1. DC
  2. Mein DC
3/10

Franz Hochstetter

Mac OS, Ethernet, Android

Zwischenbericht

Welche Erfahrungen und Eindrücke konnten in den vergangenen drei Monaten mit dem Ecotank gemacht werden?

Bilder vom Tester (1)

Zuverlässigkeit

Wie zufrieden sind Sie mit der allgemeinen Zuverlässigkeit des Druckers bisher?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Color Laserjet Pro CP1525n?

Verbrauch

Welchen Eindruck haben Sie vom bisherigen Tintenverbrauch?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Color Laserjet Pro CP1525n?

Zufriedenheit

Wie zufrieden sind Sie mit dem Drucker insgesamt?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Color Laserjet Pro CP1525n?

Druckverhalten

Hat sich Ihr Druckaufkommen durch den Einsatz des Ecotank-Druckers in der letzten Zeit geändert?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Meine Meinung

In den folgenden drei Feldern haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen mit dem Testgerät, die Ihnen den letzten Monaten aufgefallen sind, zu teilen.

Was fällt Ihnen (stichpunktartig) positiv zum Epson Ecotank ET-4550 in diesem Themenkomplex auf?

  • dank günstiger Tintenpreise kann man auch eimal "Unnötiges" ausdrucken
  • Scanner bringt gute Bilder auf die Festplatte

Was fällt Ihnen (stichpunktartig) negativ zum Epson Ecotank ET-4550 in diesem Themenkomplex auf?

  • billiger Gesamteindruck
  • Scansoftware verweigert des Öfteren den Dienst
  • unzureichender Papiervorrat
  • nur ein Papierfach
  • Druckqualität
  • hohe "Durchfeuchtung" normalen Druckerpapieren
  • Streifen auf Papier - Druckköpfe verstopft?!?
  • Transport des Druckers?

Welche ausführlichen Erfahrungen mit dem Epson Ecotank ET-4550 zum aktuellen Themenkomplex haben Sie gemacht?

"Wunderbar, drucken was das Zeug hält. ohne auf Tintenkosten achten zu müssen - oder ob des rasch fallenden Tintenstandes ständig ein schlechtes Gewissen haben zu müssen."

Das war mein erster Gedanke im Hinblick auf den Epson ET-4550. Und wirklich: Dank des mehr als großzügig bemessenen Tintenvorrats sind schnelle (will heißen: Nicht unbedingt notwendige oder gar recht überflüssige) Ausdrucke kein Problem mehr. Gefreut habe ich mich auch auf den integrierten Scanner, nachdem mein externer Epson-Scanner plötzlich keinen Mucks mehr tat. Und mit dem Scanbild bin ich auch wirklich zufrieden - zumal die Scanqualität auch bei niedriger Auflösung um 300dpi herum meinen Anforderungen genügt.

Die Tintenpatronen sind nach nunmehr 1000 gedruckten Seiten noch zu ⅘ (schwarz, Magenta und gelb) - bzw. bei Cyan noch etwas mehr - gefüllt. Da eine Tintenbefüllung für etwa 5500 Seiten durchhalten müsste, um auf die versprochenen 11 000 Seiten zu kommen, liegt der Epson hier recht gut, zumal viele der gedruckten Seiten deutlich mehr Tintenauftrag aufweisen (durch Bilder, Grafiken, etc.). Das Versprechen der gewaltigen Ausdauer scheint also deutlich mehr als nur ein Werbegag zu sein.

So weit, so gut. Doch dann beginnt schon meine Mängelliste im Hinblick auf den Drucker - und diese ist deutlich länger: Denn wie schon mehrmals beschrieben, bleibt der Eindruck des Geräts billig - sowohl im Hinblick auf Ausstattung (mit dem fehlenden Duplexeinzug, einem größeren Display, leichteren Konfigurationsmöglichkeiten oder dem dünnwandigen Plastikgehäuse) als auch auf Druckqualität.

Letztere finde ich unbefriedigend, da das Druckbild auf meinem normalen Druckpapier (es handelt sich dabei um ein günstiges Druckerpapier und kein spezielles, hochpreisiges Tintenstrahlpapier) viel zu matt wird. Statt leuchtender Farben wirkt jeder Ausdruck wie mit einem Grauschleier versehen. Besonders im Vergleich zum Laserausdruck mit seinen leuchtenden, glänzenden Farben fällt dies unangenehm auf. Und auch Bekannten fiel diese Farbmattigkeit sofort ins Auge. Die hohe Feuchtigkeit, die insbesondere doppelseitige Farbausdrucke aufweisen und durch die normales 80g-Papier schnell wellig wird, ist Tintenstrahldruckern wohl systemimmanent.

Dass bei einem auf größeres Druckvolumen ausgelegten Drucker ein größeres Papierfach (für mindestens 250, besser 500 Blatt) sowie ein zweiter Einzug für andere Formate Standard sein sollte, muss ich ebenfalls nochmals anmerken.

Ansonsten hat sich seit den letzten Reviews wenig getan. Neu ist, dass der Scannertreiber sich nach einem der doch recht zahlreichen Updates vom Drucker aus (wieder einmal) nicht aktivieren lässt. Somit muss jeder Scanvorgang vom Mac aus angestoßen werden.

Daneben fiel auch der Einzelblatteinzug in den letzten Wochen ab und an durch schiefes Einziehen der Vorlagen auf, was dann zu lästigen Papierstaus führte.

Extrem nervig empfand ich jedoch, dass Ausdrucke plötzlich Streifen aufwiesen - obwohl der Drucker ja fast neu ist und die Tinte mit Sicherheit keine Zeit zum Eintrocknen hatte! Auf der ersten Testseite (siehe beigefügter Scan) war dann auch eine Fehlstelle im Bereich der schwarzen Tinte erkennbar. Daher: Druckkopfreinigung angestoßen - und wenige Minuten später war das Problem beseitigt.

Dafür zeigte der erneute Testausdruck nun eine Fehlstelle im Magenta-Berich. Reinigung nochmals gestartet - nun war der Fehler wieder bei Schwarz. Anschließend fiel auch noch ein Ausfall bei der gelben Tinte auf - bis nach FÜNFmaliger Reinigung hintereinander erst einmal wieder Ruhe einkehrte.

Was bleibt, ist ein ungutes Gefühl - und feine schwarze Streifen alle 1,5 cm, mit denen der Drucker seit einigen Tagen Grafikausdrucke "verziert".

Qualitativ ist der Epson also eher Vieldruckern zu empfehlen, bei denen die Druckqualität keine allzu große Rolle spiel - und die auch keinen unverwüstlichen, erdbebensicheren Druck-Klotz suchen. Glücklich werden kann man dank der niedrigen Druckkosten damit sicher - aber man muss sich immer im Klaren sein, dass der Kaufpreis größtenteils in Tinte investiert wird - und die Qualität eben in der Einstiegsklasse verbleibt.

Zum Schluss: Was mich fraglich stimmt ist, wie man den Epson transportiert (z. B. bei Umzug o. ä.). Denn in der Anleitung wird extra darauf hingewiesen, dass dabei die Tintentanks auslaufen könnten...

Mein Zwischenfazit mit dem Epson Ecotank ET-4550 bisher.

Leider finde ich die Qualität des Ausdrucks (matte, wenig leuchtende Farben...) enttäuschend. Preisbewusste Käufer mag dafür die hohe Tintenreichweite hinwegtrösten.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:28
21:34
20:29
19:08
18:52
11.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Color Laserjet Enterprise MFP M776dn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 187,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,13 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 197,84 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 437,85 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 179,57 €1 Epson Ecotank ET-4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 361,30 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 65,16 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 223,46 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen