Das KYOCERA Klimaschutzprojekt
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Epson verdoppelt Düsenanzahl beim Piezodruck

Epson verdoppelt Düsenanzahl beim Piezodruck: Neue Dünnschicht-Piezoelemente

von Ronny Budzinske

Ende März hat Epson in Japan angekündigt, neue Piezdruckköpfe mit einer höheren möglichen Düsendichte entwickelt zu haben.


Epson Druckköpfe geben Tintentropfen mit Hilfe des Piezoeffektes aus. Dabei legt die Druckerelektronik Spannung an ein Piezoelement an, welches sich unmittelbar verformt und diese Bewegung an eine Tintenkammer weitergibt. Die Ausgabe der Tintentropfen erfolgt also mechanisch.

Je nach Spannungsstärke lässt sich die Verformung des Piezoelements regulieren, wodurch verschiedene Tropfengrößen möglich sind. Bei aktuellen Epson-Geräten (z.B. R265) sind das fünf verschiedene Größen von 1,5 bis 22 Picoliter.

Druckköpfe von HP oder Canon arbeiten dagegen auf thermischer Basis (Bubble-Jet). Im Düsenkanal erhitzt ein winziger Widerstand die Tinte in sekundenbruchteilen, bis eine Dampfblase entsteht. Die drückt einen Tintentropfen aus der Düse. Eine Veränderung der Tröpfchengröße ist mit diesem Verfahren nicht ohne weiteres möglich.

Bei Epson ist es aufgrund der relativ aufwändigen Piezotechnik nicht ohne weiteres möglich, die Anzahl der Düsen zu erhöhen. So weisen zu kleine Piezoelemente unter Spannung eine nicht ausreichende Verformung auf, um Tintentropfen aus den Düsenöffnungen zu schleudern. Bisher lag die Grenze bei einem Düsenabstand von 1/180 Zoll (1 Zoll entspricht 2,54 cm). Zum Vergleich: Beim Bubble-Jet-Verfahren ist derzeit ein Düsenabstand von 1/600 Zoll, durch zwei zueinander versetzte Düsenreihen sogar bis zu 1/1200 Zoll möglich. So arbeitet der HP Officejet Pro K550 mit 1.056 Düsen je Farbe bei konstanter Tropfengröße.

Dünnschicht-Piezoelemente

Bei der von Epson entwickelten neuen Druckkopfgeneration ist der Düsenabstand halbiert - es lassen sich also doppelt soviele Düsen auf derselben Fläche unterbringen.

Möglich wird dies durch neue Piezoelemente, welche dünner (siehe folgende Grafik) und wirkungsvoller sein sollen, als die bisherigen. So erzeugen die neuen Elemente deutlich mehr Hub, welcher nötig ist, um die Tinte aus der Düse austreten zu lassen.

Rechenbeispiele

Eine höhere Dichte von Düsen beeinflusst das Drucktempo. So lassen sich die hohen, vom Hersteller versprochenen Auflösungen nur erreichen, indem sich der Druckkopf mehrmals über den Druckbereich bewegt und dabei jeweils minimal versetzt wird. Weist beispielsweise ein Druckkopf eine Dichte von 180 Düsen pro Zoll auf, muss er sich acht mal über jeden Bildbereich bewegen, um eine Auflösung von (5.760 x ) 1.440 dpi zu erreichen.

Druckköpfe im Vergleich
Epson R800NEU
(1 Reihe)
NEU
(2 Reihen)
HP K550
Tropfengrößevariabelvariabelvariabelfix
Druckkopfgröße1 Zoll1 Zoll1 Zoll0,85 Zoll
Düsenabstand1/180 Zoll1/360 Zoll1/720 Zoll
(2 Reihen)
1/1.200 Zoll
(2 Reihen)
Bewegungen
beim Schnelldruck
1x
(180 dpi)
1x
(180 dpi)
1x
(180 dpi)
1x
(300 dpi)
Bewegungen
beim Normaldruck
2
(360 dpi)
1x
(360 dpi)
1x
(360 dpi)
1x
(600 dpi)
Bewegungen
beim Grafikdruck
4x
(720 dpi)
2x
(720 dpi)
1x
(720 dpi)
1x
(1.200 dpi)
Bewegungen
bei höchster Auflösung
8x
(1.440 dpi)
4x
(1.440 dpi)
2x
(1.440 dpi)
2x
(2.400 dpi)
© Druckerchannel (DC)

Epson will noch im April 2007 mit der Massenproduktion starten. Wann die neuen Druckköpfe in Tintendruckern der Stylus-D- oder Stylus-Photo-R-Serie anzutreffen sind, ist noch nicht bekannt.

weitere Informationen

26.02.08 14:09 (letzte Änderung)

18 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:13
22:14
22:07
19:35
19:34
21.9.
20.9.
Advertorials
Artikel
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
23.08. Xerox C235 und C230: Einfache Farblaser mit Druckwerk von Lexmark
05.08. HP Firmware 2127A: "Wichtiges Sicherheitsupdate" für Pagewide-​Drucker setzt Scan-​to-​Email außer Gefecht
05.08. IDC-​Studie Druckvolumen 2021: Mehr gedruckt Seiten in 2021 erwartet -​ bei rückläufigem Trend
03.08. EP 1 536 297 B1: Canon verliert Patent zur Aufbereitung von Tonerkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 667,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 249,80 €1 Epson Ecotank ET-2810

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 569,58 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 216,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,23 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 799,00 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 294,60 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 315,27 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen