC-J650DW wieder den vollen Funktionsumfang. Neben dem Fotopapierfach und dem Einzelblatteinzug ist das auch der 2,7-Zoll-Touchscreen. Weiterhin gibt es einen Host-USB-Anschluss, auf dem auch Scans abgelegt werden können. Der Dokumenteneinzug (ADF) ist für 20 Blatt ausgestattet und ist leider nicht in der Lage, die eingelegten Vorlagen selbstständig zu wenden.

Das neue Spitzenmodell wird der MFC-J880DW für rund 200 Euro. Der Neuling löst den MFC-J870DW ab und bietet dabei nicht nur Mehrwerte. So ist der Vorgänger das nunmehr letzte Brother-Modell mit einem Einzug für speziell beschichtete CD oder DVD-Rohlinge. Diese Funktion bieten nur noch Canon, wie beim MX925 oder Epson mit dem XP-830. Da das Interesse an optischen Speichermedien ohnehin sinkt, ist der Schritt verständlich. Im Gegenzug bietet Brother auch den neuen Einzelblatteinzug für Spezialmedien von hinten.

Verbrauchsmaterialien und Folgekosten

Mit den neuen Modellen ist der Wechsel von den bisherigen LC-121/LC-223-Kartuschen zu den LC-220er-Patronen vollzogen. Die großen Kartuschen mit der Endung 5 oder 7 lassen sich jedoch nicht einsetzen. Neu hingegen sind die LC-221-Patronen mit geringer Reichweite. Nach wie vor setzt man auf ein System von drei Farb-Dyetinten und einer pigmentierten Schwarzkartusche, die auf Glanzpapieren nicht zum Einsatz kommt.

Die neuen Kartuschen sind allesamt etwas günstiger geworden, bieten jedoch auch eine geringere Reichweite als bisher. Im Vergleich zur Konkurrenz fallen die Folgekosten hoch aus. Dies gilt besonders für den reinen S/W-Textdruck.

Ähnliche Canon-Pixma-Modelle wie der MX925 mit Einzelpatronen sind fast fünfzehn Prozent günstiger, bezogen auf die ISO-Messung. Spezielle Bürodrucker mit Pigmenttinte, wie der Epson Workforce WF-3620DWF oder auch der HP Officejet Pro 6830 drucken deutlich günstiger.

Druckkostenanalyse 09/2021*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (10.000 Seiten)
   
Epson Workforce WF-3620DWF
 
 
9,9 ct
 
 
2,2 ct
HP Officejet Pro 6830
 
 
11,4 ct
 
 
3,6 ct
Canon Pixma MX925
 
 
11,7 ct
 
 
3,0 ct
Canon Pixma MG5750/MG6850
 
 
12,8 ct
 
 
4,1 ct
Canon Pixma MG3650
 
 
13,3 ct
 
 
5,3 ct
Brother MFC-J870DW (Vorgänger)
 
 
13,5 ct
 
 
4,5 ct
Brother DCP-J480DW, MFC-J480DW/J680DW/J880DW
 
 
13,9 ct
 
 
4,5 ct
Expression Premium (2015)
 
 
14,5 ct
 
 
4,6 ct
Epson Workforce WF-2660DWF
 
 
15,3 ct
 
 
3,5 ct
Expression Home (2015)
 
 
16,8 ct
 
 
5,0 ct
HP Officejet 3830
 
 
17,9 ct
 
7,2 ct
HP Envy 5640
 
18,6 ct
 
 
7,0 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Alle vier Modelle sollen in den kommenden Wochen in den Handel gelangen und ihre Vorgängermodelle direkt ablösen. Wie auf alle Geräte von Brother bietet der Hersteller eine Garantie von drei Jahren ab Kauf. Um diese in Anspruch zu nehmen, reicht eine Registrierung innerhalb dieses Zeitraums.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
08.09.15 09:31 (letzte Änderung)
Technische Daten

66 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:13
22:14
22:07
19:35
19:34
21.9.
20.9.
Advertorials
Artikel
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
23.08. Xerox C235 und C230: Einfache Farblaser mit Druckwerk von Lexmark
05.08. HP Firmware 2127A: "Wichtiges Sicherheitsupdate" für Pagewide-​Drucker setzt Scan-​to-​Email außer Gefecht
05.08. IDC-​Studie Druckvolumen 2021: Mehr gedruckt Seiten in 2021 erwartet -​ bei rückläufigem Trend
03.08. EP 1 536 297 B1: Canon verliert Patent zur Aufbereitung von Tonerkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 667,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 249,80 €1 Epson Ecotank ET-2810

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 569,58 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 216,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,23 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 799,00 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 294,60 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 315,27 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen