1. DC
  2. Mein DC
5/10

Markus Gramsch

Windows 7, Wlan, Android

Aufstellung, Erstbefüllung & Installation

Packen Sie das Gerät aus, schließen Sie es an, befüllen Sie die Tintentanks und machen Sie sich mit dem Treiber und der beigelegten Software vertraut.

Meine Konfiguration

Geben Sie an, mit welcher Schnittstelle Sie den Drucker mit Ihrem Netzwerk oder Computer verbunden haben und mit welchem Betriebssystem Sie arbeiten. Bevorzugt wird eine Netzwerkintegration.

Wie haben Sie den Epson Ecotank ET-4550 mit Ihrem Computer verbunden?

Mit welchem Betriebssystem werden Sie den Epson Ecotank ET-4550 überwiegend testen?

Mit welchem Betriebssystem ist Ihr Smartphone für Tests ausgerüstet?

Statistik über der vergangenen 12 Monate

Wie haben Sie Ihren Vergleichsdrucker im vergangenen Jahr benutzt?

Mit welchen Verbrauchsmaterialien haben Sie den HP Photosmart 5520 verwendet?

Wie oft haben Sie beim HP Photosmart 5520 oder dessen Vorgänger - grob geschätzt - Patronen getauscht?

15

Auspacken, Verbinden & Softwareinstallation

Wie gut ließ sich der Drucker auspacken, installieren und mit dem PC verbinden?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Photosmart 5520?

(Erst-) Befüllung der Tintentanks

Wie lief die Erstbefüllung der Tintentanks ab? Die Initialisierung kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, fällt aber bei späteren Befüllungen weg. Zum Lieferumfang gehören zwei Tintenbehälter je Farbe. Jeweils ein kompletter Behälter (140 ml Schwarz und 3 x 70 ml je Farbe) kann vollständig vom Drucker aufgenommen werden.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Benutzung des Treibers (erster Eindruck)

Öffnen Sie den Druckertreiber - sind alle nötigen Einstellmöglichkeiten vorhanden und finden Sie sich im Treiber zurecht?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Photosmart 5520?

Meine Meinung

In den folgenden drei Feldern haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen mit dem Testgerät zum Themenkomplex "Aufstellung, Erstbefüllung & Installation" frei zu formulieren.

Was fällt Ihnen (stichpunktartig) positiv zum Epson Ecotank ET-4550 in diesem Themenkomplex auf?

  • Direktes Einfüllen von Tinte, keine konventionellen Patronen notwendig
  • Im Vergleich zu anderen Druckern ein sehr leichtes Gerät

Was fällt Ihnen (stichpunktartig) negativ zum Epson Ecotank ET-4550 in diesem Themenkomplex auf?

  • Personen mit zitternden Händen werden Probleme beim Einfüllen der Tinte haben
  • Ein Anschlusskabel für den Fax-Betrieb ist nicht Teil des Lieferumfangs
  • Das gesamte Setup dauert insgesamt rund eine Stunde, die Softwareaktualisierung "dreht sich im Kreis"

Welche ausführlichen Erfahrungen haben Sie mit dem Epson Ecotank ET-4550 zum aktuellen Themenkomplex gemacht?

Der erste Eindruck
Das Auspacken an sich gestaltete sich einfach und übersichtlich. Die Tintenflaschen sind sauber vakuummiert verpackt, der Drucker ohne viel Schnick-Schnack sicher im Karton gelagert. Der Vorgang des Auspackens dauerte insgesamt rund 5 Minuten, zwei Styropor-Blöcke, eine Folie und viele blaue Klebestreifen zur Transportfixierung waren schnell entfernt.

Das Aufstellen
Ein geeigneter Ort in der Wohnung war schnell gefunden, der Drucker hat seinen Platz nun neben den anderen beiden im Haus. Die Warnhinweise, dass der Drucker bei Transporten nicht aus der waagerechten Position gebracht werden darf, erscheinen sinnvoll, da die Tintentanks nur mit Gummistöpseln gesichert sind, die keine Verschraubung aufweisen.

Die Erstbefüllung
Bei meinen bisherigen Druckern war es immer ein Leichtes, die Patronen einfach und schnell einzusetzen. Das Einfüllen der Tinte ist dagegen etwas kniffliger. Die Tintenflaschen sind für den Transport bestens geschützt verpackt: Erst die Vakuumfolie auftrennen, dann die Deckelspitze abknicken, den Deckel abschrauben, die Siegelfolie abziehen, den Deckel wieder aufschrauben und dann die Tinte in den Behälter füllen. Besonders gut: Die Gummistöpsel, welche die Tintentanks verschließen, sind am Drucker befestigt und haben eine feste Ablage für die Befüllung. Es kann also nichts verloren gehen. Aber Achtung: Menschen mit zitternden Händen werden Probleme haben, ohne große Sauereien die Tinte einzufüllen. Vorsicht ist auch am Ende eines Füllvorgangs zu wahren, da am Schluss die Spitze der Flasche unter den Tintenspiegel eintaucht. Wenn man nun zu feste drückt, spritzt durch ausgeblasene Luft die Tinte in alle Richtungen. Die Idee jedoch, Tinte in den Drucker zu füllen, anstatt kostenintensive Patronen zu nutzen, wirkt direkt genial.

Die Installation
Weniger genial jedoch, dass es bis zum Druck der ersten Seite weit mehr als 45 Minuten braucht. Nach dem Befüllen der Tintentanks startet ein etwa 20-Minütiges Programm zum Füllen des Tintensystems. Anschließend konnte ich den Drucker mit dem heimischen WLAN verbinden Die Treiber-CD habe ich eingelegt; die notwendige Software war verständlich und leicht zu installieren. Wenn man nicht alle Optionen mitinstallieren will, wird die Software ein wenig störrisch und testet nach jeder Teilinstallation erneut, ob man nicht noch weitere Teile des Paketes installieren will. Sehr gut gelöst wiederum ist der Hinweis in der Schnellstartanleitung, dass Computer ohne CD/DVD-Laufwerk auf der Epsonseite die benötigte Software zum Download zur Verfügung haben. Die beworbene Seite ist im Aufbau sehr verständlich und übersichtlich, sodass auch das Netbook schnell an den Drucker angebunden werden konnte. Die Handys des Hauses und das Tablet sind auch auf den Drucker eingestellt. Nach einem kurzen Test der Epson-eigenen Druckapp habe ich mich aber dazu entschieden, die Geräte über Googles Cloudprint anzuschließen. damit ich schnell und einfach auf gewohntem Wege von den Geräten ausdrucken kann.

E-Mail-Druck und Cloud-Scan
Nachdem dies alles abgeschlossen war, fehlte nur noch die Einstellung des automatisierten Drucken von E-Mails und das Scannen in die Cloud. Zum Drucken von E-Mails muss zunächst eine weitere Software installiert werden, um den Drucker darauf vorzubereiten. Danach soll ein Benutzerkonto bei Epson angelegt werden, was in wenigen unkomplizierten Schritten erledigt ist. Das Abfragen persönlicher Daten beschränkt sich auf die E-Mail-Adresse und ein persönliches Passwort für den Service. Eine neue, einfachere E-Mail-Adresse als die autmatisiert vorgegebenene ist schnell eingerichtet und getestet. Problemlos druckt der Drucker nun eingehende Mails aus, mitsamt Anhängen.

Für den Cloud-Scan-Service habe ich das Epson-Benutzerkonto mit wenigen Klicks mit der Dropbox verbunden. Ein erster Test dessen leif auch problemlos durch, das gescannte Dokument landete umgehend im örtlichen Dropbox-Ordner.

Mein Fazit mit dem Epson Ecotank ET-4550 zum aktuellen Themenkomplex in einem Satz.

Wenig Müll, handliche Einrichtung - nur das Setup (insbesondere das Laden der Tinte) dauert ein Wenig zu lang.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:14
14:13
13:11
11:13
11:12
MMontagsgerätchampagnierle
10:33
18:56
Druckerproblem Gast_52931
14.11.
14.11.
Folien-Laserdrucker mladen66
12.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 187,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,13 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,43 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,37 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  HP Color Laserjet Enterprise MFP M776dn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 65,16 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,53 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 69,99 €1 Canon Pixma TS5350

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen