1. DC
  2. Mein DC
4/10

Ludger Wenzelides

Windows 10, Ethernet, (Windows Phone)

Aufstellung, Erstbefüllung & Installation

Packen Sie das Gerät aus, schließen Sie es an, befüllen Sie die Tintentanks und machen Sie sich mit dem Treiber und der beigelegten Software vertraut.

Meine Konfiguration

Geben Sie an, mit welcher Schnittstelle Sie den Drucker mit Ihrem Netzwerk oder Computer verbunden haben und mit welchem Betriebssystem Sie arbeiten. Bevorzugt wird eine Netzwerkintegration.

Wie haben Sie den Epson Ecotank ET-4550 mit Ihrem Computer verbunden?

Mit welchem Betriebssystem werden Sie den Epson Ecotank ET-4550 überwiegend testen?

Mit welchem Betriebssystem ist Ihr Smartphone für Tests ausgerüstet?

Statistik über der vergangenen 12 Monate

Wie haben Sie Ihren Vergleichsdrucker im vergangenen Jahr benutzt?

Mit welchen Verbrauchsmaterialien haben Sie den HP Officejet Pro 8500A Plus A910g verwendet?

Wie oft haben Sie beim HP Officejet Pro 8500A Plus A910g oder dessen Vorgänger - grob geschätzt - Patronen getauscht?

4

Auspacken, Verbinden & Softwareinstallation

Wie gut ließ sich der Drucker auspacken, installieren und mit dem PC verbinden?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Officejet Pro 8500A Plus A910g?

(Erst-) Befüllung der Tintentanks

Wie lief die Erstbefüllung der Tintentanks ab? Die Initialisierung kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, fällt aber bei späteren Befüllungen weg. Zum Lieferumfang gehören zwei Tintenbehälter je Farbe. Jeweils ein kompletter Behälter (140 ml Schwarz und 3 x 70 ml je Farbe) kann vollständig vom Drucker aufgenommen werden.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Benutzung des Treibers (erster Eindruck)

Öffnen Sie den Druckertreiber - sind alle nötigen Einstellmöglichkeiten vorhanden und finden Sie sich im Treiber zurecht?

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Epson Ecotank ET-4550?

Wie schlägt sich der Epson Ecotank ET-4550 im Vergleich mit dem HP Officejet Pro 8500A Plus A910g?

Meine Meinung

In den folgenden drei Feldern haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen mit dem Testgerät zum Themenkomplex "Aufstellung, Erstbefüllung & Installation" frei zu formulieren.

Was fällt Ihnen (stichpunktartig) positiv zum Epson Ecotank ET-4550 in diesem Themenkomplex auf?

  • leicht, besonders im Gegensatz zum HP Officejet Pro 8500A Plus A910g
  • Einrichtung ist gut beschrieben mit der beiliegenden CD
  • relativ kompakt für ein AiO-Gerät, wieder besonders im Gegensatz zu meinem bisherigen Drucker
  • die Platzierung der Tintentanks ist sehr gut gelöst, deutlich besser, als mein selbst installiertes CISS beim HP Officjet
  • die Befüllung der Tintentanks mit den mitgelieferten Vorratsflaschen ist wirklich einfach und deutlich komfortabler, als mit einem selbst installierten CISS (da hantiert man mit Spritzen herum)
  • Druckertreiber sehr umfangreich und mit sinnvollen Voreinstellung
  • Scannertreiber ist ebenfalls sehr umfangreich und macht einen guten Eindruck
  • Gerät im Ruhezustand vollkommen leise
  • Verarbeitung des Gerätes (bis auf die Papierablage) sieht gut aus und machte einen hervorragenden Eindruck
  • ich finde es sehr mutig von Epson, sozusagen ein CISS für die eigenen Drucker anzubieten und dann auch noch die Originaltinte zu äußerst günstigen Preisen zu verkaufen

Was fällt Ihnen (stichpunktartig) negativ zum Epson Ecotank ET-4550 in diesem Themenkomplex auf?

  • man bekommt auf jeden Fall etwas Tinte auf die Finger, also immer schön vorsichtig mit den Tintenflaschen!
  • es sollte in der Anleitung ("Hier starten") erwähnt werden, dass beim ersten Befüllen deutlich über den Eichstrich befüllt wird
  • der Bildschirm ist deutlich zu klein und das ganze Bedienfeld sieht etwas altmodisch aus
  • Touchscreen, vielleicht mit einem separaten Nummernfeld fürs Fax, sollte Standard sein
  • Papierfach viel zu klein (nur 150 Blätter), da erwarte ich von einem Business-Drucker deutlich mehr
  • Papierablage (der gedruckten Seiten) sieht mir etwas klapprig aus, mal sehen, wie sich das entwickelt

Welche ausführlichen Erfahrungen haben Sie mit dem Epson Ecotank ET-4550 zum aktuellen Themenkomplex gemacht?

Einrichtung insgesamt: Die Druckereinrichtung ist für ein doch relative komplexes System (aufgrund der separaten Tintenflaschen) sehr einfach und wenn man sich an die Anleitung auf der CD hält, sollte es keine Probleme geben. Die Einbindung ins Netzwerk (LAN oder WLAN) ist einfach zu bewerkstelligen, ebenso die Installation der Drucktreiber. Der Drucker ist danach einfach zu bedienen und hat sinnvolle Einstellungen im Druckertreiber.

Erstbefüllung mit Tinte: Hierbei muss man schon konzentriert vorgehen, um sich nicht mit Tinte einzuschmieren. Die Flaschen müssen vorsichtig geöffnet werden und als erstes muss man die Kappe abschrauben, um den eigentlichen Flaschenverschluss zu entfernen (wie bei einer Ketchupflasche). Wenn man dann die Flaschenspitze in die Öffnung "bugsiert" kann es schon mal spritzen, besonders, wenn die Flaschen sehr voll sind. Durch schnelles Arbeiten kann man das aber verhindern. Hat man diese Hürde überwunden und die Tanks sind gefüllt, ist der Drucker nach der Befüllung des Tintensystems (dauerst ca. 20 Minuten) und dem Einlegen von Papier, bereit zum Drucken.

Netzwerkeinbindung (LAN)/Installation: Problemlose Auswahl bei der Druckerinstallation, die entsprechenden Treiber werden dann bei der Treiberinstallation eingerichtet. Zuerst wird die neueste Software von der Epson Homepage heruntergeladen. Es werden drei verschiedene Geräte unter "Geräte und Drucker" eingerichtet, einen Drucker, einen Scanner und ein Fax. Über die IP-Adresse des Druckers gelangt man an die sehr ausführlichen Einstellungen über eine ansprechend gestaltete Web-Oberfläche. Hier kann man wirklich jedes kleine Detail separat einstellen und an seine Bedürfnisse anpassen.

Druckertreiber/Update der Software: Der installierte Druckertreiber ist sehr übersichtlich, bietet aber gleichzeitig eine Fülle an Einstellungsmöglichkeiten, die auch zusätzlich als "Vorlagen" gespeichert werden können. Man kann z.B. den Blattversatz angeben, eine Trennseite zwischen den Drucken einfügen, Druckerüberwachungsmeldungen festlegen, usw.. Einzig ist mir bisher aufgefallen, dass man als Druckmedium keine Folie angeben kann, allerdings klappt der Druck über die Normaleinstellungen trotzdem. Daher nehme ich an, dass hier auch ausgefallene Wünsche erfüllt werden können.

Die Software kann man manuell auf Updates überprüfen lassen (aus dem Drucktreiber heraus), aber man kann auch ein Intervall zur automatischen Updateüberprüfung einstellen. Das Update erfolgt dann problemlos.

Scannertreiber: Man kann den Scanner direkt anwählen über die Software "Epson Scan" und hier dann zwischen "Standardmodus", "Büromodus" und "Professioneller Modus" wählen. Entweder man hat dann vielfältige Auswahlmöglichkeiten (Professioneller Modus) oder sie sind entsprechend angepasst und daher eingeschränkt. Dadurch ist ein schnelles Arbeiten möglich, dass sich auf die wesentlichen Einstellmöglichkeiten konzentriert oder aber man benötigt mehr Auswahl und geht dann in den professionellen Modus.

Man kann wahrscheinlich auch aus anderen Programmen direkt drucken, das habe ich aber bisher noch nicht ausprobiert.

Bedienung am Gerät: Hier liegt meine Meinung nach das größte Manko des Druckers. Der Bildschirm ist viel zu klein und nur monochrom mit vier Zeilen grob gerastertem Text. Das sieht aus wie vor zehn Jahren und passt überhaupt nicht zur sonstigen Anmutung des Druckers und des fortschrittlichen Prinzips (nachfüllbare Tintentanks). Ich habe mir einige andere Drucker von Epson angeschaut, und gerade die AiO Geräte, die aktuelle verkauft werden, haben meisten einen Touchscreen. Da verstehe ich die Politik von Epson in dieser Hinsicht überhaupt nicht. Vor allen Dingen, da der ET-4550 zur Zeit (Oktober 2015) um die 500,- € neu kostet. Hier bin ich von meinem Vorgängermodell (HP Officejet Pro 8500A Plus) anderes gewöhnt und der ist schon 5 Jahre alt. Hier sollte Epson auf jeden Fall beim Nachfolger nachbessern.

Die Bedienung an sich ist durchaus logisch, aufgrund der technischen Einschränkungen kommt aber der Komfort zu kurz und oft wird eine Laufschrift angezeigt, das der Platz auf dem monochromen LCD-Display natürlich arg eingeschränkt ist. Das Nummernfeld für das integrierte Faxgerät nimmt sehr viel Platz weg, wird aber wahrscheinlich nur von sehr wenigen Anwendern genutzt, denn wer schickt heute noch Faxe? Ich habe das Faxgerät nicht eingerichtet, da ich dafür wirklich keine Verwendung habe.

Äußerer Eindruck/Platzbedarf: Das Gerät sieht sehr solide aus, bis auf die Papierablage, die man nach vorne herausziehen muss (besteht aus 3 Teilen) und die einen eher klapprigen Eindruck macht. Da hätte eine stabilere Version Not getan. Auch ist das Papierfach mit ca. 150 Blatt Fassungsvermögen viel zu klein. Das wird im Büroalltag nicht weit reichen.

Ein Vorteil sind die Oberflächen des Druckers, die nicht hoch glänzend sind und damit kein Staubmagnet. Der Drucker ist im Betrieb recht leise, man nimmt ihn aber deutlich war. Im Standby-Modus dagegen nicht hörbar. Auch wird der Druckkopf bisher nicht so häufig gereinigt, wie ich das beim HP Officejet Pro 8500A Plus gewohnt war.

Der Platzbedarf hält sich, für ein Gerät dieser Kategorie in Grenzen, ebenso das Gewicht. Beim HP Officejet Pro 8500A Plus hat man deutlich mehr zu schleppen und der Platzbedarf ist auch viel größer. Hier hat Epson wirklich ein kompaktes Gerät entwickelt.

Mein Fazit mit dem Epson Ecotank ET-4550 zum aktuellen Themenkomplex in einem Satz.

Tolles Gerät, welches sich verhältnismäßig schnell einrichten lässt (fast ohne Tintenflecken auf den Händen) und nach der Treiber- und Softwareinstallation sehr gut funktioniert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:38
16:34
15:31
14:36
14:25
08:32
16.11.
14.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 130,14 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 181,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 166,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,96 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 186,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 197,84 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 299,00 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 60,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen