1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Drucker
  6. Test: Lomond Evojet Office

Test: Lomond Evojet Office: Ausstattung, Bedienung und Papierhandling


Die Ausstattung

Bei einem Tintendrucker, der in der Anschaffung schon mit fast 1.000 Euro (UVP) zu Buche schlägt, erwartet man eine umfangreiche Ausstattung und Erweiterungsmöglichkeiten. Nicht so beim Evojet Office, der essentielle Ausstattungsmerkmale vermissen lässt.

Serienmäßig gibt es eine USB- und Netzwerkschnittstelle, ein Papierfach für 250 Blatt und einen manuellen Einzelblatteinzug. Ein Duplexer fehlt, obwohl der mittlerweile in fast jedem billigen Tintendrucker enthalten ist. Auch weitere Papierfächer für einen größeren Papiervorrat fehlen. Denn beim Drucktempo von 60 Seiten ist das Papierfach in nur vier Minuten leergedruckt.


Für zusätzlichen Platzbedarf sorgt ein externes Netzteil, dass den Evojet mit Strom versorgt. Der wuchtige Stromspender misst rund 20 Zentimeter in der Länge und acht Zentimeter in der Breite. Zudem verursachte das Netzteil von unserem Testgerät ein Fiepsen, das bei ruhigen Umgebungsgeräuschen und eingeschaltetem Drucker deutlich wahrnehmbar ist.


Die Bedienung

Das Bedienfeld des Evojets ist rechts neben der Papierausgabe platziert und übersichtlich aufgeteilt. Neben dem Anschalter gibt es eine Taste, um Druckaufträge am Gerät abzubrechen und eine weitere, um beispielsweise eine neu eingesetzte Tintenpatrone zu bestätigen. Zusätzlich zeigen verschiedene LEDs am Gerät an, welcher Fehler vorliegt.

Oberhalb der drei Tasten hat der Hersteller Status-LEDs für die Tintenpatronen installiert. Dabei signalisiert ein dauerhaftes leuchten eine fast leere Tintenpatrone, blinkt die LED, muss man den Tintenbehälter austauschen.

Der Druckertreiber präsentiert sich schlicht und aufgeräumt und ist nach kurzer Eingewöhnungsphase leicht zu bedienen. Eine Startseite, die die wichtigsten Funktionen auf einem Blick darstellt, gibt es indes nicht.


Das Papierhandling

In die Papierkassette kann man laut Evojet-Datenblatt Papier bis zu einem Gewicht von 120 g/m² einlegen. Für Medien bis zu 280 g/m² gibt es einen manuellen Einzelblatteinzug an der Geräterückseite. Um damit bequem hantieren zu können, sollte der Drucker auch von hinten zugänglich sein.

Ein Nachteil ist die Tatsache, dass beim Druck aus dem hinteren Einzug das schnelle Drucktempo des Evojets auf der Strecke bleibt. Große Druckaufträge auf schwerem Papier sind daher kaum zu bewältigen, da man jedes Blatt einzeln in die Zuführung füttern muss. Im Test konnte das Gerät zwar Papier mit einer Grammatur von 210 g/m² aus der Kassette einziehen, je nach Papiersorte wird der korrekte Einzug aber zum Glücksspiel. Hinzu kommt, dass man für alle Formate kleiner A4 den Einzelblatteinzug verwenden muss, da sich die Kassette beispielsweise nicht auf die Größe von Umschlägen oder A5-Papier einstellen lässt.

In das Papierausgabefach sollen laut Datenblatt 125 Blatt passen. Im Labor haben wir aber festgestellt, dass 250 Blatt in die Ausgabe passen. Allerdings nur, wenn sich das Papier nicht wellt und plan in der Ausgabe liegt. Möchte man keine Unordnung in der Ausgabe riskieren, sollte man sich an die Herstellerangabe von 125 Blatt Normalpapier halten. In Verbindung mit der zu kleinen Papierkassette bedeutet das für große Druckaufträge, dass man ständig am Gerät bleiben muss, um alle zwei Minuten die Papierausgabe auszuräumen und um alle vier Minuten die Papierkassette nachzufüllen.

24.02.12 07:18 (letzte Änderung)
1Erster Tintensprinter mit Memjet-Technologie
2Ausstattung, Bedienung und Papierhandling
3Verbrauchsmaterialien und Druckkosten
4Das Drucktempo im Vergleich
5Textdruck: Qualität und Tempo
6Grafikdruck: Qualität und Tempo
7Fotodruck: Qualität und Tempo
8Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
Technische Daten & Testergebnisse

22 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:42
15:00
14:59
14:56
14:41
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.01. Epson Ecotank ET-​M1100-​Serie, ET-​M2100-​Serie und ET-​M3100-​Serie: Weitere Monochrom-​Tintentank-​Drucker von Epson
08.01. Canon Pixma TS705: Pixma-​Fotodrucker soll in kleine Büros vordringen
08.01. Epson "Unbegrenzt drucken": Zwei Jahre lang "keine Folgekosten"
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-M3180

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 99,85 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M1140

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M1180

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

ab 194,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,91 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 388,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,02 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 125,27 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen