1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test SW-Laserdrucker: HP Laserjet P2055dn

Test SW-Laserdrucker: HP Laserjet P2055dn: Druckqualität- und -tempo

Seite « Erste« vorherigenächste »

Druckqualität und -tempo Fotodruck


Druckerchannel prüft jeden Drucker mit 13 Testdateien, mit denen wir Geschwindigkeit und Druckqualität testen.

Zum Test der Fotodruckqualität schickt Druckerchannel ein A4-großes Foto im TIF-Format zum Drucker. Das Foto misst 2.362 x 3.307 Pixel und ist 11.627 KByte groß.

Eine komprimierte JPG-Version dieses Fotos (Bild rechts) erhalten Sie als Testdokument. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen Testbericht schreiben.

Das Foto gibt Druckerchannel auf herkömmlichem Kopierpapier mit höchster Auflösung aus. Klicken Sie die unten abgebildeten Ausschnitte an, um sie in Originalgröße zu sehen.

Fotodruck: Qualität

Die Ausdrucke sind etwas blass, aber von recht hoher Detailtreue. Im Treiber selbst sind Veränderungen von Helligkeit und Kontrast nicht möglich, doch in der Toolbox lässt sich zum Beispiel die Druckdichte verändern. Einfacher geht das mit fast jedem gängigen Grafikprogramm.

Fotodruck: Tempo

Das Testgerät gibt das Foto in höchster Qualität (Prores 1200, 180 lpi) nach 18,4 Sekunden aus, das ist noch zufriedenstellend. Bei allen getesteten S/W-Lasern der Mittelklasse liegt diese Zeit zwischen 13 und 65 Sekunden, im Mittel bei etwa 22 Sekunden.

Druckqualität und -tempo Grafikdruck


Aus Corel-Draw muss jeder Testkandidat eine A4-große Vektorgrafik drucken. Auf der Seite befinden sich verschiedene Grafikelemente, an denen sich die Grafikdruckqualität eines Druckers besonders gut beurteilen lässt.

Eine gezippte Version dieser Grafik erhalten Sie als Testdokument. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen eigenen Testbericht schreiben und veröffentlichen.

Die Grafik gibt Druckerchannel jeweils auf herkömmlichem Kopierpapier in hoher Qualität aus.

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergallerie zu öffnen.

Grafikdruck: Qualität

Der Ausdruck der Grafik ist sehr ordentlich, der Strahlenkranz zeigt aber deutliche Moiré-Fehler.

Der Grauflächen-Test

Monochrom-Laser können nur Schwarz und keine Grautöne drucken. Daher müssen die Geräte rastern, um verschiedene Grautöne zu simulieren. Der Grauflächentest deckt die Schwächen eines Geräts auf: Streifen, Flecken oder nicht homogene Flächen.

Der Laserjet P2055dn druckt die Graufläche dunkel und etwas verwaschen.

Klicken Sie eines der Bilder an, um die Bildgallerie zu öffnen und die Grauflächen in Originalgröße zu sehen.

Der 2-Punkt-Schrift-Test

Das unten abgebildete Wort "Druckerchannel" hat das Testgerät in einer Größe von 2 Punkt (etwa 0,5 Millimeter Buchstabenhöhe) aufs Papier gedruckt. Das vollständige Wort ist 5 Millimeter lang. Mit bloßem Auge ist Text in dieser Größe kaum lesbar. Vor allem für Beschriftungen in technischen Zeichnungen sind sehr kleine Schriftgrößen wichtig.

Die Schrift ist noch recht scharf gedruckt, die Lesbarkeit unter einer Lupe ist gut.

Grafikdruck: Tempo

Das Testgerät gibt die Grafik in höchster Qualität (Prores 1200, 180 lpi) nach 17 Sekunden aus. Bei allen getesteten S/W-Lasern der Mittelklasse liegt diese Zeit zwischen 11 und 26 Sekunden, im Mittel bei etwa 15 Sekunden.


Druckqualität und -tempo Textdruck

Um die Textqualität zu prüfen, schickt das Testlabor ein Textdokument in drei Modi zum Drucker:

  • Normalmodus (keine Veränderung im Treiber)
  • Schnelldruck (niedrigste Auflösung / S/W-Druck)
  • Höchste Qualität (höchste Auflösung)

Unter einem Mikroskop fotografiert Druckerchannel mit einer Spezialkamera den Buchstaben "a" in 11 Punkt mit einer rund 30fachen Vergrößerung ab.

Beim Schnelldruck, zum Beispiel mit eingeschaltetem Tonersparmodus, wird unter dem Mikroskop deutlich, wie stark die Testgeräte tatsächlich am Tonerauftrag sparen.

Druckqualität Textdruck

Im Entwurfsmodus druckt das Testgerät mit deutlich geringerem Tonerauftrag. Das ist schon mit bloßem Auge zu erkennen. Trotzdem ist die Schrift noch gut und ohne Anstrengung lesbar. Die Textdruckqualität ist insgesamt sehr gut.

Drucktempo Textdruck

Die erste Druckseite liegt nach gut sieben Sekunden recht flott in der Ablage. Und mit gemessenen 35,8 Seiten pro Minute im Kopiermodus sucht der P2055dn in der Mittelklasse in Sachen Tempo vergeblich nach seinesgleichen. Das gilt auch für das Testdokument Business.doc im Normal- und Entwurfsmodus.

Der "Quiet Mode" (geräuscharmer Druck) ist aus Sicht des Labors eher eine Spielerei. Wer schafft sich einen schnellen Drucker an, nur um ihn damit auf das halbe Tempo abzubremsen?

Die Geschwindigkeit im automatischen beidseitigen Druck (Duplexdruck) ist vergleichweise langsam, der Duplexdruck mit zugeschaltetem "Quiet Mode" mit 5,5 Seiten pro Minute ist eine Zumutung.

Drucktempo Textdruck HP Laserjet P2055er-Modelle
HP Laserjet P2055d, -dn, -x
Drucktempo
(Herstellerangabe)
33,0 ppm
Drucktempo
(von DC gemessen)
35,8 ppm
Drucktempo "Quiet Mode"
(von DC gemessen)
16,6 ppm
Drucktempo Duplexdruck
(von DC gemessen)
9,5 ppm
Drucktempo Duplexdruck
"Quiet Mode"
(von DC gemessen)
5,5 ppm
Business.doc
Entwurfsqualität
25,0 ppm
Business.doc
Normale Qualität
23,8 ppm
Business.doc
Beste Qualität
11,2 ppm
Erste Druckseite7,4 Sekunden
© Druckerchannel (DC)
28.11.08 13:55 (letzte Änderung)
1S/W-Laser mit Lautstärkeregler
2Die Ausstattung: Papier, Anschlüsse, Bedienung
3Das Verbrauchsmaterial
4Die Druckkosten
5Druckqualität- und -tempo
Technische Daten & Testergebnisse

115 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:32
15:42
15:18
14:12
10:10
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen